Bandenneutrophile sind bei einem Kind erhöht

Ein wesentlicher Indikator für einen umfassenden Bluttest sind Neutrophile. Neutrophile sind eine der Arten weißer Blutkörperchen, die für ihre Schutzfunktion gegen schädliche Viren und Bakterien bekannt sind..

Wenn daher Neutrophile von der Norm abweichen, ist die Wahrscheinlichkeit des Vorhandenseins der Krankheit beim Kind hoch. Warum werden Neutrophile überschätzt? Was bedeutet die Verschiebung der Leukozytenformel nach links und rechts??

Neutrophile: Was ist das, warum werden sie im Körper benötigt??

Diese Art von weißen Blutkörperchen wird im Knochenmark gebildet. Etwa 1% der Neutrophilen sind im menschlichen Blut enthalten, der Rest konzentriert sich auf Organe. Neutrophile oder neutrophile Granulozyten werden in zwei Gruppen eingeteilt - Stich und Segment. Im ersten Fall ist der Kern nicht vollständig ausgebildet, im zweiten Fall ist er vollständig ausgereift. Wenn ein Kind an einer infektiösen oder entzündlichen Krankheit leidet, finden sich häufig unreife Unterarten neutrophiler Granulozyten in den Blutstrahlen, Myelozyten, Myeloblasten und Metamyelozyten.

Die Aufgabe von Neutrophilen ist es, den Körper vor Mikroorganismen pilzlichen, viralen und bakteriellen Ursprungs zu schützen. Neben der Zerstörung von Fremdstoffen beseitigen sie alte und tote Zellen. Der Prozess der Absorption eines schädlichen Mikroorganismus durch Neutrophile und des weiteren Zelltods wird als Phagozytose bezeichnet.

Wenn als Ergebnis der Analyse ein Hinweis auf eine Verschiebung der Leukozytenformel nach links vorliegt, deutet dies auf einen Anstieg des Prozentsatzes an Neutrophilen hin und darauf, dass das Knochenmark aktiv Immunzellen produziert. Oft weisen viele Neutrophile und eine unzureichende Lymphozytenzahl auf die infektiöse oder virale Natur der Krankheit hin (Infektionen der Atemwege, Mandelentzündung, Verbrennungen, Probleme mit dem Urogenitalsystem)..

Wenn eine Verschiebung nach rechts beobachtet wird, handelt es sich um eine überschätzte Anzahl segmentierter Zellen. Bei einer detaillierten Studie kann der Laborassistent Anzeichen einer Alterung der Neutrophilen feststellen, die für eine Verringerung von Hämoglobin und Leukämie charakteristisch sind.

Welche Indikatoren gelten für Kinder als normal??

Bei Erwachsenen und Kindern sind die normalen Neutrophilenzahlen unterschiedlich. Der normative Wert eines Kindes hängt von seinem Alter ab. Wenn der Indikator als Ergebnis der Analyse der Norm entspricht, deutet dies auf einen guten Schutz des Körpers des Kindes hin und darauf, dass seine Immunität mit seiner Aufgabe fertig wird.

In einer klinischen Laborstudie wird der Absolutwert berechnet - die Anzahl der neutrophilen Granulozyten im Blut des Babys. So wird der Kinderarzt die Ursache der Abweichung genau bestimmen und die optimale Behandlung auswählen.

Die höchste Zellzahl ist charakteristisch für Säuglinge, die nicht älter als 1 Jahr sind. Dies ist auf die Unreife eines kleinen Organismus und seine Anpassung an eine neue Umgebung zurückzuführen. Wenn das Kind wächst, nimmt seine Zahl ab und wird mit vierzehn Jahren dem Normalwert eines Erwachsenen gleichgesetzt. Die Normen für neutrophile Granulozyten bei Kindern sind in der Tabelle aufgeführt.

Alter des KindesNeutrophile,%
StechenSegmentiert
Bei einem Neugeborenen bis zu 1 Monat3-1745-80
Bei Säuglingen bis zu 12 Monaten0,5-515-45
Bei einem Kind unter 13 Jahren0,7-5,135-62

Warum erhöht das Kind den Gehalt an Neutrophilen im Blut??

Eine übermäßige Menge neutrophiler Granulozyten im Blut wird als Neutrophilie oder Neutrophilie bezeichnet. Ein hoher Indikator kann aus verschiedenen Gründen ausgelöst werden: akuter Entzündungsprozess, Operation, Abszess oder Phlegmon, Kortikosteroide, Impfung, Vergiftung oder sogar Zahnen.

Wenn im Blut Neutrophile und Monozyten erhöht, Lymphozyten jedoch erniedrigt sind, deutet dies auf eine akute Erkrankung bakteriellen Ursprungs hin. Neutrophile Granulozyten, die leicht über der Norm liegen, sprechen häufig von einer chronischen oder latenten Krankheit, die durch dieselben Bakterien verursacht wird. Niedrige Neutrophile und erhöhte Lymphozytenzahlen weisen auf eine akute Virusinfektion hin (wir empfehlen zu lesen: Was kann mit einem erhöhten Gehalt an Lymphozyten im Blut eines Kindes verbunden sein?). Gleichzeitig können die Indikatoren für Eosinophile und Monozyten die Norm leicht überschreiten.

Erhöhte Stichneutrophile

Bandenneutrophile Granulozyten sind junge unreife Zellen. Ihre Anzahl in der Leukozytenformel beträgt etwa 6%. Wenn die Stäbchen viel größer sind, deutet dies auf eine aktive Hämatopoese im Knochenmark des Kindes hin. Die Gründe für die Zunahme der Stichzellen können folgende Krankheiten sein:

  • Urolithiasis-Krankheit;
  • Sinusitis;
  • brennen;
  • Bronchitis oder Tracheitis;
  • Mandelentzündung;
  • Blasenentzündung;
  • Otitis;
  • Stirnhöhlenentzündung;
  • Lungenentzündung;
  • Bronchiektasie;
  • Pyelonephritis;
  • Phlegmon oder Abszess;
  • Pansinusitis;
  • Tuberkulose.

Segmentierte Zellverbesserung

Segmentierte Granulozyten sind reife Blutzellen. Sie tragen die Hauptlast der Konfrontation mit fremden Elementen. Segmentierte Neutrophile sind für die zelluläre Immunität verantwortlich..

In einigen Fällen wird eine Änderung des Verhältnisses segmentierter Zellen zur größeren Seite beobachtet, während die Gesamtzahl der Neutrophilen dem Normalwert entspricht. Diese Abweichung wird als neutrophile Leukozytose bezeichnet. Eine übermäßige Anzahl reifer neutrophiler Granulozyten kann verursacht werden durch:

  • Vergiftung;
  • Rheuma;
  • Infektion mit Parasiten (in diesem Fall wird neben Neutrophilen auch die Eosinophilenzahl erhöht);
  • bakterielle Infektion;
  • niedriges Hämoglobin;
  • Diabetes Mellitus;
  • Neoplasma;
  • hämatopoetische Erkrankungen.

Was sind die Symptome einer Neutrophilie??

Oft beginnt die Neutrophilie asymptomatisch. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Stäbchen zum Zeitpunkt der Infektion mit einem Virus oder einer anderen Krankheit auftreten und es einige Zeit dauert, bis sie reif sind.

Wenn Neutrophile reifen, beginnen sich Symptome zu manifestieren. Neutrophile Granulozyten eliminieren aktiv pathogene Zellen an der Entzündungsstelle, während ihr Zerfallsprodukt eine Erweichung und den Beginn eines eitrigen Prozesses verursacht.

Das Hauptzeichen für die Aktivität dieser Zellen ist die Eiterung. Charakteristische Anzeichen einer Neutrophilie sind auch: Kopfschmerzen und Fieber beim Baby, Rhinitis und Husten, Unwohlsein und Müdigkeit, Schwellung und Rötung der betroffenen Haut, möglicherweise Keuchen in der Lunge und Eiter im Nasopharynx.

Diagnosemethoden

Die Zunahme der Stichzellen ist besonders signifikant während der Antibiotikatherapie, nach der Operation und verschiedenen Arten von Entzündungen. Das Vorhandensein von Stöcken im ersten Fall zeigt die Unwirksamkeit der verwendeten Arzneimittel und die Notwendigkeit, die verschriebene Behandlung zu ändern. Neutrophile sind auch ein Signal für einen sich entwickelnden eitrigen Prozess im Körper..

Darüber hinaus kann das Auftreten einer erhöhten Anzahl von Neutrophilen entscheidend sein, um die zuvor verschriebene Behandlung mit einer Empfehlung für eine Operation abzubrechen. Es wird jedoch nicht auf eine erhöhte Neutrophilenzahl geschlossen, sondern alle klinischen Symptome bei einem Kind werden notwendigerweise bewertet.

Behandlungsprinzipien

Neutrophilie gehört nicht zu unabhängigen Pathologien, daher gibt es keine Behandlung für eine erhöhte Anzahl von Zellen. Zunächst ermittelt der Kinderarzt, was die Abweichung verursacht hat, und ernennt eine erneute Untersuchung..

Oft ist der Hauptgrund die Nichteinhaltung der Regeln für die Blutspende. Zum Beispiel folgte die Mutter nicht und das Kind aß vor der Analyse.

Wenn die Kinder vor der Blutspende einen emotionalen Schock erlitten haben oder sich intensiv auf Sportwettkämpfe vorbereiten, sollten Sie sich keine Gedanken über das Ergebnis der Analyse machen. Dies ist höchstwahrscheinlich der Faktor, der die aktive Produktion von Neutrophilen durch das Knochenmark beeinflusst hat. Eine erneute Analyse ist jedoch erforderlich. In anderen Fällen hängen die Behandlungsmethoden direkt von der Krankheit ab:

  • Bei ansteckenden Krankheiten, die von hoher Körpertemperatur und eitrigem Ausfluss begleitet werden, werden Antibiotika verschrieben.
  • mit Viren - antivirale Mittel und Maßnahmen zur Erhöhung der Immunität;
  • Wenn das Wachstum von Neutrophilen durch eine unausgewogene Ernährung des Babys beeinflusst wurde, ist eine Menükorrektur sowie die Einnahme von Vitaminkomplexen erforderlich.
  • mit Pilzen - Antimykotika;
  • bei Knochenmarkspathologien - Medikamente, die die übermäßige Produktion dieser Zellen hemmen;
  • Wenn die Ursache der Gebrauch bestimmter Medikamente ist, ändert sich der Behandlungsverlauf.
  • mit einem Herzinfarkt des Gehirns, des Myokards, der Lunge oder der Nieren - Wiederbelebungsmaßnahmen.

Vorbeugende Maßnahmen

Die Prävention von Neutrophilie beinhaltet in erster Linie die Stärkung des Immunsystems des Kindes. Vorbeugende Maßnahmen umfassen Folgendes:

  • regelmäßige Spaziergänge und Bewegung;
  • systematisches Härten;
  • richtige ausgewogene Ernährung des Babys, einschließlich aller notwendigen Mineralien und Vitamine;
  • rechtzeitige Untersuchung und Behandlung von Krankheiten.

Warum hat ein Kind vermehrt segmentierte und stechende Neutrophile: Gründe für ein hohes Blutbild

Bei der Entschlüsselung der Blutuntersuchung eines Kindes achten Kinderärzte immer auf den Gehalt an weißen Blutkörperchen im Blut. Zusammen mit Hämoglobin sagt dieser Indikator viele wichtige Dinge über die Gesundheit des Babys aus (mehr im Artikel: Wie hoch sind die Hämoglobinraten bei Kindern unter 1 Jahr?). Weiße Blutkörperchen werden im akuten Entzündungsprozess (SARS, Infektionskrankheiten) überschätzt, und die rechtzeitige Identifizierung der Ursache hilft, die Krankheit frühzeitig zu überwinden.

Die Leukozytenformel zeigt, welche der weißen Blutkörperchen normal sind und welche Anzahl sie überschreitet. Normalerweise nimmt die Anzahl der Neutrophilen zu - der größten Gruppe weißer Blutkörperchen, für die das Knochenmark verantwortlich ist. Was bedeutet ihr Überschuss an Leukozytenformel und wie kann der Indikator wieder normalisiert werden??

Normale Indikatoren in der Kindheit

Die Hauptaufgabe von Neutrophilen ist es, den Kampf gegen Viren und Krankheitserreger im Blut zu erkennen. Während des Entwicklungsprozesses durchlaufen diese Zellen drei Stufen:

  • Myelozyten - junge Neutrophile, die in einem normalen Leukogramm nicht gefunden werden können;
  • Stich (Stöcke) - mit einem nicht geformten Zellkern, ähnlich einem Tourniquet;
  • segmentiert - dies sind reife Zellen, die prozentual am zahlreichsten sind.

Myelozyten und Stichzellen verbleiben im Knochenmark, sie können in einer einzigen Menge im Blut gefunden werden. Ihre ungewöhnlich hohe Menge im Blut (eine Verschiebung der Leukozytenformel nach links) ist ein Hinweis auf schwere Blutkrankheiten, akute infektiöse und entzündliche Prozesse im Körper. Nachdem der Arzt ein ähnliches Bild entdeckt hat, verschreibt er eine gründliche Untersuchung, bis der Schuldige der überschüssigen unreifen weißen Blutkörperchen identifiziert ist.

Normales Blutbild in der Kindheit und bei Erwachsenen

Der Prozentsatz der Stichneutrophilen hängt vom Alter ab. Bei Neugeborenen überschreitet der Indikator 17% nicht, bei Babys unter 5 Jahren - 5%, bei einem höheren Alter - 6%. Während das Baby wächst, unterscheidet sich seine Leukozytenformel von den Neutrophilenzahlen bei Erwachsenen.

Normalwerte segmentierter Zellen sind in der Tabelle dargestellt:

AlterDer Prozentsatz der Neutrophilen in der Leukozytenformel
Neugeborenes45-80
1-12 Monate15-45
1-12 Jahre alt25-60
Teenager-Jahre40-65
Über 16 Jahre alt47-72

Warum wird Neutrophilie beobachtet - eine Zunahme der Neutrophilen?

Eine Erhöhung der Leukozytenzahl wird als Neutrophilie bezeichnet. Je stärker die Quelle seines Auftretens den Körper des Babys beeinflusst, desto höher ist der Gehalt an weißen Blutkörperchen. Sie können bei längerer geistiger und körperlicher Anstrengung oder nach dem Essen aufgeblasen werden. Am häufigsten weisen hohe Raten auf eine Krankheit oder einen Entzündungsprozess hin, ein übermäßiger Prozentsatz an Zellen hängt direkt vom Stadium der Krankheit ab.

  • Zerstörung der Membranen von Leukozyten;
  • Diabetes mellitus;
  • akuter Blutverlust;
  • Lebensmittel, Drogenvergiftung;
  • Tumorprozesse;
  • großflächige Verbrennungen;
  • allergische Reaktionen;
  • eine Reihe von Arzneimitteln, insbesondere hormonelle;
  • postoperative Zeit;
  • virale und bakterielle Infektionen;
  • Blinddarmentzündung, Arthritis, Bronchitis, Lungenentzündung und andere Krankheiten, die mit entzündlichen Prozessen im Körper verbunden sind (siehe auch: Symptome eines Blinddarmentzündungsangriffs bei Kindern ab 3 Jahren).

Im Säuglingsalter und in der Kindheit wird eine gutartige chronische Neutropenie beobachtet. Oft ist es nicht von Symptomen begleitet, und Ärzte wenden Beobachtungstaktiken an.

Es ist äußerst selten (1-2 Fälle pro Million Menschen), dass eine zyklische Neutropenie auftritt. In diesem Zustand wird eine periodische Abnahme des Spiegels von Neutrophilen im Blut mit anschließender natürlicher Erholung beobachtet. Ein ähnliches Phänomen wird mit Genen übertragen und beeinträchtigt die Lebensqualität nicht. Eine weitere Erbkrankheit ist das Costman-Syndrom. In diesem Fall erreichen Neutrophile keine reifen Formen, was zu einer ernsthaften Schwächung des Immunsystems führt. In der modernen Welt wird dieser Zustand medizinisch korrigiert..

Leukozytenverschiebungen

Die Leukozytenformel zeigt einen normalen, erhöhten oder verringerten Gehalt an weißen Blutkörperchen. Bei der Überschätzung normaler Werte berücksichtigen Ärzte, welche Zellen (Stich oder Segment) die Situation provozierten. Es gibt zwei Zustände:

  • Leukozytenverschiebung nach links. In dieser Situation werden die Werte der Stichstiche erhöht und junge Zellen sind vorhanden, was nicht sein sollte. Ein ähnliches Muster wird bei infektiösen und entzündlichen Prozessen, Verbrennungen, Anämie, Leukämie, geistiger Müdigkeit und schwerem Stress beobachtet (siehe auch: Symptome einer Leukämie bei Kindern mit einem Foto). Es ist unmöglich, unabhängig zu bestimmen, ob eine solche Verschiebung ernsthafte Gesundheitsprobleme verursacht. Eine strenge ärztliche Überwachung ist erforderlich.
  • Verschieben Sie die Formel nach rechts (seltener). Es werden viele segmentierte Zellen beobachtet, was auf eine Abnahme der Fähigkeit des Körpers hinweist, Viren und Bakterien zu widerstehen. In dieser Situation gibt es eine schlechte Bluterneuerung. Eine Verschiebung nach rechts führt zu Nierenerkrankungen, Einnahme von Antibiotika, Steroidhormonen, Anämie und Strahlenkrankheit. Diagnostizieren Sie die Ursache mit Hardwaremethoden (Ultraschall, Tomographie) und zusätzlichen klinischen Studien.

Die Analyse zeigt auch die toxische Granularität von Neutrophilen, die bei schweren und langwierigen Krankheiten beobachtet wird. Die Granularität neutrophiler Granulozyten beruht auf den toxischen Wirkungen schädlicher Mikroorganismen, unter deren Einfluss die Zellkerne zerstört werden. Gleichzeitig werden Neutrophile minderwertig und sind für den Arzt ein Marker für schwere Infektionen und sogar Sepsis (mit zusätzlichen Symptomen)..

Das Verhältnis von Lymphozyten und Neutrophilen

Neutrophile und Lymphozyten befinden sich in einem bestimmten Haufen. Neutrophile sind das Rückgrat der zellulären Immunität. Sie sind die ersten, die schädliche Bakterien erkennen und beginnen, sie zu bekämpfen. Nach Abschluss der Arbeiten und Zerstörung des "Feindes" sterben sie ab und bilden Eiter, der anschließend von Monozyten ("Hausmeistern" im Blut) ausgeschieden wird. Leukozytose mit einer Zunahme der Neutrophilen in der Formel ist zu diesem Zeitpunkt mit einer Abnahme der Lymphozyten verbunden (wir empfehlen zu lesen: die Ursachen der Leukozytose im Blut eines Kindes).

In Zukunft steigt mit einer Abnahme der Neutrophilen der Lymphozytenspiegel, der in die Arbeit einbezogen wird. Alle Ereignisse, die im Körper auftreten, spiegeln sich in der Leukozytenformel wider. Der Anstieg der Neutrophilen erreicht 70%, während das Leukozytenvolumen 30% beträgt. Umgekehrt sind bei einer niedrigen Neutrophilenzahl die Leukozyten erhöht. Wenn die akuten Prozesse abgeschlossen sind, wird der Prozentsatz ausgeglichen, und Ärzte nennen dieses Blutbild „ruhig“..

Was tun, wenn eine Neutrophilie festgestellt wird??

Der Kinderarzt wird ihre Mutter sicherlich warnen, dass die Leukozyten im Kind während der Entschlüsselung von Blutuntersuchungen erhöht sind. Sie müssen eine erneute Analyse durchführen, da die Ergebnisse aus folgenden Gründen verzerrt sein können:

  • Sorgen um Krümel, Eile, negative Atmosphäre während der Blutentnahme. Mutter mit dem Baby sollte im Voraus ins Labor gehen, um ruhig darauf zu warten, dass sie an die Reihe kommen. Erschrecken Sie das Kind nicht mit Geschichten, dass es Schmerzen ertragen muss („Sie sind mutig, es wird weh tun, aber ertragen Sie es“). Erfahrene Labortechniker nehmen fast schmerzlos Blut.
  • Das Kind hat vor dem Test etwas gegessen oder getrunken. Es ist wichtig, Blut auf leeren Magen zu spenden, weshalb die meisten Tests für die erste Hälfte des Tages verschrieben werden. Neugeborene und Säuglinge sollten nicht verhungert werden, sie sollten jedoch 2-3 Stunden vor den Manipulationen gefüttert werden. Alle Kinder können trinken, aber nur Wasser: Es hat keinen Einfluss auf den Leukozytenanteil.
  • Körperliche Aktivität vor der Blutentnahme. Sie sollten ruhig Zeit verbringen, bevor Sie ins Labor gehen und warten, bis Sie in einer medizinischen Einrichtung an der Reihe sind. Das Kind sollte am Vorabend des Laufens und Springens in der Klinik nicht körperlich müde sein.

Wenn die Eltern bei der wiederholten Blutentnahme alle Empfehlungen berücksichtigt haben, das Ergebnis jedoch Abweichungen in der Formel der weißen Blutkörperchen zeigt, ist eine zusätzliche Untersuchung vorgeschrieben. Der Arzt schließt zunächst das Vorhandensein eines Entzündungsherdes im Körper aus und schickt ihn gegebenenfalls zur ernsthaften Untersuchung. Bei der Identifizierung der Ursache der Neutrophilie wird das Kind medizinisch behandelt. Die richtig ausgewählte Therapie löscht zusammen mit mäßiger körperlicher Aktivität und gesundheitsfördernden Maßnahmen den Entzündungsschwerpunkt und die Testergebnisse normalisieren sich wieder..

Es Ist Wichtig, Sich Bewusst Zu Sein, Vaskulitis