Akrocyanose: Was ist es, bei Neugeborenen, bei Erwachsenen, Ursachen, Behandlung, Symptome, Diagnose und Prävention

Akrocyanose: Was ist es, bei Neugeborenen, bei Erwachsenen, Ursachen, Behandlung, Symptome, Diagnose und Prävention

Was ist Akrocyanose?

Eine Veränderung der Hautfarbe sollte eine Person zum Gedanken an eine Störung des Körpers führen. Oft messen viele der blauen Hautfarbe keine große Bedeutung bei, aber dies ist eine Krankheit namens Akrocyanose.

Was ist das

Eine Veränderung der Hautfarbe nennt man Akrocyanose. Dies ist auf eine Verletzung des Gefäßsystems des Körpers zurückzuführen und wird durch eine unzureichende Durchblutung kleiner Gefäße - Kapillaren - verursacht. Die Hautfarbe wird zyanotisch.

Dies äußert sich hauptsächlich an den Extremitäten, da diese am weitesten vom Herzen entfernt sind: Arme, Beine sowie Nasenspitze, Lippen und Ohrmuscheln. Die Zyanose der Haut kann von unterschiedlicher Intensität sein - von hellblau bis dunkelblau - und hängt vom Grad der Gefäßschädigung ab.

Charakteristische Bereiche der Akrocyanose

Ursachen

Die Ursachen der Akrocyanose, das Auftreten von Gefäßerkrankungen können unterschiedlich sein. Alle von ihnen sind mit der Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems oder anderen Gründen verbunden. In der Pathogenese der Störung liegt zu viel Hämoglobin im venösen Blut. Dies kann aufgrund einer erhöhten Sauerstoffzerstörung in peripheren Geweben geschehen. In schweren Fällen tritt eine zentrale Akrocyanose auf - Sauerstoffmangel aufgrund einer schlechten Sauerstoffversorgung des Lungenkreislaufs.

Die Hauptursachen für Hautakrocyanose:

  • Am häufigsten ist chronische Herzinsuffizienz. Aufgrund der fehlerhaften Arbeit des Herzens ist es nicht in der Lage, kleine Gefäße gut mit Blut zu versorgen.
  • Die intensivste Zyanose wird bei Patienten mit Herzfehlern beobachtet. Da Defekte in den Klappen des Herzmuskels zu einer Fehlfunktion des Organs führen, kann dies die Gefäße des Körpers beeinträchtigen.
  • Akrocyanose tritt bei Vergiftungen mit bestimmten Giften oder Drogen auf. In solchen Fällen wird Methämoglobin im Gewebe gebildet, was zu einer Veränderung der Hautfarbe führt.
  • Gewöhnliche Unterkühlung führt zu einem Krampf kleiner peripherer Gefäße, der seine Farbe ändert. Zu häufiges Einfrieren kann zu schweren Gefäßerkrankungen führen..
  • Bei Erwachsenen ist das Auftreten einer Akrocyanose aufgrund von Stimuli möglich, die eine krampfhafte Vasokonstriktion verursachen.
  • Hormonelle Störungen im Jugendalter können aufgrund der Umstrukturierung des Körpers zu peripheren Durchblutungsstörungen führen.
  • Veränderungen in der Arbeit des sympathischen Nervensystems, die das Gefäßsystem des Körpers innervieren.

Akrocyanose bei Neugeborenen

Sehr oft wird bei Neugeborenen eine Akrocyanose beobachtet. Solche Kinder haben eine bläuliche Färbung an den Gliedern und Lippen. Dies ist auf die physiologischen Eigenschaften von Säuglingen zurückzuführen, deren Körper beginnt, sich an eine neue sauerstoffgesättigte Umgebung anzupassen. Außerdem kann die Haut des Babys blau werden, wenn es weint oder schreit. Die Akrocyanose tritt in diesen Fällen innerhalb weniger Tage auf, wenn der Körper des Kindes nach dem Keimtyp der Durchblutung wieder aufgebaut wird.

Zyanose des Nasolabialdreiecks bei einem Neugeborenen mit Herzerkrankung

Permanente Akrocyanose bei einem Kind bedeutet Sauerstoffmangel im Körpergewebe und damit im Gehirn. Dieses Symptom kann in Zukunft schwerwiegende Folgen haben und erfordert daher den Rat eines Arztes. Oft kann ein Symptom der blauen Haut helfen, angeborene Herzerkrankungen bei Kindern oder andere Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems zu erkennen..

Symptome

Die Intensität der Symptome hängt vom Grad der Gefäßschädigung oder der Schwere der Erkrankung ab. Die Lokalisation der Zyanose erfolgt im Bereich von Mund, Fingern, Zehen und Ohren. Die Farbe dieser Bereiche hebt sich deutlich vom Hintergrund der normalen Hautfarbe ab.

Ein schwerwiegendes Symptom und eine Komplikation einer schlechten Durchblutung sind neben der Zyanose der Haut das Auftreten kleiner Wunden und Wunden in den Bereichen der Akrocyanose. Dies ist auf eine schlechte Ernährung der Gewebe an diesen Orten zurückzuführen..

Die Akrocyanose der Hände und Füße geht in diesen Bereichen auch mit einem Gefühl der Taubheit einher. Nagelplatten ändern auch ihre Farbe - sie werden weiß. Die Dauer der Symptome hängt mit der Ursache der Pathologie zusammen. Wenn beispielsweise Akrocyanose mit Unterkühlung verbunden ist, normalisiert sich die Hautfarbe wieder, nachdem die Hände warm sind. Wenn die Ursache ein Vasospasmus aufgrund von Herzerkrankungen ist, kann die Behandlung der Grunderkrankung die Manifestation der Krankheit beseitigen.

Hand eines gesunden Menschen und mit Akrocyanose

Zusätzlich zu den Hauptmanifestationen gibt es allgemeine Symptome der Akrocyanose:

  • Abnahme der Körpertemperatur;
  • Erhöhtes Schwitzen in Gebieten mit Akrocyanose;
  • Schwellung der Extremitäten.

Diagnose

Um Akrocyanose zu heilen, müssen Sie zuerst die Ursache dieser Störung bestimmen. Patienten werden in solchen Fällen an einen Gefäßchirurgen überwiesen. Eine Zyanose der Haut gibt dem Arzt Anlass, eine Verletzung des Herz-Kreislauf-Systems anzunehmen. Um die Diagnose zu differenzieren, wird eine gründliche Befragung des Patienten durchgeführt, um die Faktoren herauszufinden, die das Auftreten von Akrocyanose hervorrufen: Unterkühlung, Gewichtheben.

Eine Ultraschalluntersuchung des Herzens ist wichtig, um eine Diagnose zu erstellen - dies ermöglicht es, etwaige Abweichungen der Klappen zu erkennen. Ein EKG des Herzens und ein Ultraschall der Gefäße der Gliedmaßen werden ebenfalls durchgeführt.

Behandlung

Durch die Ermittlung der genauen Ursache der Hautzyanose kann dem Patienten eine angemessene Behandlung für die Krankheit zugewiesen werden. Eine Zyanose der Haut kann nur behandelt werden, wenn die Ursache, die zu Vasospasmus oder schlechter Durchblutung an der Peripherie führt, beseitigt ist. Wenn es sich also um einen Herzfehler handelt, ist ein chirurgischer Eingriff durch Chirurgen erforderlich. Akrocyanose bei Säuglingen, die nicht mit der Herzfunktion zusammenhängen, muss nicht behandelt werden.

Die Basis der medikamentösen Behandlung sind 2 Gruppen von Medikamenten. Gefäßmittel - verbessern die Durchblutung in kleinen Kapillaren.

Zuweisung sowohl intravenös als auch oral:

Antispasmodika helfen dabei, den Krampf zu beseitigen, der zur Akrocyanose führt:

Gruppen allgemeiner Stärkungsmittel sind notwendig, um den Gefäßtonus zu verbessern und ihre Wände zu stärken:

  • Alle B-Vitamine;
  • Calciumpräparate;

Krämpfe kleiner Gefäße können die physikalische Therapie eliminieren. Der Komplex aus therapeutischen Übungen und Übungen für Blutgefäße, die von einem Arzt durchgeführt werden, verbessert die Durchblutung und Ernährung aller Gewebe.

Als zusätzliche Methode wird eine externe Behandlung mit wärmenden Salben verordnet. Das Reiben bläulicher Stellen mit Kampferalkohol oder Öl bewirkt eine sehr gute Wirkung - dies aktiviert die Durchblutung der Gliedmaßen. Kontrastbäder, Schlammanwendungen und Massagen von Händen und Füßen werden ebenfalls verwendet..

Verhütung

Einfache Präventionsmethoden können vor dieser Verletzung schützen. Es ist notwendig, zu häufige Unterkühlung zu vermeiden und Arbeiten bei Kälte auszuschließen. Wenn Sie bei frostigem Wetter nach draußen gehen, ist eine angemessene Handpflege erforderlich, nämlich warme Handschuhe. Die allgemeine Stärkung der Immunität ist auch eine Prävention von Akrocyanose und umfasst einen aktiven Lebensstil und lange Spaziergänge - dies hilft, häufigen Vasospasmus zu vermeiden.

Alle diese Methoden helfen, wenn die Ursache der Akrocyanose keine Pathologie des Herzens ist. In diesem Fall kann nur die richtige Behandlung den Zustand des Patienten verbessern..

Akrocyanose: Was ist das, warum und unter welchen Krankheiten tritt es auf?

Die bläuliche Farbe der Gliedmaßen, oft begleitet von einer Abnahme der Hauttemperatur, einem Gefühl der Kälte, einem Schwitzen der Haut von Händen und Füßen, wird als Akrocyanose bezeichnet. Dieser Begriff besteht aus zwei Wörtern, die "Glied" und "Blau" bedeuten. Die Akrocyanose der Haut sieht aus wie eine fleckig-bläuliche oder mit einem purpurroten Farbton in den Fingern, Handgelenken und Knöcheln. Dieser Zustand wurde vor mehr als einem Jahrhundert beschrieben, ist jedoch unter verschiedenen physiologischen und pathologischen Bedingungen immer noch wenig verstanden und beobachtet..

Dieses Symptom wird durch die Verengung kleiner Arterien in entfernten (distalen) Teilen der Arme und Beine verursacht. Es wird häufig bei Neugeborenen und Kindern sowie bei verschiedenen Krankheiten beobachtet.

Es gibt 2 Arten von Akrocyanose:

  • primär: assoziiert mit Krämpfen kleiner Arterien unter dem Einfluss von Kälte oder emotionalem Stress, kann bei gesunden Menschen auftreten und ist nicht schädlich für den Körper;
  • sekundär: tritt bei verschiedenen Krankheiten auf, einschließlich kardiologischer, onkologischer, neurologischer.

Akrocyanose unterscheidet sich von diffuser Cyanose - diffuses Blau der Haut. Die letztere Form ist mit einer Funktionsstörung von Herz, Lunge und Blut verbunden.

Wie sieht Akrocyanose aus?

Zyanose und eine Abnahme der lokalen Hauttemperatur treten normalerweise an Händen oder Füßen auf. In selteneren Fällen sind Handgelenke, Knöchel, Nase, Ohrmuscheln und Lippen betroffen..

Bei der primären Akrocyanose ist eine Veränderung der Hautfarbe symmetrisch. In der sekundären Variante betreffen die Symptome häufig nur ein Glied, können von Schmerzen oder Geschwüren begleitet sein.

  • Zyanose von Fingern oder Armen;
  • mit klebrigem Schweiß bedeckte Glieder;
  • Abnahme der Hauttemperatur;
  • Schwellung der Haut im betroffenen Bereich;
  • Brennen oder Kribbeln;
  • normale Pulswellen in großen Arterien.

Diese Symptome treten bei Kälte stärker auf und nehmen bei Hitze ab. Die Farbe der Hände normalisiert sich beim Absenken der Hände.

Bei Neugeborenen wird in den ersten Lebensstunden eine Akrocyanose beobachtet. Es kann auch während einer Erkältung oder nach dem Baden auftreten. Bei einem gesunden Kind normalisiert sich die bläuliche Hautfarbe jedoch schnell..

Ursachen der Akrocyanose

Die primäre Variante wird durch die Verengung kleiner Blutgefäße verursacht, wodurch der an arteriellem Blut reiche Sauerstofffluss im Gewebe abnimmt. Kleine venöse Gefäße beginnen, die Hautfarbe zu bestimmen. Das Blut in ihnen ist dunkler, da es eine Kombination von Hämoglobin mit Kohlendioxid enthält. Daher sieht es äußerlich wie Zyanose und „Marmorierung“ der Haut aus.

Die Hauptursachen der primären Akrocyanose:

  • niedrige Umgebungstemperatur;
  • in großer Höhe in Kombination mit niedrigem Luftdruck, Wind und kalter Luft bleiben;
  • genetisch bedingter Defekt in der Entwicklung von Blutgefäßen;
  • geringes Gewicht einer Person;
  • enge Kleidung und Schuhe.

Akrocyanose bei Neugeborenen tritt auf, weil das Baby von selbst zu atmen beginnt. In diesem Fall gelangt mit Sauerstoff angereichertes arterielles Blut in der Lunge zuerst zu lebenswichtigen Organen - dem Gehirn, den Nieren usw. und erst später - zur Haut.

Sekundäre Akrocyanose ist ein Symptom einer Krankheit.

  • Die häufigste Ursache für Akrocyanose ist das Raynaud-Phänomen. Bei dieser Pathologie verblassen die Gliedmaßen unter dem Einfluss von Kälte und erhalten dann eine zyanotische oder purpurrote Farbe.
  • Bei Magersucht stört der Gewichtsverlust die Thermoregulationsprozesse, was zu Gefäßstörungen führt. Akrocyanose wird bei 20-40% der Patienten mit Anorexie beobachtet.
  • Akrocyanose kann durch Medikamente auf Mutterkornbasis zur Behandlung von Migräne verursacht werden..
  • Bis zu 24% der Krebspatienten haben dieses Symptom ebenfalls..

Sekundäre Akrocyanose entwickelt sich unter solchen Bedingungen:

Hypoxämie
Schlaganfall
Herzinfarkt
Buerger-Krankheit
LungenkrankheitPulmonale Hypertonie
Lungenthromboembolie
Alveoläre Proteinose
Arteriovenöse Fehlbildungen
Gefäßatherosklerose
BindegewebserkrankungenWegener Granulomatose
Überlappungssyndrom
Rheumatoide Arthritis
Lupus erythematodes
EssstörungenAnorexia nervosa
Ständiges Fasten
Tumoren
BlutkrankheitenLymphoproliferativ
Myeloproliferativ
Kalte Agglutinine
Kryofibrinogenämie
Antiphospholipid-Syndrom
Nebenwirkungen von DrogenTrizyklische Antidepressiva
Interferone
Vasopressoren (Dopamin)
Sirolimus (nach Nierentransplantation)
Clonidin
Amphotericin B.
Benzocain
Bleomycin
Intravenöses Immunglobulin
ToxineArsen
Blasticidin C.
Erbliche KrankheitenEthylmalonsäureurie
Cytochrom C-Oxidase-Mangel
Mitochondriale Erkrankungen (beeinträchtigte oxidative Phosphorylierung)
Spondylochondrodysplasie
Palmar-Plantar-Keratodermie
Fukosidose
Down-Syndrom
Prader-Willi-Syndrom
Sneddon-Syndrom
Aicardi-Gutier-Syndrom
Marfan-Krankheit
Riley-Day-Syndrom
Ehlers-Danlo-Syndrom
GeisteskrankheitBipolare Störung
Asperger-Syndrom
Orthostatische Intoleranz und posturales Tachykardiesyndrom
Rückenmarksverletzungen
Ozena
Chronische hypertrophe und atrophische Rhinitis
Atopische Dermatitis
InfektionenHIV infektion
Psittakose
Chikungunya-Infektion
Mononukleose
Hepatitis C

Prävalenz der Pathologie

Die Anzahl der Menschen mit Akrocyanose ist sehr schwer einzuschätzen. Die Schwere dieses Zeichens hängt stark vom Klima und anderen Umweltbedingungen ab. Es wird angenommen, dass bei Stadtbewohnern der gemäßigten Zone in 12% der Fälle Akrocyanose beobachtet wird. Es gab jedoch Fälle von einem Anstieg der Prävalenz der Pathologie um bis zu 36% oder mehr, die mit einem erhöhten Arsengehalt in der Natur verbunden waren.

Die primäre Akrocyanose wird hauptsächlich bei jungen Menschen beobachtet und erstmals bei Jugendlichen (10 bis 20 Jahre) diagnostiziert. Bei Patienten mittleren Alters wird es praktisch nicht erfasst und auch bei Patienten in den Wechseljahren nicht beobachtet. Dies legt die Beteiligung von Sexualhormonen an der Entwicklung der Pathologie nahe.

Bei Kindern unter 10 Jahren tritt Akrocyanose nur selten auf und verläuft gutartig, dh mit zunehmendem Alter.

Manchmal ist Akrocyanose bei Kindern ein Symptom für schwere Krankheiten, insbesondere mitochondriale Erkrankungen.

Es gibt eine familiäre Veranlagung für das Auftreten eines solchen Zustands. Frauen sind 6-8 mal häufiger krank als Männer.

Die Prävalenz der sekundären Akrocyanose wurde besser untersucht. So tritt es bei 10-75% der Patienten mit Hunger auf, bei 40-80% mit Anorexia nervosa und bei 24% der Patienten mit Krebstumoren.

Pathogenese

Die Arten des Auftretens von Akrocyanose sind nicht vollständig verstanden. In der Primärversion ist eine bläuliche Hautfarbe aufgrund einer beeinträchtigten Gefäßfunktion kleiner Arteriolen oder Venolen möglich.

In der sekundären Variante hängt die Entwicklung der Akrocyanose von ihrer Ursache ab. Manchmal ist eine Pathologie mit einer erhöhten Blutviskosität verbunden. In anderen Fällen ist der Mechanismus seiner Entwicklung mit einer gestörten Regulation des Gefäßtonus und der Akkumulation von Toxinen, beispielsweise Methämoglobin, verbunden.

Die genauen Mechanismen auf molekularer Ebene bei der Akrocyanose sowie beispielsweise beim Raynaud-Syndrom müssen noch verstanden werden. An der Entwicklung der Pathologie können alpha-adrenerge Rezeptoren der Gefäßwand, Serotonin und anderer Nervenenden beteiligt sein.

Das mikroskopische Bild von Geweben mit Akrocyanose zeigt folgende Symptome:

  • lokales Ödem mit Ausdehnung oberflächlicher Kapillaren;
  • manchmal - die Bildung neuer Gefäße;
  • geringfügige Ansammlungen von Lymphozyten um die Gefäße;
  • eine Zunahme der Größe und Anzahl von arteriovenösen Anastomosen (Nachrichten), die das Kapillarbett umgehen;
  • abnormal lokalisierte Kollagenfasern.

Ähnliche Mikroveränderungen sind bei Patienten mit Ehlers-Danlo-Syndrom bei unveränderter Haut sichtbar. Gleichzeitig gehen viele Fälle dieses Syndroms mit Akrocyanose einher. Somit ist diese Störung eine erbliche vaskuläre Dysfunktion..

Primäre Akrocyanose

Dieser Zustand wurde wenig untersucht. Es wird angenommen, dass es mit einer Verletzung des Tons der kleinsten Blutgefäße - Kapillaren - verbunden ist. Bei der primären Akrocyanose wird der Druck in ihnen verringert und der Blutfluss verlangsamt. Verglichen mit dem Raynaud-Phänomen gibt es beim Aufwärmen der Gliedmaßen fast keine Verbesserung der Durchblutung. Die primäre Form diskutiert auch die Wirkung von Neurotransmittern, einen gestörten Venentonus (Expansion) und eine unzureichende Sauerstoffanreicherung.

Sekundäre Akrocyanose

Diese Pathologie wird durch verschiedene Gründe und Mechanismen verursacht:

  • allergische Reaktionen führen zu einer anhaltenden Expansion von Kapillaren und Venolen;
  • Die Verwendung von trizyklischen Antidepressiva führt zu einem Ungleichgewicht zwischen H1- und H2-Histamin und Adrenorezeptoren.
  • Eine Arsenvergiftung führt zur Bildung intravaskulärer Blutgerinnsel, die häufig eine Amputation der Extremität verursachen.
  • Akrocyanose bei bösartigen Tumoren wird durch eine erhöhte Blutviskosität und die Vermehrung zellulärer Elemente der Gefäßwand verursacht. Dies ist auf den spezifischen „erdigen“ Teint von Krebspatienten zurückzuführen.
  • Bei Anorexia nervosa liegt eine anhaltende Verletzung der Thermoregulation mit einer Verzögerung der Reaktion auf Vasokonstriktor- und Vasodilatatorstimuli vor.

Diagnose

Das Erkennen von Akrocyanose ist nicht schwierig, da dieser Zustand keine Krankheit ist, sondern nur als äußeres Symptom eines pathologischen Prozesses dient. Das Vorhandensein von Akrocyanose wird anhand äußerer Anzeichen beurteilt:

  • Zyanose der Hände und Füße;
  • Schmerzlosigkeit;
  • Schwitzen.

Oft sind nicht nur die Finger betroffen, sondern auch die Bereiche der Handgelenke, des Unterarms, des Unterschenkels, der Nasenspitze und der Ohren.

Wenn die Unterschenkel mit den Hüften eine Ebene angehoben werden, verschwindet die bläuliche Farbe der Haut. Außerdem erhält die Haut beim Erwärmen der Extremität eine normalere Farbe.

Die Differentialdiagnose wird hauptsächlich mit dem Raynaud-Syndrom durchgeführt. Hierzu wird eine kalte Probe verwendet. Nach dem Abkühlen und anschließenden Erwärmen der Extremität mit dem Raynaud-Syndrom erhält die Haut ihre ursprüngliche Farbe und bleibt bei Akrocyanose leicht zyanotisch.

Sekundäre Akrocyanose betrifft die Finger häufig asymmetrisch und kann mit Schmerzen und Gewebeverlust verbunden sein. Wissenschaftler haben immer noch nicht herausgefunden, ob dieser Zustand Teil des sogenannten Blue-Thumb-Syndroms ist, das sich bei atheromatöser Blockade kleiner Gefäße aufgrund einer oralen Antikoagulationstherapie mit Warfarin sowie bei Trauma traumatischer atherosklerotischer Plaques während der Katheterisierung von Blutgefäßen entwickelt.

Die Differentialdiagnose wird bei Krankheiten durchgeführt, die eine diffuse Zyanose verursachen. Dies ist eine schwere Atem- und Herzinsuffizienz, eine B12-defiziente Anämie oder eine Erythromelalgie. Bei Erkrankungen des Herzens oder der Lunge treten entsprechende Symptome auf. B12-Mangelanämie, begleitet von Juckreiz und Hautschmerzen.

Zur Bestätigung der Akrocyanose wird die Elektrothermometrie an verschiedenen Stellen der Haut sowie die Plethysmographie eingesetzt - die Untersuchung der Geschwindigkeit des Blutflusses durch Gewebe.

Um Erkrankungen der peripheren Arterien (z. B. Atherosklerose) und Venen (Krampfadern) auszuschließen, wird eine Dopplerographie vorgeschrieben. Auch Kapillaroskopie verwendet - die Untersuchung der Struktur der Kapillaren des Nagelbettes, der Lippen, der Zunge, der Bindehaut.

Bei der Akrocyanose während der Kapillaroskopie wird eine signifikante Vergrößerung des Gefäßdurchmessers festgestellt - bis zu 40 Mikrometer, während die Norm bis zu 8 Mikrometer beträgt. Zusätzlich dehnen sich die arteriellen und venösen Enden des Kapillarröhrchens aus. Diese Anzeichen sind jedoch nicht spezifisch, daher wird Akrocyanose weiterhin als Funktionsstörung mit morphologischen Veränderungen angesehen, die nur bestimmten Krankheiten ähnlich sind.

Bei Verdacht auf sekundäre Akrocyanose kann der Arzt verschiedene Studien zur Identifizierung der Grunderkrankung verschreiben - Blutuntersuchungen, Ultraschall der inneren Organe, EKG, Echokardiographie und andere.

Behandlung

Es gibt keine Standards für die Behandlung von Akrocyanose. Dieser Zustand an sich schadet der Gesundheit nicht. Wenn Zyanose auftritt, müssen Sie häufig nur Ihre Gliedmaßen erwärmen. Die Hauptbehandlungsrichtung besteht darin, die Auswirkungen von Kälte auf die Gliedmaßen zu vermeiden.

Bei Akrocyanose, die einen kosmetischen Defekt verursacht, kann Folgendes verwendet werden:

  • adrenerge Blocker (Vegetrox);
  • Elektrophorese mit Nikotinsäure;
  • intravenöse Infusion von Prostaglandin E1;
  • Ultraviolette Extremitätenhaut;
  • Cremes mit Glukokortikoiden und anderen Wirkstoffen (Akriderm, Beloderm und andere);
  • Lösungen und Sprays mit Minoxidil (Alerana, Revasil und andere);
  • Immunsuppressiva gegen rheumatologische Erkrankungen (Rituximab und andere)

Sekundäre Akrocyanose erfordert die Behandlung der Grunderkrankung.

Unabhängig von der Ursache der Akrocyanose müssen Hautgeschwüre, die Hautgeschwüre verursachen, behandelt und mit einem sterilen Verband abgedeckt werden.

Von den chirurgischen Behandlungsmethoden für primäre und sekundäre Akrocyanose wird die Sympathektomie verwendet - die Entfernung der Nervenknoten, die für die Regulierung des Gefäßtonus in einem bestimmten Bereich verantwortlich sind. Mit den Folgen von Rückenmarksverletzungen bewirkt ein neuromuskuläres Stimulationsverfahren eine gute Wirkung..

Prognose

Bei Neugeborenen ist Akrocyanose ein normaler Zustand und verläuft spontan. Die primäre Option ist eine seltene gutartige Erkrankung, die nicht gesundheitsschädlich ist. Die Prognose für eine sekundäre Akrocyanose kann sehr schwerwiegend sein und hängt von der Grunderkrankung ab. Wenn daher Symptome dieser Erkrankung auftreten, konsultieren Sie einen Arzt.

Akrocyanose erhöht das Risiko von Hautinfektionen und Gewebeschwüren. Dies ist sowohl auf eine schlechte Blutversorgung der Gliedmaßen als auch auf eine Schädigung der Gefäße während ihrer schnellen Expansion während des Erwärmens der Hände oder Füße zurückzuführen. Daher ist es notwendig, die Mikrozirkulation mit dem Auftreten von Zyanose allmählich zu verbessern, um eine Überhitzung der Haut zu vermeiden.

Welche Akrocyanose Signale, Symptome und Behandlung

Akrocyanose ist ein komplexer Name, der vom altgriechischen ακρόν, was Gliedmaßen bedeutet, und vom altgriechischen κυανός, was Dunkelblau bedeutet, abgeleitet ist. Wenn man in einer gemeinsamen Sprache spricht, wird unter Akrocyanose eine Veränderung der bläulichen Farbe von Körperteilen verstanden, die weit vom Herzen entfernt sind.

Die Farbänderung ist mit Problemen bei der Blutversorgung kleiner Kapillaren verbunden, die Blut an entfernte Bereiche abgeben: Finger und Zehen, Nase, Lippen, Ohrmuscheln. Die wahrscheinlichste Ursache für diese Störung ist eine Herzinsuffizienz im chronischen Stadium. Obwohl einige Herzfehler auch von Akrocyanose begleitet sein können.

Es ist erwähnenswert, dass die Farbe von schwacher Zyanose bis zu ausgeprägtem Dunkelblau variieren kann. Der Schweregrad der Farbe hängt mit dem Grad der Verletzung der Blutversorgung der Kapillaren zusammen. Entsprechend den äußeren Zeichen (Farbgrad) können wir eine primäre Annahme über den Grad der Herzinsuffizienz treffen.

Was ist Akrocyanose?

Das Blau an den Fingern und im Gesicht zeigt eine Fehlfunktion der Blutbewegung durch die extra- und intrakardialen Gefäße an, weshalb die Bildung dieses Symptoms bei einem Patienten, der an einer Herzerkrankung leidet, eine schlechte Prognose der Krankheit signalisiert.

Akrocyanose ist ein wichtiges Zeichen für die Entwicklung einer chronischen Herz-Kreislauf-Insuffizienz.

Formen der Krankheit

Akrocyanose wird in Abhängigkeit von der Ursache klassifiziert, die die Entwicklung dieser Pathologie provoziert hat:

  • Anästhetische Akrocyanose. Es entsteht während des Kälteeffekts auf der Haut. Eine unausgesprochene Form einer solchen Akrocyanose wird als Norm angesehen, da sie als physiologisch normale Reaktion auf den Einfluss niedriger Temperaturen angesehen wird. Hautcyanose wird in diesem Fall durch spastische Kontraktionen der Blutgefäße verursacht - ein Versuch des Körpers, Wärme zu speichern.
  • Idiopathisch. Es entwickelt sich mit spastischen Kontraktionen mittelgroßer Arterien. Bei einem Patienten mit dieser Form der Krankheit werden die Lippen, oberen Gliedmaßen, Ohren und Nase blau. Dieses Phänomen tritt am häufigsten bei Mädchen im Stadium der Pubertät auf. Seine Symptome werden häufig in ruhigen und warmen Räumen festgestellt.
  • Zentrale Akrocyanose. Es wird mit einer geringen Sauerstoffkonzentration im Lungenkreislauf gebildet. Dies ist häufig auf die große Menge an wiederhergestelltem Hämoglobin zurückzuführen..
  • Diffuse Akrocyanose. Es entsteht bei hämodynamischen Ausfällen in den rechten Herzkammern.
  • Krampfhafte Akrocyanose. Es wird bei spastischen Kontraktionen kleiner Gefäße aufgrund des Einflusses jeglicher Reize beobachtet. Ein Beispiel ist die Entwicklung dieser Form bei jugendlichen Kindern mit Neurose.

Ursachen der Akrocyanose

Die Hauptgründe für die Entwicklung der Akrocyanose:

  • Die häufigste Ursache ist chronische Herzinsuffizienz. Aufgrund der unvollständigen Funktion des Herzens sind Blutgefäße kleinen Kalibers nicht richtig gefüllt.
  • Die Akrocyanose ist bei Patienten mit Herzklappenerkrankungen am ausgeprägtesten. Da diese Defekte wie im vorherigen Fall die ordnungsgemäße Herzfunktion beeinträchtigen, werden die Gewebe nicht ausreichend mit Blut versorgt.
  • Pathologie kann sich bei Vergiftung mit toxischen Substanzen oder Medikamenten entwickeln. In dieser Situation ist die Zyanose der Haut auf die Synthese von Methämoglobin im Gewebe zurückzuführen - eine pathologische Verbindung.
  • Eine längere Kälteeinwirkung auf die Haut kann aufgrund der Entwicklung von Krämpfen kleiner Gefäße auch zu Bläulichkeit führen. Darüber hinaus führt eine häufige Exposition gegenüber Gefriertemperaturen häufig zur Entwicklung von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.
  • Bei erwachsenen Patienten kann die Akrocyanose auf den Einfluss von Reizen zurückzuführen sein, die zu Vasospasmus führen..
  • Die Umstrukturierung des endokrinen Systems im Jugendalter führt häufig zu Durchblutungsstörungen, die sich bei Kindern im Übergangsalter durch das Auftreten einer idiopathischen Akrocyanose manifestieren.
  • Funktionsstörungen des sympathischen Nervensystems, die für die Gefäßinnervation verantwortlich sind.

Akrocyanose

In diesem Artikel werden wir uns mit Akrocyanose befassen und erklären, was es ist, was es verursacht und wie es zu behandeln ist.

Was ist Akrocyanose??

Akrocyanose ist eine Mikrozirkulationsstörung, die durch anhaltende bläuliche Verfärbungen der Körperglieder gekennzeichnet ist. Akrocyanose wird durch Krämpfe kleiner Gefäße des Kapillarkreises als Reaktion auf Kälte verursacht und ist nicht mit einer arteriellen Verschlusskrankheit verbunden (keine ischämische Phase)..

Akrocyanose tritt symmetrisch auf, insbesondere in den Armen, Beinen und distalen Teilen des Gesichts. Oft sind die Glieder des Körpers kalt, sie schwitzen viel und können anschwellen. Im Gegensatz zum Raynaud-Syndrom ist die Akrocyanose nicht leicht reversibel, es treten keine Schmerzen auf, es treten keine trophischen Veränderungen oder Ulzerationen auf, und der periphere arterielle Puls ist normal.

Pathophysiologie

Die Störung tritt aufgrund einer Verengung der kleinen Hautgefäße auf. Die anschließende Verlangsamung der lokalen Durchblutung und die daraus resultierende Abnahme der Blutsauerstoffsättigung manifestieren sich klinisch in peripherer Zyanose (blau-violette Farbe der Gliedmaßen)..

Ursachen

Die genaue Ätiologie der Akrocyanose ist unbekannt. Gelegentlich wurde über Nebenwirkungen von Arzneimitteln und anderen Substanzen berichtet. Einige epidemiologische Hinweise deuten darauf hin, dass kaltes Klima, berufliche Ursachen und ein niedriger Body-Mass-Index (BMI) Risikofaktoren sind..

Darüber hinaus tritt Akrocyanose häufig bei jungen Frauen (unter 30 Jahren) auf und verschwindet häufig nach den Wechseljahren vollständig. Daher wird angenommen, dass Vasospasmus mit neurohormonellen Anomalien verbunden ist..

Akrocyanose tritt auf, wenn eine Änderung der zentralen Temperaturregelung auftritt. Offensichtlich reagieren kranke Personen besonders empfindlich auf Temperaturschwankungen mit einer stärkeren Überempfindlichkeit gegen Kälte..

Primäre Akrocyanose

Eine essentielle (oder primäre) Akrocyanose ist eine gutartige Erkrankung, die manchmal mit einer neurohormonellen Störung verbunden ist. Im Allgemeinen neigt er zur spontanen Rückbildung und erfordert keine besondere Behandlung. Andererseits kann ein medizinischer Notfall erforderlich sein, wenn die Gliedmaßen längere Zeit extremer Kälte ausgesetzt sind..

Akrocyanose unterscheidet sich jedoch von Unterkühlung: Letzterer Zustand ist häufig mit Schmerzen verbunden (der Reflexweg der thermischen Nozizeptoren warnt vor Gefahr)..

Eine Reihe anderer Erkrankungen, die Arme, Beine und Teile des Gesichts betreffen, mit entsprechenden Veränderungen der Hautfarbe, sollten von Akrocyanose unterschieden werden:

  • Raynaud-Syndrom: reversible Episoden von Hautblässe an Fingern oder Zehen aufgrund der Verengung kleiner Blutgefäße, die Kälte oder starkem emotionalem Stress ausgesetzt sind;
  • Geloni (Erythem Pernio): Hautreizung durch längere Exposition gegenüber starker und feuchter Erkältung (siehe Foto oben);
  • Akorigiasis: ein konstantes und symmetrisches Gefühl von Kälte in den Extremitäten, verbunden mit Blässe der Haut;
  • Erythromelalgie: Vasodilatation durch einen Anstieg der Hauttemperatur, der bei lokaler Erwärmung, starker Rötung und sehr starken Schmerzen auftritt.

In einigen Fällen kann die Diagnose schwierig sein, insbesondere wenn diese Syndrome gleichzeitig bestehen..

Sekundäre Akrocyanose

Akrocyanose kann auch mit einem schwerwiegenderen Gesundheitsproblem verbunden sein, das während einer diagnostischen Studie gesucht werden sollte. Ursachen sind Bindegewebsstörungen, neurologische Störungen, Vaskulitis, Probleme, die zu zentraler Zyanose führen, Antiphospholipid-Antikörper-Syndrom (APS), Kryoglobulinämie, Infektionen, Toxikose und Neoplasien.

In diesen Fällen werden die beobachteten Veränderungen der Haut als "sekundäre Akrocyanose" bezeichnet. Sie können eine weniger symmetrische Verteilung haben, sich in einem reiferen Alter ausdrücken und Schmerzen und Gewebeschäden verursachen. Im Allgemeinen kann eine ordnungsgemäße Behandlung der Grunderkrankung die sekundären Symptome der Akrocyanose verringern..

Anzeichen und Symptome

Akrocyanose ist eine Erkrankung, die durch anhaltende, symmetrische, gleichmäßige und schmerzlose periphere Zyanose gekennzeichnet ist (siehe Foto oben). Die Gliedmaßen sind oft kalt und die Haut kann geschwollen sein. Hände und Füße leiden an palmar-plantarer Hyperhidrose.

Im Gegensatz zum eng verwandten Raynaud-Syndrom bleibt die Zyanose bestehen. Darüber hinaus fehlen in der Regel trophische Hautveränderungen, lokalisierte Schmerzen oder Geschwüre.

Obwohl klinische Manifestationen normalerweise nicht mit Schmerzen verbunden sind, können in Fällen höherer Schwere Schmerzen in den Fingergelenken auftreten, die als „vasomotorische Polyarthralgie“ definiert sind. Diese Symptome sind mit vasomotorischen Phänomenen in der Gelenksynovialmembran verbunden..

Diagnose

Die Diagnose einer Akrocyanose basiert auf einer Anamnese und einer körperlichen Untersuchung..

Die Pulsoximetrie zeigt eine normale Sauerstoffsättigung. Kapillaroskopie und andere Labormethoden können nützlich sein, jedoch nur, um die klinische Diagnose in zweifelhaften Fällen zu vervollständigen, insbesondere wenn der Verdacht auf eine begleitende Pathologie besteht. Bei der Akrocyanose ist der Puls der peripheren Arterien in Rhythmus und Qualität normal: Dadurch wird die Verschlusskrankheit der peripheren Arterien beseitigt.

Behandlung

Es gibt keine spezifische Behandlung für Akrocyanose, und der pharmakologische Ansatz ist normalerweise nutzlos. Unter den Behandlungsoptionen werden einige α-adrenerge und Calciumkanalblocker erwähnt. In extremen Fällen wird ein chirurgischer Eingriff namens Sympathektomie empfohlen (selten durchgeführt). Kälteschutz ist die wirksamste Maßnahme, um das Auftreten der Störung zu verhindern..

Zusätzlich zur Verfärbung der Haut treten keine weiteren Symptome sowie kein Funktionsverlust auf, sodass Patienten mit Akrocyanose ein normales Leben führen können.

Wichtig! Die Verwendung bestimmter Medikamente wie Dihydroergotamin (in vielen Medikamenten gegen Kopfschmerzen enthalten), Betablockern (gegen Bluthochdruck oder bestimmte Formen des veränderten Herzrhythmus) sollte bei dieser Störung vermieden werden. Vergessen Sie nicht, dass ein übermäßiger Gewichtsverlust bei anfälligen Personen die Form der Akrocyanose verschlimmern oder verursachen kann.

Prognose

Die primäre Akrocyanose ist eine seltene und gutartige Erkrankung mit einer guten Prognose. Es stehen einige Behandlungen zur Verfügung, die in schweren Fällen die Symptome lindern können..

Bei Neugeborenen hat die Akrocyanose auch eine günstige Prognose und verläuft von selbst.

Die sekundäre Akrocyanose kann je nach Grunderkrankung schwerwiegend sein. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie Symptome einer Akrocyanose haben. Sie können feststellen, ob eine Grunderkrankung vorliegt, die behandelt werden muss..

Symptome und Behandlung von Akrocyanose

Akrocyanose ist eine Krankheit, bei der die Gliedmaßen zyanotisch werden. Das Aussehen der Finger und Zehen ist erschreckend, weil sie unnatürliche äußere Eigenschaften annehmen.

Es ist nicht notwendig, dass nur die Gliedmaßen betroffen sind. Lippen, Nase und Ohren können sich bis zu einer dunklen Farbe blau färben. Um zu verstehen, wie Akrocyanose aussieht, siehe Foto.

Oft werden einige Bereiche des Gesichts blau. Die Akrocyanose des Nasolabialdreiecks tritt bei vielen Menschen auf. Wenn er auftauchte, sollten Sie zumindest aufpassen. Die Gründe für das Auftreten sind auf jeden Fall äußerst negativ. Wenn eine Person in einem Körperteil blau geworden ist, ist dies eine Gelegenheit, so schnell wie möglich einen Spezialisten um Hilfe zu bitten.

Zyanose und Akrocyanose haben viele ähnliche Eigenschaften. Zyanose ist Zyanose bei gewöhnlichen Menschen. Es tritt aufgrund des hohen Hämoglobingehalts auf. Akrocyanose - eine Manifestation der Zyanose.

Das Schlimmste ist, dass Zyanose ein Symptom und Ausdruck einer Hypoxämie ist. Aber auch bei Herzerkrankungen kommt es häufig vor. Eine Person, die an einer solchen Krankheit leidet, hat eine zyanotische Farbe der Gliedmaßen.

Manifestationen bei Kindern und Erwachsenen

Akrocyanose bei Neugeborenen tritt ziemlich häufig auf. Panik ist aber nicht nötig. Ein solches Phänomen kann Eltern nicht gleichgültig lassen. Krankheit bedeutet nicht immer schlechte Gesundheit. Bei Frühgeborenen tritt häufig ein Problem auf.

Ursachen des Problems.

  1. Herzinsuffizienz.
  2. Unterkühlung.
  3. Starke Angst, ausgedrückt durch Schreien und Weinen.
  4. Bei Jugendlichen tritt im Alter der Pubertät auf.

Moderne Diagnosemethoden können das Problem rechtzeitig identifizieren. Wenn die Hände, Beine, Nase, Ohren, Ohren oder Lippen des Kindes blau werden, müssen Sie daher zuerst sicherstellen, dass das Baby warm ist.

Bei starkem Weinen gilt dieses Phänomen als normal und es besteht kein Grund zur Angst. Akrocyanose der Lippen tritt bei Säuglingen am häufigsten aufgrund von Schüttelfrost auf. Wenn Sie ohne ersichtlichen Grund blau werden, sollten Sie sofort einen Kinderarzt oder Neonatologen kontaktieren.

Akrocyanose ist ein Symptom für schwerwiegende Probleme mit dem Herzen oder den Arterien bei Erwachsenen. Die Ethologie ist wie folgt.

  1. Chronische Herzinsuffizienz.
  2. Vergiftung mit Drogen oder Giften.
  3. Arteriovenöser Shunt.
  4. Erkältungsallergie.

Die Kardihemodynamik des rechten Herzens ist beeinträchtigt, weshalb die Haut blau wird. Menschen mit Herzfehlern haben oft ähnliche Probleme..

Ein arteriell-venöser Shunt wird als angeborener Defekt zwischen dem linken und rechten Ventrikel des Herzens ausgedrückt. Akrocyanose-Ursachen liegen meist in Herzverletzungen.

Bei Herzinsuffizienz sind Durchblutung und Durchblutung gestört. Deshalb manifestiert sich zuerst die Akrocyanose der Hände.

Die Hauptsymptome der Krankheit

Die Krankheit äußert sich in bläulicher Haut. Aber alles hängt vom allgemeinen Zustand der Haut ab. Am häufigsten manifestiert sich die Krankheit in:

  • Lippen
  • Nasolabialdreieck;
  • Gliedmaßen.

Gleichzeitig stellen die Patienten je nach Zustand starke Veränderungen fest. Wenn das Blau von einem der folgenden Symptome begleitet wird, sollten Sie sofort einen Kardiologen und Therapeuten kontaktieren.

Spezialisten werden eine Untersuchung verschreiben, auf deren Grundlage sie die geeignete Behandlung auswählen. Zusätzliche Symptome, die auf schwerwiegende Gesundheitsprobleme hinweisen:

  • die Farbe der Nägel ändert sich;
  • starkes Schwitzen;
  • Gefäßkrämpfe.

Ein besonderes, wichtiges Signal - wenn in den blauen Bereichen vermehrt geschwitzt wird, ist dies ein Zeichen für eine akute Herzinsuffizienz. Ich muss dringend einen Arzt aufsuchen. Wenn der venöse Blutfluss beeinträchtigt ist, können die Gliedmaßen auch blau werden..

Gefäßkrämpfe sind ein äußerst gefährliches Phänomen, bei dem die Akrocyanose der Gliedmaßen keine Seltenheit ist. Jedes Symptom ist ein Zeichen dafür, dass eine Person krank ist und es schwerwiegende Störungen im Körper gibt. Daher ist das erste, was zu tun ist, einen Arzt aufzusuchen.

Es ist nicht nur unmöglich, sondern auch gefährlich, die Behandlung selbstständig zu diagnostizieren und zu verschreiben. Zum Beispiel wurden die Hände bei einem Erwachsenen blau. Er beginnt sofort mit der Einnahme von Herzmedikamenten. Und der Grund ist überhaupt keine Krankheit, sondern eine typische Erkältungsallergie. Infolgedessen fügt eine Person sich selbst ernsthaften Schaden zu.

Besonderes Augenmerk sollte auf den Allgemeinzustand gelegt werden. Wenn während des Bläuens Druckabfälle beobachtet werden, wirkt sich dies äußerst negativ auf den Zustand der Gefäße aus. Bei häufigen "Anfällen" ist ein Schlaganfall möglich. Die Akrocyanose des Gesichts ist das erste Anzeichen dafür, dass die Blutgefäße dringend überprüft werden müssen.

Solche Manifestationen von Krankheiten wie Zyanose können in keinem Fall ignoriert werden. Wenn eine Person anfällig für Herzinsuffizienz und Probleme mit Blutgefäßen ist, riskiert sie immer nicht nur Gesundheit, sondern auch Leben.

Diagnose- und Behandlungsmethoden

Akrocyanose der Hände, Füße, des Gesichts - ein alarmierendes Zeichen. Um zu verstehen, warum es entstanden ist, müssen Sie sich einer umfassenden Prüfung unterziehen. Nur wenn man das klinische Bild betrachtet, ist der Grund klar.

So diagnostizieren Sie ein Problem:

  • eine Person wird für ein EKG, Ultraschallüberwachung geschickt;
  • Geben Sie eine Anweisung für eine Blutuntersuchung.

Nach den Ergebnissen der Untersuchung ziehen die Ärzte Schlussfolgerungen und verschreiben die Behandlung.

Um die Grunderkrankung zu identifizieren, werden dem Patienten spezielle Medikamente verschrieben, die im Kampf gegen ihn helfen.

Die wichtigsten Medikamente, die der Spezialist verschreibt, sind allgemeine Stärkung und Tonic. Eine Vasodilatator-Therapie ist notwendig. Manchmal werden krampflösende Mittel verschrieben, externe Behandlung. Die in der folgenden Tabelle aufgeführten Arzneimittel helfen bei der Bekämpfung einer Krankheit, die vor dem Hintergrund von Problemen mit den Gefäßen aufgetreten ist.

TitelBeschreibungPreis
PapaverineEs wirkt entspannend auf die Blutgefäße. Stellt die Durchblutung wieder her. Lindert Schmerzen.53 - 120 r.
Eine NikotinsäureNotwendig zur Verbesserung der Durchblutung. Trägt zur Vasokonstriktion bei.80 - 140 p.
No-shpaEs lindert Krämpfe gut. Enthält Drotaverin.110 r.

Neben oralen Medikamenten ist eine Physiotherapie erforderlich:

  • Ultraschallbehandlung;
  • Ural Bundesbezirk;
  • Massage;
  • Paraffin, Schlammtherapie;
  • Diathermie.
Die Verwendung von Volksrezepten

Die Nebenwirkung wird durch die traditionelle Medizin bereitgestellt. Eine köstliche Honiginfusion lindert Krämpfe.

Zum Kochen benötigen Sie:

  • 2 Gläser natürlicher Honig;
  • trockene Dillsamen - 100 gr.;
  • 20 g fein gemahlene Baldrianwurzel.
  1. Mische alle Zutaten.
  2. Alles in eine Thermoskanne geben.
  3. Gießen Sie kochendes Wasser - 2 Liter.
  4. Bestehen Sie 2 Tage.
  5. Trinken Sie 100 ml vor den Mahlzeiten.

Eine Kräuterinfusion stärkt auch die Blutgefäße und entfernt daher das Blau.

  • Johanniskraut
  • immortelle;
  • Kamille;
  • Birkenknospen (insgesamt nicht mehr als jeweils 50 Gramm).

Art der Herstellung und Verwendung.

  1. Alles mischen.
  2. Gießen Sie 0,5 Liter heißes Wasser.
  3. 20 Minuten darauf bestehen.
  4. Morgens und abends 1 Stunde vor den Mahlzeiten einnehmen.

Zyanose von Gesicht und Haut

Primäre Akrocyanose

Eine essentielle (oder primäre) Akrocyanose ist eine gutartige Erkrankung, die manchmal mit einer neurohormonellen Störung verbunden ist. Im Allgemeinen neigt er zur spontanen Rückbildung und erfordert keine besondere Behandlung. Andererseits kann ein medizinischer Notfall erforderlich sein, wenn die Gliedmaßen längere Zeit extremer Kälte ausgesetzt sind..

Akrocyanose unterscheidet sich jedoch von Unterkühlung: Letzterer Zustand ist häufig mit Schmerzen verbunden (der Reflexweg der thermischen Nozizeptoren warnt vor Gefahr)..

Eine Reihe anderer Erkrankungen, die Arme, Beine und Teile des Gesichts betreffen, mit entsprechenden Veränderungen der Hautfarbe, sollten von Akrocyanose unterschieden werden:

  • : reversible Episoden von Hautblässe an Fingern oder Zehen aufgrund der Verengung kleiner Blutgefäße, die Kälte oder starkem emotionalem Stress ausgesetzt sind;
  • Geloni (Erythem Pernio): Hautreizung durch längere Exposition gegenüber starker und feuchter Erkältung (siehe Foto oben);
  • Akorigiasis: ein konstantes und symmetrisches Gefühl von Kälte in den Extremitäten, verbunden mit Blässe der Haut;
  • Erythromelalgie: Vasodilatation durch einen Anstieg der Hauttemperatur, der bei lokaler Erwärmung, starker Rötung und sehr starken Schmerzen auftritt.

In einigen Fällen kann die Diagnose schwierig sein, insbesondere wenn diese Syndrome gleichzeitig bestehen..

Sorten und Ursachen

Das häufigste Phänomen ist die Akrocyanose, die durch eine Veränderung der Hautfarbe in den distalen Körperteilen, dh den Gliedmaßen und im Gesicht, gekennzeichnet ist. Akrocyanose tritt hauptsächlich bei Patienten mit Herzerkrankungen auf und kann ein Hinweis auf die Entwicklung einer Herzinsuffizienz bei einem Kind oder Erwachsenen sein. Bei Erwachsenen ist Akrocyanose auch ein Zeichen für die Entwicklung von Atherosklerose, vegetovaskulärer Dystonie, Krampfadern und einigen anderen Pathologien. Aber auch bei Säuglingen, die keine Auffälligkeiten bei der Entwicklung des Herz-Kreislauf-Systems aufweisen, tritt eine Pathologie auf.

Die Zyanose ist mit dieser Art von Pathologie an Händen und Füßen, an den Ohren, an der Nasenspitze und an den Lippen lokalisiert. Bei Säuglingen der ersten Lebenstage ist die Akrocyanose normal, da die Lunge noch nicht vollständig funktioniert, was sich in einer unzureichenden Sauerstoffversorgung des Blutes äußert. Akrocyanose ist stärker ausgeprägt, wenn das Baby weint, während der Fütterung übermäßige Kraft ausübt oder Angst hat.

Es ist wichtig zu verstehen, dass es verschiedene Arten dieses pathologischen Zustands gibt. In der medizinischen Praxis sprechen sie also über zentrale und lokale Zyanose

Eine zentrale Zyanose tritt in Fällen auf, in denen das arterielle Blut nicht ausreichend mit Sauerstoff gesättigt ist, was bei schweren Erkrankungen wie Atemversagen, Erythrozytose, Herzfehlern und anderen auftritt. Dieser Zustand kann auf die Notwendigkeit einer dringenden medizinischen Versorgung einer Person hinweisen. Diese Sorte wird auch als diffuse Zyanose bezeichnet und hat einen maximalen Schweregrad..

Bei lokaler Zyanose wird in einem lokalisierten Bereich aufgrund lokaler Störungen der Durchblutung eine Durchblutungsstörung beobachtet. Diese Form der Pathologie wird an Orten mit erhöhter Verstopfung der Blutgefäße beobachtet - um den Mund herum, um die Augen herum.

Die lokale Form wird auch periphere Zyanose genannt. Die Ursachen für diese Form der Krankheit können die folgenden pathologischen Zustände sein:

  • Verlangsamung des Blutflusses in den Kapillaren aufgrund von Thrombophlebitis oder Zusammendrücken mit einem Tumor;
  • Vergiftung und Vergiftung des Körpers;
  • Herz- und Gefäßerkrankungen;
  • Tuberkulose und Lungenentzündung, die eine ausreichende Sauerstoffversorgung des Blutes verhindern;
  • Brustdeformität infolge traumatischer Verletzung mit eingeschränkter Atemfunktion.

Bei Säuglingen wird häufig eine Zyanose des Nasolabialdreiecks diagnostiziert, was auf Fehlbildungen der Lunge, des Herzens und der Neuralgie hinweist..

Im Allgemeinen ist periphere Zyanose in der medizinischen Praxis häufiger als zentral, da es viel mehr Ursachen gibt, die sie verursachen..

Stridor bei Neugeborenen - was ist das?

Experten glauben, dass Stridor keine Krankheit ist, sondern nur Symptome. Manchmal können sie über das Vorhandensein einer schweren Krankheit beim Baby sprechen, aber in den meisten Fällen verschwindet der Stridor spurlos, auch ohne Einnahme von Medikamenten. Beim Ein- und Ausatmen sind Geräusche zu hören, besonders wenn das Kind aufgeregt ist. Das Volumen und die Klangfarbe solcher Seufzer bei verschiedenen Kindern können erheblich variieren.

Bei manchen Babys klingt das Atmen nur, wenn sie weinen oder schreien. Aber die meisten Babys leiden unter Stridoratmung rund um die Uhr und ihre Symptome verschlechtern sich im Schlaf. Diese Krankheit manifestiert sich bei Säuglingen, weil ihr Kehlkopfknorpel noch sehr weich ist. Und bei Kindern mit festgestellten Verstößen sind sie wie Plastilin. Beim Einatmen schließt sich der Knorpel und unter dem Einfluss des in den Bronchien auftretenden Unterdrucks vibriert die Luft in den oberen Atemwegen des Kindes.

In Zukunft wird der aufgedeckte Verstoß die Stimme der Kinder nicht beeinträchtigen. Mach dir keine Sorgen, dass er grob oder heiser wird. Die Art des Stridors wird durch die Art des vom Baby erzeugten Geräusches bestimmt. Die Atemphase, die Tonhöhe der Stimme wird berücksichtigt. Ein lautes Geräusch zeigt an, dass die Atemwege des Babys verengt sind. Die Schwächung des Stridors nach seiner lauten Manifestation weist auf eine zunehmende Behinderung hin. Geringe Atemgeräusche sind ein Zeichen dafür, dass die Ursache der Krankheit unterhalb der Stimmbänder liegt.

Was ist Akrocyanose?

Dieser Begriff wird als Zustand bezeichnet, in dem blaue Haut beobachtet wird. Die Pathologie entwickelt sich mit einer Verletzung der Blutversorgung kleiner Gefäße. Die Akrocyanose bei Kindern und Erwachsenen ist in Gebieten außerhalb des Herzmuskels am ausgeprägtesten.

Der Grad der Veränderung der Hautfarbe variiert von bläulich bis dunkelblau. Dies hängt von der Schwere der Gefäßschädigung ab. Dementsprechend wird zwischen leichter, mittelschwerer und ausgeprägter Akrocyanose unterschieden..

Formen der Krankheit

Verschiedene Gründe können die Entwicklung einer Akrocyanose provozieren. Angesichts dieser Tatsache werden verschiedene Arten von Pathologien unterschieden:

    1. Betäubung Diese Form entsteht durch die Einwirkung negativer Temperaturen auf die Haut. Eine mäßig anästhetische Akrocyanose wird nicht als gefährlich angesehen, da es sich um eine physiologische Reaktion des Körpers auf niedrige Temperaturen handelt.
    1. Idiopathisch oder essentiell. Es wird durch Krämpfe kleiner Arterien hervorgerufen und äußert sich in einer Zyanose der Lippen, Hände, Ohrmuscheln, der Nasenspitze usw. Diese Form ist typisch für jugendliche Mädchen in der Pubertät. Kann auch in einem warmen Raum in Ruhe beobachtet werden.
    1. Die zentrale Akrocyanose äußert sich in einer Abnahme der Sauerstoffkonzentration im Lungenkreislauf. Dies kann passieren, wenn die Menge an wiederhergestelltem Hämoglobin zunimmt..
    1. Eine diffuse Akrocyanose tritt bei hämodynamischen Störungen im rechten Herzen auf.
    2. Krampfhafte Zyanose manifestiert sich in einem Krampf kleiner Blutgefäße als Reaktion auf verschiedene Reize. Beispielsweise wird bei Jugendlichen mit neurotischen Problemen häufig eine leichte Akrocyanose beobachtet..

Ursachen der Akrocyanose

Viele Faktoren können die Entwicklung einer solchen Pathologie provozieren, aber die Hauptgründe sind:

    1. Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Wenn das Herz nicht mit voller Kraft arbeitet, kann es kleine Kapillaren nicht ausreichend mit Blut versorgen..
    2. Das Vorhandensein von Herzerkrankungen äußert sich häufig in einer Akrocyanose der Lippen und Nagelplatten.
    1. Eine Vergiftung mit bestimmten Arten von toxischen Substanzen oder Medikamenten kann zu Zyanose führen..
    2. Körperunterkühlung.
    1. Exposition gegenüber äußeren Reizen, die einen Gefäßkrampf hervorrufen.
    2. Hormoneller Umbau kann zu peripheren Durchblutungsstörungen führen.
    3. Eine pulmonale Thromboembolie führt häufig zu einer diffusen Akrocyanose. Diese Krankheit braucht wie andere eine ernsthafte Therapie..
    4. Venenerkrankungen.

Manifestationen der Akrocyanose

Akrocyanose kann durch die folgenden charakteristischen Manifestationen erkannt werden:

    1. Die Haut der Füße und Hände färbt sich bei niedriger Temperatur bläulich.
    2. Eine leichte Akrocyanose ist das Blau der Lippen, Ohren und Nasenspitzen.
    3. In der Kälte nimmt die Intensität der blauen Farbe zu, wenn Sie sich in einen warmen Raum bewegen, verschwindet das Blau.
    4. Eine leichte Schwellung der Finger und Zehen tritt auf.
    5. Bei Vorliegen von Herzerkrankungen geht die Zyanose auch mit einem erhöhten Schwitzen einher.
    6. Auch bei normalen Temperaturen ist die Haut immer kalt..
    7. Wenn die Pathologie der Lunge zur Ursache der Krankheit wird, wird die Haut aschgrau.

Wenn Sie einen Arzt aufsuchen, müssen Sie den Spezialisten unbedingt darüber informieren, unter welchen Bedingungen Zyanose auftritt, ob sie dauerhaft ist und welche Faktoren sie verschlimmern. Dies erleichtert es dem Arzt, die Ursache der Pathologie zu erkennen und eine Therapie zu verschreiben.

Behandlung der Sepsis bei Neugeborenen

Der Patient wird in einer separaten Box in einer Fachabteilung des Kinderkrankenhauses hospitalisiert. Stillen oder frisch gestillte Milch. Die Anzahl der Fütterungen wird um 1-2 erhöht. In schwerem Zustand werden sie durch eine Sonde (ohne Saugreflex) oder aus einer Flasche zugeführt. Sie können Ihr Baby pasteurisierte Muttermilch füttern. In Abwesenheit von Spendermilch ist es ratsam, mit sauren Gemischen unter Zugabe von 10 mg Lysozym zu jedem Teil des Gemisches zu füttern, wodurch die Manifestationen von Dysbiose verringert werden.

Organisation der optimalen Versorgung: Die Teilnahme der Mutter an der Pflege der Patientin ist obligatorisch, die Aufrechterhaltung eines positiven emotionalen Zustands, die Verhinderung von Kreuzinfektionen, die Verhinderung der Abkühlung - unter Verwendung eines Bodykits, systematische gründliche Toilette des Neugeborenen, regelmäßige Belüftung und Quarzierung der Stationen, Boxen.

Arzneimittelbehandlung: Antibiotika, Entgiftungstherapie, Infusion von Lösungen, Plasmapherese, Hämosorption, Xenoperfusion von Blut durch die Milz eines Schweins, Ersatzbluttransfusion mit Staphylokokken-Sepsis - Antistaphylokokken-Plasma, Antistaphylokokken-Immunglobulin.

Bei einer durch gramnegative Flora verursachten Sepsis wird ein Gamma-M-Konzentrat intramuskulär injiziert, ein Anti-Pseudomonas- oder Antiprotein-Anticlebsiellosis-Plasma transfundiert. Bei Sepsis, die vor dem Hintergrund einer Virusinfektion auftritt, wirkt sich die Verabreichung spezifischer Immunglobuline (Anti-Influenza, Antiherpetikum, Anti-Cytomegalie usw.) positiv aus, transfundiertes frisch gefrorenes Plasma, Plasmapherese, Hämosorption.

Neue Methoden zur Behandlung der Sepsis: Transfusion von Granulozytenmasse (spätestens 6 Stunden nach der Herstellung), Fibronektin.

Die lokale Behandlung eitriger Infektionsherde wird gemeinsam von einem Kinderarzt und einem Kinderchirurgen durchgeführt - Abszesse, Pseudofurunkel, Osteomyelitis öffnen. Für die Lungenpathologie werden Aerosole mit Antibiotika verwendet, für Endobronchitis, Waschen mit antiseptischen Lösungen usw. Physiotherapie wird durchgeführt: zuerst Mikrowelle oder UHF auf den eitrigen Fokus, und dann wird eine Elektrophorese von Antibiotika durchgeführt. Symptomatische Therapie: intravenöse Verabreichung von Contracal oder Trasilol, Vitamin C, Be, E, KKB, B.2 andere Indikationen - B.12, PP, Therapie von DIC durchführen.

Verschreiben Sie die Medikamente, die zur Aufrechterhaltung einer normalen mikrobiellen Biozönose erforderlich sind - innerhalb von Lactobacterin, Bakteriophagen - Pseudomonas aeruginosa, Coliprotein, Staphylokokken, Pyofag. Für die intravenöse Verabreichung entwickelte Antistaphylokokken-Bakteriophagen.

In der Erholungsphase und der Erholungsphase werden unspezifische Immunitätsstimulanzien verschrieben: Natriumnukleinat, Pentrxyl, Dibazol, Metacil, Apilak, Eisenpräparate. Besonders wichtig sind Massage, Gymnastik, Physiotherapie, Gehen.

Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus wird das Kind 3 Jahre lang in der Klinik beobachtet. Es wird von einem Kinderarzt, Neurologen, Immunologen und anderen Spezialisten nach Indikationen beobachtet. Die Impfungen werden frühestens sechs Monate nach der Genesung durchgeführt. Innerhalb von sechs Monaten werden dem Kind Nootropika (Phenibut, Pantogam, Aminalon, Encephabol, Nootropil - Kurse von 1 bis 1,5 Monaten verschrieben. Sie führen eine vorbeugende Behandlung von Anämie, Rachitis, Verhärtung, Massage und Gymnastik durch.

Die Mortalität bei Sepsis liegt je nach Ätiologie zwischen 20% und 80%, die Mortalität ist besonders hoch bei fulminanter Sepsis sowie bei Sepsis, die durch Pseudomonas aeruginosa und anaerobe Bakterien verursacht wird.

Thrombozytopenie

Thrombozytopenie ist eine Blutkrankheit, bei der die Thrombozytenwerte im Plasma signifikant abnehmen, was zu einer unzureichenden Gerinnung führt. Diese Krankheit ist nicht nur gesundheitsschädlich, sondern kann auch zum Tod führen, wenn aufgrund von Verletzungen starke Blutungen auftreten.

Die wichtigsten Manifestationen einer Thrombozytopenie sind:

  • das Auftreten von Blutergüssen und Blutergüssen unter der Haut;
  • regelmäßige Nasenbluten;
  • das Auftreten eines Hautausschlags in verschiedenen Bereichen der Haut;
  • Koagulationsprozessdauer auch bei kleinen Schnitten.

Andere Anzeichen einer Blutkrankheit werden durch das Auftreten von Blutverunreinigungen in der Zusammensetzung von Urin, Kot, Zahnfleischbluten und der Speiseröhre ausgedrückt. Frauen, die an Thrombozytopenie leiden, erleiden während der Menstruation einen signifikanteren Blutverlust, der sich schließlich zu einer Anämie entwickeln kann.

Symptome

Die Hauptmerkmale einer Asphyxie bei Neugeborenen sind Atemwegserkrankungen, die anschließend zu einer Funktionsstörung des Herz-Kreislauf-Systems, der Reflexe und des Muskeltonus führen.

Zur Beurteilung des Schweregrads der Asphyxie bei Neugeborenen wird die Apgar-Methode (Skala) verwendet. Es basiert auf einer Bewertung der folgenden Kriterien:

  • Fersenreflex (Reflexerregbarkeit);
  • Atem;
  • Herzklopfen
  • Muskeltonus;
  • Hautfärbung.

Beurteilung des Zustands des Neugeborenen auf der Apgar-Skala:

Es Ist Wichtig, Sich Bewusst Zu Sein, Vaskulitis