Dekodierung des EKG für Dummies anhand von Beispielen

Guten Tag, Liebes, Wasserkocher. Wenn Sie nach einer Website gesucht haben, auf der Sie Ihre EKG-Kenntnisse zumindest geringfügig verbessern können, sind Sie an der Adresse angelangt. Die Site enthält mehr als 100 EKGs mit Beispielen für Transkripte, hauptsächlich in Aufgaben für die Theorie. Ich empfehle Ihnen dringend, von vorne zu beginnen (ab der ersten Lektion). Wenn Sie fleißig üben, können Sie innerhalb von 1-2 Wochen die Norm von der Pathologie unterscheiden. Dies ist natürlich nur möglich, wenn Sie einen Wasserkocher mit medizinischem Hintergrund haben..

Hier werde ich für Sie ein Beispiel des ersten EKG analysieren, das mir aufgefallen ist. Damit Sie das Materialvolumen verstehen, das noch gemeistert werden muss. Sie können auch die Qualität der im Rahmen dieses Projekts gesammelten EKG-Bilder bewerten.

EKG-Entschlüsselung für Dummies - Beispiel.

Die Schlussfolgerung lautet wie folgt: Sinusrhythmus, Herzfrequenz = 62 pro Minute, AV-Block des 1. Jahrhunderts, unvollständiger Block des rechten Beins des Bündels von His. Unspezifische Verletzung der Polarisation im Bereich der Seitenwand.

Wie haben wir es definiert?.

  1. Sinusrhythmus - hier hat die zweite Ableitung eine P-Welle, sie ist positiv und folgt vor jedem ventrikulären Komplex in gleicher Entfernung.
  2. Herzfrequenz - Zwischen den Zähnen von RR 49-Zellen (3000 / 49≈62).
  3. AV-Block I st - PR> 0,2, was auf das Vorhandensein eines AV-Blocks hinweist.
  4. Unvollständige Blockade des rechten Bündelastblocks - der ventrikuläre Komplex wird erweitert (0,13 s), in Ableitung V1 befindet sich ein charakteristischer rsr-Komplex.
  5. Unspezifische Verletzung der Polarisation im Bereich der Seitenwand. - T-Zähne in den Ableitungen V5-V6 sind geglättet.

Dieses EKG ist nicht zu kompliziert, wenn Sie den Plan zur Dekodierung des EKG genau befolgen und das Lineal verwenden können, aber natürlich die Theorie kennen. Ich habe darauf geachtet, Sie nicht mit dieser Theorie zu überladen. In jedem Abschnitt werden nur die Informationen angegeben, die der Arzt „kein Kardiologe“ für eine qualitative Interpretation des EKG auf einem akzeptablen Niveau benötigt.

Wenn Sie lernen möchten, wie man das EKG liest, hoffe ich, Ihnen dabei zu helfen. Beginnen Sie mit der ERSTEN LEKTION und gehen Sie die „Zeichen“ entlang..

Viel Glück, lieber Wasserkocher.

Wenn Sie einen Fehler finden, wählen Sie bitte einen Text aus und drücken Sie "Strg + Eingabetaste".

Klinische EKG-Beispiele

Vollständige Blockade des rechten Bündelzweigblocks

Vollständige Blockade des rechten Bündelzweigblocks (PBPNPG). Patient 62 Jahre alt, mit Beschwerden über Husten, Krankheitsbild einer akuten Bronchitis. Es wurde keine akute Koronarpathologie festgestellt.

Vorzeitige vorzeitige Schläge

Vorhof-Extrasystole. Ein 73-jähriger Patient klagte über eine Verschlechterung des Bluthochdruckverlaufs. Er spürt keine Unterbrechungen in der Arbeit des Herzens, eine Notfallbehandlung ist nicht erforderlich.

Vorhofflattern

Vorhofflattern, korrekte Form 2: 1, CSF 130 pro Minute. Ein 66-jähriger Patient ist seit 1 Monat durch einen Herzschlag gestört. Zuvor wurden Rhythmusstörungen nicht erkannt..

Vorhofflattern, unregelmäßige Form, CSF 104 pro Minute. Der gleiche Patient nach intravenöser Verabreichung von 10 mg Verapamil.

Paroxysmale supraventrikuläre Tachykardie

Paroxysmale supraventrikuläre Tachykardie. 66-jähriger Patient mit Beschwerden über allgemeine Schwäche, Herzklopfen für 1 Stunde. Eine Geschichte von wiederholten Paroxysmen der PSVT. Paroxysmus durch intravenöse Bolusverabreichung von ATP 10 mg gestoppt.

Sinus Bradykardie

Sinus Bradykardie. Herzfrequenz 42 pro Minute. Ein 54-jähriger Patient mit Beschwerden über allgemeine Schwäche, Schwindel, Übelkeit und Erbrechen. HÖLLE 60/30. Toxische Wirkung von Ethanol. Nach intravenöser Verabreichung von 0,5 ml Atropin erhöhte sich die Herzfrequenz auf 64 pro Minute.

Vorhofflimmern

Vorhofflimmern, Normosystole, Liquor 82 pro Minute. 83-jähriger Patient, Appell an Schmerzen in der Brust der vertebrogenen Genese. Eine Geschichte von ischämischen Herzerkrankungen. Eine anhaltende Form von Vorhofflimmern. Es gibt keine Sprecher mit früheren EKGs. Rhythmus- und Herzfrequenzkorrektur nicht erforderlich.

Akuter Myokardinfarkt

Akuter anterolateraler Myokardinfarkt. Der Patient ist 72 Jahre alt, die Dauer des Schmerzanfalls beträgt 8 Stunden. Ein typischer Anfall von Anginalschmerzen, begleitet von Schwitzen, Schwäche. Nitrate ohne Wirkung. ACS-Behandlung mit ST-Segmenterhöhung, Schmerzen nach Morphinverabreichung gestoppt. Krankenhausaufenthalt in einem Gefäßzentrum für Koronarangiographie und weitere Behandlung.

Wie man ein Kardiogramm des Herzens entschlüsselt

12 Minuten Gepostet von Lyubov Dobretsova 535

Die elektrokardiographische Untersuchung ist eine relativ einfache und effektive Diagnosemethode, mit der Kardiologen auf der ganzen Welt die Aktivität des Herzmuskels untersuchen. Die Ergebnisse des Verfahrens in Form von Grafiken und Zahlen werden in der Regel zur weiteren Datenanalyse an Spezialisten übermittelt. Im Fall beispielsweise der Abwesenheit des richtigen Arztes hat der Patient jedoch den Wunsch, die Indikatoren seines Herzens unabhängig zu entschlüsseln.

Die vorläufige Dekodierung des EKG erfordert die Kenntnis spezieller Basisdaten, die aufgrund ihrer Spezifität nicht jedem unterliegen. Um die korrekte Berechnung des EKG des Herzens für eine Person vorzunehmen, die nicht mit der Medizin verwandt ist, ist es erforderlich, sich mit den Grundprinzipien der Verarbeitung vertraut zu machen, die der Einfachheit halber in den entsprechenden Blöcken kombiniert werden.

Einweisung in die Grundelemente eines Kardiogramms

Sie sollten wissen, dass die Interpretation des EKG dank elementarer, logischer Regeln erfolgt, die selbst von einem gewöhnlichen Laien verstanden werden können. Für eine angenehmere und ruhigere Wahrnehmung wird empfohlen, sich zunächst mit den einfachsten Entschlüsselungsprinzipien vertraut zu machen und schrittweise zu einem komplexeren Wissensstand überzugehen.

Bandmarkierung

Das Papier, das die Daten zur Funktion des Herzmuskels widerspiegelt, ist ein breites Band in zartem Rosa mit einer deutlichen Markierung "Quadrat". Größere Vierecke bestehen aus 25 kleinen Zellen, von denen jede wiederum 1 mm entspricht. Wenn eine große Zelle nur mit 16 Punkten gefüllt ist, können Sie der Einfachheit halber parallele Linien entlang dieser Punkte zeichnen und die gleichen Anweisungen befolgen.

Die horizontalen Linien der Zellen geben die Dauer des Herzschlags (Sek.) An, und die vertikalen Linien geben die Spannung der einzelnen Segmente des EKG (mV) an. 1 mm entspricht 1 Sekunde (in der Breite) und 1 mV Spannung (in der Höhe)! Dieses Axiom muss während des gesamten Zeitraums der Datenanalyse berücksichtigt werden, später wird seine Bedeutung für alle offensichtlich..

Zahnräder und Segmente

Bevor Sie zum Namen bestimmter Abschnitte der Zahnkarte übergehen, sollten Sie sich mit den Aktivitäten des Herzens selbst vertraut machen. Das Muskelorgan besteht aus 4 Abteilungen: Die oberen 2 werden als Vorhöfe bezeichnet, die unteren 2 als Ventrikel. Zwischen dem Ventrikel und dem Atrium in jeder Herzhälfte befindet sich eine Klappe - eine Schärpe, die für die Verfolgung des Blutflusses in eine Richtung verantwortlich ist: von oben nach unten.

Diese Aktivität wird durch elektrische Impulse erreicht, die sich gemäß dem „biologischen Zeitplan“ durch das Herz bewegen. Sie werden unter Verwendung eines Systems von Bündeln und Knoten, die Miniaturmuskelfasern sind, an bestimmte Segmente des Hohlorgans gesendet.

Die Geburt eines Impulses erfolgt im oberen Teil des rechten Ventrikels - dem Sinusknoten. Als nächstes gelangt das Signal in den linken Ventrikel und es wird eine Erregung der oberen Teile des Herzens beobachtet, die von der P-Welle im EKG aufgezeichnet wird: Es sieht aus wie eine leicht abfallende umgekehrte Schale.

Nachdem die elektrische Ladung den atrioventrikulären Knoten (oder AV-Knoten) erreicht hat, der sich fast an der Verbindungsstelle aller 4 Taschen des Herzmuskels befindet, erscheint auf dem Kardiogramm eine kleine „Spitze“, die nach unten zeigt - dies ist die Q-Welle. Das nächste Element befindet sich direkt unter dem AV-Knoten Der Zweck des Impulses ist das His-Bündel, das unter anderem von der höchsten R-Nelke fixiert wird und als Gipfel oder Berg dargestellt werden kann.

Nach der Hälfte des Weges strömt ein wichtiges Signal durch die sogenannten Beine seines Bündels in den unteren Teil des Herzens und ähnelt äußerlich den langen Tentakeln eines Oktopus, der die Ventrikel umarmt. Das Leiten eines Impulses entlang der Verzweigungsprozesse des Bündels spiegelt sich im Zahn S wider - einer flachen Rille am rechten Fuß von R. Wenn sich der Impuls entlang der Beine des Bündels von His auf die Ventrikel ausbreitet, ziehen sie sich zusammen. Die letzte Tuberkel-T-Welle markiert die Wiederherstellung (Rest) des Herzens vor dem nächsten Zyklus.

Vor den 5 Hauptzähnen des EKG sehen Sie eine rechteckige Kante. Sie sollten keine Angst davor haben, da es sich um ein Kalibrierungs- oder Steuersignal handelt. Zwischen den Zähnen befinden sich Stellen für horizontal gerichtete Abschnitte - Segmente, z. B. S-T (von S nach T) oder P-Q (von P nach Q). Um selbst eine indikative Diagnose zu stellen, müssen Sie sich an einen QRS-Komplex erinnern - eine Kombination aus Q-, R- und S-Zähnen, die die Arbeit der Ventrikel aufzeichnet.

Die Zähne, die sich über die isometrische Linie erheben, werden als positiv bezeichnet, und diejenigen, die sich unter ihnen befinden, werden als negativ bezeichnet. Daher wechseln sich alle 5 Zähne nacheinander ab: P (Pos.), Q (Neg.), R (Pos.), S (Neg.) Und T (Pos.).

Führt

Sie können oft die Frage von Menschen hören: Warum unterscheiden sich alle EKG-Diagramme voneinander? Die Antwort ist relativ einfach. Jede der gekrümmten Linien auf dem Band spiegelt die Herzparameter wider, die von 10-12 farbigen Elektroden erhalten wurden, die an den Gliedmaßen und im Brustbereich installiert sind. Sie lesen Daten zum Herzpuls, die sich in unterschiedlichen Abständen von der Muskelpumpe befinden, da sich die Grafiken auf dem Thermoband häufig voneinander unterscheiden.

Normale Kardiogrammwerte

Nachdem klar geworden ist, wie das Kardiogramm des Herzens zu entziffern ist, sollten Sie mit der direkten Diagnose normaler Indikationen fortfahren. Bevor Sie sich mit ihnen vertraut machen, müssen Sie jedoch die EKG-Aufzeichnungsgeschwindigkeit (50 mm / s oder 25 mm / s) bewerten, die in der Regel automatisch auf ein Papierband gedruckt wird. Ausgehend vom Ergebnis können Sie dann die in der Tabelle aufgeführten Normen für die Dauer der Zähne und Segmente anzeigen (Berechnungen können mit einem Lineal oder einem Häkchen auf einem Band durchgeführt werden):

ZahnnameDauer in mm (für 25 mm / s)Dauer in mm (für 50 mm / s)
P.1.8–2.83.5–5,5
PqWeniger als 3Weniger als 6
Q.Über 0,7–0,8Innerhalb von 1,5
QRS1.5–2.73-5-6
S.Keine genauen DatenKeine genauen Daten
T.3–76-14

Zu den wichtigsten Bestimmungen für die Auslegung des EKG gehören:

  • Die S-T- und P-Q-Segmente sollten mit der isometrischen Linie „verschmelzen“, ohne darüber hinauszugehen.
  • Die Tiefe der Q-Welle darf ¼ der Höhe des schlanksten Zahns - R - nicht überschreiten.
  • Die genaue Leistung der S-Welle ist nicht genehmigt, es ist jedoch bekannt, dass sie manchmal eine Tiefe von 18 bis 20 mm erreicht.
  • Die T-Welle sollte nicht höher als R sein: Ihr Maximalwert beträgt ½ Höhe R..

Ebenso wichtig ist die Kontrolle des Herzrhythmus. Es ist notwendig, ein Lineal aufzunehmen und die Länge der Segmente zu messen, die zwischen den Eckpunkten R eingeschlossen sind: Die erhaltenen Ergebnisse müssen miteinander übereinstimmen. Um die Herzfrequenz (oder Herzfrequenz) zu berechnen, sollten Sie die Gesamtzahl der kleinen Zellen zwischen den drei Eckpunkten von R berechnen und den Ziffernwert durch 2 teilen. Als Nächstes müssen Sie eine von zwei Formeln anwenden:

  • 60 / X * 0,02 (bei einer Aufzeichnungsgeschwindigkeit von 50 mm / s).
  • 60 / X * 0,04 (bei einer Aufzeichnungsgeschwindigkeit von 25 mm / s).

Wenn die Zahl im Bereich von 59-60 bis 90 Schlägen / min liegt, ist die Herzfrequenz normal. Ein Anstieg dieses Index impliziert eine Tachykardie, und ein deutlicher Rückgang impliziert eine Bradykardie. Wenn für eine gebildete Person eine Herzfrequenz von mehr als 95 bis 100 Schlägen pro Minute ein eher zweifelhaftes Zeichen ist, dann ist dies für Kinder unter 5 bis 6 Jahren eine der Varianten der Norm.

Welche Pathologien können beim Entschlüsseln von Daten identifiziert werden??

Obwohl das EKG eine der äußerst einfachen Strukturstudien ist, gibt es noch keine Analoga für eine solche Diagnose von Herzfehlern. Sie können sich mit den "beliebtesten" vom EKG erkannten Krankheiten vertraut machen, indem Sie sowohl die Beschreibung ihrer charakteristischen Indikatoren als auch detaillierte grafische Beispiele untersuchen..

Paroxysmale Tachykardie

Diese Krankheit wird häufig bei Erwachsenen mit einem EKG aufgezeichnet, bei Kindern jedoch äußerst selten. Zu den häufigsten „Katalysatoren“ der Krankheit zählen Drogen- und Alkoholkonsum, chronischer Stress, Hyperthyreose usw. PT zeichnet sich vor allem durch einen häufigen Herzschlag aus, dessen Frequenz zwischen 138–140 und 240–250 Schlägen / min liegt..

Aufgrund des Auftretens solcher Anfälle (oder Paroxysmen) können sich beide Ventrikel des Herzens nicht rechtzeitig mit Blut füllen, was den allgemeinen Blutfluss schwächt und die Abgabe des nächsten Sauerstoffanteils an alle Körperteile, einschließlich des Gehirns, verlangsamt. Tachykardie ist gekennzeichnet durch das Vorhandensein eines modifizierten QRS-Komplexes, einer schwach ausgeprägten T-Welle und vor allem durch das Fehlen eines Abstands zwischen T und P. Mit anderen Worten, die Zahngruppen im Elektrokardiogramm sind miteinander „verklebt“.

Bradykardie

Wenn die vorherige Anomalie das Fehlen eines T-P-Segments impliziert, ist Bradykardie sein Antagonist. Diese Krankheit erzeugt genau eine signifikante T-P-Dehnung, was auf eine schwache Impulsleitung oder eine falsche Begleitung durch den Herzmuskel hinweist. Patienten mit Bradykardie haben eine extrem niedrige Herzfrequenz - weniger als 40-60 Schläge / min. Wenn bei Menschen, die regelmäßige körperliche Aktivität bevorzugen, eine leichte Manifestation der Krankheit die Norm ist, dann können wir in den allermeisten anderen Fällen über das Auftreten einer äußerst schweren Krankheit sprechen.

Ischämie

Ischämie wird als Vorbote des Myokardinfarkts bezeichnet. Aus diesem Grund trägt die Früherkennung von Anomalien zur Linderung des tödlichen Unwohlseins und damit zu einem günstigen Ergebnis bei. Früher wurde erwähnt, dass das S-T-Intervall „bequem“ auf dem Isolin liegen sollte, jedoch lässt sein Weglassen in der 1. und AVL-Ableitung (bis zu 2,5 mm) Signale speziell über koronare Herzerkrankungen. Manchmal erzeugt eine koronare Herzkrankheit nur die T-Welle. Normalerweise sollte sie die Hälfte der Höhe R nicht überschreiten. In diesem Fall kann sie jedoch sowohl zum älteren Element „wachsen“ als auch unter die Mittellinie fallen. Die übrigen Zähne unterliegen keinen wesentlichen Veränderungen..

Flattern und Vorhofflimmern

Vorhofflimmern ist ein abnormaler Zustand des Herzens, der sich in einer zufälligen, chaotischen Manifestation elektrischer Impulse in den oberen Taschen des Herzens äußert. In einem solchen Fall ist es manchmal nicht möglich, eine qualitative Oberflächenanalyse durchzuführen. Wenn Sie jedoch wissen, worauf Sie zuerst achten sollten, können Sie die EKG-Indikatoren sicher entschlüsseln. QRS-Komplexe sind nicht von grundlegender Bedeutung, da sie häufig stabil sind, aber die Lücken zwischen ihnen gehören zu den Schlüsselindikatoren: Wenn sie blinken, sehen sie aus wie eine Reihe von Kerben einer Handsäge.

Nicht so chaotische, großflächige Wellen zwischen den QRS deuten bereits auf Vorhofflattern hin, das im Gegensatz zu Flimmern durch einen etwas stärkeren Herzschlag (bis zu 400 Schläge / min) gekennzeichnet ist. Vorhofkontraktionen und Erregungen unterliegen leicht der Kontrolle.

Vorhofmyokardverdickung

Eine verdächtige Verdickung und Dehnung der Muskelschicht des Myokards geht mit einem erheblichen Problem des inneren Blutflusses einher. In diesem Fall erfüllen die Vorhöfe ihre Hauptfunktion mit ständigen Unterbrechungen: Die verdickte linke Kammer mit größerer Kraft „drückt“ Blut in den Ventrikel. Wenn Sie versuchen, das EKG-Diagramm zu Hause zu lesen, sollten Sie sich auf die P-Welle konzentrieren, die den Zustand der oberen Teile des Herzens widerspiegelt.

Wenn es sich um eine Art Kuppel mit zwei Ausbuchtungen handelt, leidet der Patient höchstwahrscheinlich an der betreffenden Krankheit. Da eine Verdickung des Myokards bei langfristiger Abwesenheit einer qualifizierten medizinischen Intervention einen Schlaganfall oder Herzinfarkt hervorruft, ist es notwendig, so bald wie möglich einen Termin bei einem Kardiologen zu vereinbaren, um gegebenenfalls eine detaillierte Beschreibung der unangenehmen Symptome zu erhalten.

Extrasystole

Es ist möglich, das EKG mit den "ersten Anzeichen" einer Extrasystole zu entschlüsseln, wenn die speziellen Indikatoren für die besondere Manifestation einer Arrhythmie bekannt sind. Nach sorgfältiger Prüfung eines solchen Zeitplans kann der Patient ungewöhnliche abnormale Sprünge feststellen, die vage an QRS-Komplexe - Extrasystolen - erinnern. Sie treten in jedem Bereich des EKG auf, oft gefolgt von einer Ausgleichspause, die es dem Herzmuskel ermöglicht, sich zu „entspannen“, bevor ein neuer Zyklus von Erregungen und Kontraktionen beginnt.

Extrasystole in der medizinischen Praxis wird häufig bei gesunden Menschen diagnostiziert. In den allermeisten Fällen hat dies keinen Einfluss auf den normalen Lebensverlauf und ist nicht mit schwerwiegenden Krankheiten verbunden. Wenn Sie jedoch eine Arrhythmie feststellen, sollten Sie sicher sein und sich an Spezialisten wenden.

AV-Blockade des Herzens

Bei einem atrioventrikulären Herzblock kommt es zu einer Erweiterung der Lücke zwischen den gleichnamigen P-Wellen. Außerdem können sie zum Zeitpunkt der Analyse der EKG-Schlussfolgerung viel häufiger auftreten als QRS-Komplexe. Die Registrierung eines solchen Musters zeigt eine geringe Leitfähigkeit des Pulses von den oberen Kammern des Herzens zu den Ventrikeln an.

Blockade der Beine seines Bündels

Der Ausfall eines solchen Elements des Leitsystems wie des His-Bündels kann auf keinen Fall ignoriert werden, da es sich in unmittelbarer Nähe des Myokards befindet. Der pathologische Fokus in fortgeschrittenen Fällen neigt dazu, auf einen der wichtigsten Teile des Herzens "geworfen" zu werden. Es ist durchaus möglich, das EKG bei einer äußerst unangenehmen Krankheit selbst zu entziffern. Sie müssen lediglich den höchsten Zahn auf dem Thermoband sorgfältig untersuchen. Wenn es keinen „schlanken“ Buchstaben L bildet, sondern ein deformiertes M, bedeutet dies, dass das Bündel von His angegriffen wurde.

Die Niederlage seines linken Beins, die einen Impuls auf den linken Ventrikel überträgt, führt zum vollständigen Verschwinden des Zahns S. Der Kontaktpunkt der beiden Eckpunkte des gespaltenen R befindet sich oberhalb der Isolinie. Das kardiografische Bild der Schwächung des rechten Bündelbeins ähnelt dem vorherigen, nur der Verbindungspunkt der bereits markierten Eckpunkte der R-Welle liegt unter der Mittellinie. T ist in beiden Fällen negativ.

Herzinfarkt

Das Myokard ist ein Fragment der dichtesten und dicksten Schicht des Herzmuskels, die in den letzten Jahren verschiedenen Krankheiten ausgesetzt war. Das gefährlichste unter ihnen ist Nekrose oder Myokardinfarkt. Bei der Dekodierung der Elektrokardiographie unterscheidet sie sich deutlich von anderen Arten von Krankheiten. Wenn die P-Welle, die einen guten Zustand der 2 Vorhöfe aufzeichnet, nicht deformiert ist, haben sich die verbleibenden Segmente des EKG signifikant verändert. Eine spitze Q-Welle kann also die Konturebene „durchbohren“ und T kann in einen negativen Zahn umgewandelt werden.

Das bedeutendste Zeichen eines Herzinfarkts ist eine unnatürliche Erhöhung des R-T. Es gibt eine Gedächtnisregel, mit der Sie sich an die genaue Form erinnern können. Wenn man sich bei der Untersuchung dieser Stelle die linke, aufsteigende Seite R in Form eines nach rechts geneigten Gestells vorstellen kann, auf dem die Flagge weht, dann handelt es sich wirklich um eine Myokardnekrose.

Kammerflimmern

Andernfalls wird eine äußerst schwere Krankheit als Vorhofflimmern bezeichnet. Ein charakteristisches Merkmal dieses pathologischen Phänomens ist die zerstörerische Aktivität der leitenden Bündel und Knoten, die auf eine unkontrollierte Kontraktion aller 4 Kammern der Muskelpumpe hinweist. Das Ablesen von EKG-Ergebnissen und das Erkennen von Kammerflimmern ist überhaupt nicht schwierig: Auf einem karierten Band erscheint es als eine Reihe chaotischer Wellen und Vertiefungen, deren Parameter nicht mit klassischen Indikatoren korreliert werden können. In keinem der Segmente ist mindestens ein bekannter Komplex zu sehen.

WPW-Syndrom

Wenn sich unerwartet ein abnormaler Kent-Strahl in einer „bequemen Wiege“ des linken oder rechten Atriums in einem Komplex klassischer Arten der Leitung eines elektrischen Impulses bildet, kann man sicher von einer Pathologie wie dem WPW-Syndrom sprechen. Sobald sich die Impulse entlang der unnatürlichen Herzlinie bewegen, verirrt sich der Rhythmus des Muskels. "Richtige" leitfähige Fasern können die Vorhöfe nicht vollständig mit Blut versorgen, da die Impulse einen kürzeren Weg bevorzugten, um den Funktionszyklus abzuschließen..

Ein EKG für das ERW-Syndrom ist gekennzeichnet durch das Auftreten einer Mikrowelle am linken Fuß der R-Welle, eine geringfügige Verbreiterung des QRS-Komplexes und natürlich eine signifikante Verringerung des P-Q-Intervalls. Da die Dekodierung des Kardiogramms des Herzens, das sich einer WPW unterzieht, nicht immer effektiv ist, hilft die XM-Holter-Methode zur Diagnose der Krankheit dem medizinischen Personal. Dies bedeutet, dass der Körper eines kompakten Geräts mit an der Haut angebrachten Sensoren rund um die Uhr getragen wird.

Kontinuierliche Überwachung liefert ein besseres Ergebnis mit einer zuverlässigen Diagnose. Um eine lokalisierte Anomalie rechtzeitig zu „erkennen“, wird empfohlen, mindestens einmal pro Jahr das EKG-Büro aufzusuchen. Wenn eine regelmäßige medizinische Überwachung der Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen erforderlich ist, kann eine häufigere Ablesung der Herzleistung erforderlich sein..

EKG: Transkript bei Erwachsenen, die Norm in der Tabelle

Die Elektrokardiographie ist eine Methode zur Messung der Potentialdifferenz, die unter dem Einfluss elektrischer Herzimpulse entsteht. Das Ergebnis der Studie wird in Form eines Elektrokardiogramms (EKG) dargestellt, das die Phasen des Herzzyklus und die Dynamik des Herzens widerspiegelt.

Nach der Kontraktion des Myokards breiten sich die Impulse in Form einer elektrischen Ladung weiter durch den Körper aus, was zu einer Potentialdifferenz führt - einer messbaren Größe, die mit den Elektroden des Elektrokardiographen bestimmt werden kann.

Merkmale des Verfahrens


Bei der Aufzeichnung eines Elektrokardiogramms werden Elektroden verwendet - Elektroden werden nach einem speziellen Schema überlagert. Um das elektrische Potential in allen Teilen des Herzens (Vorder-, Hinter- und Seitenwände, interventrikuläre Septa) vollständig anzuzeigen, werden 12 Ableitungen (drei Standard-, drei verstärkte und sechs Brustkorb) verwendet, bei denen sich die Elektroden an Armen, Beinen und bestimmten Bereichen der Brust befinden.

Während des Verfahrens zeichnen die Elektroden die Stärke und Richtwirkung elektrischer Impulse auf, und das Aufzeichnungsgerät zeichnet die erzeugten elektromagnetischen Wellen in Form von Zähnen und einer geraden Linie auf Spezialpapier auf, um EKGs mit einer bestimmten Geschwindigkeit (50, 25 oder 100 mm pro Sekunde) aufzuzeichnen..

Auf einem Papierregistrierungsband werden zwei Achsen verwendet. Die horizontale X-Achse zeigt die Zeit und wird in Millimetern angegeben. Mithilfe der Zeitspanne auf Millimeterpapier können Sie die Dauer von Relaxationsprozessen (Diastole) und Kontraktion (Systole) aller Myokardstellen verfolgen.

Die vertikale Achse Y ist ein Indikator für die Stärke der Impulse und wird in Millivolt - mV (1 kleine Zelle = 0,1 mV) angegeben. Durch Messung der Differenz der elektrischen Potentiale wird die Pathologie des Herzmuskels bestimmt.

Ableitungen sind auch im EKG angegeben, auf dem jeweils abwechselnd die Herzarbeit aufgezeichnet wird: Standard I, II, III, Brust-V1-V6 und verstärkter Standard aVR, aVL, aVF.

EKG-Indikatoren


Die Hauptindikatoren des Elektrokardiogramms, das die Arbeit des Myokards charakterisiert, sind Zähne, Segmente und Intervalle.

Zacken sind alle scharfen und abgerundeten Ausbuchtungen entlang der vertikalen Y-Achse, die positiv (nach oben), negativ (nach unten) und zweiphasig sein können. Es gibt fünf Hauptzähne, die unbedingt in der EKG-Tabelle vorhanden sind:

  • P - wird nach dem Auftreten eines Impulses im Sinusknoten und einer sequentiellen Reduktion des rechten und linken Vorhofs aufgezeichnet;
  • Q - wird aufgezeichnet, wenn ein Impuls aus dem interventrikulären Septum auftritt;
  • R, S - charakterisieren ventrikuläre Kontraktionen;
  • T - zeigt den Prozess der ventrikulären Entspannung an.

Segmente sind Abschnitte mit geraden Linien, die den Zeitpunkt der Spannung oder Entspannung der Ventrikel angeben. Im Elektrokardiogramm werden zwei Hauptsegmente unterschieden:

  • PQ ist die Dauer der ventrikulären Erregung;
  • ST - Entspannungszeit.

Ein Intervall ist ein Abschnitt eines Elektrokardiogramms, der aus einem Zahn und einem Segment besteht. Bei der Untersuchung der Intervalle PQ, ST, QT wird die Ausbreitungszeit der Anregung in jedem Atrium im linken und rechten Ventrikel berücksichtigt.

EKG-Norm bei Erwachsenen (Tabelle)

Anhand der Standardtabelle können Sie eine konsistente Analyse der Höhe, Intensität, Form und Länge der Zähne, Intervalle und Segmente durchführen, um mögliche Abweichungen zu ermitteln. Aufgrund der Tatsache, dass der übertragene Puls ungleichmäßig über das Myokard verteilt ist (aufgrund der unterschiedlichen Dicke und Größe der Herzkammern), werden die Hauptnormparameter jedes Elements des Kardiogramms unterschieden.

IndikatorenNorm
Zinnen
P.Immer positiv in Ableitungen I, II, aVF, negativ in aVR und zweiphasig in V1. Breite - bis zu 0, 12 Sekunden, Höhe - bis zu 0,25 mV (bis zu 2,5 mm), aber in Ableitung II sollte die Wellendauer nicht mehr als 0,1 Sekunden betragen
Q.Q ist immer negativ, in den Ableitungen III fehlen normalerweise aVF, V1 und V2. Dauer bis zu 0,03 Sek. Höhe Q: in Ableitungen I und II nicht mehr als 15% der P-Welle, in III nicht mehr als 25%
R.Höhe von 1 bis 24 mm
S.Negativ. Das tiefste in Blei V1 nimmt allmählich von V2 auf V5 ab, in V6 kann es fehlen
T.Immer positiv in Ableitungen I, II, aVL, aVF, V3-V6. In aVR ist immer negativ
U.Manchmal auf einem Kardiogramm 0,04 Sekunden nach T aufgezeichnet. Das Fehlen von U ist keine Pathologie
Intervall
Pq0,12-0,20 s
Komplex
QRS0,06 - 0,008 Sek
Segment
STIn den Leitungen V1, V2, V3 wird um 2 mm nach oben verschoben
  • normaler Betrieb des Sinusknotens;
  • Betrieb des leitenden Systems;
  • Herzfrequenz und Rhythmus;
  • Myokarderkrankung - Durchblutung, Dicke in verschiedenen Bereichen.

EKG-Entschlüsselungsalgorithmus


Es gibt ein EKG-Dekodierungsschema mit einer sequentiellen Untersuchung der Hauptaspekte des Herzens:

  • Sinusrhythmus;
  • Pulsschlag;
  • Rhythmus Regelmäßigkeit;
  • Leitfähigkeit;
  • EOS;
  • Analyse von Zähnen und Intervallen.

Sinusrhythmus - ein gleichmäßiger Rhythmus des Herzschlags aufgrund des Auftretens eines Pulses im AV-Knoten mit einer schrittweisen Reduktion des Myokards. Das Vorhandensein eines Sinusrhythmus wird beim Decodieren des EKG gemäß der P-Welle bestimmt.

Auch im Herzen gibt es zusätzliche Erregungsquellen, die den Herzschlag unter Verletzung des AV-Knotens regulieren. Nicht-Sinus-Rhythmen erscheinen im EKG wie folgt:

  • Vorhofrhythmus - P-Wellen liegen unterhalb der Kontur;
  • AV-Rhythmus - im Elektrokardiogramm P fehlen oder folgen dem QRS-Komplex;
  • Ventrikulärer Rhythmus - Im EKG gibt es kein Muster zwischen der P-Welle und dem QRS-Komplex, während die Herzfrequenz nicht 40 Schläge pro Minute erreicht.

Wenn das Auftreten eines elektrischen Impulses durch Nicht-Sinus-Rhythmen reguliert wird, werden die folgenden Pathologien diagnostiziert:

  • Extrasystole - vorzeitige Kontraktion der Ventrikel oder Vorhöfe. Wenn im EKG eine außergewöhnliche P-Welle sowie bei Verformung oder Änderung der Polarität auftritt, wird eine atriale Extrasystole diagnostiziert. Bei der Knotenextrasystole ist P nach unten gerichtet, fehlt oder befindet sich zwischen QRS und T..
  • Paroxysmale Tachykardie (140-250 Schläge pro Minute) im EKG kann als Überlagerung der P-Welle auf T hinter dem QRS-Komplex in den Standardleitungen II und III sowie in Form eines erweiterten QRS dargestellt werden.
  • Das Flattern (200-400 Schläge pro Minute) der Ventrikel ist durch hohe Wellen mit nicht unterscheidbaren Elementen gekennzeichnet, und beim Vorhofflattern wird nur der QRS-Komplex freigesetzt, und an der Stelle der P-Welle sind Sägezahnwellen vorhanden..
  • Das Flimmern (350-700 Schläge pro Minute) im EKG wird als inhomogene Wellen ausgedrückt.

Pulsschlag

Die Dekodierung des EKG des Herzens enthält notwendigerweise Herzfrequenzindikatoren und wird auf einem Band aufgezeichnet. Um den Indikator zu bestimmen, können Sie abhängig von der Aufnahmegeschwindigkeit spezielle Formeln verwenden:

  • bei einer Geschwindigkeit von 50 Millimetern pro Sekunde: 600 / (die Anzahl der großen Quadrate im R-R-Intervall);
  • bei einer Geschwindigkeit von 25 mm pro Sekunde: 300 / (Anzahl der großen Quadrate zwischen R-R),

Eine numerische Herzfrequenz kann auch durch kleine Zellen des R-R-Intervalls bestimmt werden, wenn die Aufzeichnung des Kardiogrammbandes mit einer Geschwindigkeit von 50 mm / s durchgeführt wurde:

  • 3000 / Anzahl kleiner Zellen.

Die normale Herzfrequenz bei Erwachsenen beträgt 60 bis 80 Schläge pro Minute.

Regelmäßigkeit des Rhythmus

Normalerweise sind die R-R-Intervalle gleich, aber eine Erhöhung oder Verringerung um nicht mehr als 10% des Durchschnittswerts ist zulässig. Änderungen im Rhythmus des Rhythmus und erhöhte / verringerte Herzfrequenzen können als Folge einer Verletzung von Automatismus, Erregbarkeit, Überleitung und Kontraktilität des Myokards auftreten.

Bei einer Verletzung der Funktion des Automatismus im Herzmuskel werden folgende Intervallindikatoren beobachtet:

  • Tachykardie - Die Herzfrequenz liegt im Bereich von 85 bis 140 Schlägen pro Minute, einer kurzen Entspannungsperiode (TP-Intervall) und einem kurzen RR-Intervall.
  • Bradykardie - Die Herzfrequenz sinkt auf 40-60 Schläge pro Minute und der Abstand zwischen RR und TP nimmt zu.
  • Arrhythmie - Zwischen den Hauptintervallen des Herzschlags werden unterschiedliche Abstände verfolgt.

Leitfähigkeit

Um den Puls schnell von der Anregungsquelle auf alle Teile des Herzens zu übertragen, gibt es ein spezielles Leitsystem (SA- und AV-Knoten sowie ein Bündel von His), dessen Verletzung als Blockade bezeichnet wird.

Es gibt drei Haupttypen von Blockaden - Sinus, intraatrial und atrioventrikulär.

Bei einer Sinusblockade im EKG wird eine Verletzung der Übertragung des Impulses zu den Vorhöfen in Form eines periodischen Verlusts von PQRST-Zyklen angezeigt, während der Abstand zwischen R-Rs den Abstand signifikant vergrößert.

Der Vorhofblock wird als lange P-Welle ausgedrückt (mehr als 0,11 s)..

Die atrioventrikuläre Blockade ist in mehrere Grade unterteilt:

  • I Grad - Verlängerung des P-Q-Intervalls um mehr als 0,20 s;
  • II Grad - periodischer Verlust von QRST mit einer ungleichmäßigen Zeitänderung zwischen Komplexen;
  • III Grad - Ventrikel und Vorhöfe ziehen sich unabhängig voneinander zusammen, wodurch im Kardiogramm kein Zusammenhang zwischen P und QRST besteht.

Elektrische Achse

EOS zeigt die Sequenz der Übertragung von Impulsen entlang des Myokards an und kann normalerweise horizontal, vertikal und mittelschwer sein. Bei der Dekodierung des EKG wird die elektrische Achse des Herzens durch die Position des QRS-Komplexes in zwei Ableitungen bestimmt - aVL und aVF.

In einigen Fällen tritt eine Achsenabweichung auf, die an sich keine Krankheit ist und auf eine Vergrößerung des linken Ventrikels zurückzuführen ist, gleichzeitig aber auf die Entwicklung von Pathologien des Herzmuskels hinweisen kann. In der Regel weicht die EOS nach links ab, weil:

  • ischämisches Syndrom;
  • Pathologie des Klappenapparates des linken Ventrikels;
  • arterieller Hypertonie.

Die Neigung der Achse nach rechts wird mit einer Zunahme des rechten Ventrikels mit der Entwicklung der folgenden Krankheiten beobachtet:

  • Lungenstenose;
  • Bronchitis;
  • Asthma;
  • Pathologie der Trikuspidalklappe;
  • Geburtsfehler.

Abweichungen

Verstöße gegen die Dauer der Intervalle und die Höhe der Wellen sind ebenfalls Anzeichen für Veränderungen in der Arbeit des Herzens, auf deren Grundlage eine Reihe von angeborenen und erworbenen Pathologien diagnostiziert werden können..

Entschlüsselung des EKG bei Erwachsenen und Kindern, die Normen in den Tabellen (Anatoly Schuchko, Andrey Schuchko). Vortrag für Ärzte.

Schlüsselbegriffe und Konzepte für die Dekodierung des EKG

Der Sinusrhythmus des Herzens ist ein Parameter, der den Rhythmus der Herzkontraktionen widerspiegelt, die unter dem Einfluss des Sinusknotens auftreten (normal). Es zeigt die Koordination der Arbeit aller Teile des Herzens, die Abfolge der Spannungsprozesse und die Entspannung des Herzmuskels. Der Rhythmus lässt sich sehr leicht anhand der höchsten R-Wellen bestimmen: Wenn der Abstand zwischen ihnen während der gesamten Aufnahme gleich ist oder nicht mehr als 10% abweicht, leidet der Patient nicht an Arrhythmien.

Herzfrequenz - Diese Anzahl von Schlägen pro Minute kann nicht nur durch Zählen des Pulses, sondern auch durch EKG bestimmt werden. Dazu müssen Sie die Geschwindigkeit kennen, mit der das EKG aufgezeichnet wurde (normalerweise 25, 50 oder 100 mm / s), sowie den Abstand zwischen den höchsten Zähnen (von einem Scheitelpunkt zum anderen). Wenn Sie die Aufnahmezeit von einem mm mit der Länge des R-R-Segments multiplizieren, erhalten Sie die Herzfrequenz. Normalerweise liegt die Leistung zwischen 60 und 80 Schlägen pro Minute.

Die Quelle der Erregung - das autonome Nervensystem des Herzens ist so angeordnet, dass der Kontraktionsprozess von der Ansammlung von Nervenzellen in einer der Zonen des Herzens abhängt. Normalerweise ist dies ein Sinusknoten, dessen Impulse im gesamten Nervensystem des Herzens abweichen. In einigen Fällen können andere Knoten (atrial, ventrikulär, atrioventrikulär) die Rolle eines Herzschrittmachers übernehmen. Dies kann durch Untersuchen der P-Welle festgestellt werden - subtil, die sich direkt über der Kontur befindet.

Die Leitfähigkeit ist ein Maß für den Impulsübertragungsprozess. Normalerweise werden Impulse nacheinander von einem Schrittmacher zum anderen übertragen, ohne die Reihenfolge zu ändern.

Die elektrische Achse ist ein Indikator, der auf dem Erregungsprozess der Ventrikel basiert. Eine mathematische Analyse der Q-, R-, S-Zähne in den I- und III-Ableitungen ermöglicht es uns, einen bestimmten resultierenden Vektor ihrer Anregung zu berechnen. Dies ist notwendig, um die Funktionsweise der Zweige des Bündels von His zu etablieren. Der resultierende Winkel der Herzachse wird durch den Wert geschätzt: 50-70 ° normal, 70-90 ° Abweichung nach rechts, 50-0 ° Abweichung nach links.

Zacken, Segmente und Intervalle - EKG-Abschnitte, die über der Kontur liegen, haben folgende Bedeutung:

  • P - spiegelt die Prozesse der Kontraktion und Entspannung der Vorhöfe wider.
  • Q, S - spiegeln die Erregungsprozesse des interventrikulären Septums wider.
  • R - ventrikulärer Erregungsprozess.
  • T - ventrikulärer Entspannungsprozess.
  • Intervalle - EKG-Schnitte, die auf einer Isolinie liegen.
  • PQ - spiegelt die Ausbreitungszeit des Pulses von den Vorhöfen zu den Ventrikeln wider.
  • Segmente - EKG-Schnitte, einschließlich Intervall und Zahn.
  • QRST - ventrikuläre Kontraktionsdauer.
  • ST - Zeit der vollständigen Erregung der Ventrikel.
  • TP - Zeit der elektrischen Diastole des Herzens.

Dekodierung des EKG des Herzens und der Normen der Indikatoren bei Erwachsenen

Dekodierung der Ergebnisse von EKG-Messungen bei Kindern

EKG-Diagnosen

Extrasystole (eine ausführliche Vorlesung) - Dieses Phänomen ist durch eine Fehlfunktion des Herzrhythmus gekennzeichnet. Eine Person spürt eine vorübergehende Zunahme der Häufigkeit von Kontraktionen, gefolgt von einer Pause. Es ist mit der Aktivierung anderer Herzschrittmacher verbunden, die zusammen mit dem Sinusknoten eine zusätzliche Impulssalve senden, was zu einer außerordentlichen Reduzierung führt.

Arrhythmie (ausführliche Vorlesung) - gekennzeichnet durch eine Änderung der Frequenz des Sinusrhythmus, wenn die Impulse unterschiedliche Frequenzen erreichen. Nur 30% dieser Arrhythmien müssen behandelt werden, weil in der Lage, schwerwiegendere Krankheiten zu provozieren. In anderen Fällen kann dies eine Manifestation von körperlicher Aktivität, eine Veränderung des Hormonspiegels, das Ergebnis eines Fiebers sein und die Gesundheit nicht gefährden.

Bradykardie (ausführliche Vorlesung) - tritt auf, wenn der Sinusknoten geschwächt ist und keine Impulse mit der richtigen Frequenz erzeugen kann, wodurch sich die Herzfrequenz auf bis zu 30-45 Schläge pro Minute verlangsamt.

Tachykardie (ausführliche Vorlesung) ist das Gegenteil, gekennzeichnet durch eine Erhöhung der Herzfrequenz um mehr als 90 Schläge pro Minute. In einigen Fällen tritt eine vorübergehende Tachykardie unter dem Einfluss starker körperlicher Anstrengung und emotionaler Belastung sowie bei mit Fieber verbundenen Krankheiten auf.

Verletzung der Leitfähigkeit - Neben dem Sinusknoten gibt es weitere zugrunde liegende Herzschrittmacher zweiter und dritter Ordnung (eine ähnliche Beschreibung). Normalerweise leiten sie Impulse von einem Schrittmacher erster Ordnung. Wenn ihre Funktionen jedoch geschwächt sind, kann eine Person Schwäche und Schwindel empfinden, die durch eine Hemmung des Herzens verursacht werden. Es ist auch möglich, den Blutdruck zu senken, weil Ventrikel ziehen sich weniger häufig oder unregelmäßig zusammen.

Vorlesung für Ärzte zum EKG Nummer 1. Leitsystem des Herzens.

Vorlesung für Ärzte zum EKG Nummer 2. EKG Zähne, Segmente und Intervalle.

Vorlesung für Ärzte zum EKG Nummer 3. EKG-Analysealgorithmus.

Vorlesung für Ärzte zum EKG Nr. 4. Herzrhythmusstörungen: Sinusarrhythmien, Extrasystole.

Vorlesung für Ärzte zum EKG Nr. 5. Herzrhythmusstörungen: Tachykardie ohne Sinus, Flattern und Flimmern.

Vorlesung für Ärzte zum EKG Nummer 6. Blockade Teil 1.

Vorlesung für Ärzte zum EKG Nr. 7. Blockade Teil 2.

Vorlesung für Ärzte zum EKG Nummer 8. EKG zur Hypertrophie verschiedener Herzteile.

Vorlesung für Ärzte zum EKG Nummer 9. EKG-Veränderung bei Herzinfarkten.

Vorlesung für Ärzte zum EKG Nr. 10. "EKG für verschiedene Orte des Myokardinfarkts".

Bücher zur beruflichen Weiterentwicklung

Klinische Elektrokardiographie nach Goldberger - A. Goldberger.

Das Buch in einer zugänglichen Sprache, aber auf einer modernen Ebene, beschreibt die Ansätze und Interpretationen des EKG und präsentiert die allgemeinen Prinzipien für die Diagnose und Behandlung von Herzerkrankungen. Die Veröffentlichung ermöglicht es Ihnen, die Elektrokardiographie „von Grund auf“ zu studieren, ohne Grundkenntnisse über das Prinzip der Methode zu benötigen. Sie ist daher besonders für Studenten medizinischer Universitäten sowie für Praktikanten und Anwohner interessant, die gerade in die Klinik gekommen sind.

EKG-Linie Holz shopdon.ru. Entwickelt, um ein Elektrokardiogramm mit einer Geschwindigkeit von 50 oder 25 mm / s zu entschlüsseln

Die hölzerne shopdon.ru der EKG-Linie dient zum Entschlüsseln eines Elektrokardiogramms mit einer Geschwindigkeit von 50 oder 25 mm / s

Kardiologie: ambulante Versorgung - S. S. Vyalov, V. I. Sinopalnikov

Auf einer Seite wird nur ein kardiologisches Problem behandelt: Krankheit, Syndrom und andere notwendige Informationen. Zu jedem Thema werden grafische Erklärungen gegeben: Diagramme, Abbildungen, Tabellen. Das Buch enthält viel Bildmaterial. Krankheiten, Syndrome und Zustände werden traditionell betrachtet: Definition, Patientenbeschwerden, objektive Daten, Untersuchungsplan, Differentialdiagnose und Behandlung. Alle Themen werden gemäß den gesetzlichen Bestimmungen, klinischen Richtlinien und Pflegestandards behandelt.

Einheitliche Schlussfolgerungen zur Elektrokardiographie. 2. Auflage

Die einheitlichen elektrokardiographischen Schlussfolgerungen und die entsprechenden Zeichen, die zur korrekten Interpretation von Elektrokardiogrammen beitragen, werden angegeben. Erweitertes Bildmaterial. Materialien zu Stimulationsproblemen hinzugefügt.

Elektrokardiogramm für Myokardinfarkt. Atlas in Russisch und Englisch. Elektrokardiogramm bei Myokardinfarkt. Atlas in russischer und englischer Sprache

Elektrokardiogramme von Patienten mit Myokardinfarkt, die durch verschiedene Störungen des Herzrhythmus und der Überleitung kompliziert sind. Neben jedem Elektrokardiogramm befindet sich eine detaillierte Beschreibung der Änderungen und ein möglicher Algorithmus für weitere Maßnahmen des Arztes zur effektiven Differentialdiagnose bestehender EKG-Änderungen und Taktiken zur Patientenbehandlung.

Die EKG-Linie Schuchko dient zur Entschlüsselung eines Elektrokardiogramms mit einer Geschwindigkeit von 50 oder 25 mm / s

Herzfrequenz- und Leitungsanalyse. Beurteilung der Regelmäßigkeit von Herzkontraktionen. Herzfrequenz zählen. Bestimmung der Anregungsquelle. Beurteilung des Leitungssystems des Herzens.

EKG-Leitfaden zur Elektrokardiographie - Orlov V.N..

Der Ursprung der Zähne eines normalen EKG und seine Veränderungen werden vom Standpunkt der Vektoranalyse aus interpretiert. EKG-Veränderungen bei verschiedenen Krankheiten werden vorgestellt: koronare Herzkrankheit, Kardiopathie, Myo- und Perikarditis, Lungenembolie, Herzfehler, Bluthochdruck, Pathologie der Nieren, Lungen, endokrinen Drüsen, Stoffwechselstörungen des Elektrolyten

Das Buch "EKG unter der Macht aller"

Dekodierung des EKG bei Erwachsenen und Kindern, die Normen in den Tabellen. Blockaden. Verletzungen des Herzrhythmus: Sinusarrhythmien, Extrasystole. EKG Zähne, Segmente und Intervalle.

Ein EKG-Lineal dient zum Entschlüsseln eines Elektrokardiogramms mit einer Geschwindigkeit von 50 oder 25 mm / s

Die Skala der Herzfrequenz ist synchron mit der Skala der Q-T-Intervalle bei einer Geschwindigkeit von 50 mm / s. Die Anzahl der Herzkontraktionen entspricht zwei R-R-Intervallen. Millivolt-Skala zur Bestimmung der Spannung der R-Welle. Tabelle der Intervalle P-Q und Q-T pro Sekunde bei verschiedenen Herzfrequenzen. Skala zur Berechnung der Dauer der P-Welle, des QRS-Komplexes, der P-Q- und Q-T-Intervalle pro Sekunde. Die Skala für die Verschiebung des ST-Segments, die Werte der P- und T-Wellen in mV in Bezug auf die Kontur. Einthoven-Dreieck zur Bestimmung des Winkels α (alpha) der Abweichung der elektrischen Achse des Herzens.

EKG-Grundlagen

Die Grundlagen des EKG werden vermittelt, so dass diese Forschungsmethode für kurze Zeit unabhängig beherrscht werden kann. Für Studenten, Auszubildende, Therapeuten, Kardiologen sowie Ärzte anderer Fachrichtungen, die schnell EKG-Kenntnisse erwerben oder auffrischen möchten.

Einfache EKG-Analyse. Deutung. Differenzialdiagnose.

Mehr als 230 Abbildungen befassen sich mit Rhythmus- und Leitungsstörungen, koronaren Herzerkrankungen und vielem mehr. Das Hauptaugenmerk liegt auf Lernen und Verstehen, nicht auf Auswendiglernen. Das Buch beginnt mit einer Beschreibung der anatomischen und elektrophysiologischen Prinzipien des Herzens.

EKG-Atlas. 150 klinische Situationen

150 EKGs wurden in einer Vielzahl von klinischen Situationen aufgezeichnet. Das Buch hilft dabei, schnell klinische Erfahrungen in EKG und Kardiologie zu sammeln. Für Kardiologen, Therapeuten, Spezialisten für Funktionsdiagnostik, Medizinstudenten. Universitäten.

Echokardiogramm: Analyse und Interpretation - A. V. Strutynsky

Es enthält alle notwendigen Informationen für einen Studenten einer medizinischen Universität und einen praktischen Arzt über moderne Methoden der Ultraschalluntersuchung des Herzens, einschließlich im eindimensionalen und Doppler-Modus.

"Elektrokardiographie" Autoren: Murashko V.V., Strutinsky A.V..

In dem Lehrbuch werden aus heutiger Sicht Änderungen im Elektrokardiogramm für Verstöße gegen die Funktionen von Automatismus, Erregbarkeit und Leitung, für Hypertrophie der Vorhöfe und Ventrikel sowie für Myokardschäden verschiedener Ätiologien berücksichtigt.

Elektrokardiogramm: Analyse und Interpretation - A. Strutinsky.

Die Methode zur Untersuchung der bioelektrischen Aktivität des Herzens ist für die Diagnose von Rhythmus- und Leitungsstörungen, ventrikulärer und atrialer Myokardhypertrophie, koronarer Herzkrankheit, Myokardinfarkt und anderen Herzerkrankungen unverzichtbar.

EKG-Stresstests: 10 Schritte zum Üben. Lernprogramm

Die Publikation enthält Testfragen und klinische Aufgaben mit Antworten und Erklärungen zur Selbstüberwachung. Das Buch richtet sich sowohl an Ärzte, die mit der Durchführung von Stresstests beginnen, als auch an erfahrene Fachkräfte, die praktische Erfahrungen austauschen möchten.

Schnelle EKG-Analyse

Bei der Interpretation des EKG wird ein innovativer Ansatz und ein neues System zur schrittweisen, schnellen und genauen Dekodierung des EKG vorgeschlagen. Der Autor entwickelte eine standardmäßige sequentielle Interpretation der Grundparameter des EKG (Zähne, Intervalle, Position der elektrischen Achse des Herzens, Beurteilung der LV-Hypertrophie). Die Schlüsselpositionen des EKG werden in Form von Algorithmen und Schaltkreisen mit dem endgültigen Ausstieg in die klinische Praxis klar dargestellt.

EKG in der Arztpraxis (2. Auflage)

Die Optionen für ein normales EKG werden ausführlich beschrieben, die praktische Anwendung der Elektrokardiographie zur Diagnose und Wahl der Behandlung bei schweren kardiologischen Syndromen (Herzklopfen, Synkope, Brustschmerzen, Atemnot) wird ausführlich beschrieben, Stresstests, Holter-Überwachung werden in Betracht gezogen.

Nicht offensichtliche Ursachen für diagnostische Fehler in der Elektrokardiographie

Besonderes Augenmerk wird auf das Zubehör von Elektrokardiographiegeräten gelegt, deren Einfluss auf die Erzielung einer eindeutigen EKG-Schlussfolgerung. Es werden Empfehlungen zum sicheren Betrieb und zur regelmäßigen Wartung von Funktionsdiagnosegeräten gegeben..

Bewertungen

Ich habe für jedes Buch eine hölzerne EKG-Linie und ein EKG bestellt. Das Produkt hat mir sehr gut gefallen.

EKG-Entschlüsselungsalgorithmus

Sicherlich sind Sie in Ihrem Leben oft auf eine Situation gestoßen, in der Sie den „Film“ entschlüsseln müssen: bei einer Untersuchung zur Propädeutik innerer Krankheiten, beim Studium einer Krankengeschichte (und nicht unbedingt in der Abteilung für Therapie oder Kardiologie) oder sogar bei der Beratung des Freundes Ihrer Mutter, der zu Ihnen gekommen ist mit den Worten "Du bist ein Arzt." Wenn Sie in all diesen Situationen dachten: „Es scheint, dass ich an den 2-3 Kursen einer medizinischen Universität Elektrokardiographie studiert habe, aber wenn ich ein Elektrokardiogramm in die Hand nehme, verstehe ich ein wenig. Sie müssen etwas damit anfangen “, dann ist dieser Artikel für Sie. Wenn Sie bereits ein gutes Verständnis der Elektrokardiographie haben, können in jedem Fall die Links zu verschiedenen Quellen, die in diesem Artikel erwähnt werden, für Sie hilfreich sein.

Wo soll ich anfangen, EKG zu studieren??

Physiologie

Um das EKG zu verstehen, sind zunächst Grundkenntnisse der Physiologie erforderlich. Wenn Sie ein 1-2-jähriger Student an einer medizinischen Universität sind (oder nur die Physiologie wiederholen möchten), ist die EKG-Physiologie in den Büchern „Grundlagen der medizinischen Physiologie“ von N. N. Alipov und „Medizinische Physiologie“ von Arthur Guyton und John Hall am besten und verständlichsten. Wenn Sie 3 oder mehr Abschlusskurse absolvieren und bereits mit den Grundlagen der EKG-Physiologie vertraut sind, ist es höchstwahrscheinlich nicht sinnvoll, zu einem eingehenden Studium der Physiologie zurückzukehren, und für Sie wird eine Zusammenfassung der Elektrophysiologie in den ersten Kapiteln der EKG-Bücher ausreichen, die im Folgenden aufgeführt wird.

Die Hauptsache, die aus der Physiologie verstanden werden muss, ist, was Ableitungen sind und vor allem, wie das grafische Bild des EKG erzeugt wird, da das EKG tatsächlich eine Projektion des integralen Vektors der elektrischen Erregung auf die Ableitung ist. Wenn Sie dies wissen, ist es bereits viel einfacher zu verstehen, wie die Zähne und Intervalle im Elektrokardiogramm gebildet werden.

EKG-Analyse und Interpretation

Die Hauptsache, die vom Kliniker verlangt wird, ist die Fähigkeit, Änderungen im Elektrokardiogramm zu analysieren und eine klinische Interpretation dieser Änderungen zu geben.
Tatsächlich ist die häufigste Schwierigkeit, auf die Ärzte bei der Dekodierung eines EKG stoßen, das Fehlen mindestens einer Art von Schaltung im Kopf (selbst der grundlegende, ohne Feinheiten), und dies erzeugt Angst und Unsicherheit beim Betrachten des EKG. Wie kann man sich einer Schlussfolgerung sicher sein, wenn man nicht weiß, was man überhaupt analysieren muss? Der erste Schlüssel zu Ihrem Erfolg bei der Dekodierung des EKG ist das Vorhandensein eines gut entwickelten Schaltkreises in Ihrem Kopf. Selbst wenn die einfachsten, vielleicht einige Punkte, werden Sie regelmäßig die Plätze wechseln, aber das Schema sollte sein.
Welches Schema speziell zu wählen? Es gibt keine genaue Antwort. Alle Schemata wurden für einen Zweck erfunden - damit Sie nicht vergessen, alle Hauptpunkte des Elektrokardiogramms zu analysieren. Tatsächlich sind sie einander ähnlich. Denken Sie also für den Anfang an mindestens eines, und mit etwas Übung können Sie dieses Schema bei Bedarf selbst anpassen. Eines der einfachen, aber nützlichen Schemata, die wir Ihnen empfehlen können, ist ein EKG-Analyseschema aus dem Buch von V. V. Murashko, A. V. Strutinsky:

EKG-Analysediagramm

I. Herzfrequenz- und Leitungsanalyse:
1. Bewertung der Regelmäßigkeit von Herzkontraktionen;
2. Beurteilung der Herzfrequenz;
3. Bestimmung der Rhythmusquelle;
4. Leitfähigkeitsbewertung (Dauer P, PQ, QRS, QT);
II. Definition von EOS;
III. Vorhof-P-Wellen-Analyse;
IV. Analyse des ventrikulären Komplexes QRS;
V. ST-Segment;
VI. T-Welle;
VII. U Zähne.

Trotz der Tatsache, dass die Schaltung einfach ist, gibt es fast alles, was in einem EKG analysiert werden muss: Rhythmus und Leitfähigkeit, die elektrische Achse des Herzens und dann die Analyse der Hauptzähne, Segmente und Intervalle in der richtigen Reihenfolge.
Nach der Analyse der Veränderungen im EKG muss eine klinische Interpretation erstellt werden, die natürlich noch schwieriger sein kann als die Analyse selbst. Für die häufigsten und wichtigsten Situationen in der Medizin reicht jedoch das Grundwissen aus, um eine Schlussfolgerung zu ziehen. Für die Interpretation ist nicht nur Wissen wichtig, sondern auch die Erfahrung mit der Dekodierung des EKG. Je mehr EKG Sie sehen, desto besser werden Sie von der klinischen Bedeutung der von Ihnen identifizierten Änderungen geleitet.

Welche Bücher, um EKG zu studieren?

Es gibt keine genaue Antwort. Es ist vielmehr Geschmackssache. Unserer Meinung nach wäre für Anfänger im EKG die beste Option eine Reihe von EKG-Büchern von John Hampton. Die Reihe besteht aus drei Büchern:

Das erste ist "Grundlagen des EKG". Ein sehr einfaches, kleines, aber nützliches Buch. Sie können es an einigen Abenden buchstäblich lesen. Warum halten wir dieses Handbuch für den Anfänger für das erfolgreichste? Es geht nur um seine Einfachheit. Wie oben erwähnt, ist das häufigste Problem für einen Anfänger das Fehlen selbst des einfachsten Schemas in seinem Kopf sowie die Unsicherheit bei der Analyse eines EKG. Mit diesem Buch können Sie diese "Schwelle der Unsicherheit" überwinden, das EKG betrachten und wissen, worauf Sie achten müssen. Dies ist ein sehr wichtiger Schritt, der den Grundstein für die weitere Untersuchung des EKG legt.

Der zweite ist „EKG-Atlas. 150 klinische Situationen “ist eine logische Fortsetzung des ersten Buches. Nachdem Sie die Grundlagen der EKG-Analyse erlernt haben, müssen Sie üben, üben und erneut üben. Natürlich ist dieser Atlas nur einer von unzähligen anderen Atlanten im EKG (wo Sie nach anderen suchen können, siehe unten), und zum Üben können Sie jeden anderen Atlas, jede Website, jeden Blog oder jede Öffentlichkeit verwenden.

Das dritte - "EKG in der Praxis eines Arztes." Hier werden einzelne Fragen der klinischen Interpretation des EKG bereits eingehender behandelt. Es ist auch erwähnenswert, dass alle Bücher durch Text miteinander verbunden sind und ein Teil auf einen anderen verweist, was sehr nützlich ist.

Eine weitere gute Option, um mit dem Studium des EKG zu beginnen, ist das bekannte Buch von V. V. Murashko, A. V. Strutynsky „EKG“, das für viele Studenten medizinischer Universitäten eine Bibel bleibt. Trotzdem haben wir dieses Buch für Anfänger an zweiter Stelle gesetzt, da einige der darin beschriebenen inländischen Ansätze bereits veraltet sind. Aber bis heute ist dieses Handbuch natürlich eine der besten Möglichkeiten für Anfänger, EKG zu studieren.

Jeder benötigt seinen eigenen Ansatz, und daher können Sie natürlich andere Bücher sowohl für den Beginn als auch für das weitere Studium des EKG auswählen. Der Zweck dieses Artikels ist nicht, absolut alle Bücher und Quellen zum EKG zu beschreiben. Wir bieten unserer Meinung nach die optimalsten Optionen für Anfänger. Im Folgenden finden Sie Links zu Artikeln, in denen viele andere EKG-Bücher behandelt werden..

Weitere EKG-Studie

Nachdem Sie die Grundlagen des EKG erlernt und gelernt haben, das Elektrokardiogramm sicher zu betrachten und zu wissen, dass Sie es analysieren und die wichtigsten festgestellten Änderungen interpretieren sollten, benötigen Sie zwei Dinge - zunächst Übung sowie eine eingehende Untersuchung einzelner Themen im EKG.

EKG-Praxis

Die Hauptsache, die Sie über die EKG-Praxis verstehen müssen, ist, dass sie regelmäßig sein sollte. EKG-Analyse und -Interpretation ist eine Fähigkeit, die geschult werden muss. Zunächst kann es schwierig sein, viele kleine Fragen zu verschiedenen Details zu stellen. Dies ist normal, die Hauptsache ist, zu versuchen, unverständliche Fragen zu verstehen, oft in Büchern und EKG-Leitfäden nachzuschlagen.

Nach einiger Zeit beim Betrachten des EKG-Schekels werden Sie sich wie ein „Punkt ohne Wiederkehr“ fühlen, wenn Sie das EKG umfassend betrachten und die Hauptpathologien sicher ausschließen oder bestätigen können. Es wird jedoch immer noch komplexe, kontroverse Fälle geben, die Sie dazu zwingen, ausführlichere Bücher und EKG-Artikel zu lesen und Kollegen um Rat zu fragen.

Wo finde ich ein EKG zum regelmäßigen Üben??

Es gibt verschiedene Quellen: Atlanten, Öffentlichkeiten, Websites, Videos, Programme auf Smartphones.

Öffentliche VKontakte abonnieren:

  1. MEDIZIN: EKG. In dieser Gruppe wird jeden Morgen ein EKG mit Antwortoptionen in Form eines Tests angelegt, und am Abend wird eine Antwort mit einer Analyse der wichtigsten Änderungen im EKG gegeben. Hier finden Sie auch verschiedene Quellen und Artikel zum EKG..
    Link: https://vk.com/medic_ecg
  2. EKG-Tests. Ein weiteres großes Publikum mit EKG-Tests jeden Tag. Sein Administrator übersetzte auch viele verschiedene EKG-Bücher aus dem Englischen und erstellte mehrere EKG-Referenzprogramme für Computer und Telefone, die alle in der Gruppe zu finden sind.
    Link: https://vk.com/club122935445

1. https://lifeinthefastlane.com/ecg-library/ - Auf dieser Website finden Sie viele verschiedene EKG-Beispiele. Es ist auch eine der besten Websites, die als Referenz verwendet werden kann, wenn Sie etwas nicht verstehen, und in gewissem Maße sogar als Studienführer..

4. https://www.skillstat.com/tools/ecg-simulator - Online-EKG-Simulator (siehe Bild) Versuchen Sie, den Rhythmus auf dem Monitor für die Geschwindigkeit zu bestimmen! Sie können den EKG-Simulator auch auf Ihren Computer herunterladen: https://cloud.mail.ru/public/6aLN/9xaABKDea

Weitere nützliche öffentliche EKG-Websites und Websites finden Sie in diesem Artikel auf MEDIC: EKG - https://vk.com/@medic_ecg-ssylki-na-resursy-po-ekg

EKG-Atlanten, Anwendungen und Videos

Atlanten

1. Klinische Elektrokardiographie - Franklin Zimmerman. 200 Elektrokardiogramme mit hervorragenden Analysen und Erklärungen.

2. Podrids Real-World-EKGs. Einer der bekanntesten Atlanten zur Interpretation des EKG (6 Bände).

Bücher für eine eingehendere Untersuchung des EKG:

1. Die praktische Elektrokardiographie von Marriott ist einer der umfassendsten EKG-Anleitungen.

2. Leitfaden zur Elektrokardiographie - Orlov V. N..

Noch mehr Literatur (Bücher, Atlanten zum EKG) finden Sie in einem Artikel zur Publikation „MEDIC: ECG“ https://vk.com/@medic_ecg-literatura-po-ekg

EKG-Video

Es gibt gute Videokurse, die zum Verständnis der Grundlagen des EKG beitragen können:
- EKG-Kurs von Strong Medicine: https://vk.com/videos-150727887?section=album_3
- "Ein EKG liegt in der Macht aller": https://vk.com/videos-150727887?section=album_1
- "Ein EKG ist interessant!" von internist.ru: https://vk.com/videos-150727887?section=album_2

Es gibt auch verschiedene EKG-Anwendungen auf einem Smartphone (Nachschlagewerke, Atlanten, Tests oder alle zusammen in einem Programm):

- Von den russischsprachigen Programmen sind unserer Meinung nach die besten (und dies ist keine Werbung) Programme aus den öffentlichen "EKG-Tests". Richtig, sie werden bezahlt (Link zur Öffentlichkeit - siehe oben);
- EKG: Dekodierung und Tests (EKG). Die Anwendung hat eine kleine Referenz, sie kann jemandem nützlich erscheinen. Ist gratis.
- EKG 100 klinische Fälle. Kostenlose App;
- EKG-Master. Eine gute Anwendung mit EKGs, beantworten Sie sie als Test. Von den Minuspunkten - wenn Sie Erklärungen für das EKG öffnen möchten, müssen Sie 140 Rubel bezahlen.
Weitere EKG-Anwendungen auf Smartphones in einem Artikel in der Publikation „MEDIC: ECG“ https://vk.com/@medic_ecg-obzor-prilozhenii-po-ekg-na-smartfon

EKG-Präsentationen

Viele verschiedene nützliche EKG-Präsentationen unter: https://vk.com/topic-150727887_41585478

Leben hackt

Finden Sie es selbst und verwenden Sie verschiedene "Life Hacks", wenn Sie das EKG analysieren. Was meinen wir??

Wir geben ein Beispiel. Ein wichtiger Teil der EKG-Analyse ist die Beurteilung der Herzfrequenz. Die Bücher geben normalerweise die Formel HR = 60 / RR (Sek.) An, aber die Berechnung dauert relativ lange, und in Fällen, in denen Sie eine schnelle Schätzung der Herzfrequenz benötigen (z. B. am Krankenbett des Patienten, bei einer Morgenkonferenz usw.). Dies ist ein wichtiger Faktor. Um schnell zu verstehen, wie hoch die Herzfrequenz des Patienten ist, können Sie die sogenannte "Formel für faulen Kardiologen" verwenden:

Herzfrequenz = 300 / KBK (bei einer EKG-Aufzeichnungsgeschwindigkeit von 25 mm / s) oder
Herzfrequenz = 600 / KBK (bei einer Aufzeichnungsgeschwindigkeit von 50 mm / s), wobei KBK die Anzahl der großen Zellen (5 mm) zwischen benachbarten R-R-Zähnen ist.

Solche Life-Hacks finden Sie in verschiedenen Präsentationen, Artikeln, Büchern und auf Websites. Wenn Sie also verschiedene Quellen lesen, finden Sie etwas Neues, Interessantes und Nützliches.

Es Ist Wichtig, Sich Bewusst Zu Sein, Vaskulitis