Was sind Alpha-Blocker und welche sind effektiver?

Alpha-adrenerge Blocker sind Medikamente, die die Empfindlichkeit von Zellrezeptoren gegenüber Adrenalin blockieren. Diese Rezeptoren befinden sich in allen Geweben des Körpers. Alpha-adrenerge Blocker haben unterschiedliche Bereiche und Wirkmechanismen. Dies bietet eine individuelle Auswahl von Arzneimitteln unter Berücksichtigung des Krankheitsbildes sowie der jeweiligen Behandlung jeder Krankheit.

Allgemeiner Wirkungsmechanismus von Alpha-Blockern

Es gibt Rezeptoren im Herzen und in den Gefäßwänden, die auf die Freisetzung von Adrenalin und Noradrenalin in den Blutkreislauf reagieren. Alpha- und Beta-Adrenoblocker deaktivieren die Rezeptorreaktion und verhindern, dass Neurotransmitter das Herz-Kreislauf-System und andere Systeme beeinflussen. Bei der Blockierung von adrenergen Rezeptoren tritt Folgendes auf:

  • Vasodilatation, die zu einer Senkung des Blutdrucks und einer Verringerung der Belastung des Herzens führt.
  • Senkung des Blutzuckers durch Verbesserung der Absorption. Zellen werden anfälliger für Insulin.
  • Verengung des Bronchallumens.

Solche Effekte sind allen Arzneimitteln dieser Gruppe inhärent. Zusätzliche Maßnahmen hängen von der Art des Arzneimittels und seiner Zugehörigkeit zu Alpha- oder Betablockern ab..

Arzneimittelklassifizierung

Es gibt zwei Arten von a-Rezeptoren - a1, a2. Die auf sie einwirkenden Medikamente heißen:

  • Alpha-1-Blocker. Beeinflussen a1-Rezeptoren, ohne Typ a2 zu beeinflussen. Der zweite Name ist selektive adrenerge Blocker. Ihre Wirkung erweitert periphere und innere Gefäße.
  • Alpha-2-Blocker. Rezeptoren vom Typ A2 sind blockiert, was zu einer Vasodilatation und einer verbesserten Blutversorgung der Beckenorgane führt. Aufgrund der Wirkung auf Blutgefäße werden A2-Blocker der neuesten Generation in der Kardiologie nicht eingesetzt. Er fand Anwendung in anderen Bereichen.
  • Rezeptorblocker a1 und a2. Sie werden als nicht selektiv bezeichnet. Sie bewirken eine kurzfristige Wirkung der Vasodilatation und Normalisierung des Blutdrucks. Innerhalb einer Stunde aufgrund der Blockierung von Rezeptoren vom Typ 2 kehren die Indikatoren zum Normalzustand zurück.

Wem wird ernannt und wann ist verboten

Mittel, die mit selektiven A1-Blockern zusammenhängen, werden verwendet, um solche Pathologien zu behandeln:

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die mit einem Anstieg des Blutdrucks einhergehen. A1-Blocker reduzieren den Druck über einen Zeitraum von mehreren Stunden bis zu einem Tag. Die Dosierung wird individuell berechnet, ebenso wie der Zeitplan für die Medikation.
  • Prostatahyperplasie als Teil einer komplexen Therapie. A1-Blocker bewirken eine Entspannung der glatten Muskulatur der Prostata, wodurch die Schwere der Schmerzen verringert wird.

Blocker vom Typ A2 werden zur Behandlung von Erkrankungen des Fortpflanzungssystems und der Harnwege verwendet. Diese Medikamente erhöhen die Durchblutung der Beckenorgane..

Nicht selektive, die Rezeptoren a1, a1 beeinflussende Mittel werden zur Behandlung der Auswirkungen von Schlaganfällen sowie bei ulzerativen Prozessen, die den peripheren Blutfluss beeinträchtigen, eingesetzt.

Es ist verboten, Drogen zu nehmen, wenn bei einer Person Folgendes diagnostiziert wird:

  • Allergie gegen die Bestandteile des Arzneimittels;
  • Leberversagen durch eine Krankheit dieses Organs;
  • Hypotonie - niedriger Blutdruck;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Aortenstenose und andere Herzfehler;
  • Bradykardie - ein langsamer Herzschlag, bei dem der Puls weniger als 60 pro Minute beträgt, die Intervalle zwischen den Herzschlägen jedoch nicht unterbrochen werden;
  • Asthma, obstruktive Lungenerkrankung in der akuten Phase, berufliche Lungenerkrankungen (Pneumokoniose usw.). Medikamente verengen das Lumen der Bronchien, bei Menschen mit kranker Lunge führt dies zu Atemversagen.

Die erste Anwendung des Arzneimittels erfolgt unter ärztlicher Aufsicht. Dies ist aufgrund der individuellen Reaktion jedes Patienten notwendig..

Abhängig vom Zustand der Person nach der ersten Dosis des Arzneimittels kann der Arzt die Dosis erhöhen oder verringern. Sie können Termine nicht selbst ändern.

Liste der Medikamente - A-Blocker

Die Liste der von Ärzten verschriebenen Medikamente enthält folgende Medikamente:

KategorieWirkstoff und BeschreibungMarkenname
A1 BlockerDoxazosin. Nach der Verabreichung senkt es schnell den Blutdruck. Es wirkt lange, verursacht seltener Nebenwirkungen als andere Mittel.Artesin, Doxazosin, Cardura, Omnic, Sonisin, Tulosin
Prazosin. Senkt den Blutdruck, oft als einziges Therapiemittel verwendet.Prazosin
Terazosin. Zusätzlich zur Drucksenkung beeinflusst es die Rezeptoren des Urogenitalsystems. Zuordnen mit gutartiger Prostatahyperplasie.Kornam Setegis
A2 BlockerYohimbin. Verbessert die Blutversorgung der Harn- und Fortpflanzungssysteme. Die Rezeption führt zu einer erhöhten Libido und einer Normalisierung der Potenz.Yohimbin
Blocker A1-A2Nicergolin. Bei langfristiger Verwendung werden kongruente Funktionen teilweise oder vollständig wiederhergestellt. Der Effekt wird durch die Erhöhung der Durchblutung im Gehirn erreicht.Nicergolin, Sermion
PROROXAN Lindert Juckreiz und reduziert die Synthese tropischer Hormone. Normalisiert hohen Blutdruck.Propoxan

Nebenwirkungen

Bei einigen Menschen treten nach der Einnahme von Alpha-Blockern Nebenwirkungen auf. Diese beinhalten:

  • Verletzung der Nervenaktivität. Eine Person wird schläfrig oder nervös, wird schnell müde.
  • Ein starker Druckabfall mit einer Änderung der Körperposition. Führt zu Schwindel, Ohnmacht.
  • Herzfrequenzanstieg, Herzrhythmusstörung. Es tritt bei einer Überdosierung eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber dem Medikament auf.
  • Ausfälle im Magen-Darm-Trakt. Erbrechen, Übelkeit, Verstopfung oder Durchfall treten auf.

Wenn sie auftreten, müssen Sie einen Arzt konsultieren, um ein Arzneimittel mit weniger ausgeprägter negativer Wirkung zu finden.

Interaktion mit anderen Drogen

Bei der Behandlung von Herz-Kreislauf- und urologischen Erkrankungen werden diese Medikamente mit Betablockern, Diuretika (Diuretika) kombiniert. Kombinationen von Arzneimitteln und deren Dosierungen können nicht unabhängig voneinander ausgewählt und geändert werden - nur nach Anweisung eines Arztes.

Es ist verboten, mit Kalziumblockern zu kombinieren. Diese Mittel führen auch zu Vasodilatation und Druckabfall. In Kombination mit adrenergen Blockern tritt ein zu starker Druckabfall, Bradykardie und Herzstillstand auf.

Bevor Sie Alpha-Blocker einnehmen, müssen Sie Ihren Arzt über alle Medikamente informieren, die Sie einnehmen. Wenn der Arzt diese Informationen kennt, wählt er einen Blocker aus, der die Wirksamkeit der Behandlung anderer Krankheiten nicht verringert, aber gleichzeitig mit Bluthochdruck oder einer anderen Krankheit fertig wird.

Liste der besten Alpha-Blocker, Beschreibung und Prinzip ihrer Wirkung

Alpha-Blocker wurden Mitte des 20. Jahrhunderts in der Medizin populär. Heute gelten sie als unverzichtbar bei der Behandlung vieler Krankheiten. Die Haupteigenschaften dieser Medikamente sind die Entspannung der Blutgefäße, die Beseitigung ihres Krampfes, die Normalisierung der Durchblutung, die Verbesserung des Urinabflusses, was besonders für Patienten mit Prostatitis oder Adenom wichtig ist, sowie Bluthochdruck. Derzeit gibt es mehrere Generationen von Medikamenten, die sich jedes Jahr verbessern und sicherer und wirksamer werden. Betrachten Sie das Beste von ihnen und ihre Funktionen.

Handlungsprinzip und Arten

Alpha-Adrenoblocker sind Medikamente, die eine andere, gruppenabhängige Wirkung auf Rezeptoren haben, die sich in den Wänden von Arterien, Venen, Herzmuskeln und glatten Muskeln befinden. Wenn Adrenalin und Noradrenalin produziert werden, senden sie Impulse an das Nervensystem. Es kommt zu einer Gefäßverengung, wodurch der Druck steigt und sich das Blutlumen verengt.

Dank der Wirkung von Alpha-Blockern wird diese komplexe biochemische Kette unterbrochen. Diese Eigenschaft wird in der Kardiologie häufig zur Behandlung von Bluthochdruck oder Urologie bei Krankheiten verwendet, die mit Schwierigkeiten beim Wasserlassen aufgrund einer Entzündung der Prostata verbunden sind..

Es gibt auch Alpha-2-Adrenoblocker, die weniger häufig verwendet werden. Sie haben den gegenteiligen Effekt, erhöhen die Rezeptoranfälligkeit und erhöhen den Gefäßtonus..

Wichtig! Arzneimittel dieser pharmakologischen Gruppe sollten nach bestandener vollständiger Untersuchung ausschließlich vom behandelnden Arzt verschrieben werden.

Eigenschaften der Wirkstoffgruppe:

  • Verbessern Sie die Durchblutung, entspannen Sie die Arterien, erleichtern Sie die Durchblutung, ohne die Herzfrequenz zu erhöhen,
  • Bei Bluthochdruck sind Alpha-Adrenoblocker erforderlich, um die Belastung des Myokards zu verringern, was für die Entwicklung von Herzerkrankungen gefährlich ist. Erhöhter Druck führt dazu, dass sich der Muskel stärker und häufiger zusammenziehen muss, um Blut durch die komprimierten Gefäße zu drücken. Und adrenerge Blocker entspannen sie schnell, senken die Herzfrequenz und verhindern das Auftreten von Komplikationen durch das Herz-Kreislauf-System,
  • Verbessern Sie die Qualität des Blutes. Bei regelmäßiger Anwendung von Alpha-Blockern nimmt die Konzentration von schädlichem Cholesterin und Triglyceriden im Blut ab. Diese Eigenschaft wird verwendet, um durch Arteriosklerose komplizierte Hypertonie zu behandeln und zu verhindern. Medikamente verhindern die Ansammlung von Cholesterinablagerungen an den Innenwänden der Blutgefäße,
  • Reduzieren Sie den Zuckergehalt, verbessern Sie die Glukoseaufnahme und die Insulinsensitivität bei Patienten mit verschiedenen Arten von Diabetes,
  • Sie haben eine entzündungshemmende Wirkung, die bei der Behandlung von urologischen Pathologien wirksam eingesetzt wird. Zum Beispiel bei Prostatitis, gutartiger Prostatahyperplasie, beeinträchtigter Urinausstoß,
  • Stellen Sie einen verringerten Widerstand in peripheren Gefäßen bereit, der für den Umgang mit hohem Blutdruck geeignet ist,
  • Die glatten Muskeln in der Blase, der Prostata und der Harnröhre sind entspannt.,
  • Bei längerem Gebrauch von Arzneimitteln dieser Gruppe wird die linksventrikuläre Myokardhypertrophie beseitigt.

Gleichzeitig verengen Typ-2-Alpha-Blocker im Gegenteil die Blutgefäße, bewirken eine verstärkte Synthese von Noradrenalin, stimulieren das Zentralnervensystem, erhöhen die sexuelle Erregung und wirken sich positiv auf die Erektion bei Männern aus.

Einstufung

Es werden zwei Haupttypen von Arzneimitteln unterschieden. Jeder von ihnen zeichnet sich durch eine Reihe zusätzlicher Eigenschaften, Umfang und Herkunft aus.

  • Selektiv. Sie wirken auf A1-Rezeptoren. Diese Gruppe stört die Freisetzung von Katecholaminen nicht. Der Vorteil ist, dass sich Herzfrequenz und Blutzucker nicht ändern. Die Verwendung solcher Medikamente führt zu einer Verringerung der Freisetzung von Noradrenalin in den Nervenenden, was bei hypertensiven Patienten zu einem Anstieg des Blutdrucks führt. Selektive Alpha-Blocker werden je nach Dauer der therapeutischen Wirkung in Gruppen eingeteilt,
  • Nicht selektiv. Dies sind wirksame Medikamente, um eine hypertensive Krise zu stoppen. Sie blockieren Rezeptoren und erhöhen gleichzeitig die Herzfrequenz. Somit sinkt der Blutdruck schnell. Bei längerer Therapie des Bluthochdrucks werden sie aufgrund von Nebenwirkungen bei längerer Anwendung nicht angewendet.

Anwendungshinweise

Adrenerge Blocker werden für verschiedene Erkrankungen des Herz-Kreislauf- und Urogenitalsystems verschrieben. Der Wirkungs- und Wirkungsmechanismus auf den Körper hängt von der ausgewählten Gruppe von Arzneimitteln ab.

In folgenden Fällen sollten selektive Alpha1-Blocker verwendet werden:

  • Bluthochdruck,
  • Bluthochdruck kompliziert durch Stoffwechselstörungen im Körper, Typ 1 und Typ 2 Diabetes,
  • entzündliche Erkrankungen der Prostata, gutartige Hyperplasie.

Für solche Pathologien werden nicht selektive Alpha-Blocker verschrieben:

  • atherosklerotische Ablagerungen,
  • Pathologie des Zentralnervensystems,
  • Phäochromozytom,
  • Kreislaufstörung in peripheren Gefäßen,
  • Endarteriitis,
  • Entzugserscheinungen,
  • mentale Behinderung,
  • Gefäßpathologien des Vestibularapparates,
  • Raynaud-Syndrom.

Wichtig: Alpha-2-Adrenoblocker verursachen eher Nebenwirkungen. Sie stimulieren das Nervensystem, erhöhen die Herzfrequenz, erhöhen den Blutdruck.

Anwendung in der Urologie

Alpha-Blocker werden zur symptomatischen Behandlung von Entzündungsprozessen in der Prostata und des gutartigen Gewebewachstums eingesetzt.

Die regelmäßige Einnahme von Medikamenten führt zu einer stabilen Vasodilatation, einer verbesserten Blutversorgung der Zellen und lindert Krämpfe der glatten Muskeln. Dadurch wird das Wasserlassen sicher wiederhergestellt, Schmerzen und Beschwerden werden reduziert. Es gibt auch eine schnelle Freisetzung der Prostata aus einem Geheimnis, das während des Entzündungsprozesses stagniert und eine günstige Umgebung für die Vermehrung pathogener Mikroflora wird.

Liste der verschriebenen Medikamente für Männer mit Prostatitis und Hyperplasie:

  • Terazosin. Runde gelbliche Tabletten mit 2 und 5 mg Wirkstoff. Es wird zur Behandlung der Harnröhrenobstruktion verschrieben, die durch eine gutartige Proliferation des Prostatagewebes verursacht wird. Dank des Wirkmechanismus von Terazosin entspannen sich die Muskeln des Halses und der Blase. Das Medikament erweitert die Arteriolen, wodurch der periphere Widerstand und die Belastung des Herzmuskels verringert werden. Es zieht schnell ins Blut ein und beginnt zu wirken. Gegenanzeigen: Harnwegsinfektionen, Überempfindlichkeit, Anurie, beeinträchtigte Laktoseabsorption. Bei Patienten mit Herzischämie mit Vorsicht anwenden.,
  • Doxazosin. Tabletten mit 1, 2 oder 4 mg des Wirkstoffs. Durch die selektive Blockierung der Rezeptoren im Blasenhals und in den Muskeln der Prostata werden die Symptome des Urinierens beseitigt. Die volle Blutversorgung wird wiederhergestellt, die Schmerzen während des Urinausstoßes werden reduziert. Das Medikament hat auch eine blutdrucksenkende Wirkung, aufgrund derer es zur Behandlung von Bluthochdruck eingesetzt wird. Es ist zulässig, bei Patienten mit Asthma und linksventrikulärer Hypertrophie anzuwenden. Regelmäßige Anwendung des Arzneimittels hilft, die Menge an schlechtem Cholesterin und Triglyceriden im Plasma zu reduzieren. Es ist wichtig, die Verträglichkeit von Doxazosin mit bestimmten Arzneimitteln der Phosphodiesterase-Inhibitorgruppe zu berücksichtigen. In einer solchen Kombination kann das Arzneimittel den Blutdruck drastisch senken und einen Kollaps verursachen,
  • Sonisin. Der Wirkstoff in seiner Zusammensetzung ist Tamsulosinhydrochlorid, das zur Gruppe der adrenergen Alpha-1-Blocker gehört. Seine selektive Wirkung ermöglicht es, das Medikament zur Behandlung von Erkrankungen der Prostata zu verwenden, ohne den Blutdruck zu senken. Das Medikament hat eine sehr hohe Bioverfügbarkeit - etwa 97%. Dies ermöglicht es ihm, mit anderen Vertretern dieser Gruppe zu konkurrieren. Darüber hinaus gibt es keine Unterschiede in der therapeutischen Wirkung zwischen ihnen,
  • Alfuzosin. Gehört zur Gruppe der Alpha-1-Rezeptorblocker. Es ist zur Behandlung von gutartiger Prostatahypertrophie, insbesondere bei älteren Patienten, angezeigt. Die Tabletten sind beschichtet, wodurch die Wirkstoffe für eine verlängerte therapeutische Wirkung allmählich freigesetzt werden können. Nach oraler Verabreichung werden die Wirkstoffe aus dem Magen-Darm-Trakt in das Plasma aufgenommen. Nach 3 Stunden ist die maximale Konzentration erreicht. Liste der Kontraindikationen: schwere Schädigung der Nieren und der Leber, Überempfindlichkeit gegen die Komponenten, Vorliegen einer orthostatischen Hypotonie in der Vorgeschichte.

Kardiologische Anwendung

Alpha-Blocker werden häufig zur Behandlung von Anomalien des Herz-Kreislauf-Systems eingesetzt. Sie haben eine ausgeprägte blutdrucksenkende Wirkung, die verwendet wird, um die hypertensive Krise und die verlängerte Therapie des Bluthochdrucks zu stoppen.

Wichtig! Die Medikamente werden ohne Rezept in einer Apotheke verkauft, es wird jedoch nicht empfohlen, sie allein einzunehmen. Es kann schädlich sein.

Sie werden auch in der Kardiologie zur Vorbeugung und Behandlung von Arteriosklerose eingesetzt. Die Einnahme von Medikamenten hat praktisch keinen Einfluss auf die Herzfrequenz, die für einige Myokarderkrankungen wichtig ist. Zusätzlich verbessert ihre Zusammensetzung die Durchblutung und verringert den peripheren Gefäßwiderstand.

Bei einer durch Herzinsuffizienz komplizierten arteriellen Hypertonie wird die gleichzeitige Anwendung von Beta- und Alpha-Blockern kombiniert. Eine stabile therapeutische Wirkung wird nach 1-3 Monaten regelmäßiger Medikation erreicht. Es ist unmöglich, die Behandlung ohne Rücksprache mit einem Arzt abzubrechen.

Liste der in der Kardiologie besonders gefragten Medikamente:

  • Phentolamin Blockiert die adrenergen Alpha 1 und 2 Rezeptoren. Es wird für Pathologien verschrieben, die sich infolge einer gestörten peripheren Durchblutung manifestieren. Es wird erfolgreich bei der Behandlung von Endarteritis, Raynaud-Syndrom, Druckgeschwüren und nicht heilenden trophischen Geschwüren eingesetzt. Erlaubt die intravenöse Verabreichung bei Herzinsuffizienz und während der akuten Phase eines durch Bluthochdruck komplizierten Myokardinfarkts, jedoch ausschließlich unter Aufsicht eines Kardiologen. Wirkstoffe stellen schnell die Blutversorgung von Geweben, Organen und Haut wieder her. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit, Hypotonie, zerebrale Arteriosklerose, schwerer Nierenschaden, Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür in der akuten Phase,
  • Prazosin. Tabletten mit 1 mg Wirkstoff. Die Dosierung des Arzneimittels wird vom behandelnden Arzt gemäß den Ergebnissen der Untersuchung verschrieben. Reduziert effektiv den Blutdruck, reduziert den peripheren Widerstand. Bei längerem Gebrauch nimmt die Cholesterinkonzentration im Blut ab. 2-3 mal täglich einnehmen, unabhängig vom Essen.,
  • Tropafen. Reduziert Vasospasmus und Blutdruck. Die Reduzierung des peripheren Widerstands und die Verbesserung der Durchblutung helfen, trophische Geschwüre zu heilen und geschädigte Haut wiederherzustellen, die bei der Behandlung von Druckgeschwüren eingesetzt wird. Bei einer hypertensiven Krise wird der Anfall gestoppt, die Belastung des Herzmuskels reduziert. Dies hilft, die Entwicklung von Komplikationen in Form eines Myokardinfarkts zu verhindern. Bei intravenöser, intramuskulärer oder subkutaner Verabreichung zeigt das Arzneimittel schnell blutdrucksenkende Eigenschaften. In seltenen Fällen treten Nebenwirkungen auf - ein starker Blutdruckabfall, eine erhöhte Herzfrequenz,
  • Kardura. Das Medikament hat eine komplexe Wirkung. Senkt effektiv den Blutdruck, verhindert die Entwicklung von Komplikationen, die durch eine hypertensive Krise verursacht werden, erleichtert das Wasserlassen mit Entzündungen oder Hypertrophie der Prostata. Der Wirkstoff (Doxazosin) verursacht bei längerem Gebrauch keine Sucht. Die Senkung des Blutdrucks erfolgt durch Beseitigung des Krampfes der Gefäßwand. Dies verbessert die Durchblutung. Die therapeutische Wirkung bleibt einen Tag nach Einnahme einer Dosis bestehen. Die verlängerte Wirkung reduziert die Belastung der Magenschleimhäute. Der Preis reicht von 200 Rubel,
  • Kornam. Bezieht sich auf lang wirkende selektive Alpha-Blocker. Beseitigt die Vasokonstriktion und senkt dann schnell den Blutdruck. Die Anwendung durch Patienten mit Asthma bronchiale ist zulässig. Wird als Monotherapie bei der Behandlung der arteriellen Hypertonie eingesetzt.

Ein vollständiger Überblick über alle Arten von adrenergen Blockern: selektiv, nicht selektiv, Alpha, Beta

In diesem Artikel erfahren Sie: Was sind adrenerge Blocker, in welche Gruppen sie unterteilt sind. Der Wirkungsmechanismus, Indikationen, Liste der adrenergen Blocker.

Der Autor des Artikels: Alexander Burguta, Geburtshelfer-Gynäkologe, höhere medizinische Ausbildung mit einem Abschluss in Allgemeinmedizin.

Adrenolytika (adrenerge Blocker) sind eine Gruppe von Medikamenten, die Nervenimpulse blockieren, die auf Noradrenalin und Adrenalin reagieren. Die medizinische Wirkung in ihnen ist das Gegenteil der Wirkung von Adrenalin und Noradrenalin auf den Körper. Der Name dieser pharmazeutischen Gruppe spricht für sich selbst - die darin enthaltenen Medikamente „unterbrechen“ die Wirkung von adrenergen Rezeptoren im Herzen und an den Wänden von Blutgefäßen.

Solche Medikamente werden in der kardiologischen und therapeutischen Praxis häufig zur Behandlung von Gefäß- und Herzerkrankungen eingesetzt. Kardiologen verschreiben sie häufig älteren Menschen, bei denen arterielle Hypertonie, Herzrhythmusstörungen und andere kardiovaskuläre Erkrankungen diagnostiziert werden..

Klassifizierung von adrenergen Blockern

Es gibt 4 Arten von Rezeptoren in den Wänden von Blutgefäßen: Beta-1-, Beta-2-, Alpha-1-, Alpha-2-adrenerge Rezeptoren. Am häufigsten sind Alpha- und Beta-Adrenoblocker, die die entsprechenden Adrenalinrezeptoren „ausschalten“. Es gibt auch Alpha-Beta-Blocker, die gleichzeitig alle Rezeptoren blockieren.

Die Mittel jeder Gruppe können selektiv sein und selektiv nur einen Rezeptortyp, beispielsweise Alpha-1, unterbrechen. Und nicht selektiv bei gleichzeitiger Blockierung beider Typen: Beta-1 und -2 oder Alpha-1 und Alpha-2. Beispielsweise können selektive Betablocker nur Beta-1 beeinflussen.

Arten von Alpha-BlockernArten von Betablockern
Alpha-1-BlockerSelektive Beta-1-Blocker
Alpha 2 BlockerNichtselektive Beta-1,2-Rezeptorblocker
Alpha-1- und -2-Blocker

Allgemeiner Wirkungsmechanismus von adrenergen Blockern

Wenn Noradrenalin oder Adrenalin in den Blutkreislauf freigesetzt wird, reagieren adrenerge Rezeptoren sofort, indem sie ihn kontaktieren. Infolge dieses Prozesses treten im Körper folgende Effekte auf:

  • Gefäße sind verengt;
  • der Puls beschleunigt sich;
  • Blutdruck steigt;
  • Blutzuckerspiegel steigen an;
  • Die Bronchien dehnen sich aus.

Wenn es bestimmte Krankheiten gibt, zum Beispiel Arrhythmie oder Bluthochdruck, sind solche Effekte für eine Person unerwünscht, da sie eine hypertensive Krise oder einen Rückfall der Krankheit hervorrufen können. Adrenerge Blocker "schalten" diese Rezeptoren aus, daher wirken sie genau umgekehrt:

  • Blutgefäße erweitern;
  • Herzfrequenz senken;
  • einen Anstieg des Blutzuckers verhindern;
  • das Lumen der Bronchien verengen;
  • niedriger Blutdruck.

Dies sind gemeinsame Wirkungen, die für alle Arten von Arzneimitteln aus der Gruppe der Adrenolytika charakteristisch sind. Medikamente werden jedoch in Abhängigkeit von der Wirkung auf bestimmte Rezeptoren in Untergruppen eingeteilt. Ihre Handlungen sind etwas anders..

Häufige Nebenwirkungen

Allen adrenergen Blockern (Alpha, Beta) gemeinsam sind:

  1. Kopfschmerzen.
  2. Schnelle Ermüdbarkeit.
  3. Schläfrigkeit.
  4. Schwindel.
  5. Erhöhte Nervosität.
  6. Kurzzeitige Ohnmacht ist möglich..
  7. Störungen der normalen Aktivität des Magens und der Verdauung.
  8. Allergische Reaktionen.

Da Arzneimittel aus verschiedenen Untergruppen leicht unterschiedliche therapeutische Wirkungen haben, unterscheiden sich auch die unerwünschten Folgen ihrer Einnahme.

Allgemeine Kontraindikationen für selektive und nicht selektive Betablocker:

  • Bradykardie;
  • schwaches Sinusknotensyndrom;
  • akute Herzinsuffizienz;
  • atrioventrikulärer und sinoatrialer Block;
  • Hypotonie;
  • dekompensierte Herzinsuffizienz;
  • Allergie gegen Arzneimittelbestandteile.

Nicht-selektive Blocker können nicht mit Asthma bronchiale und auslöschenden Gefäßerkrankungen eingenommen werden, selektiv - mit Pathologie des peripheren Kreislaufs.

Klicken Sie auf das Foto, um es zu vergrößern

Solche Medikamente sollten von einem Kardiologen oder Therapeuten verschrieben werden. Unabhängige unkontrollierte Einnahme kann zu schwerwiegenden Folgen bis zum Tod aufgrund von Herzstillstand, kardiogenem oder anaphylaktischem Schock führen..

Alpha-Blocker

Handlung

Adrenerge Blocker von Alpha-1-Rezeptoren erweitern die Blutgefäße im Körper: peripher - erkennbar an Rötungen der Haut und der Schleimhäute; innere Organe - insbesondere der Darm mit den Nieren. Aufgrund dessen steigt der periphere Blutfluss, die Mikrozirkulation des Gewebes verbessert sich. Der periphere Gefäßwiderstand nimmt ab und der Druck nimmt ab und ohne Reflexherzschlag.

Durch die Verringerung der Rückführung von venösem Blut in die Vorhöfe und die Erweiterung der "Peripherie" wird die Belastung des Herzens erheblich verringert. Aufgrund der Leichtigkeit seiner Arbeit nimmt der Grad der Hypertrophie des linken Ventrikels ab, der für hypertensive Patienten und ältere Menschen mit Herzproblemen charakteristisch ist.

  • Beeinflussen den Fettstoffwechsel. Alpha-ABs senken Triglyceride, „schlechtes“ Cholesterin und erhöhen Lipoproteine ​​mit hoher Dichte. Dieser zusätzliche Effekt ist gut für Menschen, die an durch Arteriosklerose verstärkter Hypertonie leiden..
  • Beeinflussen den Kohlenhydratstoffwechsel. Bei der Einnahme von Medikamenten steigt die Empfindlichkeit von Zellen mit Insulin. Aus diesem Grund wird Glukose schneller und effizienter absorbiert, was bedeutet, dass ihr Spiegel im Blut nicht ansteigt. Diese Aktion ist wichtig für Diabetiker, bei denen Alpha-Blocker den Blutzuckerspiegel senken..
  • Reduzieren Sie die Schwere von Entzündungszeichen im Urogenitalsystem. Diese Medikamente werden erfolgreich bei Prostatahyperplasie eingesetzt, um einige charakteristische Symptome zu beseitigen: teilweise Entleerung der Blase, Brennen in der Harnröhre, häufiges und nächtliches Wasserlassen.

Alpha-2-Adrenalinrezeptorblocker haben den gegenteiligen Effekt: Sie verengen die Blutgefäße und erhöhen den Blutdruck. Daher werden in der Kardiologie keine Praxis eingesetzt. Aber sie behandeln erfolgreich Impotenz bei Männern.

Liste der Drogen

Die Tabelle enthält eine Liste internationaler Generika-Namen aus der Alpha-Rezeptor-Blocker-Gruppe..

Alpha-1 adrenerge BlockerAlpha-2 adrenerge BlockerListe der Alpha-1, -2-Blocker
DoxazosinYohimbinNicergolin
AlfuzosinPhentolamin
SilodozinDihydroergotoxin
TerazosinPropoxan
TamsulosinDihydroergotamin
Prazosin
Urapidil

Anwendungshinweise

Da die Wirkung von Arzneimitteln aus dieser Untergruppe auf die Gefäße etwas unterschiedlich ist, ist auch der Anwendungsbereich unterschiedlich.

Indikationen für die Ernennung von Alpha-1-BlockernIndikationen für Alpha-1, -2-Blocker
Arterieller HypertonieEssstörungen in den Weichteilen der Gliedmaßen - Ulzerationen aufgrund von Druckstellen, Erfrierungen, Thrombophlebitis, schwerer Atherosklerose
Chronische Herzinsuffizienz mit MyokardhypertrophiePeriphere Durchblutungsstörungen - diabetische Mikroangiopathie, Endarteritis, Renault-Krankheit, Akrocyanose
ProstatahyperplasieMigräne
Stoppen der Auswirkungen eines Schlaganfalls
Altersdemenz
Ausfall des Vestibularapparates aufgrund von Problemen mit den Gefäßen
Hornhautdystrophie
Beseitigung von Manifestationen der neurogenen Blase
Prostatitis

Optikusneuropathie

Es gibt eine Indikation für Alpha-2-Blocker - erektile Dysfunktion bei Männern.

Nebenwirkungen von Alpha-Adrenolytika

Zusätzlich zu den oben im Artikel aufgeführten häufigen Nebenwirkungen haben diese Medikamente die folgenden Nebenwirkungen:

Nebenwirkungen von Alpha-1-BlockernUnerwünschte Wirkungen bei der Einnahme von Alpha-2-RezeptorblockernNebenwirkungen von Alpha-1, -2-Blockern
SchwellungBlutdruckanstiegVerlust von Appetit
Starker BlutdruckabfallDas Auftreten von Angstzuständen, Reizbarkeit, Reizbarkeit, körperlicher AktivitätSchlaflosigkeit
Arrhythmie, TachykardieZittern (Zittern im Körper)Schwitzen
KurzatmigkeitVerminderte Urinfrequenz und UrinausstoßExtremitätenkühlung
Laufende NaseKörpertemperatur
Trockene MundschleimhautErhöhte Säure (pH) von Magensaft
Brustschmerzen
Verminderter Sexualtrieb
Harninkontinenz
Schmerzhafte Erektionen

Kontraindikationen

  1. Schwangerschaft.
  2. Stillzeit.
  3. Allergie oder Unverträglichkeit gegenüber dem aktiven Wirkstoff oder den Hilfsstoffen.
  4. Schwere Erkrankungen der Leber, Nieren.
  5. Arterielle Hypotonie - niedriger Blutdruck.
  6. Bradykardie.
  7. Schwere Herzfehler, einschließlich Aortenstenose.

Betablocker

Kardioselektive Beta-1-Blocker: Wirkprinzip

Arzneimittel aus dieser Untergruppe werden zur Behandlung von Herzerkrankungen eingesetzt, da sie dieses Organ grundsätzlich positiv beeinflussen.

  • Antiarrhythmische Wirkung aufgrund verminderter Aktivität des Schrittmacher-Sinus-Knotens.
  • Herzfrequenzsenkung.
  • Verringerung der myokardialen Erregbarkeit bei psycho-emotionalen und / oder körperlichen Aktivitäten.
  • Antihypoxische Wirkung aufgrund eines verringerten Sauerstoffbedarfs des Herzmuskels.
  • Blutdruck senken.
  • Prävention der Vergrößerung des Nekrose-Fokus bei Herzinfarkt.

Eine Gruppe selektiver Beta-adrenerger Blocker reduziert die Häufigkeit und erleichtert einen Anfall von Angina pectoris. Sie verbessern auch die Toleranz gegenüber körperlicher und geistiger Belastung des Herzens bei Patienten mit Herzinsuffizienz, die das Leben verlängern. Diese Mittel verbessern die Lebensqualität von Patienten mit Schlaganfall oder Myokardinfarkt, die an einer koronaren Herzkrankheit, Angina pectoris und Bluthochdruck leiden, erheblich.

Diabetiker verhindern einen Anstieg des Blutzuckerspiegels und verringern das Risiko eines Bronchospasmus bei Menschen mit Asthma bronchiale.

Nichtselektive Beta-1, -2-Blocker: Wirkung

Zusätzlich zu den antiarrhythmischen, blutdrucksenkenden und antihypoxischen Wirkungen haben solche Mittel andere Wirkungen:

  • Eine antithrombotische Wirkung ist aufgrund der Verhinderung der Blutplättchenadhäsion möglich.
  • Stärken Sie die Kontraktionen der Muskelschicht der Gebärmutter, des Darms und des Schließmuskels der Speiseröhre, während Sie den Schließmuskel der Blase entspannen.
  • Während der Geburt wird der Blutverlust bei einer Frau in der Wehen reduziert.
  • Erhöhen Sie den Ton der Bronchien.
  • Reduzieren Sie den Augeninnendruck, indem Sie die Flüssigkeit in der vorderen Augenkammer reduzieren.
  • Reduzieren Sie das Risiko für akuten Herzinfarkt, Schlaganfall und koronare Herzkrankheit.
  • Reduzieren Sie die Mortalität bei Herzinsuffizienz.

Liste der Drogen

Beta-1-Blocker (kardioselektiv)Nichtselektive beta-1,2-adrenerge Rezeptoren
AtenololBopindolol
BisoprololNadolol
AcebutololMetipranolol
TalinololPropranolol
BetaxololOxprenolol
NebivololPindolol
EsmololSotalol
CeliprololTimolol

Derzeit gibt es keine Medikamente, die mit der pharmakologischen Untergruppe der adrenergen Beta-2-Rezeptoren verwandt sind.

Anwendungshinweise

Indikationen für die Verwendung von selektiven BetablockernIndikationen für die Ernennung nichtselektiver Betablocker
Ischämische HerzerkrankungArterieller Hypertonie
HypertonieLinksventrikuläre Myokardhypertrophie
Hypertrophe KardiomyopathieAngina pectoris
Die meisten Arten von ArrhythmienHerzinfarkt
Prävention von MigräneattackenMitralklappenprolaps
MitralklappenprolapsSinustachykardie
Behandlung eines Herzinfarkts und Prävention von RezidivenGlaukom
Neurozirkulatorische Dystonie (hypertonischer Typ)Prävention von massiven Blutungen während der Geburt oder gynäkologischen Operation
Entfernung der motorischen Erregung - Akathisie - während der Einnahme von AntipsychotikaDie Minor-Krankheit ist eine erbliche Erkrankung des Nervensystems, die sich durch das einzige Symptom manifestiert - zitternde Hände.
Bei der komplexen Behandlung von Thyreotoxikose

Nebenwirkungen

Häufige Nebenwirkungen dieser ArzneimittelgruppeNicht selektive Betablocker können ebenfalls verursachen
Die SchwächeSehprobleme: Nebel, Doppelsehen, Brennen, Fremdkörpergefühl, Tränenfluss
Reaktionen verlangsamenLaufende Nase
SchläfrigkeitHusten, Erstickungsattacken sind möglich
DepressionEin starker Blutdruckabfall
Vorübergehende Abnahme der Seh- und GeschmacksbeeinträchtigungOhnmacht
Abkühlung und Taubheit der Füße und HändeHerzischämie
BradykardieImpotenz
BindehautentzündungColitis
DyspepsieErhöhtes Blutkalium, Triglyceride, Harnsäure
Erhöhte oder verringerte Herzfrequenz

Alpha-Beta-Blocker

Handlung

Arzneimittel aus dieser Untergruppe senken den Blutdruck und den Augeninnendruck, normalisieren den Lipidstoffwechsel, d. H. Senken den Gehalt an Triglyceriden, Cholesterin und Lipoproteinen niedriger Dichte, während sie die hohe Dichte erhöhen. Die blutdrucksenkende Wirkung wird erreicht, ohne den Nierenblutfluss zu verändern und den gesamten peripheren Gefäßwiderstand zu erhöhen.

Wenn sie eingenommen werden, nimmt die Anpassung des Herzens an physischen und psycho-emotionalen Stress zu, die kontraktile Funktion des Herzmuskels verbessert sich. Dies führt zu einer Verringerung der Größe des Herzens, einer Normalisierung des Rhythmus, einer Linderung des Zustands mit Herzerkrankungen oder einer Herzinsuffizienz. Wenn eine ischämische Herzerkrankung diagnostiziert wird, nimmt die Häufigkeit ihrer Anfälle während der Einnahme von Alpha-Beta-Blockern ab.

Medikamentenliste

  1. Carvedilol.
  2. Butylaminohydroxypropoxyphenoxymethylmethyloxadiazol.
  3. Labetalol.
IndikationenNebenwirkungen neben "häufig bei adrenergen Blockern"
Hypertonie (sowohl zur regelmäßigen Anwendung als auch zur Normalisierung des Drucks in einer hypertensiven Krise)Verminderte Blutplättchen und weiße Blutkörperchen
OffenwinkelglaukomVerletzung der Leitung von Herzimpulsen bis zu ihrer Blockade
Stabile AnginaBeeinträchtigung der peripheren Zirkulation
ArrhythmienDas Auftreten von Blut im Urin
HerzfehlerErhöhte Spiegel an Zucker, Cholesterin, Bilirubin
Chronische Herzinsuffizienz
Offenwinkelglaukom

Kontraindikationen

Sie können aus dieser Untergruppe keine adrenergen Blocker mit denselben Pathologien wie oben beschrieben einnehmen, die durch obstruktive Lungenerkrankungen, Diabetes mellitus (Typ I), Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür ergänzt werden.

Klassifizierung von adrenergen Blockern und deren Wirkung auf den männlichen Körper

Adrenerge Blocker werden heute in verschiedenen Bereichen der Pharmakologie und Medizin aktiv eingesetzt. Apotheken verkaufen eine Vielzahl von Arzneimitteln, die auf diesen Substanzen basieren. Zu Ihrer eigenen Sicherheit ist es jedoch wichtig, deren Wirkmechanismus, Klassifizierung und Nebenwirkungen zu kennen..

Was sind Adrenorezeptoren?

Der Körper ist ein gut koordinierter Mechanismus. Die Verbindung zwischen Gehirn und peripheren Organen, Geweben wird durch spezielle Signale sichergestellt. Die Übertragung solcher Signale basiert auf speziellen Rezeptoren. Wenn ein Rezeptor an seinen Liganden bindet (eine Substanz, die diesen bestimmten Rezeptor erkennt), liefert er weitere Signale, während derer bestimmte Enzyme aktiviert werden.

Ein Beispiel für ein solches Paar (Rezeptorligand) sind adrenerge Rezeptoren-Katecholamine. Letztere umfassen Adrenalin, Noradrenalin, Dopamin (deren Vorläufer). Es gibt verschiedene Arten von adrenergen Rezeptoren, von denen jeder seine eigene Signalkaskade startet, wodurch grundlegende Veränderungen in unserem Körper auftreten.

Alpha-adrenerge Rezeptoren umfassen alpha1- und alpha2-adrenerge Rezeptoren:

  1. Der adrenerge Alpha1-Rezeptor befindet sich in Arteriolen, sorgt für Krämpfe, erhöht den Druck und verringert die Gefäßpermeabilität.
  2. Der adrenerge Alpha 2 -Rezeptor senkt den Blutdruck.

Beta-adrenerge Rezeptoren umfassen Beta1-, Beta2- und Beta3-adrenerge Rezeptoren:

  1. Der adrenerge Beta1-Rezeptor verstärkt die Herzkontraktionen (sowohl ihre Häufigkeit als auch ihre Stärke) und pumpt den Blutdruck.
  2. Der adrenerge Beta2-Rezeptor erhöht die Menge an Glukose, die in das Blut gelangt.
  3. Der adrenerge Beta3-Rezeptor befindet sich im Fettgewebe. Bei Aktivierung sorgt es für Energieerzeugung und verbesserte Wärmeerzeugung.

Adrenerge Alpha1- und Beta1-Rezeptoren binden Noradrenalin. Alpha2- und Beta2-Rezeptoren binden sowohl Noradrenalin als auch Adrenalin (Beta2-Adrenorezeptoren besseres Adrenalin).

Mechanismen pharmazeutischer Wirkungen auf adrenerge Rezeptoren

Es gibt zwei Gruppen grundlegend unterschiedlicher Medikamente:

  • Stimulanzien (sie sind adrenerge Agonisten, Agonisten);
  • Blocker (Antagonisten, Adrenolytika, adrenerge Blocker).

Die Wirkung von adrenergen Alpha-1-Agonisten beruht auf der Stimulation von adrenergen Rezeptoren, wodurch Veränderungen im Körper auftreten.

Liste der Medikamente:

Die Wirkung von Adrenolytika beruht auf der Hemmung von adrenergen Rezeptoren. In diesem Fall werden diametral entgegengesetzte Veränderungen durch Adrenorezeptoren ausgelöst..

Liste der Medikamente:

Adrenolytika und Adrenomimetika sind daher Antagonisten.

Klassifizierung von adrenergen Blockern

Die Systematik der Adrenolytik basiert auf der Art des adrenergen Rezeptors, den dieser Blocker hemmt. Dementsprechend unterscheiden sie:

  1. Alpha-Blocker, einschließlich Alpha1-Blocker und Alpha2-Blocker.
  2. Beta-Blocker, einschließlich Beta1-Blocker und Beta2-Blocker.

Adrenoblocker können sowohl einen als auch mehrere Rezeptoren hemmen. Beispielsweise blockiert die Substanz Pindodol adrenerge Beta1- und Beta2-Rezeptoren - solche adrenergen Blocker werden als nicht selektiv bezeichnet; Die Substanz Esmolod wirkt nur auf adrenerge Beta-1-Rezeptoren - ein solches Adrenolytikum wird als selektiv bezeichnet.

Eine Reihe von Betablockern (Acetobutolol, Oxprenolol und andere) wirken stimulierend auf Betablocker. Sie werden häufig Menschen mit Bradykardie verschrieben.

Diese Fähigkeit wird als interne sympathomische Aktivität (ICA) bezeichnet. Daher eine weitere Klassifizierung von Arzneimitteln - mit ICA, ohne ICA. Diese Terminologie wird hauptsächlich von Ärzten verwendet..

Wirkmechanismen von adrenergen Blockern

Der Schlüsseleffekt von Alpha-Adrenoblockern ist ihre Fähigkeit, mit den adrenergen Rezeptoren des Herzens und der Blutgefäße zu interagieren und sie „auszuschalten“..

Adrenerge Blocker binden an Rezeptoren anstelle ihrer Liganden (Adrenalin und Noradrenalin). Aufgrund einer solchen kompetitiven Wechselwirkung bewirken sie einen völlig entgegengesetzten Effekt:

  • der Durchmesser des Lumens der Blutgefäße nimmt ab;
  • Blutdruck steigt;
  • mehr Glukose gelangt ins Blut.

Bis heute gibt es verschiedene Medikamente, die auf Alpha-Adrenoblockern basieren und sowohl pharmakologische als auch rein spezifische pharmakologische Eigenschaften aufweisen.

Offensichtlich haben verschiedene Gruppen von Blockern unterschiedliche Auswirkungen auf den Körper. Es gibt auch mehrere Mechanismen für ihre Arbeit..

Alpha-Blocker gegen Alpha1- und Alpha2-Rezeptoren werden hauptsächlich als Vasodilatatoren eingesetzt. Eine Erhöhung des Gefäßlumens führt zu einer Verbesserung der Blutversorgung des Organs (normalerweise sollen Medikamente dieser Gruppe den Nieren und dem Darm helfen), der Druck normalisiert sich. Die Menge an venösem Blut in der oberen und unteren Hohlvene wird reduziert (dieser Indikator wird als venöser Rückfluss bezeichnet), wodurch die Belastung des Herzens verringert wird.

Alpha-adrenerge Blocker werden häufig zur Behandlung von sitzenden Patienten und Patienten mit Adipositas eingesetzt. Alpha-adrenerge Blocker verhindern die Entwicklung eines Reflexherzschlags.

Hier sind einige Schlüsseleffekte:

  • Entlastung des Herzmuskels;
  • Normalisierung der Durchblutung;
  • Kurzatmigkeit
  • beschleunigte Insulinentwicklung;
  • im Lungenkreislauf sinkt der Druck.

Nicht-selektive Betablocker wurden hauptsächlich zur Bekämpfung von koronaren Herzerkrankungen entwickelt. Diese Medikamente verringern die Wahrscheinlichkeit, einen Myokardinfarkt zu entwickeln. Die Fähigkeit, die Reninmenge im Blut zu reduzieren, beruht auf der Verwendung von Alpha-Adenoblockern bei Bluthochdruck.

Selektive Betablocker unterstützen die Funktion des Herzmuskels:

  1. Herzfrequenz normalisieren.
  2. Tragen Sie zur antiarrhythmischen Wirkung bei.
  3. Antihypoxische Wirkung.
  4. Nekrose-Region mit Herzinfarkt isolieren.

Betablocker werden häufig Personen verschrieben, deren Aktivitäten mit körperlicher und geistiger Überlastung verbunden sind.

Indikationen für die Verwendung von Alpha-Blockern

Es gibt eine Reihe grundlegender Symptome und Pathologien, bei denen dem Patienten Alpha-Blocker verschrieben werden:

  1. Bei der Raynaud-Krankheit (Krämpfe treten an den Fingerspitzen auf, im Laufe der Zeit schwellen die Finger an und Zyanid; Geschwüre können sich entwickeln).
  2. Bei akuten Kopfschmerzen und Migräne.
  3. Wenn ein hormonaktiver Tumor in den Nieren auftritt (in Chromaffinzellen).
  4. Zur Behandlung von Bluthochdruck.
  5. Bei der Diagnose von Bluthochdruck.

Es gibt auch eine Reihe von Krankheiten, deren Behandlung auf adrenergen Blockern beruht..

Schlüsselbereiche, in denen adrenerge Blocker eingesetzt werden: Urologie und Kardiologie.

Adrenerge Blocker in der Kardiologie

Beachten Sie! Die Konzepte werden oft verwechselt: Bluthochdruck und Bluthochdruck. Hypertonie ist eine Krankheit, die oft chronisch wird. Bei Bluthochdruck wird bei Ihnen ein Anstieg des Blutdrucks (Blutdruck), allgemeiner Tonus, diagnostiziert. Ein Anstieg des Blutdrucks ist arterielle Hypertonie. Somit ist Bluthochdruck ein Symptom einer Krankheit, wie beispielsweise Bluthochdruck. Bei einer konstanten hypertensiven Erkrankung besteht für eine Person ein erhöhtes Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt.

Die Verwendung von Alpha-Adenoblockern gegen Bluthochdruck ist seit langem in der medizinischen Praxis enthalten. Verwenden Sie zur Behandlung der arteriellen Hypertonie Terazosin - Alpha1-Blocker. Selektiver Adrenoblocker wird verwendet, da unter seinem Einfluss die Herzfrequenz geringer ist.

Das Hauptelement der blutdrucksenkenden Wirkung von Alpha-Blockern ist die Blockade von vasokonstriktiven Nervenimpulsen. Aufgrund dessen steigt das Lumen in den Blutgefäßen an und der Blutdruck normalisiert sich.

Wichtig! Denken Sie bei der blutdrucksenkenden Therapie daran, dass bei der Behandlung von Bluthochdruck Fallstricke auftreten: Bei Vorhandensein von Alpha-Adrenoblockern sinkt der Blutdruck ungleichmäßig. Der hypotonische Effekt überwiegt in aufrechter Position, daher kann der Patient beim Ändern einer Haltung das Bewusstsein verlieren.

Adrenerge Blocker werden auch bei hypertensiven Krisen und hypertensiven Herzerkrankungen eingesetzt. In diesem Fall haben sie jedoch eine begleitende Wirkung. Arztberatung erforderlich.

Wichtig! Einige Alpha-Blocker werden mit Bluthochdruck nicht fertig, da sie hauptsächlich auf kleine Blutgefäße wirken (daher werden sie häufiger zur Behandlung von Erkrankungen des zerebralen und peripheren Kreislaufs eingesetzt). Die blutdrucksenkende Wirkung ist für Betablocker charakteristischer.

Adrenerge Blocker in der Urologie

Adrenolytika werden aktiv bei der Behandlung der häufigsten urologischen Pathologie eingesetzt - der Prostatitis.

Die Verwendung von adrenergen Blockern bei Prostatitis beruht auf ihrer Fähigkeit, alpha-adrenerge Rezeptoren in den glatten Muskeln der Prostata und der Blase zu blockieren. Medikamente wie Tamsulosin und Alfuzosin werden zur Behandlung von chronischer Prostatitis und Prostataadenom eingesetzt.

Die Wirkung von Blockern ist nicht auf einen Kampf gegen Prostatitis beschränkt. Die Medikamente stabilisieren den Urinabfluss, wodurch Stoffwechselprodukte und pathogene Bakterien aus dem Körper ausgeschieden werden. Um die volle Wirkung des Arzneimittels zu erzielen, ist ein zweiwöchiger Kurs erforderlich.

Kontraindikationen

Es gibt eine Reihe von Kontraindikationen für die Verwendung von adrenergen Blockern. Zuallererst ist dies die individuelle Veranlagung des Patienten zu diesen Medikamenten. Mit Sinusblockade oder Sinusknotensyndrom.

Bei Lungenerkrankungen (Asthma bronchiale, obstruktive Lungenerkrankung) ist die Behandlung mit adrenergen Blockern ebenfalls kontraindiziert. Bei schweren Lebererkrankungen, Geschwüren, Typ-I-Diabetes.

Diese Gruppe von Medikamenten ist auch für Frauen während der Schwangerschaft und während des Stillens kontraindiziert..

Adrenerge Blocker können eine Reihe häufiger Nebenwirkungen verursachen:

  • Übelkeit
  • Ohnmacht
  • Stuhlprobleme
  • Schwindel;
  • Hypertonie (beim Positionswechsel).

Die folgenden Nebenwirkungen (individueller Natur) sind charakteristisch für Alpha-1-Adrenoblocker:

  • Blutdruckabfall;
  • Herzfrequenzwachstum;
  • Defokussierung des Sehens;
  • Schwellung der Extremitäten;
  • Durst;
  • schmerzhafte Erektion oder umgekehrt eine Abnahme der Erregung und des sexuellen Verlangens;
  • Schmerzen im Rücken und im Bereich hinter dem Brustbein.

Alpha-2-Rezeptorblocker führen zu:

  • das Auftreten von Angstgefühlen;
  • Harnfrequenz verringern.

Alpha1- und Alpha2-Rezeptorblocker verursachen zusätzlich:

  • Hyperreaktivität, die zu Schlaflosigkeit führt;
  • Schmerzen in den unteren Gliedmaßen und im Herzen;
  • schlechter Appetit.

Alpha-Blocker: Typen und Beschreibung

Alpha-Adrenoblocker gehören zur Gruppe der Medikamente, deren Wirkung darauf abzielt, die durch die adrenerge Synapse fließenden Nervenimpulse zu reduzieren. Ihre Arbeit basiert auf der vorübergehenden Blockierung von adrenergen Alpha1- und Alpha2-Rezeptoren.

Diese Werkzeuge werden häufig in einem speziellen System zur Behandlung von Bluthochdruck eingesetzt, da sie sich als recht wirksame Arzneimittel erwiesen haben. Alpha-Blocker in der Urologie ermöglichen ein besseres Wasserlassen, was bei Prostatakrankheiten noch wichtiger ist.

Alpha-Blocker-Klassifizierung

Aufgrund des Wirkungsspektrums werden Alpha-Blocker in zwei Typen unterteilt. Diejenigen, die nur alpha1-adrenerge Rezeptoren blockieren können, werden als selektiv bezeichnet. In der nicht-selektiven Gruppe befinden sich alpha1-adrenerge Rezeptoren und alpha2-adrenerge Rezeptoren. Wirksam in der Rolle des blutdrucksenkenden Arzneimittels und bei der Behandlung von Prostataadenomen.

Nicht-selektive Alpha-Blocker werden zur Diagnose eines gutartigen Tumors, zerebraler und peripherer Durchblutungsstörungen während der Behandlung von Migräne, hypertensiver Krise und Entzugssyndrom (Binge) verwendet. Ihre Wirkung hat eine kurzfristige Wirkung, wodurch die Möglichkeit der Verwendung dauerhafter blutdrucksenkender Mittel ausgeschlossen wird.

Alpha-Blocker-Aktion

Da das Deaktivieren verschiedener Arten von adrenergen Rezeptoren dazu führt, dass allgemein häufige, aber in einigen Aspekten unterschiedliche Wirkungen auftreten, betrachten wir die Wirkung jeder Art von adrenergen Blockern einzeln.

Die Wirkung von Alpha-Blockern

Alpha1-Blocker und Alpha1,2-Blocker haben die gleiche pharmakologische Wirkung. Und die Präparate dieser Gruppen unterscheiden sich untereinander durch Nebenwirkungen, die bei alpha-1,2-adrenergen Blockern in der Regel häufiger auftreten und häufiger auftreten.

Somit erhöhen die Präparate dieser Gruppen die Gefäße aller Organe, insbesondere der Schleimhäute, der Haut, der Nieren und des Darms. Aufgrund dessen nimmt die Durchblutung peripherer Gewebe ab, die Durchblutung und der allgemeine periphere Gefäßwiderstand verbessern sich, der Blutdruck sinkt.

Aufgrund einer Abnahme des Blutvolumens und einer Abnahme des peripheren Gefäßwiderstands wird die Nach- und Vorbelastung des Herzens signifikant verringert, was sich günstig auf seinen Zustand auswirkt und die Arbeit erheblich erleichtert. Zusammenfassend können wir daraus schließen, dass Alpha1-Blocker und Alpha1,2-Blocker die folgenden Auswirkungen haben:

  • Reduzieren Sie die Vorspannung des Herzens und erweitern Sie die kleinen Venen.
  • Reduzieren Sie den Blutdruck, reduzieren Sie die Nachlast des Herzens und den gesamten peripheren Gefäßwiderstand.
  • Verbesserung des Zustands von Patienten mit schwerer Herzinsuffizienz, Verringerung der Schwere der Symptome (Druckabfälle, Atemnot usw.);
  • Verbesserung der Durchblutung des Körpers;
  • Reduzieren Sie die Menge an Lipoproteinen niedriger Dichte und Gesamtcholesterin.
  • Reduzieren Sie den Druck im Lungenkreislauf des Blutkreislaufs.
  • Erhöhen Sie die Insulinempfindlichkeit des Körpers, wodurch Glukose effizienter und schneller verwendet wird..

Exposition gegenüber nicht selektiven Alpha-1,2-Blockern

Zubereitungen dieser Gruppe haben die folgenden pharmakologischen Eigenschaften:

  • Reduzieren Sie den peripheren Gefäßwiderstand insgesamt und senken Sie den Blutdruck.
  • Herzfrequenz reduzieren
  • Reduzieren Sie den Sauerstoffbedarf des Herzens und erhöhen Sie den Widerstand seines Gewebes gegen Sauerstoffmangel.
  • Reduzieren Sie die Kontraktilität des Myokards.
  • Reduzieren Sie die Reninbildung durch die Nieren, was auch zu einer Blutdrucksenkung führt.
  • Reduziert das Aktivitätsniveau von Erregungsherden im leitenden Herzsystem;
  • Verhindern Sie die Bildung von Blutgerinnseln und Blutplättchenadhäsion;
  • In den ersten Stadien der Aufnahme wird der Tonus der Blutgefäße erhöht, danach jedoch wieder normal;
  • Erhöhen Sie die Myometriumkontraktionen;
  • Erhöhen Sie den Sauerstofftransport von roten Blutkörperchen zu Zellen von Geweben und Organen.
  • Verbesserung der Magen-Darm-Motilität;
  • Verbessern Sie den Tonus des Schließmuskels der Speiseröhre und der Bronchien;
  • Verlangsamen Sie das Auftreten aktiver Formen von Schilddrüsenhormonen;
  • Reduzieren Sie den Blasendetrusor.

Aufgrund der oben genannten Effekte reduzieren nicht-selektive Alpha-1,2-Blocker das Risiko für Herzinfarkt und plötzlichen Herztod bei Patienten mit Herzinsuffizienz oder KHK um 25-40%.

Darüber hinaus reduzieren Medikamente dieser Gruppe während einer koronaren Herzkrankheit die Anzahl der Herzschmerzen und Angina-Attacken und verbessern die Toleranz gegenüber emotionalem, mentalem und physischem Stress. Mit Bluthochdruck reduzieren diese Medikamente das Risiko für Schlaganfall und koronare Herzerkrankungen..

Bei Frauen reduzieren nicht-selektive Alpha-Blocker den Blutverlust nach der Operation oder während der Geburt und erhöhen die Kontraktilität der Gebärmutter. Zusätzlich nimmt der Augeninnendruck aufgrund der Wirkung auf das Gewebe peripherer Organe ab.

Die Verwendung von Alpha-Blockern in der Medizin

Die Verwendung von Alpha-Blockern in der Urologie

In der Urologie werden traditionell nur 5 Medikamente aus der Gruppe der Alpha-Adrenoblocker eingesetzt, die es ermöglichen, die akute Harnverhaltung zu lindern oder bei Patienten mit Prostataadenom oder chronischer Prostatitis eine therapeutische Wirkung zu erzielen. Anfänglich wurde die Aufmerksamkeit eines Urologen auf Tamsulosin und Alfuzosin gelenkt, da diese die Alpha-Rezeptoren der glatten Muskelfasern der Prostata, der Blase und der Harnröhre viel wirksamer blockieren können als die glatten Muskeln der Blutgefäße. Diese Eigenschaft ermöglicht es Medikamenten, den Blutdruck leicht zu beeinflussen..

Manchmal können Doxazosin und Terazosin in der Kardiologie empfohlen werden. Ihr Empfang bedarf großer Vorsicht. Die erste Dosis kann eine orthostatische Synkope verursachen. Sie müssen die Verschreibungen Ihres Arztes genau befolgen. Wenn diese nicht vorhanden sind, beachten Sie die Gebrauchsanweisung, die der Packung mit dem Arzneimittel beigefügt ist.

In sehr seltenen Fällen kann Prazosin verschrieben werden, um das Wasserlassen zu normalisieren..

Die Verwendung von Alpha-Blockern in der Kardiologie

Die Kardiologie bewertet diese Medikamente hinsichtlich der Wahrscheinlichkeit, das Risiko für Atherosklerose zu verringern. Diese Eigenschaft wird durch eine Änderung der Menge an Cholesterin und des Lipidprofils im Blutplasma bereitgestellt. Diese Mittel haben die Fähigkeit, den Blutdruck zu senken, ohne die Anzahl der Herzkontraktionen zu erhöhen, und sie beeinflussen weder die Glukosemenge im Blut noch die Potenz. Zu den Hauptvorteilen gehört auch eine geringe Anzahl von Nebenwirkungen, von denen die Reaktion auf die erste Dosis die Hauptwirkung ist. Bei Menschen mit schwerer Herzinsuffizienz können Alpha-Blocker in Kombination mit Beta-Blockern verabreicht werden..

Basierend auf Studien, die von KIPPAG durchgeführt wurden, wurde festgestellt, dass die Verwendung von Prazosin als Hauptmedikament bei der blutdrucksenkenden Behandlung bei 50% der Patienten einen positiven Effekt zeigt. Eine stabile Wirkung kann normalerweise nach 6 Monaten Behandlung erreicht werden. Manchmal - nach einem Monat. Ärzte haben eine Abnahme der Wirksamkeit von Alpha-Blockern am fünften Tag der Anwendung festgestellt, ohne die Dosierung zu erhöhen. Es wird angemerkt, dass die Verwendung von Alpha-Adrenoblockern manchmal eine Verzögerung in der Körperflüssigkeit verursacht, in diesem Fall werden Diuretika parallel verschrieben.

Liste der beliebtesten Medikamente

Dihydroergotoxin und Dihydroergotamin sind im Gegensatz zu Mutterkornalkaloiden aufgrund erfolgreicher Experimente zur Verringerung der Toxizität in einer besseren Position. Sie ermöglichen eine Blutdrucksenkung, indem sie die Adrenorezeptoren der Blutgefäße blockieren und das vasomotorische Zentrum unterdrücken. Der Eintrittspreis beträgt 2-3 pro Tag.

Die Verwendung von Phentolamin ist ratsam, wenn es notwendig ist, Krämpfe peripherer Gefäße zu lindern, die Blutversorgung der Haut oder der Muskeln wiederherzustellen und den Blutdruck zu senken. Menschen, die leiden unter:

  • trophische Geschwüre der Gliedmaßen;
  • Druckstellen;
  • Raynaud-Syndrom;
  • Endarteriitis.

Die hypertensive Krise zu stoppen und die periphere Durchblutung wiederherzustellen, ermöglicht Tropafen. Nach intravenöser, subkutaner oder intramuskulärer Verabreichung dehnen sich die peripheren Gefäße aus und der Blutdruck sinkt..

Für Menschen mit hypertensiven Krisen, die mit psychischem Stress verbunden sind, an Morbus Menière oder Reisekrankheit leiden, empfehlen Ärzte die Einnahme von Pyroxan. Unter seinem Einfluss fallen zentrale und periphere adrenerge Rezeptoren, deren Blockierung es ermöglicht, ein ausgeprägtes sedierendes Ergebnis zu erzielen.

Bei der Behandlung von Bluthochdruck zeigen allergische Dermatose und Alkoholismus eine hervorragende Wirkung von Butyroxan. Dieser Alpha-Blocker wird in zwei Formen hergestellt, die es ermöglichen, ihn als Injektion oder im Inneren einzunehmen. Die Anzahl der Empfänge 2-4 mal am Tag, abhängig von der verwendeten Form.

Chronische oder akute Störungen der peripheren Durchblutung und Störungen des Kreislaufsystems des Gehirns provozieren die Verwendung von Nikergolin. Dieses Werkzeug, das ein Derivat des synthetischen Mutterkornalkaloids ist, erzeugt eine myotrope Wirkung auf Blutgefäße. Die Anzahl der Empfänge dreimal täglich.

Unter den Behandlungsmöglichkeiten für Bluthochdruck zeigt Prazosinhydrochlorid eine unerwartet hervorragende Wirkung. Ärzte empfehlen, dem Behandlungsverlauf Diuretika hinzuzufügen. Die Arbeit des Arzneimittels basiert auf einer postsynaptischen selektiven adrenergen Blockierung.

Nebenwirkungen und Kontraindikationen

In der Liste der Kontraindikationen steht in erster Linie das Vorliegen einer chronischen Atherosklerose der Koronar- und Hirnarterien. Nicht-selektive Alpha-Blocker dürfen nicht mit erhöhter Herzfrequenz selektiv verwendet werden - sehr vorsichtig. Die Einnahme von Medikamenten aus dieser Gruppe ist gefährlich für Menschen mit einem systolischen Blutdruck von weniger als 90 mm Hg. Kunst. und Aortenstenose.

Bei bestimmten Arzneimitteln dieser Gruppe können Kontraindikationen für die Anwendung Schwangerschaft oder Stillzeit, schwere Leber- oder Nierenschäden sowie Bradykardie sein.

Unter den häufigen Nebenwirkungen sind zu beachten:

  • die Möglichkeit häufiger Herzschläge;
  • das Auftreten von Kopfschmerzen;
  • übermäßige Blutdrucksenkung;
  • Tachykardie.

Flüssigkeitsretention kann zu Ödemen führen. Eine Gefäßvergrößerung kann zu einer Schwellung der Schleimhaut führen, wodurch ein Gefühl ständiger verstopfter Nase entsteht. Die Verwendung von Butyroxan oder Pyroroxan kann die Herzleitung verringern. Unter dem Einfluss von Prazosin kann die Häufigkeit des Urinierens zunehmen. Eine Überdosierung von Dihydroergotamin kann zur Entwicklung von trockener Gangrän, Hautkühlung und Muskelschmerzen führen.

Erster Dosiseffekt

Unter dem Einfluss von Alpha-Blockern sinkt der Blutdruck in vertikaler Richtung. Fühlen Sie sich ähnlich wie beim Versuch, nach einem langen Aufenthalt in horizontaler Position schnell aufzustehen. Konzentrationsunfähigkeit, Schwäche und manchmal Ohnmacht. Dieser Zustand ist durch orthostatischen Kollaps, posturale Hypotonie oder orthostatische Hypotonie gekennzeichnet..

Infolge der erstmaligen Anwendung des Arzneimittels ist eine orthostatische Hypotonie wahrscheinlich. Eine direkte Ohnmacht ist nicht gefährlich, aber während eines Sturzes kann eine Person erhebliche Verletzungen erleiden. In Gefahr sind Patienten, die sich salzarm ernähren oder Diuretika einnehmen.

Um das Auftreten von Ohnmacht zu verhindern, wird empfohlen, nach der ersten Anwendung von Alpha-Blockern zunächst die Verwendung von Diuretika abzubrechen.

Die Größe der ersten Dosis muss minimal sein und Sie müssen sie in Rückenlage einnehmen. Ärzte raten, Alpha-Blocker nachts kennenzulernen. Die Erhöhung der Dosierung auf das erforderliche Maß muss schrittweise über mehrere Tage erfolgen. Wenn während der Reaktionen auf die erste Dosierung das Arzneimittel abgebrochen werden musste, tritt diese Reaktion bei wiederholter Anwendung (nicht früher als 7 Tage) derselben Dosis nicht auf.

Es Ist Wichtig, Sich Bewusst Zu Sein, Vaskulitis