Die GGT bei der biochemischen Analyse von Blut ist erhöht. Was bedeutet das, die Norm bei Frauen, Männern, Kindern, Behandlung

Ein Anstieg der GGT in der biochemischen Zusammensetzung des Blutes kann auf gefährliche Lebererkrankungen wie Zirrhose, Hepatitis, Intoxikation oder virale Ätiologie hinweisen. Eine Erhöhung der GGT-Norm tritt bei Menschen auf, die Geister für mehrere Tage, Wochen und Monate missbrauchen..

Was ist GGT?

GGT (Gamma-Glutamyl-Transpeptidase) in der biochemischen Zusammensetzung des Blutes ist ein Proteinenzym, dessen Zunahme auf einen schmerzhaften Zustand der Leber oder des Gallenblasengewebes hinweist. Es sind die Zellen dieser inneren Organe, die das Verdauungsenzym enthalten.

Entsprechend seinem physiologischen Zweck ist GGT eine biochemische Substanz, die zusammen mit der Galle den Abbau von Fetten beschleunigt, die als Teil der Nahrung in den Körper gelangen.

Bei gesunden Menschen, die keine Begleiterkrankungen der Leber oder der Gallenblase haben, fehlt die Gamma-Glutamyl-Transpeptidase im Blutkreislauf vollständig oder ihr Spiegel ist unbedeutend.

Wenn eine Person an Pathologien dieser Organe leidet, sterben ihre Zellen ab, wodurch GGT-Moleküle ins Blut gelangen.

Nach einem biochemischen Bluttest wird eine erhöhte Konzentration des Proteinenzyms festgestellt, was auf die Notwendigkeit einer gründlicheren Untersuchung des Patienten hinweist.

Indikationen zur Analyse

Damit der behandelnde Arzt über die Notwendigkeit eines biochemischen Bluttests auf der Ebene der Gamma-Glutamyl-Transpeptidase entscheiden kann, müssen folgende Umstände vorliegen:

  • Vorbereitende Maßnahmen werden vor der Operation durchgeführt (in diesem Fall legt der Patient einen detaillierten biochemischen Bluttest vor, anhand dessen die Ergebnisse der GGT hervorgehoben werden).
  • Es ist erforderlich, eine Auswahl von Lebergewebe durchzuführen, um eine histologische Analyse oder andere Forschungsmethoden durchzuführen.
  • Der Patient klagt über Muskelschwäche, ständige Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Bitterkeit im Mund und Schmerzen im rechten Hypochondrium.
  • die Haut und das Weiß der Augen haben eine satte Gelbtönung angenommen;
  • Der Patient wird derzeit wegen Erkrankungen der Leber, der Bauchspeicheldrüse oder der Gallenblase behandelt.
  • Es gab eine vollständige Klärung des Kots, es herrschten flüssige Stühle vor und der Drang zur Toilette trat innerhalb von 1,5 bis 2 Stunden nach dem Essen auf.
  • Übelkeit, Erbrechen und Abneigung gegen frittierte und fettige Lebensmittel;
  • eine Änderung des Farbtons des Urins von natürlichem Gelb nach Dunkelbraun, was auch auf den Tod von Leberzellen hinweist;
  • Der Juckreiz der Haut hört nicht auf und es gibt keine weiteren Anzeichen einer dermatologischen Erkrankung.
  • Der Patient hat bereits eine Begleiterkrankung in Form von Hepatitis, sklerosierender Cholangitis, Zirrhose oder Tumorschädigung des Lebergewebes.
  • Über einen langen Zeitraum hinweg missbraucht eine Person Schnaps oder unterzieht sich einer Therapie gegen Alkoholabhängigkeit (vor der Behandlung wird eine Analyse durchgeführt, um festzustellen, wie viel Lebergewebe geschädigt ist)..

Die GGT in der biochemischen Zusammensetzung des Blutes ist in den Fällen erhöht, in denen auch Funktionsstörungen der Gallenblase vorliegen. Daher wird auch gezeigt, dass Patienten, die an Erkrankungen dieses Organs leiden, im Blutkreislauf auf Gamma-Glutamyl-Transpeptidase getestet werden.

Wie bereite ich mich auf eine Blutspende vor?

Um die zuverlässigsten Daten zu erhalten, ohne die Ergebnisse der Analyse zu verfälschen, müssen die Regeln für die Vorbereitung der Blutspende beachtet werden. Sie bestehen aus folgenden Handlungen der Person, die sich einer Laboruntersuchung unterziehen wird:

  • in den letzten 12 Stunden vor der Lieferung von biologischem Material keine Nahrung zu sich nehmen (es darf nur ein Wasser getrunken werden, jedoch in kleinen Mengen);
  • 2 Tage vor der Blutspende körperliche Aktivitäten ausschließen, die mit dem Laufen auf kurzen und langen Strecken, dem Heben von Gewichten und Kniebeugen unter Verwendung der Muskeln der Bauchhöhle verbunden sind;
  • Verhindern Sie 24 Stunden vor der Untersuchung psycho-emotionale Überlastung, Stress und Konfliktsituationen (die Person sollte sich in einer günstigen Umgebung befinden, umgeben von engen und freundlichen Personen).
  • in den letzten 30 Minuten Rauchen Sie vor der Blutentnahme nicht und nehmen Sie keine nikotinhaltigen Medikamente ein (dies gilt insbesondere für Männer und Frauen, die versuchen, die Sucht loszuwerden und eine Substitutionstherapie anzuwenden).
  • Trinken Sie 5 Tage vor dem Test keinen Alkohol, da Alkohol einen massiven Tod der Leberzellen hervorrufen kann, was bedeutet, dass eine übermäßige Menge des GGT-Enzyms ins Blut gelangt.

In allen Phasen der Vorbereitung der Blutspende für die biochemische Untersuchung der Gamma-Glutamyl-Transpeptidase wird empfohlen, geräucherte, fetthaltige, eingelegte Lebensmittel von der Ernährung auszuschließen, um eine erhöhte Belastung des Lebergewebes nicht zu verursachen.

Das Menü der zu untersuchenden Person sollte aus Getreide, Gemüse, Milchsäureprodukten, Salzkartoffeln und magerem Fleisch (Huhn, Truthahn, Kaninchen, Kalbfleisch) bestehen..

Wie ist die Analyse auf GGT

Die GGT in der biochemischen Zusammensetzung des Blutes wird erhöht oder die normalen Indizes werden beibehalten, wie eine detaillierte Laborstudie feststellt.

Es wird wie folgt durchgeführt:

  • Ein Spezialist des biochemischen Labors führt eine Probenahme von venösem Blut aus einem Gefäß im Bereich des Ellenbogengelenks durch (für die Analyse werden 10 bis 20 ml biologisches Material benötigt).
  • Der Patient erhält eine Behandlung der Wundoberfläche an der Stelle der Hautpunktion.
  • Das gesammelte Blut wird zur Analyse an sterile Laborbedingungen geschickt.
  • Bei der Bestimmung des Gamma-Glutamyl-Transpeptidase-Spiegels im Blutkreislauf werden chemische Reagenzien zur Isolierung eines Proteinenzyms dieses Typs sowie automatische Analysegeräte für medizinische Geräte verwendet.
  • Nach Abschluss der Diagnose erhält der Laborassistent umfassende Informationen über die biochemische Zusammensetzung des Blutes und den GGT-Spiegel.

Die durchschnittliche Studiendauer beträgt 1 bis 2 Stunden. Das Vorhandensein moderner elektronischer Geräte und Laborgeräte beschleunigt den Analyseprozess..

Bei geringstem Verdacht auf Verzerrung der Untersuchungsergebnisse kann der behandelnde Arzt eine zweite Probenahme von biologischem Material unter Freisetzung der GGT-Konzentration verschreiben. Die Messung erfolgt in Einheiten zu 1 Liter venösem Blut..

Norm GGT bei der Analyse von Blut für die Biochemie

Indikatoren für den Gehalt an Gamma-Glutamyltranspeptidase im Blutkreislauf hängen vom Alter des untersuchten Patienten sowie von seinem Geschlecht ab. Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Tabelle, in der die Normen des Proteinenzyms für Patienten der entsprechenden Alterskategorie aufgeführt sind.

Alter und GeschlechtNormindikatoren (nicht mehr als die angegebene Einheit / L)
Baby vor 5 Tagen geboren185
Von 5 Tagen bis 6 Monaten.204
Von 6 bis 12 Monaten.34
1 bis 3 Jahreachtzehn
Von 3 bis 6 Jahren23
6 bis 12 Jahre alt17
Junger Mann von 12 bis 17 Jahren45
Teen Mädchen von 12 bis 17 Jahren33
Männlich 18 Jahre oder älter10 bis 71
Frau 18 Jahre und älter6 bis 42

Die GGT in der biochemischen Zusammensetzung des Blutes ist bei Erwachsenen und Kleinkindern erhöht, die schwere Formen der Schädigung des Lebergewebes, der Gallenblase und ihrer Kanäle aufweisen.

Nachdem der behandelnde Arzt die Ergebnisse einer Laborstudie erhalten hat, die auf einen Überschuss der Konzentration dieses Proteinenzyms hinweist, verschreibt er dem Patienten eine zusätzliche Diagnose der oben genannten inneren Organe.

Ursachen für eine erhöhte GGT im Blut

Es gibt eine große Anzahl von Krankheiten und Faktoren, deren Vorhandensein eine Erhöhung der Konzentration der Gamma-Glutamyl-Transpeptidase hervorruft. Alle von ihnen verursachen Schäden an der Zellstruktur des Lebergewebes, der Bauchspeicheldrüse, der Wände der Gallenblase und des Magens, nämlich:

  • Verstopfung der Gallengänge, die im Zusammenhang mit der Entwicklung eines mechanischen Ikterus auftrat;
  • ein Tumor in der Magenwand, der die Gallenblase und ihre Kanäle zusammendrückt und ihren normalen Betrieb stört;

Chronisches Trinken erhöht die GGT in der Blutchemie

  • chronischer Alkoholismus (nach vollständiger Abstoßung alkoholischer Getränke kann eine erhöhte Konzentration von GGT im Blutkreislauf noch 1 Monat anhalten, obwohl 30% der Probanden das Proteinenzym dreimal schneller ausscheiden);
  • Steine ​​in der Gallenblase und ihren Kanälen;
  • chirurgischer Eingriff in das Gewebe von Leber, Magen, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse;
  • Sklerosierende Cholangitis sowie biliäre Zirrhose (es spielt keine Rolle, welche Faktoren den Massentod von Leberzellen verursacht haben);
  • infektiöse Mononukleose in komplizierter Form (Leber und Milz sind an dem durch den viralen Mikroorganismus verursachten Entzündungsprozess beteiligt, daher eine Zunahme des Volumens dieser Organe sowie eine Schädigung ihres Gewebes);
  • onkologisches Neoplasma im Kopf der Bauchspeicheldrüse;
  • akute oder chronische Hepatitis mit Vergiftung (Exposition gegenüber Chemikalien toxischer Ätiologie), alkoholischem oder viralem Ursprung (diese Pathologie ist durch die höchsten GGT-Raten sowie einen starken Anstieg der alkalischen Phosphatase-Verbindungen gekennzeichnet);
  • Pankreatitis, die durch Alkoholvergiftung verursacht oder aufgrund der negativen Auswirkungen anderer Faktoren lebenslang erworben wurde;
  • chronische Herzinsuffizienz;
  • Lupus erythematodes (eine gefährliche systemische Erkrankung, bei deren Entwicklung die menschliche Immunität beginnt, spezifische Antikörper in Bezug auf das eigene Gewebe der inneren Organe zu produzieren);
  • Hyperthyreose der Schilddrüse, wenn sie beginnt, eine große Anzahl von Hormonen zu synthetisieren, die die Leber stören;
  • ein Krebs in der Lunge oder im Drüsengewebe der Brust, dessen Metastasen sich auf die Leber ausgebreitet haben;
  • Myokardinfarkt (ein Anstieg der GGT-Spiegel wird 3-4 Tage nach dem Anfall beobachtet, da die Leberbelastung aufgrund einer Herzfunktionsstörung zunimmt);
  • Diabetes mellitus.
  • Die GGT in der biochemischen Zusammensetzung des Blutes wird erhöht, bis der behandelnde Arzt den Patienten untersucht, die wahre Ursache für die hohe Konzentration des Proteinenzyms ermittelt und Maßnahmen zur Verringerung des Gamma-Glutamyl-Transpeptidase-Spiegels ergreift.

    Der rechtzeitige Beginn der Behandlung einer erkannten Krankheit ermöglicht es, die weitere Zerstörung von Leberzellen zu unterdrücken und die biochemische Zusammensetzung des Blutes zu normalisieren.

    Ist eine Erhöhung der GGT lebensgefährlich??

    Eine erhöhte Konzentration von Gamma-Glutamyltranspeptidase im Blut ist nicht gefährlich für Gesundheit und Leben. Die Bedrohung geht von Krankheiten aus, die einen Anstieg des Proteinenzymspiegels auslösten. Die meisten Pathologien sind im obigen Abschnitt aufgeführt und können zu einer längeren Störung des Verdauungs- und Hormonsystems führen..

    Darüber hinaus kann die fehlende Behandlung von Krankheiten wie Hepatitis, Zirrhose, Pankreatitis, onkologischen Prozessen im Gewebe von Magen, Leber, Bauchspeicheldrüse, Gallenblase und ihren Gängen zum Tod führen.

    Möglichkeiten zur Senkung des GGT-Spiegels im Blut

    Es muss verstanden werden, dass die Erhöhung der Konzentration von Gamma-Glutamyl-Transpeptidase im Blut keine Krankheit ist, sondern eines der vielen Symptome, die auf die Hauptpathologie hinweisen. Um den GGT-Spiegel zu senken, wird daher empfohlen, die Therapie der Hauptkrankheit so bald wie möglich zu beginnen.

    Wenn es dringend erforderlich ist, die Sättigung des Enzymproteins zu verringern, kann dieser Effekt durch die Einnahme der folgenden Medikamente erzielt werden:

    • Acetylsalicylsäure;
    • Paracetamol;
    • Vitamin C.

    Die Dosierung und Dauer der Therapie wird individuell anhand des Krankheitsbildes bestimmt. In den meisten Fällen müssen keine Medikamente eingenommen werden, die die Konzentration von GGT im Blut senken. Es reicht aus, mit der Behandlung der Krankheit zu beginnen, die den massiven Tod von Leberzellen verursacht hat, so dass sich die Indikatoren für die biochemische Zusammensetzung des Blutes innerhalb von 1-3 Tagen wieder normalisierten.

    Volksheilmittel zur GGT-Reduktion

    Die Alternativmedizin bietet ihre eigenen alternativen Methoden an, um die Konzentration des Leberenzyms zu verringern. Zu diesen Zwecken werden Abkochungen und Tinkturen von Heilpflanzen verwendet. Im Folgenden finden Sie einige Volksrezepte, die die Funktion von Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse verbessern und die Zerstörung ihrer Zellen stoppen können:

    • grabe 5 Löwenzahn-Rhizome und wasche sie unter fließendem Wasser. Mit einem Messer fein hacken, in einen Metallbehälter gießen und dann 1,5 Liter kochendes Wasser gießen (das Gefäß wird mit einem Deckel abgedeckt und 1 Stunde ziehen gelassen). Nach dem Abkühlen wird die Masse 15 Minuten lang zweimal täglich mit 250 g entnommen. Vor dem Essen. Die Therapiedauer beträgt 5-7 Tage;
    • nimm 2 EL. l getrocknete Pflanze Astragalus und gießen sie in eine Pfanne, dann 1 Liter fließendes Wasser gießen, auf einen Gasherd stellen, wo für 15 Minuten kochen. (Die resultierende Brühe wird 10 Minuten lang dreimal täglich 10 Minuten lang 100 g vor einer Mahlzeit mit einer Behandlungsdauer von 10-12 Tagen getrunken.)
    • Gießen Sie 3 EL in einen Metallbehälter l getrocknete Hagebuttenbeeren, 2 Liter Wasser hineingießen und bei schwacher Hitze 20 Minuten köcheln lassen. Am Ende des Garvorgangs wie normale gedünstete Früchte in unbegrenzten Mengen verwenden (dieser Sud hat natürliche harntreibende und choleretische Eigenschaften und hilft auch bei der Wiederherstellung der Leberzellen).
    • Nehmen Sie 15 g getrocknete Mariendistelpflanze, gießen Sie sie mit 1 Liter kochendem Wasser ein, wickeln Sie den Behälter mit einem dichten Wolltuch oder einem Handtuch ein und lassen Sie das Arzneimittel 2 Stunden lang ziehen (morgens und abends 10 Minuten vor dem Essen 150 ml einnehmen)..

    Bevor Sie versuchen, die Konzentration von GGT im Blut mithilfe der traditionellen Medizin unabhängig zu verringern, wird empfohlen, zuerst einen Allgemeinarzt aufzusuchen, sich einer Untersuchung zu unterziehen und nur mit seiner Erlaubnis, mit der Behandlung mit Heilpflanzen zu beginnen.

    Was ist der Grund für die Senkung der GGT-Rate

    Die Konzentration an Gamma-Glutamyl-Transpeptidase kann nicht nur erhöht, sondern auch verringert werden.

    Eine ähnliche Änderung der biochemischen Zusammensetzung von Blut ist in folgenden Fällen möglich:

    • Hypothyreose - eine Krankheit, bei der die Aktivität des Schilddrüsengewebes verringert ist, was zu einem hormonellen Ungleichgewicht führt;
    • extremer Grad an Fettleibigkeit;
    • längerer Gebrauch von Phenobarbital oder Ascorbinsäure;
    • onkologische Erkrankungen des Knochengewebes;
    • Schwangerschaftszustand;
    • chronisches Nierenversagen.

    Eine besondere Erhöhung des GGT-Spiegels in der biochemischen Zusammensetzung des Blutes ist nicht erforderlich. Der Patient und der behandelnde Arzt sind mit der Behandlung der Grunderkrankung beauftragt, deren Beseitigung die normale Funktion der Leber und anderer am Verdauungsprozess beteiligter innerer Organe wiederherstellt.

    Artikelgestaltung: Mila Fridan

    Video über GGT im Blut

    Elena Malysheva wird über die Norm und die Gründe für die Ablehnung von GGT sprechen:

    Gamma-Glutamyltransferase, GGT

    Gamma-Glutamyltransferase ist ein Enzym, dessen Hauptaktivität in den Nieren, der Leber und der Bauchspeicheldrüse liegt. Dieser empfindliche Indikator reagiert auf eine Verlangsamung des Fortschreitens der Galle in der Leber und in den Gallenwegen. Daher wird er bei der Diagnose hauptsächlich als Marker für Lebererkrankungen verwendet. Insbesondere wird die Analyse in die meisten Standard-Lebertests einbezogen.

    Diese Studie soll den Funktionszustand der Leber und der Gallenwege untersuchen. Anzeichen für sein Verhalten sind Anzeichen von Gelbsucht, Anfällen von Übelkeit, Erbrechen, Hautjucken. Die Symptome, bei denen die Analyse durchgeführt wird, sind auch eine Änderung der Farbe des Urins zu einer dunkleren, Verfärbung des Kots, schnelle Ermüdung. Die Studie kann für Patienten mit Verdacht auf Gallensteine, toxischen Leberschäden, Pankreatitis, viraler oder chronischer Hepatitis durchgeführt werden. Es ist auch Teil der Diagnose für Verdacht auf Krebs der Bauchspeicheldrüse, Prostata und Leber. Die Messung der GGT wird zur Diagnose von chronischem Alkoholismus und zur Überwachung des Patienten während des Entzugs verwendet. Als Überwachungsmethode wird die Methode verwendet, um den Erfolg einer Leberpathologietherapie zu bewerten, und sie wird auch Patienten verschrieben, die Medikamente einnehmen, die Cholestase verursachen können.

    GGT oder Gamma-Glutamyltransferase ist ein Enzym, das am Transport von Aminosäuren durch die Zellmembran beteiligt ist. Die höchste Konzentration dieser Substanz wird in Lymphozyten, Bauchspeicheldrüse, Leber, Hoden, Gehirn, Nierentubuli und Epithel der Gallenwege beobachtet.

    Eine Erhöhung des Serum-GGT-Gehalts ist einer der genauesten Indikatoren für eine Schädigung der Gallenwege und der Leber. Eine ähnliche Studie ist Teil einer Reihe von Standard-Lebertests. Es zeigt eine Verlangsamung des Gallenwegs in der Leber und in den Gallenwegen und reagiert auch auf Schäden an Hepatozyten.

    Diese Analyse ist jedoch nicht spezifisch - dieses Enzym übertrifft auch die Norm für Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Diabetes mellitus, Erkrankungen der Lunge, der Bauchspeicheldrüse und der Nieren sowie für die Alkoholabhängigkeit und das Auftreten von Metastasen in der Lunge.

    In unserer Klinik können Sie eine GGT-Analyse sowohl separat als auch im Rahmen der folgenden Untersuchungen durchführen:

    • fortgeschrittenes Leber-Screening oder Screening;
    • erweiterter biochemischer Bluttest;
    • komplexe Analysen eines gesunden Lebensstils;
    • chirurgischer Komplex.

    Indikationen zur Untersuchung auf GGT

    In den folgenden Fällen wird empfohlen, Blut zu spenden, um den GGT-Spiegel zu bestimmen:

    • bei den ersten Anzeichen von Gelbsucht - Übelkeit, Erbrechen, dunkler Urin, ein heller Kot, starker Hautjuckreiz;
    • mit Verdacht auf Tumor in Leber, Bauchspeicheldrüse und Prostata;
    • während der Kontrolle des Zustands des Patienten mit Entzugssymptomen;
    • Überwachung des Erfolgs einer medikamentösen Behandlung bei toxischen Leberschäden, chronischer oder viraler Hepatitis, Pankreatitis oder Gallensteinen;
    • Unterscheiden Sie gegebenenfalls Lebererkrankungen von Skelettmuskelschäden.
    • während der Zustand von Patienten überwacht wird, die Medikamente einnehmen, die Cholestase verursachen können.

    Vorbereitung auf den Test

    Um den GGT-Spiegel im Serum zu bestimmen, wird morgens auf nüchternen Magen biologisches Material verabreicht. Alkohol sollte 5 Tage vor der Studie von der Diät ausgeschlossen werden - bereits eine kleine Dosis kann den Enzymspiegel erhöhen und ihn 60 Stunden lang auf diesem Niveau halten.

    Es lohnt sich auch, mit intensiver körperlicher Anstrengung zu warten und emotionale Überlastung zu vermeiden. Um sicherzustellen, dass der Wert der Analyse so genau wie möglich ist, sollten Sie 30 Minuten vor der Einnahme des Biomaterials keine Zigaretten rauchen. Substanzen wie Methaqualon, Aminoglycoside, Phenytoin, Barbiturate und Glutethimid beeinflussen das Endergebnis der Studie..

    In unserer Klinik können Sie sich schnell und sicher auf GGT-Werte testen lassen - wir garantieren eine schmerzfreie Blutentnahme und die pünktliche Lieferung der Testergebnisse.

    ALLGEMEINE REGELN FÜR DIE VORBEREITUNG DER BLUTANALYSE

    Für die meisten Studien wird empfohlen, morgens auf leeren Magen Blut zu spenden. Dies ist besonders wichtig, wenn eine dynamische Überwachung eines bestimmten Indikators durchgeführt wird. Das Essen kann sowohl die Konzentration der untersuchten Parameter als auch die physikalischen Eigenschaften der Probe direkt beeinflussen (erhöhte Trübung - Lipämie - nach dem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln). Bei Bedarf können Sie nach 2-4 Stunden Fasten tagsüber Blut spenden. Es wird empfohlen, kurz vor der Blutentnahme 1-2 Gläser stilles Wasser zu trinken. Dies hilft, die für die Studie erforderliche Blutmenge zu sammeln, die Blutviskosität zu verringern und die Wahrscheinlichkeit der Gerinnselbildung im Reagenzglas zu verringern. Es ist notwendig, körperliche und emotionale Belastungen auszuschließen und 30 Minuten vor der Studie zu rauchen. Blut für die Forschung wird aus einer Vene entnommen.

    Gamma-GT nahm bei Frauen zu - Gründe

    Was ist Gamma GT?

    Gamma-Glutamyltransferase ist eines der Pankreas- und Leberenzyme. Es ist sowohl in Zellen als auch in ihren Membranen enthalten. Wenn keine gesundheitlichen Probleme vorliegen, fehlt die Gamma-Glutamyltransferase im Blut praktisch. Normale Enzymspiegel variieren je nach Geschlecht und Alter. Darüber hinaus ist ein überschätztes Niveau in den Analysen immer ein Zeichen der Pathologie..

    Wann ist ein Test für GGT

    Die Analyse auf Gamma-Glutamyltransferase wird im Rahmen eines umfassenden Bluttests verschrieben. Der informativste Test wird in solchen Fällen sein:

    • Krebsüberwachung;
    • Erkennung von Lebererkrankungen;
    • Überwachung der Behandlung von Pathologien des hepatobiliären Systems;
    • Identifizierung der Gründe für den Anstieg der alkalischen Phosphatase.

    Außerdem kann ein Test auf Gamma-HT als eines der Elemente der allgemeinen Analyse durchgeführt werden, um Pathologien zu bestimmen, die nicht mit der Leber zusammenhängen.

    Normale Gamma-GT-Werte bei Frauen

    Nur ein Arzt sollte die Ergebnisse der Tests entschlüsseln. Sie können nicht unabhängig voneinander Rückschlüsse auf Ihren Gesundheitszustand ziehen, da nur ein Facharzt über alle Nuancen möglicher Krankheiten informiert ist. Das Ergebnis der Stichprobe wird unter Berücksichtigung der Anamnese und des Alters des Patienten umfassend ausgewertet. Im Durchschnitt sind folgende Indikatoren normal:

    • Alter bis zu sechs Monaten - weniger als 200 Einheiten pro Liter;
    • von 6 Monaten bis 1 Jahr - weniger als 34 Einheiten / l;
    • 1-3 Jahre - bis zu 18 Einheiten / l;
    • 3-6 Jahre - bis zu 22 Einheiten / l;
    • 6-12 Jahre alt - ungefähr 15 Einheiten / l;
    • 12-17 Jahre alt - weniger als 33 U / l;
    • über 18 Jahre - innerhalb von 42 Einheiten / l.

    Der Gamma-GT-Index steigt auch während der Geburt eines Kindes an, was ebenfalls berücksichtigt werden muss. Chronische Prozesse während der Schwangerschaft können sich verschlechtern, daher unterscheiden sich die Normen für Frauen in Position:

    • 1 Trimester - 0-17 Einheiten / l;
    • 2 Trimester - weniger als 33 Einheiten / l;
    • 3 Trimester - bis zu 32 Einheiten / l.

    Die Standards können je nach den für die Analyse verwendeten Methoden geringfügig variieren. Die Informationen werden nur zu Informationszwecken bereitgestellt. Nur ein Arzt kann Rückschlüsse auf den Gesundheitszustand ziehen und Krankheiten diagnostizieren.

    Erhöhte Gamma-HT bei Frauen - was bedeutet das?

    Es gibt viele Gründe, warum der Gehalt an Gamma-Glutamyltransferase im Körper ansteigen kann. Der Indikator kann das Vorhandensein solcher Bedingungen anzeigen:

    • schwere Lebensmittelvergiftung;
    • Stagnation der Galle - Cholestase;
    • Entwicklung der Onkologie;
    • Alkoholismus;
    • Tod von Leberzellen - Zytolyse;
    • Pankreatitis
    • Hepatitis B oder C usw..

    Die Einnahme bestimmter pharmakologischer Verbindungen kann auch die GGT im Körper beeinflussen..

    Behandlung für erhöhte Gamma-Glutamyltransferase-Spiegel

    Um zu verstehen, wie die GGT normalisiert werden kann, müssen Sie verstehen, dass die Grunderkrankung behandelt werden muss, die ohne die Hilfe eines Arztes nicht richtig diagnostiziert werden kann. Oft kann die Krankheit schwerwiegend sein und der Arzt leitet den Krankenhausaufenthalt des Patienten ein, und manchmal kann sogar ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein.

    Zunächst weist der Arzt den Patienten an, sich einer umfassenden Untersuchung zu unterziehen, die Ultraschalluntersuchungen der Leber und der Schilddrüse sowie eine Untersuchung des Magen-Darm-Trakts umfasst. Die Behandlung wird individuell anhand der Forschungsergebnisse zusammengestellt..

    Wenn ein Anstieg von Gamma-HT mit einem Anstieg von ALT (Alanin-Aminotransferase) und anderen Transferasen kombiniert wird, kann dies auf eine Lebererkrankung einer Frau hinweisen.

    Der Arzt wird dem Patienten eine spezielle therapeutische Diät verschreiben, die darauf abzielt, den Zellstoffwechsel zu normalisieren und Folgendes zu verweigern:

    Darüber hinaus erhält der Patient Empfehlungen zur weiteren medikamentösen Behandlung zur Anpassung der funktionellen Arbeit von Hepatozyten.

    Wenn der Grund für den erhöhten Gamma-HT-Index in Übergewicht, falscher Ernährung, übermäßiger körperlicher Anstrengung, Einnahme oraler Kontrazeptiva und Alkoholmissbrauch liegt, können Sie den Spiegel selbst senken. In Ihrer täglichen Ernährung sollten Obst und Gemüse, Vitamin C enthaltende pflanzliche Lebensmittel enthalten sein. Es wird empfohlen, Karotten, Spinat, Aprikosen, Kürbis, Salat usw. zu essen. Schlechte Gewohnheiten sollten vollständig aufgegeben werden.

    Nicht selbst behandeln. Nur ein erfahrener Arzt kann die Ursache für eine erhöhte GGT genau bestimmen, die Krankheit diagnostizieren und eine wirksame Therapie verschreiben.

    Was ist GGT, GGTP in einer Blutuntersuchung, was ist die Norm

    Ein biochemischer Bluttest ist ein wesentlicher Bestandteil der Diagnose einer Vielzahl von pathologischen Zuständen.

    Eine detaillierte Untersuchung von Enzymen, unter denen der GGT-Indikator in einer Blutuntersuchung besonders wichtig ist, ermöglicht es, den Zustand aller Organe und Systeme des Patienten zu beurteilen.

    Funktionen

    Gamma-Glutamyltransferase (GGTP oder GGT) ist die empfindlichste Komponente beim Nachweis von Erkrankungen der Gallenblase und der Leber.

    Es bezieht sich auf Proteinenzyme, die als Katalysator für verschiedene biochemische Prozesse in Zellen wirken und auch am Metabolismus von Aminosäuren beteiligt sind.

    Der Gehalt des Enzyms wird in den Zellen von Leber, Bauchspeicheldrüse, Nieren und Milz festgestellt. Durch pathologische Prozesse in den Gallenwegen, der Bauchspeicheldrüse und der Leber gelangt es in den Blutkreislauf.

    Ein Merkmal von GGTP ist seine Wirkung nicht auf die Zellmembranen, sondern auf deren Oberfläche. Dies wird zur Voraussetzung dafür, dass diese Komponenten in den Blutkreislauf gelangen, wenn Entzündungen oder andere Arten von Schäden an Leber und Gallenwegen auftreten.

    Infolgedessen gibt es einen signifikanten Anstieg dieser Indikatoren im Blut, was auf Erkrankungen der Galle und der Leber hinweist.

    In der sogenannten Blutbiochemie fungiert es zusammen mit Enzymen wie Bilirubin, alkalischer Phosphatase, AST und ALT als Lebertest, der die Wahrscheinlichkeit einer Hepatitis anzeigt, selbst wenn die Krankheitssymptome noch nicht exprimiert sind.

    Nicht weniger wichtig ist dieser Indikator zur Identifizierung des klinischen Bildes des pathologischen Prozesses, der mit dem Parenchym der Leber verbunden ist.

    Indikationen zur Analyse

    Die hohe Genauigkeit und Effizienz bei der Erkennung von Funktionsstörungen lebenswichtiger Organe wie Leber, Bauchspeicheldrüse und Gallenblase ermöglicht die Verwendung der GGTP-Werte bei der Überprüfung auf das Vorhandensein von Neoplasmen oder Steinen in diesen Organen.

    Die Überwachung der Leistung dieses Enzyms im Blut ermöglicht es, nicht nur den Zustand des Patienten, sondern auch die Wirksamkeit der verwendeten therapeutischen Behandlung zu bewerten..

    Zu den Hauptindikationen für einen Glutamyltransferasetest gehören:

    • routinemäßige vorbeugende Untersuchungen;
    • Identifizierung der Ursachen von Schmerzen im rechten Hypochondrium, Erbrechen, Übelkeit, Stagnation der Galle;
    • Verdacht auf Hepatitis, Cholezystitis, Pankreatitis;
    • die Wahrscheinlichkeit einer Gallensteinerkrankung;
    • Untersuchung der Leber;
    • vor der Operation;
    • Einschätzung des Zustands von Organen und Systemen bei Alkoholvergiftung oder Drogenvergiftung.

    Der Nachweis hoher GGTP-Werte weist auf schwerwiegende Anomalien im Körper und die Notwendigkeit einer detaillierteren Untersuchung hin.

    Analysevorbereitung

    Zur Analyse wird Blut aus einer Vene entnommen. Um zuverlässige Ergebnisse zu erhalten, müssen die folgenden Empfehlungen beachtet werden:

    • die Verwendung von fetthaltigen und frittierten Lebensmitteln sowie Alkohol zwei bis drei Tage vor dem Eingriff ausschließen;
    • 8-12 Stunden vor der Blutentnahme nicht essen, die Analyse wird auf nüchternen Magen durchgeführt.
    • Informieren Sie den behandelnden Arzt unbedingt über die Einnahme von Arzneimitteln und unterlassen Sie diese nach Möglichkeit vorübergehend.
    • Physiotherapie und verschiedene Arten von instrumentellen Untersuchungen (CT, MRT, Röntgen) werden ebenfalls nicht empfohlen.

    Die Umsetzung dieser einfachen Empfehlungen trägt zur genauesten Bestimmung des Zustands bei und ist eine Voraussetzung für die wirksame Beseitigung festgestellter Verstöße.

    Norm GGTP

    Die optimalen Werte der Gamma-Glutamyltranspeptidase unterscheiden sich signifikant zwischen Menschen unterschiedlicher Alterskategorien und Geschlechter. Zum Beispiel ist der GGT-Spiegel im Blut erwachsener Männer höher als die Norm bei Frauen. Kinder haben ihre eigenen Eigenschaften. Diese Unterschiede sind in der Tabelle deutlich zu erkennen:

    Alterskategorien, Geschlecht

    GGTP-Norm (in U / l)

    Norm: bei Männern über 17 Jahre

    Bei gleichaltrigen Frauen

    Eine Woche - sechs Monate

    Ein bis drei Jahre

    Von drei bis sechs Jahren

    12-17 Jahre alte Jungen

    Im gleichen Alter bei Mädchen

    Beim Kind der ersten Lebenstage werden aufgrund seiner Plazentaquelle außergewöhnlich hohe Raten beobachtet. Anschließend erfolgt die Produktion von GGTP bereits in der Leber des Babys, allmählich wird die Konzentration dieser Enzyme ausgeglichen.

    Der signifikante Unterschied zwischen männlichen und weiblichen Normalwerten erklärt sich aus einer großen Anzahl von GGT in der Prostata. Dies wird bei der Diagnose von Prostatitis und onkologischen Prozessen in diesem Körper berücksichtigt.

    Das ist interessant! Die Tatsache höherer Raten unter Vertretern der schwarzen Rasse ist mit Sicherheit bekannt. Sie sind fast doppelt so hoch wie die Werte der Europäer.

    Ursachen von Verstößen

    Bei der Betrachtung von Abweichungsproblemen von der Norm ist zunächst zu beachten, dass Situationen, in denen die Gamma-GTR-Werte gesenkt werden, äußerst selten sind.

    Solche Veränderungen sind ein charakteristisches Zeichen für einen schwerwiegenden zerstörerischen Prozess in der Leber, der als Zirrhose bezeichnet wird. Auch niedrige Werte sind bei Hyperthyreose während der Behandlung der Alkoholabhängigkeit und der Verwendung bestimmter Medikamente möglich.

    Der Grund für die hohen Werte ist sehr unterschiedlich.

    Warum steigt der Indikator?

    In den meisten Fällen ist ein erhöhter GGTP-Spiegel im Blut ein entscheidender Faktor für die Diagnose von Lebererkrankungen, da dieses Enzym im Falle einer Schädigung der Zellen dieses Organs - Hepatozyten - hochempfindlich ist.

    Die Glutamyltransferase ist mit der Hepatotoxizität ebenfalls signifikant erhöht. Das Enzym ist besonders empfindlich bei Alkoholvergiftungen (GGTP wird in solchen Fällen auf extrem hohe Einheiten erhöht).

    Dies wird bei der Bewertung der Wirksamkeit der Behandlung von Alkoholismus berücksichtigt. Die Ergebnisse halbieren sich in nur zwei bis drei Wochen.

    Krankheiten, die zu einer Wertsteigerung führen

    Unter den Hauptgründen sollten die folgenden Bedingungen besonders beachtet werden.

    1. Pathologische Prozesse in der Leber, Hepatitis verschiedener Ursachen, die in akuter Form ablaufen. Der chronische Krankheitsverlauf kann die GGT im akuten Stadium signifikant erhöhen. Diese Enzyme reagieren früher auf Krankheiten als andere Bestandteile des Lebertests (ALT, alkalische Phosphatase, AST)..
    2. Krankheiten, die durch Stagnation der Galle verursacht werden, einschließlich Gallensteinerkrankungen.
    3. Infektiöse Mononukleose, die den Zustand der Leber negativ beeinflusst.
    4. Alkoholismus, bei dem seltsamerweise nur in 70% der Fälle die Ergebnisse der Analysen einen erhöhten GGTP-Wert aufweisen. Bei einigen Patienten mit Alkoholismus bleibt dieser Indikator im normalen Bereich..

    In den meisten Fällen ist es jedoch der aktive Anstieg der GGTP-Werte, der das Stadium der Alkoholvergiftung bestimmt. Eine angemessene Behandlung hilft, die Konzentration der Enzyme nach 18 bis 20 Tagen zu normalisieren.

    Andere Faktoren

    Die Liste der Krankheiten, die durch einen Anstieg der GGTP gekennzeichnet sind, kann fortgesetzt werden:

    1. Kompensierte Zirrhose.
    2. Giftige Leber- und Strahlenschäden an der Leber.
    3. Maligne Läsionen, die die Leber betreffen.
    4. Nierenversagen.
    5. Herzinfarkt Die Werte der Gamma-Glutamyltransferase steigen nur 3-4 Tage nach Ausbruch der Krankheit an. Ein Anstieg der Enzyme zeigt jedoch die sich abzeichnende positive Dynamik im Myokard und in der Leber.
    6. Diabetes mellitus.
    7. Pankreatitis.
    8. Onkologische Prozesse in der Prostata.
    9. Hyperthyreose.
    10. Fettleibigkeit.

    Zusätzlich zu pathologischen Zuständen kann der Gebrauch von Medikamenten wie:

    • hormonelle Verhütungsmittel;
    • Phenobarbital und Phenytoin (bei Epilepsie);
    • Rifampicin und andere Arzneimittel gegen Tuberkulose.

    Antikonvulsiva, Steroide, Antidepressiva, Zytostatika und Antibiotika, die sich negativ auf den Zustand der Leber und des Magen-Darm-Trakts auswirken, sollten hier ebenfalls angegeben werden..

    Symptome bei hohen Werten

    Symptome, die sich bei einer großen Anzahl von Krankheiten manifestieren, können auf einen Anstieg der GGT hinweisen. Durch ihre Anwesenheit ist es nicht möglich, einen von ihnen zu diagnostizieren.

    Zu den wahrscheinlichsten:

    • allgemeine Schwäche;
    • Schmerz und Schwere im rechten Hypochondrium;
    • Gelbsucht und Juckreiz der Haut.

    Diese Anzeichen weisen auf die Entwicklung einer Pathologie hin und sind der Grund für die Durchführung eines biochemischen Bluttests, gefolgt von einer diagnostischen Untersuchung, mit deren Hilfe die Ursache der Symptome ermittelt werden kann.

    So entschlüsseln Sie Analyseergebnisse

    Für eine Person, die in der Medizin nichts weiß, ist es schwierig zu verstehen, was Analyse bedeutet. Die Dekodierung der Indikatoren beinhaltet ihre Berücksichtigung bei der obligatorischen Bewertung anderer Enzyme der biochemischen Analyse von Blut.

    Dies liegt an der Tatsache, dass alle Prozesse im Körper von einer gleichzeitigen Änderung der Blutwerte von GGT, ALT, alkalischer Phosphatase, AST und anderen Leberproben begleitet werden.

    Um sich nicht in der Fülle von Zahlen und Indikatoren zu verlieren, ist es klüger, sich zur Klärung an einen erfahrenen Spezialisten zu wenden. Basierend auf Labordaten kann er entweder eine Diagnose stellen und eine geeignete Behandlung verschreiben oder ihn anweisen, die Ursachen der negativen Manifestationen weiter zu untersuchen.

    Behandlung

    Das Grundprinzip der Normalisierung von Indikatoren ist die Beseitigung der Krankheit, die die Hauptursache für ihre Veränderung ist.

    Die Einhaltung der Empfehlungen des Arztes bezüglich zusätzlicher Untersuchungsmethoden und des vorgeschriebenen Behandlungsschemas ermöglicht es, schnell positive Ergebnisse zu erzielen.

    Downgrade-Methoden

    Folgende Möglichkeiten zur wirksamen Beeinflussung der Krankheiten, die die erhöhten Indikatoren verursacht haben, sind:

    1. Behandlung der Cholestase mit Ursosan, Urdox, Ursofalk.
    2. Juckende Haut, die durch Schwierigkeiten bei der Gallenausscheidung verursacht wird, wird durch Rifampicin, Cholestyramin, beseitigt. Cholagoge - Urolesan, Allohol, Deholin - werden verwendet, um die Stagnation des Geheimnisses zu beseitigen. Es sollte jedoch berücksichtigt werden, dass diese Medikamente bei Gallensteinerkrankungen und akuter Hepatitis kontraindiziert sind.
    3. Livolin, Resalyut, Essentiale stabilisieren die Leber.

    Die Verweigerung von Alkohol trägt auch zur Senkung des GGTP bei.

    Die richtige Ernährung, zu der der Ausschluss von fetthaltigen, frittierten und würzigen Lebensmitteln aus der Ernährung gehört, sowie ein bewegender Lebensstil ermöglichen es, die Konzentration dieser Enzyme im Blut zu senken.

    Die Verwendung der traditionellen Medizin

    Als Ergänzung zum therapeutischen Hauptkurs werden Rezepte aus dem Sparschwein der Volksheilmittel verwendet.

    Folgende Wirkstoffe zeichnen sich durch positive Effekte aus:

    1. Die Infusion der Arzneimittelsammlung, einschließlich Schafgarbe, Wermut, Immortelle und Minzblätter, wurde erfolgreich zur Behandlung von Cholezystitis und Hepatitis eingesetzt. Nach 1 EL. Löffel jede Zutat sollte gemischt werden und 200 ml kochendes Wasser gießen, 20 Minuten darauf bestehen, dann abseihen. Trinken Sie vor jeder Mahlzeit 50 ml.
    2. Infusion der Wurzeln von Rhabarber, der Blüten von Sandkraut und Schafgarbe - ein wirksames Instrument bei Gallensteinerkrankungen. Es wird nach der im ersten Rezept beschriebenen Methode hergestellt. Es wird einmal täglich vor dem Schlafengehen 30 ml eingenommen..
    3. Distelbrühe. In 250 ml kochendes Wasser 1 EL eintauchen. ein Löffel zerkleinerte Pflanzenwurzeln. Bei sehr schwacher Hitze 15 Minuten unter einem Deckel kochen. Dann abseihen. Trinken Sie dreimal täglich 10 ml pro Viertelstunde vor den Mahlzeiten für einen Monat. Dies trägt zur Aktivierung des Ausflusses von Galle bei..

    Mit einem kompetenten Ansatz und der obligatorischen Abstimmung der Mittel mit dem behandelnden Arzt tragen Infusionen und Abkochungen von Heilkräutern dazu bei, die GGTP zu reduzieren.

    Zur Prophylaxe wird empfohlen, regelmäßig eine biochemische Analyse durchzuführen, um die Konzentration der Gamma-Glutamyltransferase zu bestimmen. Dies ermöglicht es, mögliche pathologische Veränderungen in Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse rechtzeitig zu erkennen und die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern.

    Die Rechtzeitigkeit der Anpassung des Blutbildes und der Funktion aller Körpersysteme hängt von der Aufmerksamkeit für Ihre Gesundheit ab.

    GGT / GGTP-Bluttest (Gamma-Glutamyltransferase)

    Letzte Aktualisierung - 16. August 2019 um 11:51 Uhr

    5 Minuten zum Lesen

    Das Proteinenzym GGT ist am Metabolismus von Aminosäuren beteiligt und kommt in Organen wie Leber, Nieren und Bauchspeicheldrüse vor. Ich benutze es als Indikator in Studien dieser Organe, um Probleme mit ihnen zu identifizieren. Diese Substanz reichert sich in anderen inneren Organen an, aber es sind die Leber oder Nieren, die eine Abweichung von der Norm verursachen.

    Was ist GGT und seine Funktionen?

    Zunächst ist anzumerken, dass GGT und GGTP (Gamma-Glutamyltranspeptidase) dieselben Konzepte sind und die Verwendung beider Begriffe gleichermaßen korrekt ist.

    Dennoch gibt es einen kleinen Unterschied: Wenn der erste am Metabolismus von Aminosäuren beteiligt ist und sich in Milz, Leber und Nieren in der äußeren Membran der Organe konzentriert, erzeugt der zweite (Glutamyltranspeptidase) neue Proteinmoleküle, die als Hauptindikator für Lebererkrankungen eine Cholestase anzeigen.

    Glutamyltransferase hat eine Proteinstruktur und ist am Metabolismus von Aminosäuren beteiligt. Dank dessen wird der Austausch und die Übertragung von Aminosäurebindungen beschleunigt, und wenn sie zerstört werden, gelangen sie sofort in den Blutkreislauf. Während der gesamten Zeit, in der der Körper arbeitet, werden die Zellen ständig aktualisiert, und im Blut ist immer ein bestimmter Prozentsatz dieses Proteins vorhanden. Wenn die inneren Organe versagen, kollabiert der Abbau der Zellen, und infolgedessen kann die GGT im Blut entweder erhöht oder verringert werden. Um dies sicher herauszufinden, müssen Sie Blutuntersuchungen auf Leberenzyme durchführen, einschließlich GGT-Analyse.

    Die Hauptquelle für GGTP ist die Leber. Eine Zunahme der Enzymaktivität wird beobachtet bei:

    • Leberkrankheiten;
    • Pankreatitis und Pankreastumoren;
    • Vergiftung von Alkohol, Drogen oder anderen Arzneimitteln.

    Es sind diese Proteine, die stark auf Leberschäden reagieren, wenn beispielsweise Alkohol in den Körper gegossen wird, die Leberzellen schneller zerstört werden und GGT immer mehr ins Blut fällt. Wenn es einer Person gelingt, einen Monat ohne Alkohol zu leben, sinkt der Gehalt dieser Substanz im Blut.

    Was ist GGT in einem biochemischen Bluttest??

    Das Verständnis des oben genannten Proteins ist nicht kompliziert. GGTP zeigt den Austausch von Aminosäuren im Körper. Wenn gesunde Zellen zerstört werden, bedeutet dies, dass das Blutserum erhöht wird. Das heißt, mit Hilfe der Analyse können Sie herausfinden, ob die Arbeit der Leber oder anderer innerer Organe gestört ist.

    Wenn eine Person über die folgenden Faktoren besorgt ist, sollte ein GGTP-Bluttest durchgeführt werden:

    • Anfälle von Übelkeit;
    • häufiges Erbrechen
    • Verlust von Appetit;
    • Schmerzen im rechten Hypochondrium;
    • Allergie gegen Medikamente;
    • Leberprophylaxe;
    • Beurteilung des Zustands der Nieren nach dem Eingreifen des Chirurgen oder eines Problems mit ihrer Arbeit.

    Ein Patient, der über Nierenschmerzen klagt, kann zur Blutspende überwiesen werden, da sich Hepatitis C, Cholestase, Cholangitis oder Cholezystitis entwickeln können..

    Hinweis: Nur klinische Studien können genau bestimmen, worüber der Patient besorgt ist, da die Symptome sehr ähnlich sein können..

    Die GGT-Analyse wird auch die Ursachen für die Stagnation der Galle aufzeigen, was dazu beitragen wird, eine korrektere Behandlung zu verschreiben. Für Menschen mit chronischem Alkoholismus ist diese Studie besonders notwendig, da sie den Grad der Abhängigkeit und das Ausmaß der Leberschäden kennt und eine Person ihr Leben retten kann.

    Hinweis: Wenn Sie Tests bestehen, sollte der Arzt Sie beraten, damit der Patient versteht, wie er die richtigen Daten so genau wie möglich erhält.

    Norm GGT im menschlichen Blut

    Die Gamma-Glutamyltranspeptidase, deren Norm vom Geschlecht und Alter der Person abhängt, unterscheidet sich bei Frauen und Männern, jedoch nicht zu stark. Ein ganz anderer Fall bei Jugendlichen und Neugeborenen.

    GGT ist die Norm für Menschen wie folgt:

    • bei Männern Indikatoren bis 49 U / L;
    • und bei Frauen bis 32 U / L;
    • Bei Neugeborenen ist die GGT 2-4-fach erhöht.
    GGT-Bluttest

    Die normale biochemische Analyse von ggt-Blut bei Erwachsenen reicht von 6 bis 70 Einheiten pro Liter Blut. Vergessen Sie nicht, dass Mädchen im Gegensatz zu Männern eine niedrigere Norm haben. Wenn wir über Kinder sprechen, können ihre Indikatoren auf 185/1 l Blut springen, Sechsmonatige zeigen 200 Einheiten / Liter. Für Kinder sind solche Ergebnisse akzeptabel, daher sollten Sie sich keine Sorgen machen, da ihre Leber noch kein Enzym produzieren kann.

    Interessante Tatsache: Je nach Rasse kann der biochemische Bluttest von GGTP höher oder niedriger sein.

    Wir haben bereits festgestellt, dass die GGT von Blut vom Alter abhängt. Dann wird eine Tabelle mit den Ergebnissen der Analysen für Frauen (G) und Männer (M) erstellt..

    AlterNorm
    5 Tage nach LieferungNahezu 185 Einheiten. pro Liter
    5 Tage bis 6 MonateNicht höher als 202 Einheiten. pro Liter
    Ab 6 Monaten bis zu 1 g.34 Einheiten.
    1-3 JahreNahezu 18 Einheiten.
    3-6 Jahre altNicht höher als 22 Einheiten.
    6-12 Jahre alt16 Einheiten.
    12-17 Jahre altNicht höher als 33 Einheiten.
    18 und älter6-42 Einheiten.
    1. Trimester0-17 Einheiten.
    2. TrimesterBis zu 33 Einheiten.
    3. Trimester32 Einheiten pro Liter

    Die Ergebnisse können variieren aufgrund von: Analysegeräten, Einheiten Frauen messen und rennen.

    Der Proteingehalt kann stark ansteigen, aber vorübergehend, was nicht schlecht ist. Ein solcher Sprung hängt von der Aufnahme vieler Vitamine durch die zukünftige Mutter ab.

    Vertreter des stärkeren Geschlechts werden höhere Zahlen haben:

    AlterNorm
    5 Tage nach LieferungNicht höher als 185 Einheiten. pro Liter
    5 Tage bis 6 MonateNicht höher als 202 Einheiten. pro Liter
    Ab 6 Monaten bis zu 1 g.Fast 34 Einheiten.
    1-3 JahreBis zu 18 Einheiten.
    3-6 Jahre altNicht höher als 22 Einheiten.
    6-12 Jahre alt16 Einheiten.
    12-17 Jahre altNicht höher als 45 Einheiten.
    18 und älter10-71 Einheiten.

    Die Prostata enthält mehr Enzym für das männliche Geschlecht, ein starker Anstieg der GGT im Blut warnt vor einer Abweichung in der Funktion der inneren Organe.

    Ursachen der Gamma-GT-Abweichung

    Eine Probe wird direkt aus einer Vene entnommen, und eine Blutuntersuchung kann Stunden oder sogar einen Tag dauern. Das Ergebnis ist, dass eine Person etwas Besonderes erhält. eine Form, die der Arzt erklären wird. Die korrekte Entschlüsselung hängt davon ab, ob der Patient die Regeln korrekt befolgt, bevor er sich auf die Analyse vorbereitet. Bei Abweichungen können folgende Gründe vorliegen:

    1. der Gehalt vieler Ascorbinsäure im Körper;
    2. Wirkungen von Aspirin oder Paracetamol;
    3. zu häufiger Gebrauch von hormonellen Verhütungsmitteln;
    4. die Verwendung von Antidepressiva;
    5. Hepatitis;
    6. Diabetes mellitus;
    7. rheumatoide Arthritis;
    8. Autoimmunpathologien;
    9. Leberkrebs, der Tod seiner Gewebe;
    10. Gelbsucht;
    11. Lupus erythematodes;
    12. bösartiger Tumor, der auf die Leber übergeht.

    In Fällen mit Senkung, Cholesterinsenkung, kann die Behandlung der Alkoholabhängigkeit dazu beitragen..

    Es ist der behandelnde Arzt, der die Blutuntersuchung interpretieren muss. Wenn die Person selbst versteht, was passiert, müssen Sie sich trotzdem an einen Spezialisten wenden, da die Gefahr besteht, dass Sie sich selbst verletzen. Es gab Fälle, in denen dem Patienten zusätzlich verschrieben wurde. Forschung für ein genaueres Ergebnis.

    GGT erhöhen oder verringern (wenn es unbedeutend ist, können Sie sich keine Sorgen machen), erfordern auf jeden Fall ärztliche Aufsicht, vernachlässigen Sie dies nicht und versuchen Sie, das Problem selbst zu lösen.

    So bereiten Sie sich auf das Testen vor?

    Um falsche Ergebnisse zu vermeiden, wird empfohlen, bei der Vorbereitung bestimmte Maßnahmen zu ergreifen. Befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen, um Ihre Analyse genauer zu gestalten und die Diagnose der Krankheit zu erleichtern:

    Blutentnahme

    • Spenden Sie Blut auf leeren Magen, essen oder trinken Sie 8-10 Stunden vor dem Test absolut nichts. Der Eingriff wird am Morgen durchgeführt, wenn der Körper hungrig ist;
    • Essen Sie 24-48 Stunden vor der Blutspende keine fetthaltigen, würzigen und zu frittierten Lebensmittel, da dies die Rate erhöhen kann.
    • Sport und Sport nicht treiben. Lasten für 2 Tage, da dies auch das Ergebnis beeinflussen kann;
    • am Vorabend nicht empfehlen, Bäder, Saunen oder heiße Bäder zu nehmen;
    • einen Tag vor dem bevorstehenden Eingriff auf Alkohol und Zigaretten verzichten;
    • Unterbrechen Sie 48 Stunden vor der Entbindung die Einnahme von Medikamenten. Wenn dies aus irgendeinem Grund nicht möglich ist, teilen Sie dem Arzt mit, was er vorhat.
    • Kommen Sie zur Blutspende ohne Atemnot und Nerven, wachen Sie 15 Minuten im Raum auf, damit sich der Körper an seine Temperatur gewöhnt.

    Krankheitsprävention:

    • ruhen Sie sich tagsüber aus, besonders wenn Ihr Arbeitstag ständig beschäftigt ist;
    • übertreibe es nicht mit körperlicher Aktivität;
    • auf Alkohol und Zigaretten verzichten;
    • balancieren Sie Ihre Ernährung;
    • Unterkühlen oder überhitzen Sie den Körper nicht.
    • Vermeiden Sie Stress, sowohl in Freude als auch in Wut.
    • Gehen Sie Sport treiben (Laufen, Reck, Radfahren usw.)
    • Nehmen Sie mindestens einmal im Jahr Blutuntersuchungen vor.

    Befolgen Sie die Ratschläge (wenn nicht alle, dann zumindest die Mehrheit) und Sie werden sich vor den meisten Krankheiten schützen.

    Was GGT in einem biochemischen Bluttest anzeigt

    Die Liste der Leberproben enthält eine Analyse auf GGT, mit der Sie pathologische Anomalien in der Funktion des Körpers identifizieren können. Was sind die Normen für den Gehalt an Gamma-Glutamyltranspeptidase im Blut und was sind die Abweichungen von den Referenzwerten??

    Was ist das

    Gamma-Glutamyltranspeptidase (GGT) ist ein Enzym, dessen Menge und Aktivität bei Vorhandensein von Pathologien in der Funktion des Körpers zunimmt. Inhärent in der GGT für Organe, die aktiv die Funktion der Ausscheidung und Absorption erfüllen, insbesondere für Leber und Nieren.

    Indikationen zur Analyse

    Ein biochemischer Bluttest für GGT wird verschrieben, um Erkrankungen der Leber und der Verdauungsorgane zu diagnostizieren und eine Stagnation der Galle festzustellen. Die Durchführung wird empfohlen, wenn beim Patienten störende Symptome auftreten: Gelbsucht, Übelkeit, Erbrechen, allgemeine Schwäche und Verdunkelung des Urins. Die Studie ermöglicht es Ihnen, Alkoholismus zu diagnostizieren und den Prozess der Abstinenz von schädlicher Sucht zu kontrollieren.

    Eine Analyse der GGT spielt eine wichtige Rolle bei der Beurteilung der Wirksamkeit der Behandlung von Lebererkrankungen sowie bei der Identifizierung pathologischer Veränderungen im Körper bei der Einnahme bestimmter Medikamente.

    Vorbereitung und Analyse

    Sie können zuverlässige Ergebnisse der Analyse für GGT nur nach den Empfehlungen des Arztes erhalten. Biologisches Forschungsmaterial wird morgens auf nüchternen Magen aus einer Vene entnommen. Verweigern Sie Lebensmittel 12 Stunden vor dem Studium, Sie können nur sauberes Wasser verwenden. Schließen Sie körperliche Aktivität und emotionale Belastung aus. Rauchen Sie nicht eine Stunde vor der Analyse, sondern geben Sie mindestens einen Tag lang Alkohol auf. Selbst ein leichtes Eindringen in den Körper kann das Ergebnis verfälschen. Röntgen, Röntgen oder Ultraschall nicht vor der Untersuchung..

    Normen

    Die GGT-Rate im Blut hängt vom Alter und Geschlecht des Patienten ab. Darüber hinaus kann der Referenzwert in verschiedenen Kliniken und Labors je nach den verwendeten Reagenzien variieren..

    Durchschnittliche GGT-Normen in einem biochemischen Bluttest:

    • bei Babys bis zu 6 Monaten - bis zu 204 IE / l;
    • bei Kindern im Alter von 6-12 Monaten - 34 IE / l;
    • von einem Jahr bis zu 3 Jahren - 18 IE / l;
    • von 3 bis 12 Jahren - 20 IE / l;
    • von 13 bis 17 Jahren - 40 IE / l;
    • für Frauen über 18 Jahre - 5-36 IE / l;
    • bei Männern über 18 Jahren - 8-61 IE / l.

    Der erhöhte Referenzwert beim stärkeren Geschlecht ist auf das Vorhandensein eines Enzyms in der Prostata zurückzuführen.

    Erhöhte GGT

    Ein hoher GGT-Spiegel weist auf einen pathologischen Zustand der Leber und eine Verzögerung der Galleproduktion hin. Das Überschreiten des Referenzwertes wird bei einer Virushepatitis beobachtet, die den Durchgang der Galle durch die Kanäle hemmt und die Entwicklung einer Cholestase hervorruft. Der Enzymspiegel steigt mit alkoholischer oder posthepatischer Leberzirrhose sowie mit obstruktivem Ikterus an. Giftige Leberschäden, Vergiftungen, einschließlich Alkohol, erhöhen die Menge an GGT im Blut um das 10-fache.

    Ein hoher Enzymspiegel kann auf das Vorhandensein von bösartigen Tumoren oder Lebermetastasen hinweisen. Weniger häufig weist ein Anstieg des Enzyms auf Diabetes mellitus, Herzinsuffizienz, Myokardinfarkt und Arthritis hin..

    Niedrige GGT

    Eine Abnahme des Gamma-Glutamyl-Transpeptidase-Spiegels tritt bei erhöhter körperlicher Aktivität, Vegetarismus und Alkoholabstinenz auf. Hypothyreose kann zur Ursache einer verminderten GGT werden, wenn alle Stoffwechselprozesse im Körper erheblich verlangsamt werden. Darüber hinaus tragen hormonelle Kontrazeptiva zu einer Verringerung des Enzymspiegels bei..

    Die Analyse der GGT reicht für eine genaue Diagnose nicht aus, daher werden die Ergebnisse in Verbindung mit anderen Studien (Lebertests) ausgewertet..

    Es Ist Wichtig, Sich Bewusst Zu Sein, Vaskulitis