MPP-Aneurysma bei Kindern und Erwachsenen - was bedroht?

Datum der Veröffentlichung des Artikels: 16. September 2018

Datum der Artikelaktualisierung: 16.11.2008

Autor: Julia Dmitrieva (Sych) - Praktizierende Kardiologin

Das Aneurysma von MPP (die Abkürzung MPP steht für - Atrial Septum) ist eine Anomalie, die durch die Bildung von Vorsprüngen im Septum zwischen den Vorhöfen gekennzeichnet ist. Es bezieht sich auf kleinere Laster..

Diese Pathologie tritt bei Erwachsenen und Kindern auf, zeigt möglicherweise lange Zeit keine klinischen Symptome und kann während einer objektiven instrumentellen Untersuchung versehentlich entdeckt werden..

Je länger diese pathologische Veränderung nicht diagnostiziert wird, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit negativer Folgen.

Merkmale der Krankheit

Das diagnostische Hauptkriterium für das atriale Septumaneurysma ist eine Protrusionsgröße von mehr als 10 mm. Die Diagnose kann mit der Größe der Ausbildung und weniger als 10 mm auf der Grundlage einer erkannten hämodynamischen Störung (Blutfluss) sowie Kombinationen mit anderen Herzfehlern (Prolaps oder Durchbiegung der Klappen) gestellt werden. Die Prognose der Krankheit ist günstig..

Bei kleinen Protrusionsgrößen werden keine speziellen therapeutischen Maßnahmen durchgeführt, da keine hämodynamischen Störungen vorliegen. Vor dem Hintergrund der Umsetzung präventiver Empfehlungen zur Prävention der Entwicklung einer kardiovaskulären Pathologie gibt es keine Einschränkungen für die Lebenserwartung von Patienten mit Pathologie.

In 10% der Fälle wird bei Erwachsenen eine spontane (spontane) Protrusionsruptur festgestellt, normalerweise nach Myokarditis oder anderen Herzerkrankungen, die zu einer Abnahme der Stärke des Septumgewebes führten.

Angeborene Herzerkrankungen (KHK) in Form von MPP-Aneurysma sind selten (weniger als 1% der Fälle bei Neugeborenen). Es wird gleich häufig bei Jungen und Mädchen aufgezeichnet. Separat wird eine erworbene Pathologie unterschieden, die bei Erwachsenen nach einer Herzpathologie (Myokardinfarkt, Myokarditis, Kardiomyopathie) diagnostiziert wird..

Wie ist es gebildet?

Je nach Herkunft wird ein angeborenes und erworbenes Aneurysma des Septums zwischen den Vorhöfen unterschieden. Angeborene Anomalien treten bereits in der Kindheit auf und entstehen durch die Exposition gegenüber provozierenden Faktoren bei Erwachsenen.

Angeboren

Die Bildung von Aneurysmen im Fötus weist bestimmte Merkmale auf. Es kann mit einer Verletzung des Überwucherns des Eierstockfensters (Meldung im interatrialen Septum) kombiniert werden, die die Abgabe von Blut aus dem rechten Kreislauf des Blutkreislaufs nach links ermöglicht. Dies liegt daran, dass die Lungen ihre Funktion noch nicht erfüllen..

Nach dem ersten Atemzug schaltet sich der rechte Blutkreislauf ein. Während der ersten Tage oder Wochen nach der Geburt nimmt der Durchmesser des ovalen Fensters ab, es tritt ein Überwachsen auf (die Länge der Überwuchsperiode des ovalen Fensters ist für jede Person individuell), an deren Stelle eine kleine Vertiefung verbleibt. Unter dem Einfluss verschiedener Ursachen wird der Heilungsprozess gestört, wodurch das Bindegewebe weniger stark ist und sich im Laufe der Zeit ein Vorsprung bildet.

Ein verlässlicher Grund für die Entwicklung eines Aneurysmas ist bis heute unklar.

Es werden mehrere provozierende Faktoren hervorgehoben, darunter:

  • erbliche Veranlagung;
  • schlechte Gewohnheiten der Eltern;
  • übertragene Infektionskrankheiten während der Schwangerschaft (Toxoplasmose), Exposition gegenüber schädlichen Umweltfaktoren (ionisierende Strahlung, Toxine).

Angeborenes Aneurysma kann einen isolierten Ursprung haben. Darüber hinaus stimmen die Lokalisation der ovalen Fossa und der Vorsprung im Septum häufig nicht überein. Der Entwicklungsmechanismus ist normalerweise mit einer primären Verletzung der Hämodynamik im Herzen verbunden, deren Folge die Bildung eines Vorsprungs im Bereich des Bluthochdrucks ist.

Erworben

Der Mechanismus der Entwicklung des erworbenen Septumaneurysmas umfasst die Schwächung des Septumgewebes, gefolgt von der Bildung eines Vorsprungs. Es ist eine Folge der Exposition gegenüber provozierenden Faktoren (Myokardinfarkt, Myokarditis, Kardiomyopathie).

Der Entwicklungsmechanismus in Form einer Tabelle:

UrsprungPathogenese
Isolierte angeborene AnomalieDer Vorsprung entsteht durch hämodynamische Beeinträchtigung im Kindesalter
Anomalie kombiniert mit Fehlbildungen des ovalen FenstersEine Verletzung des ovalen Fensterwachstums führt zur Bildung von Vorsprüngen
Erworbenes AneurysmaEs entwickelt sich bei Erwachsenen aufgrund einer Schwächung des Septumgewebes, was zu Myokardinfarkt, Myokarditis und Kardiomyopathie führt

Da das erworbene Aneurysma des Septums zwischen den Vorhöfen in den meisten Fällen das Ergebnis eines Myokardinfarkts ist, wird es in verschiedene Typen unterteilt:

  • Akutes Aneurysma - die Bildung bildet sich innerhalb von 14 Tagen nach einem Herzinfarkt. Es geht einher mit einer Verschlechterung des Zustands einer Person mit Fieber, Arrhythmie (gestörter Kontraktionsrhythmus) und einer Zunahme der Leukozytenzahl pro Volumeneinheit Blut.
  • Subakutes Aneurysma - innerhalb von 3-6 Wochen entwickelt sich eine Anomalie. Der Vorsprung ist eine Folge einer Verletzung des Prozesses der Bildung von Bindegewebsnarben im Bereich toter Myokardiozyten. Es ist gekennzeichnet durch die allmähliche Entwicklung von Herzinsuffizienz mit Atemnot, erhöhter Müdigkeit, Schwellung der Weichteile mit vorherrschender Lokalisation an den Beinen.
  • Chronisches Aneurysma - Die Bildung von Vorsprüngen im Septum zwischen den Vorhöfen tritt in einem Zeitraum von mehr als 6 Wochen auf und geht mit einer allmählichen Zunahme der Symptome einer Herzinsuffizienz einher.

Die Unterteilung in Arten ermöglicht es, den weiteren Verlauf der Pathologie vorherzusagen und die am besten geeignete Therapie auszuwählen.

Was geschieht?

Das Vorhofseptum sollte normalerweise keine Krümmung von mehr als 5 mm aufweisen.

Wenn das Aneurysma größer als diese Größe ist, kann sein Auftreten zu folgenden Verstößen führen:

  • Kompression des Klappenapparates - Bei Lokalisierung des Vorsprungs in den unteren Teilen der Vorhofwand kann die Trikuspidal- oder Mitralklappe komprimiert werden.
  • Unzureichender Blutabfluss mit unvollständiger Entleerung des Atriums, erhöhter Druck im Atrium, was zu einer Veränderung der Hämodynamik im linken oder rechten Ventrikel führt.
  • Erhöhter Blutdruck im rechten Kreislauf der Durchblutung mit einer Verschlechterung der Blutsauerstoffsättigung und der Entwicklung von Hypoxie. Es entsteht normalerweise durch ein Aneurysma in Kombination mit einer unvollständigen Verschmelzung des ovalen Fensters..
  • Die Bildung von Blutgerinnseln, die durch eine Veränderung des Blutflusses im Aneurysma hervorgerufen werden - Blutgerinnsel können abbrechen, in den allgemeinen Blutkreislauf gelangen, Arteriengefäße verstopfen und schwere Komplikationen entwickeln, darunter Myokardinfarkt, Hirnschlag.

Entsprechend der Pathogenese der Folgen wird ein Aneurysma mit der Abgabe von Blut (normalerweise in Kombination mit einem nicht geschlossenen ovalen Fenster) und ohne Blut unterschieden (die Hämodynamik im Herzen ändert sich geringfügig)..

Formen

Abhängig von der Richtung des Vorsprungs werden verschiedene Formen von Anomalien unterschieden:

  • L-Typ - Die Ablenkung ist nach links gerichtet (zum linken Vorhof)..
  • R-Typ - Vorsprung ist nach rechts gerichtet.
  • S-Typ - Vorsprung hat eine S-Form, er ist gleichzeitig teilweise auf den linken und rechten Vorhof gerichtet.

Abhängig von der Protrusionsrichtung kann der Arzt die mögliche Entwicklung von Veränderungen der Mitral- oder Trikuspidalklappe vorhersagen.

Separat wird eine Form des Aneurysmas unterschieden, kombiniert mit anderen Anomalien (Klappendefekte, ovale Fensterdefekte). Damit sind hämodynamische Störungen ausgeprägter, das Risiko von Komplikationen steigt und Manifestationen der Entwicklung von Herzinsuffizienz werden ebenfalls verstärkt.

Wie können Sie vermuten?

Bei kleinen Aneurysmen werden häufig keine Symptome beobachtet. Wenn die Bildung mit einer Änderung der Hämodynamik im Herzen zunimmt, können die folgenden klinischen Manifestationen auftreten, die den Verdacht auf das Vorhandensein einer Pathologie erwecken:

  • Tachykardie - eine Zunahme der Herzkontraktionen, die häufiger beim Vorstehen in das rechte Atrium festgestellt wird.
  • Anzeichen einer Blutstagnation in einem kleinen Kreis, die sich unabhängig vom Alter entwickeln und das Ergebnis einer Kombination mit einer unvollständigen Verschmelzung des ovalen Fensters sind. Dazu gehören Atemnot, Arrhythmien, Zyanose (zyanotische Färbung) der Haut, häufige Entwicklung von Entzündungen der Bronchien und Lungen.
  • Anzeichen von hämodynamischen Störungen, die sich häufig im Jugendalter entwickeln und durch Körperwachstum, eine Veränderung des Funktionszustands des endokrinen Systems hervorgerufen werden - erhöhte Müdigkeit, das Auftreten eines Unbehagens in der Brust, Arrhythmie, häufiges Schwindelgefühl.
  • Symptome einer Herzinsuffizienz bei Erwachsenen sind Atemnot, Ödeme des peripheren Gewebes (hauptsächlich am späten Nachmittag an den Beinen), periodischer feuchter Husten, der paroxysmaler Natur ist. Anzeichen treten normalerweise vor dem Hintergrund der Entwicklung eines subakuten oder chronischen Aneurysmas nach einem Myokardinfarkt auf.

Das Auftreten von Anzeichen von Veränderungen in der Funktion des Herzens und der Blutgefäße erfordert die Konsultation eines Arztes.

Diagnose

Da die klinischen Manifestationen des Aneurysmas fehlen oder unspezifisch sein können, gehört die Hauptrolle bei der Identifizierung der Pathologie zu den Methoden der objektiven Diagnose:

  • Die Echokardiographie (Echokardiographie) oder der Ultraschall des Herzens ist eine Referenzforschungstechnik, mit der Sie das Septum und seine Veränderungen visualisieren können. Eine Option ist die transösophageale Echokardiographie (PE-Echokardiographie), mit der minimale Veränderungen sichtbar gemacht werden können. Die Echokardiographie wird Neugeborenen verschrieben, wenn ein Arzt Herzgeräusche hört.
  • Dopplerographie - eine Ultraschalluntersuchung, mit der hämodynamische Störungen erkannt werden.
  • EKG (Elektrokardiographie) - eine funktionelle Untersuchung des Herzens.
  • Computertomographie - Röntgenbildgebungstechnik in den Strukturen des Herzens, hat eine hohe Auflösung.

Falls erforderlich, schreibt der Arzt auch andere Methoden der Labor-, Instrumenten- und Funktionsforschung vor.

Wie behandelt man?

Wenn ein Defekt ohne Blutausfluss sowie mit einem Vorsprung von weniger als 10 mm gebildet wird, sind keine speziellen therapeutischen Maßnahmen vorgeschrieben. Der Patient wird von einem Kardiologen (Registrierung der Apotheke) unter Umsetzung allgemeiner und diätetischer Empfehlungen beobachtet.

Im Falle einer schwerwiegenderen Protrusion wird eine komplexe Behandlung verschrieben, die eine medikamentöse Therapie und einen chirurgischen Eingriff umfasst.

Arzneimittelbehandlung

Zur Behandlung können Arzneimittel verschiedener pharmakologischer Gruppen verwendet werden:

  • Mittel zur Erhöhung des Blutdrucks (Koffein-Natriumbenzoat).
  • Kalium- und Magnesiumpräparate, die die kontraktile Funktion des Herzens verbessern (Pananginum).
  • Vitaminpräparate mit hohem Gehalt an B-Vitaminen (Neurovitan).
  • Antiarrhythmika (Pananginum).
  • Herzglykoside (Digoxin).

Die Auswahl der Medikamente und deren Dosierung erfolgt ausschließlich durch den behandelnden Arzt.

Chirurgische Behandlung

Die wichtigsten medizinischen Indikationen für die Operation sind ausgeprägte Veränderungen der Hämodynamik (Blutausfluss) sowie das Vorhandensein anderer begleitender Herzfehler.

Der Fortschritt der Operation umfasst die Implementierung mehrerer Phasen:

  • Zugang gewähren.
  • Entfernung veränderter Gewebe.
  • Kunststoff mit Lochverschluss.

Vor der Verschreibung einer Operation schließt der Arzt das Vorhandensein absoluter (schwerwiegende, dekompensierte Herzinsuffizienz) und relativer (Alter des Kindes, Vorhandensein akuter Infektionskrankheiten, Verschlimmerung der chronischen somatischen Pathologie) Kontraindikationen aus.

Änderung des Lebensstils

Die Aufrechterhaltung des richtigen Lebensstils ist die Hauptrichtung für eine erfolgreiche Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Sie wird auch als Ergänzung zur Behandlung eingesetzt.

  • Ausreichende körperliche Aktivität zur Stärkung des Herzens und der Blutgefäße mit Ausnahme von übermäßigem Stress.
  • Rationalisierung des Regimes von Arbeit und Ruhe - alle 40 Minuten geistiger Arbeit wird empfohlen, eine Pause einzulegen. Der Schlaf sollte mindestens 8 Stunden am Tag betragen.
  • Ablehnung von schlechten Gewohnheiten bei Erwachsenen (Rauchen, systematischer Alkoholkonsum beeinflusst Blutgefäße und Hämodynamik, führt zu einer Zunahme der Protrusion).
  • Begrenzung der Auswirkungen von Stress, übermäßiger psychischer Stress.
  • Rechtzeitige Erkennung und Behandlung chronischer Pathologien.

WICHTIG! Eine halbe Stunde am Tag dosierte körperliche Aktivität kann das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen um bis zu 30% senken.

Diät

Die Umsetzung von Ernährungsempfehlungen ermöglicht es, andere Krankheiten (Diabetes mellitus, Bluthochdruck) zu vermeiden, die Komplikationen hervorrufen und das Gewebe des Vorhofseptums stärken können.

  • Begrenzung von fetthaltigen, frittierten Lebensmitteln, Süßigkeiten.
  • Ablehnung von alkoholhaltigen Getränken.
  • Zunahme der Ernährung von pflanzlichen Lebensmitteln (Gemüse, Obst) und magerem Fleisch (Huhn, Kaninchen).
  • Häufiger Verzehr von Lebensmitteln (mindestens 5-mal täglich) in kleinen Portionen.
  • Abendessen 4 Stunden vor dem Schlafengehen.

Schwangerschaft und Geburt

Eine Schwangerschaft ist bei Aneurysmen in Kombination mit anderen Defekten kontraindiziert. In anderen Fällen wird eine schwangere Frau einfach bei einem Gynäkologen und Kardiologen registriert. Ihr werden regelmäßige Herztests verschrieben (ECHO-KG, EKG).

Wenn während der Schwangerschaft Veränderungen in der Hämodynamik festgestellt wurden - eine natürliche Geburt ist kontraindiziert (hohe Belastung des Herzens), wird ein Kaiserschnitt verschrieben.

Mögliche Komplikationen

Bei Vorliegen einer Pathologie ist die Entwicklung folgender Komplikationen nicht ausgeschlossen:

  • Herzrhythmusstörung.
  • Die Bildung von Blutgerinnseln, gefolgt von Thromboembolien und verstopften Arterien (Ursache für Hirnschlag, Myokardinfarkt).
  • Aneurysma-Ruptur mit einer scharfen Verletzung der Hämodynamik (Blutaustrag zwischen den Herzkammern).
  • Herzinsuffizienz.
  • Chronischer Blutdruckabfall.

Prävention und Prognose

Die Primärprävention wird bei gesunden Menschen durchgeführt, um die Entwicklung erworbener Anomalien zu verhindern. Es umfasst Änderungen des Lebensstils (ausreichende körperliche Aktivität, ein rationales Regime für Arbeit und Ruhe, Ablehnung von schlechten Gewohnheiten) sowie die Umsetzung von Ernährungsempfehlungen (Ablehnung von fettigen, frittierten Lebensmitteln, Verzehr von Gemüse, Obst und Fleisch)..

Wenn bei dem Kind eine Protrusion diagnostiziert wird, muss es bei einem Kardiologen registriert werden, der die Dynamik von Veränderungen in den Formationen überwacht. In diesem Fall zielen vorbeugende Maßnahmen darauf ab, Komplikationen vorzubeugen. Der Arzt bestimmt den Bereich der möglichen körperlichen Anstrengung für das Kind. Es wird empfohlen, sich einmal im Jahr einer Sanatoriums-Rehabilitation zu unterziehen, Stress zu vermeiden und ausreichend Schlaf zu bekommen.

Die Prognose ist in der Regel günstig. Kleine Vorsprünge und das Fehlen anderer Veränderungen wirken sich nicht auf die Dauer und Lebensqualität aus. Eine rechtzeitige und angemessene Behandlung schwererer Formen der Pathologie vermeidet die Entwicklung einer Herzinsuffizienz.

Aneurysma MPP-Code für ICD 10 bei Kindern

Vorhofseptumdefekt - Beschreibung, Ursachen, Symptome (Anzeichen), Diagnose, Behandlung.

Vorhofseptumdefekt (ASD) - KHK mit einer Meldung zwischen den Vorhöfen. Statistik: 7,8% aller im Säuglingsalter festgestellten KHK und 30% bei Erwachsenen; BC vom Typ Ostium secundum - 70%, Ostium primum - 15%, Sinus venosus - 15%; Das Lutembasche-Syndrom macht 0,4% aller Fälle von ASD aus, eine Kombination von ASD mit Mitralklappenprolaps - 10–20%; das vorherrschende Geschlecht ist weiblich (2: 1–3: 1).

Code für die internationale Klassifizierung von Krankheiten ICD-10:

  • Q21.1 Vorhofseptumdefekt

Ätiologie: Faktoren, die KHK bilden (siehe Fallot-Tetrade).

Pathogenese • Die Größe und Richtung der Entladung hängt von der Größe des Defekts und der relativen Compliance der Ventrikel ab. • Bei Erwachsenen ist der rechte Ventrikel geschmeidiger als der linke, da diese Entladung vom linken Vorhof nach rechts erfolgt. • Eine kleine Entladung führt zu einer mäßigen Volumenüberlastung des rechten Herzens und dem Lungendruck Die Arterie bleibt normal. • Der Schweregrad der pulmonalen Hypertonie kann selbst bei starker Entladung unbedeutend sein. • Nur in seltenen Fällen entwickelt sich eine schwere pulmonale Hypertonie, die zu einem rechtsventrikulären Versagen und einer Entladung von rechts nach links führt. • Im Gegensatz zu DMS ist die Entladung geringer und betrifft nur das rechte Herz.

Varianten der ASD • Ostium secundum (sekundäre Defekte) sind in der ovalen Fossa lokalisiert, häufig multipl, mit vielen Syndromen assoziiert: Holt-Oram-Syndrom (ASD-Typ Ostium secundum in Kombination mit Fingerhypoplasie), Lutembache-Syndrom (eine Kombination von ASD mit Mitralklappenstenose), eine Kombination von DMPP mit Mitralklappenprolaps usw. • Ostium primum (primäre Defekte) sind normalerweise groß und befinden sich im unteren Teil des Septums an der Stelle der Befestigung der Mitral- und Trikuspidalklappen, der atrialen und interventrikulären Septa. Sie sind Teil des offenen AV-Kanals und werden häufig mit einer abnormalen Drainage der Lungenvenen, einer Aufspaltung des vorderen Mitralklappenblattes, einer Mitralinsuffizienz und einem Down-Syndrom kombiniert. Sinus venosus-Defekte sind in der Nähe des Mundes der oberen Hohlvene und des Sinusknotens lokalisiert, häufig kombiniert mit einem schwachen Sinus-Syndrom. AB - Knotenrhythmus und abnorme Drainage der Lungenvenen.

Krankheitsbild

Beschwerden: Atemnot, Herzklopfen, Müdigkeit bei körperlicher Anstrengung, Verzögerung der körperlichen Entwicklung, häufige Infektionen, paradoxe Embolie.

Objektiv • Blässe der Haut • Harrison-Rillen - Verschiebung der Brustbereiche infolge chronischer Atemnot • Aufspaltung des I-Tons mit einer ausgeprägten Komponente der Trikuspidalklappe • Ausgeprägte feste Aufspaltung des II-Tons (ausgedrückt - aufgrund der Verlängerung der Zeit des Ausstoßes von Blut aus dem rechten Ventrikel; fest - von - aufgrund der Tatsache, dass die Abhängigkeit des venösen Rückflusses von den Atmungsphasen durch Ausfluss aus dem linken Vorhof ausgeglichen wird) • Klicken des Exils und leises systolisches Murmeln der relativen Stenose der Lungenarterie im zweiten Interkostalraum links vom Brustbein • Aufgrund des Anstiegs des Blutflusses durch die Trikuspidalklappe, manchmal ein niederfrequentes diastolisches Murmeln Prozess des Brustbeins.

Instrumentelle Diagnostik

• EKG. Anzeichen von Hypertrophie und Überlastung der linken Abteilungen sowie mit pulmonaler Hypertonie - und der rechten. Mit Ostium primum - eine scharfe Abweichung der EOS nach links aufgrund der Verschiebung des hypoplastischen Astes des linken Beins des Hisa-Bündels nach vorne. Verschiedene Varianten des Schwächesyndroms des Sinusknotens, AV - Blockade. Bei einem Defekt vom Typ Sinus Venosus ist der atriale oder AB-Rhythmus.

• Jugularphlebographie: gleiche Amplitude der Wellen A und V..

• Röntgenuntersuchung der Brust. Stärkung des Lungenmusters. Ausdehnung und Nichtstrukturierung der Lungenwurzeln, Ausbeulung des Bogens des rechten Vorhofs und Verschiebung des rechten Herz-Kreislauf-Winkels nach oben. Bei der Durchleuchtung - erhöhte Pulsation der Lungenwurzeln (ein ziemlich spezifisches Symptom). Symptom eines "türkischen Säbels" mit gleichzeitiger abnormaler Drainage der rechten Lungenvenen in die obere Hohlvene.

• Echokardiographie. Hypertrophie und Dilatation der linken Abteilung und mit pulmonaler Hypertonie - und der rechten. Visualisierung von DMPP im Doppler- und B-Modus. Differenzierung von einem offenen ovalen Fenster (anatomischer Verschluss des letzteren erfolgt spätestens nach 2 Lebensjahren) - Unbeständigkeit der Visualisierung der Entladung im Modus der Farbdoppler-Kartierung und Vorhandensein eines Blattes in der Höhle des linken Vorhofs. Diagnose von begleitenden Anomalien (abnorme Drainage von Lungenvenen, Klappendefekten usw.). Der Entladungsgrad und das Verhältnis des pulmonalen Minutenblutflusses zum systemischen (Qp / Qs) werden bestimmt. Erwachsene führen transösophageale Echokardiographie. Bei intravenöser Kontrastierung der rechten Herzpartien - der Effekt der negativen Kontrastierung (Verschiebung des Kontrastmittels durch einen Blutstrom aus dem linken Vorhof).

• Radionuklid-Angiokardiographie (nach der Methode der ersten Passage oder dem Gleichgewicht): Registrierung der pathologischen Entladung und deren quantitative Bewertung, Diagnose einer gleichzeitigen abnormalen pulmonalen Venendrainage und ventrikulären Dysfunktion.

• Untersuchung von Herzhöhlen •• Wird bei Verdacht auf pulmonale Hypertonie vor einer Operation am offenen Herzen und mit widersprüchlichen klinischen Daten angezeigt. •• Wenn der Katheter vom rechten Vorhof nach links geführt werden kann, kann dies allein kein Zeichen für einen Vorhofseptumdefekt sein: manchmal ein Katheter Es ist möglich, durch ein offenes ovales Fenster zu gehen. •• Proben mit Aminophyllin- und Sauerstoffinhalation werden durchgeführt, um die Prognose für die Reversibilität der pulmonalen Hypertonie zu bestimmen. •• Das Verhältnis des pulmonalen Minutenblutflusses zum systemischen (Qp / Qs) wird berechnet - ein Referenzindikator für die Entladungsmenge.

• Rechte Atriographie, Angiopulmonographie: Kontrastaufnahme vom rechten Atrium nach links; Erkennung einer gleichzeitigen abnormalen Drainage der Lungenvenen.

Drogen Therapie. Bei unkomplizierten ASDs wie Ostium secundum wird eine Prophylaxe einer infektiösen Endokarditis normalerweise nicht durchgeführt. Bei ASD vom Osteum primum-Typ, großen Defekten vom Typ Sinus venosus und einer Kombination von ASD mit Mitralklappendefekten werden Antibiotika vor und innerhalb von 6 Monaten nach unkomplizierter chirurgischer Korrektur verschrieben. Bei rechtsventrikulärem Versagen werden Diuretika verschrieben.

Operation

Indikationen: Das Verhältnis von Qp / Qs beträgt 1,5 oder mehr, Defekte vom Typ Ostium primum, große Defekte vom Typ Ostium secundum, begleitende hämodynamisch signifikante Anomalien (abnorme Drainage der Lungenvenen, Mitralstenose usw.).

Gegenanzeigen: schwere Begleiterkrankung, die das Leben des Patienten bedroht; Endstadium des Kreislaufversagens, irreversible pulmonale Hypertonie, das Verhältnis des gesamten pulmonalen Gefäßwiderstands zu OPSS beträgt 0,9 oder mehr.

Methoden der chirurgischen Behandlung. Eine endovaskuläre Korrektur mit einem Sidere-Knopf oder einem Zwei-Bezahl-Gerät oder einem Amplatz-Gerät ist mit zentralen Defekten von nicht mehr als 2 cm Größe möglich. Ohne Erfahrung in der endovaskulären Behandlung werden kleine Defekte unter Bedingungen eines kardiopulmonalen Bypasses genäht. In anderen Fällen empfehlen sie die Verwendung von Kunststoff-DSP mit einem synthetischen oder autoperikardialen Pflaster bei kardiopulmonalem Bypass.

Spezifische postoperative Komplikationen • Sinusknotenschwächesyndrom (nach Korrektur von Defekten des Sinus-Venosus-Typs) • AB-Blockade (nach Korrektur von Defekten des Ostium-Primum-Typs) • Bei Mitralinsuffizienz, die vor der Operation bestand, können sich die Symptome nach Korrektur der ASD verschlechtern. • Vorhofflimmern, das vor der Operation auftrat bleibt in der Regel danach bestehen.

Prognose. In der frühen Kindheit ist der Kurs gutartig. In seltenen Fällen können schwere Durchblutungsstörungen in den ersten Lebensmonaten zum Tod führen. Möglicher spontaner Verschluss des Defekts bis 5 Jahre. Die durchschnittliche Lebenserwartung ohne Behandlung beträgt 40 Jahre. 5-15% der Patienten sterben vor dem 30. Lebensjahr. 10-Jahres-Überlebensrate - 90%, 20-Jahres-88%, 30-Jahres-67%; 40 Jahre - 44%, 50 Jahre - 25%, 60 Jahre - 13%, 70 Jahre - 7%. Mehr als 75% der Patienten mit großen Defekten sterben an anderen Ursachen. Bei unkomplizierten Defekten vom Typ Ostium secundum beträgt die perioperative Mortalität weniger als 1%, bei Defekten vom Typ Ostium primum ist sie geringfügig höher, wobei letztere auch eine Prothese oder Mitralklappenreparatur erfordern.

Abkürzungen. Qp / Qs - Verhältnis des pulmonalen Minutenvolumens des Blutflusses zum systemischen.

ICD-10 • Q21.1 Vorhofseptumdefekt

Vorhofseptumaneurysma: Symptome, Ursachen und Behandlung

Mechanismen zur Entwicklung von Anomalien und Ursachen

Vorhofseptumaneurysma bei Neugeborenen

Die Ätiologie dieser Anomalie wurde bisher nicht vollständig untersucht, obwohl der Begriff „interatriales Septum“ als MPP-Aneurysma abgekürzt wird..

Die Ärzte untersuchten den Entwicklungsmechanismus und die Ursachen des anomalen Phänomens und identifizierten mehrere Theorien. Das atriale Septumaneurysma bei einem Neugeborenen führt zu Meinungsverschiedenheiten zwischen Wissenschaftlern. Eine Gruppe behauptet, dass es mit einem genetischen Faktor assoziiert ist, das heißt, es ist eine erbliche Pathologie, und eine andere, dass abnormale Störungen während der Entwicklung des Fötus auftraten und durch Infektionskrankheiten der werdenden Mutter verursacht werden könnten.

In Bezug auf den Mechanismus der Entwicklung eines atrialen Septumaneurysmas bei Kindern beschreiben Ärzte einen weiteren sehr wahrscheinlichen Prozess. Während der Entwicklung des Fötus befindet sich in dieser Trennwand ein ovales Fenster, das sich kurz nach der Geburt des Kindes schließt. Vermutlich verbleibt unter dem Einfluss verschiedener destabilisierender Faktoren eine Schwachstelle (verdünnt, nicht dicht) an der Stelle dieses Fensters, die sich unter dem Druck des Blutstroms zu dehnen beginnt und einen abnormalen Vorsprung bildet, d. H. Ein Aneurysma. Ein zu spätes Schließen des Fensters kann auch zu einer abnormalen Struktur des Septums führen und zur Bildung von Aneurysmen beitragen.

Bei Erwachsenen entwickelt sich aufgrund eines früheren Myokardinfarkts ein abnormaler Vorsprung. Auch die gefährlichen Auswirkungen der Entwicklung von Atherosklerose, arterieller Hypertonie und Rauchen sind nicht ausgeschlossen..

Wählen Sie basierend auf den Ursachen des abnormalen Phänomens den geeigneten Code für das Aneurysma des Vorhofseptums gemäß ICD 10. Beispielsweise befinden sich angeborene Anomalien in Gruppe Q21, und die Folge eines Herzinfarkts ist I23.1.

Wie gefährlich ist das abnormale Phänomen?

Vorhofseptumaneurysma

In dem Wissen, dass der geschwächte Teil des interatrialen Septums mit der Zeit noch dünner wird und der abnormale Vorsprung an Größe zunimmt, beginnen diejenigen Patienten, denen diese Diagnose gestellt wird, seine Ruptur zu befürchten. Andere Arten von Aneurysmen - bedrohen das Leben eines Menschen wirklich, wenn seine Integrität verletzt wird. Im Falle eines atrialen Septumaneurysmas sagen Ärzte, dass nicht alles so gefährlich ist. Die Lücke wird die Arbeit des Myokards nicht ernsthaft beeinträchtigen und vor allem nicht zu seinem Stillstand führen. Tatsache ist, dass der Blutdruck in diesem bestimmten Segment des Organs nicht so stark ist, dass dies zu tödlichen Folgen führt. Das einzige, was sich an der Stelle des Bruchs bildet, ist ein Defekt, aber damit leben die Patienten viele Jahre sicher.

Bei alledem kann eine harmlose Anomalie nicht genannt werden. Das Hauptproblem besteht darin, dass ein Aneurysma im interatrialen Septum zu einem so gefährlichen Phänomen wie einem Embolie-Schlaganfall führen kann. Dies liegt an der Tatsache, dass sich im hervorstehenden „Beutel“ Blutgerinnsel bilden. Im Falle eines Bruchs kann ein Partikel zusammen mit einem Blutstrom in das Gehirn gelangen, ein Blutgefäß blockieren und einen Schlaganfall verursachen. Wenn ein Aneurysma reißt, droht ein Blutgerinnsel nicht nur in das Gehirn, sondern auch in andere Organe einzudringen, was beispielsweise einen Niereninfarkt verursacht.

Das klinische Bild des gefährlichen Zustands

Zu Beginn ihrer Entwicklung ist die Anomalie von keinen Anzeichen begleitet und manifestiert sich nicht. Darüber hinaus sind ihre Symptome am häufigsten mit dem Alter verbunden:

  • von 1 Jahr bis 3 Jahren: Sie sollten auf das Auftreten einer gewissen Verzögerung in der körperlichen Entwicklung des Babys achten, es hat möglicherweise keine Zeit, um das notwendige Gewicht zuzunehmen, ist zu anfällig für Virusinfektionen;
  • 4 bis 7 Jahre: Das Kind hält körperlicher Anstrengung nicht stand, klagt über Schwäche, Brustschmerzen und Wachstumsstörungen. Blasse Haut, Arrhythmien werden beobachtet;
  • Nach 7 Jahren: Kinder in diesem Alter bleiben auch in der körperlichen Entwicklung zurück, es kann eine Verzögerung in der Entwicklung des Fortpflanzungssystems geben, Brustschmerzen. Beim Zuhören hört der Arzt charakteristische Anomalien leiser systolischer Geräusche.
  • scharfe Brustschmerzen;
  • leichte Schmerzen
  • erhöhte Schwäche;
  • Unfähigkeit, mit körperlicher Anstrengung fertig zu werden.

Diagnoseverfahren und Behandlung von Anomalien

Diagnose des atrialen Septumaneurysmas

Ein Ultraschall-Scan des Herzens und ein Elektrokardiogramm reichen aus, um Anomalien zu erkennen. Möglicherweise ist auch ein CT-Scan erforderlich. Eine einfache Diagnose ermöglicht es Ihnen, das abnormale Phänomen unmittelbar nach der Geburt des Babys zu bestimmen, und viele Frauen erfahren nur während der Schwangerschaft per Ultraschall von einer solchen Abweichung in ihrem Körper.

Um eine Schlussfolgerung darüber zu ziehen, ob eine Vorhofseptumaneurysma behandelt werden muss und welche, kann nur der behandelnde Arzt auf der Grundlage der diagnostischen Ergebnisse. Wenn ein Vorsprung von nicht mehr als 10 mm festgestellt wird, kann dem Patienten nur eine dynamische Beobachtung gezeigt werden. Wenn die Anomalie die zulässige Norm überschreitet, kann eine unterstützende medikamentöse Therapie durchgeführt werden (dies können Medikamente sein, die den Blutdruck senken, das Blut verdünnen, den Stoffwechsel verbessern)..

Wenn das Risiko einer Ruptur des MPP-Aneurysmas oder der Entwicklung einer pulmonalen Hypertonie besteht, kann eine Entscheidung über einen chirurgischen Eingriff getroffen werden.

Vorhofseptumaneurysma

Das Vorhofseptumaneurysma ist eine ziemlich häufige Pathologie, die bei Kindern und Erwachsenen auftritt. Wir sprechen über die Krümmung des Septums (Vorsprung) in einer der Parteien. Es wird als geringfügige Abnormalität des Herzens eingestuft und gilt als nicht zu gefährlich. In den meisten Fällen werden Patienten, bei denen eine ähnliche Pathologie diagnostiziert wurde, einfach bei einem Kardiologen registriert und geben keiner Behandlung nach. Manchmal ist jedoch immer noch eine Therapie erforderlich.

Was ist das Wesen der Krankheit?

Wenn wir über ein Aneurysma des interatrialen Septums bei Kindern sprechen, dann hat es in diesem Fall einen angeborenen Charakter. Zu einer Zeit, in der sich der Fötus im Stadium der Entwicklung des Fötus befindet, gibt es eine kleine Öffnung (Fenster) im interatrialen Septum. Nach der Geburt eines Babys schließt es. Dies sind Indikatoren der Norm. Manchmal kommt es jedoch vor, dass nach dem Schließen des Fensters in diesem Bereich der dünnste Teil der Partition gebildet wird. Letzterer beginnt sich unter dem Einfluss des Blutflusses zu dehnen und krümmt sich.

Die Gründe, die die Entwicklung eines MPP-Aneurysmas bei einem Neugeborenen hervorrufen könnten, werden definitiv nicht untersucht. Zu den Faktoren, die die Wahrscheinlichkeit einer Pathologie erhöhen, gehören eine erbliche Veranlagung für Herzerkrankungen, eine unzureichende Aufnahme von Vitaminen an den Fötus während seiner Entwicklung, die Exposition des Fötus gegenüber negativen Faktoren von außen sowie Infektionskrankheiten, die sich bei einer Frau während der Schwangerschaft entwickelten.

In Anbetracht der Tatsache, dass sich in diesem Fall die Anomalie in keiner Weise manifestiert, die Funktion des Herzens und seine Pumpfunktion nicht beeinträchtigt, ist häufig auch keine spezifische Behandlung erforderlich. Das Kind wird einfach bei einem Kardiologen registriert und systematisch untersucht und untersucht. Der Arzt, der den Zustand des Patienten beurteilt, kann Empfehlungen abgeben, die in Zukunft befolgt werden müssen.

Wichtig! Die Entscheidung über die Angemessenheit der Behandlung wird jeweils separat getroffen. Alles hängt von den Ultraschallergebnissen ab, anhand derer die Größe des Aneurysmas beurteilt werden kann. Wenn sie 10 mm nicht überschreiten, wird eine solche Pathologie als praktisch sicher angesehen. Wenn der Vorsprung des Septums größer ist, gibt der Arzt für einen solchen Patienten separate Empfehlungen.

Septumanomalie bei Erwachsenen

Das Aneurysma des interatrialen Septums bei Erwachsenen hat in den meisten Fällen einen erworbenen Charakter. Die Gründe sind nicht vollständig verstanden, aber Ärzte haben immer noch statistische Annahmen. Dazu gehören die folgenden Faktoren:

  • Bindegewebsschwäche;
  • arterieller Hypertonie;
  • Atherosklerose;
  • Herzinfarkt;
  • Rauchen, Alkoholmissbrauch.

Vererbung ist nicht ausgeschlossen. Nicht immer wird bei einer Person unmittelbar nach ihrer Geburt eine Krankheit diagnostiziert. Sehr oft entwickelt sich die Pathologie im Laufe der Zeit. Abhängig von den Ursachen für die Entwicklung des atrialen Septumaneurysmas ist sein ICD-Code 10 unterschiedlich. Es kann so aussehen: I23.1 oder I25.3.

Am häufigsten wird ein MPP-Aneurysma bei Erwachsenen eine Folge eines Herzinfarkts. Abhängig davon werden mehrere seiner Formen unterschieden:

  1. chronisch - entwickelt sich ca. 6 Wochen nach MI. Es ist in seinen Erscheinungsformen der Herzinsuffizienz ähnlich;
  2. akut - tritt einige Wochen nach dem Myokardinfarkt auf. Es geht mit einem Anstieg der Körpertemperatur einher. Es ist durch Fehlfunktionen im Herzrhythmus gekennzeichnet. HF und Leukozytose werden beobachtet;
  3. subakut - tritt während der Narbenbildung in Bereichen auf, in denen ein Herzinfarkt aufgetreten ist. Es entwickelt sich im Zeitraum 3-6 Wochen nach MI. Manifestiert durch Atemnot, Herzklopfen und erhöhte Müdigkeit.

Wenn eines dieser Symptome eines MPP-Aneurysmas auftritt, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren. Nach der Diagnose kann der Arzt über die Durchführbarkeit der Behandlung entscheiden.

Die Diagnose besteht in der Anwendung von Standardmethoden, die sich in diesem Fall durch einen ausreichend hohen Informationsgehalt auszeichnen:

  • Ultraschall des Herzens;
  • Elektrokardiographie;
  • CT und NRM.

Interessant! Sehr oft ist es der Ultraschall, der zuerst das Vorhandensein einer Pathologie zeigt. Auf diese Weise diagnostizieren sie beispielsweise in einer großen Anzahl von Fällen ein MPP-Aneurysma während der Schwangerschaft, während die Frau vor der Untersuchung das Vorhandensein einer solchen Anomalie nicht annehmen konnte.

Bei der Behandlung des atrialen Septumaneurysmas entscheidet der behandelnde Arzt diese Frage jeweils separat. Wenn die Krümmung weniger als 1 cm beträgt, benötigt der Patient keine Therapie. Wenn die Indikatoren mehr als 1 cm betragen, werden wir über die Arzneimittelerhaltungstherapie sprechen. Es besteht darin, den Druck zu stabilisieren, den Stoffwechsel im Myokard zu verbessern und die Herzfrequenz zu normalisieren.

Merkmale der Behandlung der Krankheit

Ein chirurgischer Eingriff ist in Fällen relevant, in denen die Krümmung des Septums groß genug ist und die Gefahr eines Bruchs besteht. Anschließend wird eine Operation durchgeführt, die darauf abzielt, die MPP-Aneurysma-Stelle zu entfernen und die verbleibende Stelle mit speziellen Materialien zu verstärken. Das Folgende ist die Anwendung von Wellnähten.

Angesichts der Tatsache, dass es sich um eine offene Operation mit Vollnarkose handelt, bei der eine Person an eine Herz-Lungen-Maschine angeschlossen wird, sollte beachtet werden, dass chirurgische Eingriffe nicht jedem gezeigt werden. Eine große Anzahl von Patienten hat schwerwiegende Kontraindikationen für eine solche Behandlung..

Es versteht sich, dass der aneurysmatische Vorsprung des MPP zu zahlreichen Komplikationen führen kann. Um dies zu verhindern, sollten Sie sich an einige vorbeugende Maßnahmen erinnern:

  • Notfallbehandlung von Infektionskrankheiten und Erkältungen;
  • Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils, Vorbeugung von Arteriosklerose;
  • Blutdruckkontrolle, die einen starken Anstieg verhindert;
  • Einhaltung des Tagesplans, mäßige körperliche Aktivität.

Wenn Sie diese einfachen Regeln befolgen, können Sie Komplikationen der Pathologie verhindern oder die Wahrscheinlichkeit ihrer Entwicklung auf ein Minimum reduzieren.

Vorhofseptumdefekt

Merkmale der Krankheit

Die Diagnose eines Aneurysmas wird gestellt, wenn die Verschiebung des interkardialen Septums mehr als 10 mm beträgt. Aber manchmal fällen Ärzte ein solches Urteil mit weniger Vorsprung. Der Grund ist die falsche Bewegung des Blutes

Mögliche Assoziationen mit bereits beim Patienten diagnostizierten Defekten werden berücksichtigt, beispielsweise Ventilablenkung oder Prolaps

Wenn die Durchblutung nicht beeinträchtigt ist, greifen Sie nicht auf Medikamente oder Physiotherapie zurück.

Um das mögliche Auftreten einer kardiovaskulären Abweichung zu vermeiden, ist es ausreichend, vorbeugende Anweisungen zu befolgen. Bei der richtigen Prophylaxe wird die Lebenserwartung der Patienten nicht reduziert. Ein atriales Septumaneurysma bei Erwachsenen kann manchmal spontan (spontan) reißen. Dies tritt bei 10% der Patienten nur dann auf, wenn sie zuvor eine Myokarditis oder eine andere Krankheit überlebt haben, die die Resistenz des Septumgewebes signifikant geschwächt hat.

Angeborenes atriales Septumaneurysma bei Kindern tritt sehr selten auf, bei Neugeborenen nicht mehr als 1%. Anomalien treten bei Kindern unabhängig von ihrem Geschlecht auf. Herzerkrankungen treten häufig bei Erwachsenen auf und können eine Folge zuvor übertragener Krankheiten sein:

  • Myokarditis;
  • Herzinfarkt;
  • Kardiomyopathie.

Es gibt zwei Arten von atrialem Septumaneurysma:

Angeborene Fehlbildungen treten mit dem Wachstum des Fötus auf und weisen einige Merkmale auf. Vielleicht seine Verbindung mit dem falschen Überwachsen der Lücke in der Herzwand (ovales Fenster), durch die das Blut im rechten Kreis nach links fließt. Dies geschieht aufgrund der Tatsache, dass sich die Lungen des Fötus noch nicht vollständig gebildet haben und ihren Zweck noch nicht erfüllen können.

Der rechte Kreislauf der Durchblutung beginnt mit dem ersten Atemzug des Neugeborenen. Nach einigen Tagen oder vielleicht Wochen wird das ovale Fenster je nach Baby kleiner, nur eine kleine Vertiefung bleibt an seiner Stelle. Das Wachstum kann aufgrund des Einflusses verschiedener Faktoren schief gehen, was dazu führt, dass das Gewebe, das das interatriale Septum verbindet, seine Festigkeit verliert. Aus dieser Rache in der Zukunft entsteht eine Pathologie.

Warum es bisher zu Ausbeulungen kommt, ist nicht geklärt. Die Gründe, die sich positiv auf die Entwicklung der Krankheit auswirken können, sind:

  • eine individuelle Kombination normaler Gene oder eine erbliche Veranlagung;
  • das Vorhandensein von schlechten Gewohnheiten bei zukünftigen Eltern;
  • Anfälligkeit einer schwangeren Frau für Infektionskrankheiten (Toxoplasmose);
  • die Auswirkungen der schädlichen Bedingungen der Welt auf die zukünftige Mutter.

Angeborene aneurysmatische Erkrankungen können unter solchen Umständen den Ort, an dem sich das ovale Fenster befindet, und den Defekt an verschiedenen Stellen separat bilden. Aufgrund einer beeinträchtigten Blutbewegung wird die Wirkung des Blutdrucks an der Stelle ungleichmäßig, an der der Druck höher ist, und es bildet sich ein Vorsprung des Vorhofseptums.

Die erworbene Krankheit ist eine Folge der Schwächung des Septums, die zum Auftreten eines Aneurysmas beiträgt.

Die Schwächung ist auf die Auswirkungen anderer Herz-Kreislauf-Erkrankungen zurückzuführen, die die Person betreffen, wie Kardiomyopathie, Myokarditis oder Herzinfarkt. Aneurysma kann sich aus folgenden Gründen bilden:

  1. Angeborene unabhängige Pathologie - tritt aufgrund einer gestörten Durchblutung im Kindesalter auf.
  2. In Kombination mit einer unsachgemäßen Verschmelzung des ovalen Fensters.
  3. Schwächung des Septums bei Erwachsenen mit Herz- oder Gefäßerkrankungen.

Aufgrund der Tatsache, dass die erworbene Abweichung auf zuvor übertragene Krankheiten zurückzuführen ist, können verschiedene Arten davon unterschieden werden:

  1. Akutes Aneurysma. Es tritt nach 14 Tagen bei Menschen auf, die einen Herzinfarkt hatten. Diagnostiziert durch einen Anstieg der weißen Blutkörperchen im Blut, Fieberanfälle und einen beeinträchtigten Herzschlag.
  2. Subakutes Aneurysma - Nach 3-6 Wochen tritt an der Stelle der Narbe der toten Myokarditis, an der das Bindegewebe falsch gebildet wurde, ein Vorsprung auf. Dieser Typ wird von Überlastung, Herzinsuffizienz, Atemnot, Ödemen begleitet, die Beine sind am stärksten von Schwellungen betroffen..
  3. Chronisches Aneurysma - nach 6 Wochen tritt eine Anomalie auf. Die Hauptsymptome bei dieser Manifestation der Krankheit sind: die Unfähigkeit des Herzens, Blut in der Menge zu pumpen, die der Körper für die volle Funktion benötigt.

Durch die Aufteilung der Pathologie in verschiedene Typen kann bestimmt werden, wie sich die Krankheit entwickelt und wie sie am besten behandelt wird.

Komplikationen

Wenn das Aneurysma groß ist, können solche Abweichungen auftreten:

  • arterielle Hypotonie (niedriger Blutdruck);
  • Arrhythmie;
  • Herzinsuffizienz ersten Grades.

Normalerweise treten sie bei Kindern im Jugendalter und bei älteren Menschen auf.

Eine gefährlichere Komplikation des Aneurysmas ist die Ruptur des interatrialen Septums an der Protrusionsstelle. Trotz der Tatsache, dass es sehr beängstigend klingt, führt ein solches Phänomen nicht sofort zum Tod. An der Bruchstelle bildet sich ein Defekt, der anschließend die Arbeit des Herzens beeinträchtigt (Herzinsuffizienz, Arrhythmien)..

Bei Kindern und Jugendlichen kann ein MPP-Bruch an der Krümmungsstelle auftreten, wenn:

  • Großflächiges Aneurysma.
  • Das Kind wird übermäßig körperlich belastet. Besonders wenn sie abrupt anfingen. Zum Beispiel führte ein Kind einen sitzenden Lebensstil, übersprang den Sportunterricht und begann dann ohne vorherige Vorbereitung, eine Sportabteilung zu besuchen.
  • Er entwickelte schlechte Gewohnheiten (Rauchen, Alkohol trinken, Missbrauch von Energie).
  • Er hat ernsthafte Ernährungsprobleme (isst viel Fast Food, Lebensmittel mit hohem Gehalt an schädlichen Zusatzstoffen, weigert sich, normales Essen zu essen).
  • Dem Teenager fehlt ständig der Schlaf (geht nachts in die Discos oder bereitet sich auf den Test vor).
  • Er ist übergewichtig.

Häufiger, um einen Septumbruch zu provozieren, eine Kombination mehrerer Faktoren aus dem oben Gesagten.

Bei Erwachsenen wird MPP an der Stelle des Aneurysmas aus den gleichen Gründen wie bei Kindern zerrissen. Außerdem:

  • aufgrund von emotionalem Stress bei der Arbeit;
  • aufgrund des Alterns.

Es gibt Hinweise darauf, dass ältere Menschen mit MPP-Aneurysma ein erhöhtes Risiko für Blutgerinnsel haben.

Komplikationen

Die volumetrische Ausbuchtung ist für Erwachsene besonders gefährlich. Unter Spannung erhöht sich die defekte Zone und kann platzen. Die Lücke endet nicht in einem tragischen Ergebnis. Hämodynamische Störungen im Zusammenhang mit der Durchblutung, klinische Manifestationen wurden nicht beobachtet. Anzeichen des MPP-Bruchs sind verschwommen:

  • anhaltendes Unbehagen im Herzen;
  • Kurzatmigkeit und Schwäche;
  • Herzinsuffizienz.

Das ist äußerst selten. Bei Kindern verläuft die Krankheit nicht so schnell wie bei Erwachsenen, aber die Menge an Blut, die in den rechten Kreis gelangt, kann sich um ein Vielfaches erhöhen. Bei schlechter Durchblutung und verschlimmerter Lungenentzündung ist ein tragischer Ausgang möglich. In 10% der Fälle besteht die Möglichkeit von Rheuma und sekundärer Lungenentzündung.

Behandlung

Eine vollständige Linderung des Zustands ist nur mit betrieblichen Mitteln möglich. Aber niemand wagt es, ohne guten Grund so radikal in das Herz-Kreislauf-System einzugreifen.

Wenn im Frühstadium keine Symptome vorliegen und sich der Patient normal fühlt, ist eine dynamische Beobachtung angezeigt. Alle 6 Monate führen sie eine Diagnose durch, die 2-5 Jahre andauert.

Wenn keine „Bewegung“ vorliegt, keine Symptome festgestellt werden, ist keine Therapie erforderlich. Der Defekt wird als Variante der klinischen Norm angesehen..

Das Vorhandensein von Manifestationen oder eine Verschärfung der anatomischen Störung weist auf die Notwendigkeit einer Operation hin. In diesem Fall wird es jedoch niemand sofort durchführen, es sei denn, es liegt ein Lungenödem, eine Herzinsuffizienz oder andere dringende oder gefährliche Zustände vor.

Die chirurgische Behandlung wird wie geplant verordnet. Bis zu diesem Punkt wurde eine Stabilisierung der Position des Patienten mit medizinischen Methoden gezeigt. Um sicherzustellen, dass die Operation garantiert erfolgreich ist (wenn Sie dies sagen können, sind immer Risiken vorhanden)..

Antiarrhythmikum. Zum Stoppen von Herzfehlern

Kleine Kurse mit Vorsicht.
Antihypertensiv. Den Blutdruck senken

Sie nimmt nicht immer zu, da die Therapie mit solchen Mitteln nach Bedarf durchgeführt wird.
Kardioprotektoren. Riboxin, Mildronat. Um Stoffwechselprozesse im Myokard wiederherzustellen, beseitigen Sie beeinträchtigte Kontraktilität, stärken Sie die Wände des Organs.

Die Operation selbst besteht aus einem künstlichen Verschluss und dem Nähen des anatomischen Defekts. Es wird als Routineverfahren angesehen und stellt für einen praktizierenden Herzchirurgen keine große Schwierigkeit dar.

Es wird auf zwei Arten durchgeführt. Die erste ist eine Bauchoperation mit einer Dissektion der Brust. Die zweite ist die Einführung von Instrumenten durch kleine Punktionen in der Oberschenkelvene.

Die endoskopische (endovaskuläre) Option ist schonender, erfordert jedoch Ausrüstung und Genauigkeit von einem Spezialisten.

Die Rehabilitationszeit beträgt 2 Monate bis zu einem Jahr. Bei Kindern ist die Genesung aufgrund des guten Stoffwechsels und der allgemeinen Jugend aller Körpersysteme schneller.

Wie für Erwachsene. Es wird empfohlen, sich in einigen Punkten einzuschränken:

  • Aufhören zu rauchen, Alkohol und psychoaktive Substanzen vollständig.
  • Trinken Sie auch keine Medikamente alleine und ohne die Empfehlung eines Arztes. Keine, einschließlich Schmerzmittel, entzündungshemmend. Bis zu oralen Kontrazeptiva.
  • Minimieren Sie die körperliche Aktivität bis zur vollständigen Genesung. Dann dosieren Sie es, basierend auf der Fitness des Körpers und den individuellen Fähigkeiten.
  • Schlafen Sie mindestens 7 Stunden am Tag. Darüber hinaus sollte etwa ein Drittel des Restes in der Zeit bis 23.00 Uhr sein, dies ist die günstigste Zeit.
  • Besuchen Sie systematisch einen Kardiologen, um den aktuellen Zustand zu beurteilen. Dies ist keine Einschränkung, sondern eine Empfehlung. Um Komplikationen zu vermeiden, die sich in der späten Zeit entwickeln.

Volksheilmittel sind strengstens verboten. Sie werden nicht helfen. Weil das Problem zu ernst ist. Verschwenden Sie auch keine Zeit mit alternativer Medizin wie Homöopathie, dies ist eine Pseudo-Hilfe.

Symptome

Manifestationen hängen vom Grad der Verletzung, den individuellen Eigenschaften des Körpers und teilweise vom Alter des Patienten ab.

Bei kleinen Größen eines nicht geschlossenen ovalen Fensters gibt es überhaupt keine Manifestationen. Die Patienten haben keine Beschwerden..

Das Kind ist aktiv, entwickelt sich normal, es gibt keine objektiven Abweichungen von der Seite der Gesundheit.

Der pathologische Prozess kann jedoch jederzeit aktualisiert werden und sich als gewaltige Anzeichen und Komplikationen manifestieren.

In anderen Fällen ist das klinische Bild vorhanden, aber nicht spezifisch. Eltern können Anomalien auf Hirndruck, Allergien, Dysbiose und andere Prozesse in jungen Jahren zurückführen.

  • Dyspnoe. Die Bewegungsfrequenz nimmt zu. Dies kann jedoch nur bei gezielter Messung festgestellt werden. Der Kapitalwert erreicht 40 und höher, was auf eine Verletzung des normalen Gasaustauschs hinweist. Der Grund kann nicht nur im Herzen, sondern auch in der Lunge liegen. Es sollte genauer verstanden werden..
  • Die Schwäche. Das Kind ist träge, schläfrig. Mehr als sonst ausruhen. Vielleicht ist dies ein Merkmal des Körpers in den frühen Tagen. Der Gesundheitszustand ändert sich jedoch nicht, wenn sie älter werden, was die Eltern alarmieren sollte. Mögliche Pathologien von Herzstrukturen.
  • Launenhaftigkeit. Eine andere Variante. Es manifestiert sich als ständiger Schrei ohne ersichtlichen Grund. Dies ist die Grundlage für die Konsultation eines Kinderarztes.
  • Unterernährung. Das Kind kann nicht essen. Häufige Fütterungspausen sind erforderlich, um Luft zu holen. Dies ist nicht normal, deutet auf eine Verletzung der Sauerstoffversorgung hin.
  • Blässe der Haut. Über den ganzen Körper. Der Farbton ändert sich auch in den Schleimhäuten, was am Beispiel des Zahnfleisches deutlich sichtbar ist.
  • Nicht schnell genug Gewichtszunahme. Es wird durch eine geringe Gewebenahrung, eine verringerte Fettablagerungsrate und einen unzureichenden Stoffwechsel in den Muskelfasern verursacht..
  • Gleiches gilt für Wachstum. Das Kind bleibt in der körperlichen Entwicklung hinter Gleichaltrigen zurück. Mit fortschreitender Pathologie wird dies offensichtlicher. Wenn eine Behandlung durchgeführt wird, wird die Abweichung geglättet.
  • Mögliche Stauungsprozesse in der Lunge. Sie manifestieren sich fast ab den ersten Lebenstagen als häufige Lungenentzündung oder Bronchitis.
  • Da die Grundlage der Krankheit eine unzureichende Aktivität des Lungenkreislaufs ist, leidet das Atmungssystem. Daher die charakteristischen Verstöße. Diese Tatsache kann ein Ausgangspunkt für eine qualifizierte Beurteilung des Zustands eines kleinen Patienten sein..

Nicht immer wird eine Herzerkrankung bei Kindern in den ersten Wochen und sogar Jahren nach dem Vorliegen einer Pathologie festgestellt.

Bei etwa einem Viertel der Menschen wird ein Defekt zwischen 16 und 25 Jahren festgestellt. Zu diesem Zeitpunkt ist es einfacher, einen anatomischen Defekt zu diagnostizieren, der Betroffene kann über die Gesundheit berichten.

Zu diesem Zeitpunkt besteht die Abweichung jedoch seit Jahrzehnten und wird daher vernachlässigt.

  • Dyspnoe. Visitenkarte nicht geschlossenes ovales Fenster. Begleitet den Patienten ständig, geht fast nie vorbei. In Ruhe ermöglicht es moderat, sich normal zu entspannen. Bei geringer körperlicher Aktivität verstärkt es sich und führt zu generalisierten hämodynamischen Störungen, einschließlich des Leidens des Gehirns. Erzverantwortung kann ebenso kompliziert sein wie Hausarbeit.
  • Herzenskummer. Von unbekannter Herkunft, schwach, ist es manchmal unmöglich, sie an Herzprobleme zu binden. Sie sind kurzfristig, dauern maximal eine Minute, oft sogar weniger. Das Symptom fehlt bei der Hälfte der Menschen.
  • Blässe der Haut. Manchmal. Der Patient sieht aus wie eine Wachsfigur. Bei hämodynamischen Störungen treten laufend Störungen auf. Erhöhtes Schwitzen. Hyperhidrose. Ohne Verbindung mit körperlicher Aktivität.
  • Schwäche, Schläfrigkeit, schnelle Müdigkeit auch bei geringer Aktivität, ein deutlicher Leistungsabfall. Es ist auch unmöglich, Haushaltspflichten zu erfüllen. Asthenie wird durch eine unzureichende Versorgung der Gehirnstrukturen mit Blut und Nährstoffen verursacht..
  • Aus den gleichen Gründen treten Schwindel, Schwindel (Unfähigkeit, im Weltraum zu navigieren) und Übelkeit auf. Selten Erbrechen.
  • Erstickung. Extremer Verstoß gegen den Gasaustausch. Es kommt nicht immer vor. Stärkt sich in Bauchlage. Kann sich als Folge eines Lungenödems oder eines Herzasthmas entwickeln..
  • Ohnmacht. Synkopenzustände werden durch einen starken Rückgang der Gehirnernährung erklärt. Negativer prognostischer Moment. Zeigt die Notwendigkeit einer dringenden chirurgischen Behandlung an..

Die Symptome sind nicht spezifisch. Ärzte haben nach einer gründlichen Beurteilung des Zustands einer Person einen Punkt in die Frage gestellt.

Pathologische Behandlung

Eine konservative Therapie wird nur in Fällen angewendet, in denen die Entwicklung einer chronischen Pathologie bestätigt ist. Verschreiben Sie Medikamente, die den Blutdruck normalisieren und die Funktion des Herzmuskels regulieren.

Wenn es um eine subakute oder akute Behandlung geht, müssen die Ärzte unverzüglich reagieren. Es besteht die Gefahr eines Bruchs der Herzmuskulatur.

Den Patienten wird eine Operation an einer offenen Herzklappe gezeigt. Während des Eingriffs verwenden Spezialisten ein Gerät, das einen kardiopulmonalen Bypass bereitstellt.

Die Art der Operation hängt von der Größe des gekrümmten Septums ab. Während des Eingriffs werden vergrößerte Teile des Aneurysmas entfernt. Die zur Verstärkung verwendeten künstlichen Materialien werden verwendet, Wellennähte werden aufgebracht.

Die therapeutische Therapie hängt davon ab, wie alt der Patient ist. Wenn ein Eingriff des Chirurgen unvermeidbar ist, empfehlen die Ärzte, dem zuzustimmen. Auf dem Operationstisch kann sich ein Patient jeden Alters befinden - ein Kind, ein Teenager oder ein Erwachsener.

Prognose

Um zu verhindern, dass die Krankheit schwerwiegender wird, sollten Sie sich regelmäßig beim örtlichen Kinderarzt und Kardiologen untersuchen lassen. Es ist auch regelmäßig erforderlich, einen Ultraschall durchzuführen und ein EKG durchzuführen. Mit solchen Maßnahmen können Sie die Dynamik der Krankheit kontrollieren und rechtzeitig Maßnahmen ergreifen, um mögliche Komplikationen zu minimieren..

Im Allgemeinen ist die Prognose für eine solche Anomalie günstig. Die Pathologie beeinflusst die Entwicklung des Babys nicht und verursacht selten Beschwerden. Aneurysma-Ruptur wird bei 10% der Patienten diagnostiziert. Darüber hinaus liegt die Überlebensrate nach der Operation bei etwa 80%.

Viele Eltern, die auf dieses Problem gestoßen sind, sind besorgt darüber, dass das Kind Sportunterricht und Sportabteilungen besucht. Die Erlaubnis für diese Art der Ausbildung sollte von einem Kardiologen erteilt werden. Der Spezialist trifft eine Entscheidung auf der Grundlage der Untersuchungsergebnisse unter Berücksichtigung der Größe der Anomalie und der damit einhergehenden Veränderungen in der Arbeit des Herzens.

Prävention ist nur zum Zeitpunkt der Planung und Geburt eines Kindes relevant. Die werdende Mutter sollte ihren Gesundheitszustand überwachen, sich den erforderlichen Untersuchungen unterziehen und geeignete Tests durchführen, um Infektionen festzustellen. Besonders ernst zu nehmen ist für diejenigen, deren Angehörige an Herzerkrankungen leiden.

Während der Schwangerschaft ist es wichtig, den Fötus mehrmals einer Ultraschalluntersuchung zu unterziehen. Sie müssen auch schlechte Gewohnheiten in Form von Rauchen und Alkoholkonsum vergessen.

Im ersten Trimester sollte alles getan werden, um infektiöse Krankheiten (ARVI oder Grippe) zu vermeiden. Um dies zu tun, ist es wichtig, richtig zu essen, täglich zu Fuß zu gehen und die Zeit zu minimieren, die an überfüllten Orten verbracht wird..

Anzeichen von Anomalien bei Erwachsenen

Wenn es sich um eine angeborene Anomalie handelt, sind die Symptome möglicherweise erst zu einem bestimmten Zeitpunkt zu spüren. Pathologie wird normalerweise näher an 30 Jahren erkannt. Der Mechanismus seiner Bildung während des Lebens ist nicht vollständig verstanden. Bei Frauen wird die Krümmung des MPP während der Schwangerschaft häufig zufällig festgestellt. Grundsätzlich entwickelt es sich aufgrund von Bluthochdruck, wenn bei Druck auf die Wände die Gefäße deformiert und gedehnt werden. Unter den Gründen sind genannt:

  • Infektionen
  • Entzündung
  • degenerative Gefäßläsionen.

Im klassischen Fall ist das Auftreten alarmierender Symptome auf eine Belastung des Herzens aufgrund einer Zunahme des rechten Ventrikels zurückzuführen. Der Patient beschwert sich:

  • bei Schwindel;
  • die Schwäche;
  • schwere Atemnot;
  • Schwellung an den Beinen;
  • Zyanose (Zyanose) an den Lippen der Finger infolge von Krämpfen der Kapillaren;
  • Bronchopulmonale Erkrankungen.

Behandlung

Trotz der Entwicklung der modernen Medizin ist die Behandlung von AMP bei Kindern nur chirurgisch möglich.

Die Verwendung einer Therapie mit Medikamenten führt nicht zum gewünschten Ergebnis. Es kann nur verwendet werden, um die Intensität der Symptome zu lindern.

Gleichzeitig ist ein chirurgischer Eingriff nur mit modernen Präzisionsgeräten möglich, die nicht in jedem Krankenhaus, sondern nur in Kardiologiekliniken oder internationalen Kardiozentren eingesetzt werden.

Der chirurgische Behandlungsprozess besteht aus mehreren Phasen:

  1. Die Brust des Patienten wird präpariert, wodurch der Zugang zum Herzen ermöglicht wird.
  2. Das Kind ist an eine Herz-Lungen-Maschine angeschlossen.
  3. Das Herz stoppt.
  4. Plastische Entfernung des Vorsprungs eines Teils der Wand des Vorhofseptums.
  5. Herzstart.
  6. Nähen.

Nach der chirurgischen Behandlung wird der Patient nicht nur während seines Krankenhausaufenthalts, sondern auch einige Jahre nach der Operation von Spezialisten überwacht.

Ursachen

Der Hauptfaktor sind intrauterine Missbildungen. Sie können spontan sein oder mit genetisch bedingten Krankheiten wie dem Down-Syndrom und anderen zusammenhängen. Der Punkt in der Frage ist ein spezieller Test..

Darüber hinaus wird bei Vorhandensein von Chromosomendefekten häufig eine Gruppe von Herzfehlern gefunden..

Bei zufälligen Zufällen spielen negative Faktoren, die die Mutter betreffen, die Hauptrolle.

Strahlungshintergrund, schlechte Ernährung, Stresshormone, die durch physische oder psycho-emotionale Überlastung freigesetzt werden, Rauchen, der Einfluss von Ethanol (Alkohol) und andere Momente dieser Art.

ASD ist kein sekundärer Defekt, da die negativen Faktoren, die den Patienten nach der Geburt betreffen, keine Rolle spielen.

Klinisches Bild nach Alter

Bei Neugeborenen ist der Verlauf des Aneurysmas ohne Blutabgabe verborgen. Symptome bei Vorhandensein eines pathologischen Shunts:

  • Tränen;
  • Verweigerung der Fütterung;
  • Schrei;
  • Untergewicht;
  • Häufiges flaches Atmen;
  • Blaue Haut (das Gesicht kann vom Weinen rot sein);
  • Fieber (spiegelt die allgemeine Reaktion des Kindes auf Unwohlsein wider).

Bei Kindern und Jugendlichen ist eine Krankheit, die nicht mit einer Blutentladung einhergeht, asymptomatisch. Bei Vorhandensein eines Shunts sind folgende Erscheinungsformen charakteristisch:

  • Langsame körperliche Entwicklung;
  • Dyspnoe;
  • Übungsintoleranz;
  • Beschwerden über Stichschmerzen im Herzen, ein Gefühl von Unterbrechungen und Herzklopfen;
  • Episoden von Bewusstseinsverlust;
  • Schlaflosigkeit;
  • Zyanose der Lippen, Nasenspitze, Finger.

Selbst bei einem Shunt fehlen häufig Symptome und Beschwerden bei Kindern.

Bei Erwachsenen wird die Klinik durch eine kardiopulmonale Insuffizienz bestimmt, die sich über viele Jahre entwickelt, häufig in Kombination mit anderen Herzerkrankungen. Symptome

  • Dyspnoe;
  • Schnelle Ermüdbarkeit;
  • Schmerz hinter dem Brustbein;
  • Übungsintoleranz;
  • Schmerzen im rechten Hypochondrium;
  • Schwellung der Beine;
  • Oberflächliche Venendilatation.

Ein asymptomatischer Verlauf ist auch für Erwachsene typisch, obwohl eine Blutentladung vorliegt, da der Defekt im Septum unbedeutend sein kann (2-3 mm)..

Behandlung und Lebensstil für MPP-Aneurysma

Ein atriales Septumaneurysma, das nicht durch eine offene ovale Öffnung erschwert wird, erfordert keine spezielle Therapie. Medikamente werden nur angewendet, wenn das Aneurysma schwere Hypotonie, Arrhythmien oder Herzinsuffizienz verursacht..

Medikamente gegen Aneurysma-Komplikationen

PathologieMedikamentengruppeArzneimittelbeispiele
HypotonieHypertensivRegulton, Gutron, Natriumkoffeinbenzoat
Leichte HerzinsuffizienzUnterstützende Medikamente mit Kalium und MagnesiumPananginum-, Kalium- und Magnesiumasparaginat, Doppelherz
Vitaminpräparate der Gruppe B.Neurovitan, Neurobion, B - 50, B - Komplex, Neuromultivitis
ArrhythmienAntiarrhythmikaVerapamil, Anaprilin, Rhythmylen

Medikamente zur Behandlung von leichter Herzinsuffizienz im Zusammenhang mit Aneurysmen

Älteren Patienten wird auch empfohlen, Blutverdünner (z. B. Aspirin) einzunehmen, um das Thromboserisiko zu verringern..

Kindern und Jugendlichen werden normalerweise Vitamine und Medikamente mit Kalium und Magnesium verschrieben, um die Herzfunktion zu verbessern, wenn erste Symptome einer Herzinsuffizienz vorliegen..

Ein großes Aneurysma oder ein Defekt, der nach seiner Ruptur auftritt, kann durch eine Operation korrigiert werden. In den meisten Fällen kann eine Operation jedoch mehr Schaden anrichten als die Krankheit selbst. Ärzte treffen die Entscheidung über die Notwendigkeit einer Operation nur als letztes Mittel.

Lebensweise: Patienten mit MPP-Aneurysma werden Physiotherapie und ein aktiver Lebensstil empfohlen, um das Auftreten von Übergewicht zu verhindern und den Herzmuskel zu stärken. Schlechte Gewohnheiten sollten insbesondere für Jugendliche ausgeschlossen werden. Auch kann man nicht übermäßig nervös sein. Nehmen Sie bei Stress sofort Baldrian oder Weißdorn..

Wenn Sie keine Vitamine in Tabletten einnehmen möchten, nehmen Sie mehr gesunde Lebensmittel in Ihre Ernährung auf:

Produkte, die B-Vitamine enthaltenHülsenfrüchte, Getreide, Milch und Milchprodukte, Leber, Rindfleisch, Eier, Nüsse, Schweinefleisch.
Lebensmittel, die viel Kalium und Magnesium enthaltenBananen, Avocados, Wassermelonen, Aprikosen, Kirschen, Pfirsiche, Trauben, Pflaumen, Orangen, Mandeln, Walnüsse, Erdnüsse, Eier, Rindfleisch, Buchweizen, Milch, getrocknete Aprikosen, Haferflocken, Kakao, Schokolade.

Zusammenfassung: MPP-Aneurysma ist eine ungefährliche Herzkrankheit. Wenn die Krümmung klein ist, hat dies keinerlei Auswirkungen auf das Leben des Patienten. Wenn das Aneurysma umfangreich ist, können die Komplikationen, die es hervorruft, leicht beseitigt werden, indem die Empfehlungen des behandelnden Kardiologen befolgt werden.

Wie man Pathologie identifiziert?

Um eine Diagnose zu stellen, bewertet der Arzt die Symptome, die den Patienten stören, sammelt eine Familienanamnese (um die Möglichkeit eines erblichen Faktors zu bestimmen) und führt eine visuelle Untersuchung des Patienten durch.

Darüber hinaus sind folgende Studien erforderlich:

  • Ultraschall der Brust. Es ermöglicht das Vorhandensein von Aneurysmen zu erkennen, die Größe des Herzens zu bestimmen;
  • EKG. Hier können Sie den Typ und den Ort der Pathologie bestimmen.
  • MRT-Untersuchung Ermöglicht die Bestimmung des Zustands der Herzgefäße und des Entwicklungsgrades des Aneurysmas.

Dies ist notwendig, um die Diagnose zu klären und den Zustand des Blutflusses im Herzen zu beurteilen.

Angeborene Fehlbildungen des Herzseptums (Q21)

Ausgeschlossen sind: erworbener Herzseptumdefekt (I51.0)

Koronarsinusdefekt

Unbewohnt oder erhalten:

  • ovales Loch
  • Sekundärloch (Typ II)

Venöser Sinusdefekt

Gemeinsamer atrioventrikulärer Kanal

Endokarddefekt in der Basis des Herzens

Primärer Defekt des Vorhofseptums (Typ II)

Ventrikulärer Septumdefekt mit Stenose oder Lungenarterienarterie, Aortendextroposition und rechtsventrikulärer Hypertrophie.

Aortenseptumdefekt

Eisenmengers Defekt

Defekt des Septums (Herz) NOS

In Russland wurde die Internationale Klassifikation der Krankheiten der 10. Revision (ICD-10) als ein einziges Regulierungsdokument verabschiedet, um die Morbidität, die Ursachen für öffentliche Beschwerden an medizinische Einrichtungen aller Abteilungen und die Todesursachen zu berücksichtigen.

ICD-10 wurde 1999 im Auftrag des russischen Gesundheitsministeriums vom 27.05.97 in die Praxis der Gesundheitsversorgung in der gesamten Russischen Föderation eingeführt. Nr. 170

Die Veröffentlichung einer neuen Revision (ICD-11) ist von der WHO in geplant 2017 2018 Jahr.

Diagnose, wie Krankheiten durch klinische Manifestationen unterschieden werden können?

Die einzige zuverlässige Möglichkeit, pathologische Prozesse mit ähnlichen Symptomen zu unterscheiden, ist die Durchführung einer instrumentellen Untersuchung.

Der Spezialist stellt jedoch bereits beim ersten Termin Hypothesen zur wahrscheinlichen Ursache von Verstößen auf.

Welche Manifestationen leitet der Kardiologe:

  • Schmerzen Das exprimierte Syndrom ist atypisch für einen Vorhofseptumdefekt, häufiger existiert es überhaupt nicht, daher kann das Vorhandensein eines Symptoms zu einem informativen Differenzmoment werden.
  • Arrhythmien. Die Schwere der Tachykardie, andere Phänomene ist ebenfalls minimal. Obwohl eine Abweichung vorliegen kann, ist sie für die klinische Darstellung nicht entscheidend..
  • Kurzatmigkeit, Probleme mit der Lungenaktivität. Der zu bewertende Hauptpunkt. Das Vorhandensein schwerer Verstöße gegen einen solchen Plan lässt auf ASD schließen. Nach der instrumentellen Diagnose wird die Hypothese bestätigt oder widerlegt..
  • Ein Vorhofseptumdefekt bei einem Neugeborenen wird durch Echokardiographie festgestellt. Diese Methode ist in den meisten Fällen ausreichend. Genug einer flüchtigen Prüfung, um eine Tatsache festzustellen.
  • Zusätzlich kann je nach Indikation eine MRT durchgeführt werden. Das reicht aber nicht. Die Größe des ovalen Fensters gibt keinen Hinweis auf den Schweregrad des Prozesses. Funktionstests sind erforderlich. Bei Kindern ist es schwierig, sie durchzuführen.

Es Ist Wichtig, Sich Bewusst Zu Sein, Vaskulitis