Wie man Atemnot bei Herzinsuffizienz behandelt?

Datum der Veröffentlichung des Artikels: 25.06.2008

Datum der Artikelaktualisierung: 06/06/2019

Autor: Julia Dmitrieva (Sych) - Praktizierende Kardiologin

Kurzatmigkeit bei Herzinsuffizienz ist ein charakteristisches Symptom dieser Pathologie..

Es ist ein Zeichen für schwerwiegende Kreislaufstörungen, die aufgrund des hohen Komplikationsrisikos eine Gefahr für das menschliche Leben darstellen.

In diesem Artikel werden wir die Merkmale des Auftretens von Herzdyspnoe und mögliche Optionen für ihre Therapie im Detail betrachten.

Gründe für das Auftreten

Der Mechanismus der Entwicklung von Dyspnoe beruht auf der engen Beziehung zwischen der Funktion des Herz- und Lungensystems.

Seine Pathogenese wird durch eine Abnahme des Blutvolumens vom linken Ventrikel zur Aorta bestimmt, was zu einer verzögerten Durchblutung der Lunge führt und eine Verletzung des Gasaustauschs in den Alveolen verursacht.

Bei Herzinsuffizienz kann das Herz den normalen Sauerstoffstoffwechsel nicht aufrechterhalten. Ein Versagen der Beatmungsfähigkeit in der Lunge schafft einen günstigen Boden für einen sich schnell entwickelnden Sauerstoffmangel (Hypoxie). Unser Gehirn versucht als Reaktion auf die Bedrohung, die Situation zu kompensieren, indem es die Arbeit der Atemwege aktiviert und die Häufigkeit der Bewegungen des Zwerchfells erhöht.

Der Patient beginnt häufig und kurz zu atmen und auszuatmen, um den Sauerstoffmangel wiederherzustellen. Bei einer Person mit einem gesunden Herzen sollte dieser Mechanismus den Gasaustausch ausgleichen, aber die umgekehrte Situation wird bei „Kernen“ beobachtet..

Herzinsuffizienz äußert sich in einer Abnahme der Kontraktilität der Ventrikel. Wenn die Pathologie den linken Ventrikel betrifft, treten Störungen im Lungenkreislauf auf, wenn der rechte Ventrikel - dann im Lungenkreislauf.

Im Laufe der Zeit nimmt die Pathologie eine kombinierte Form an, die beide Ventrikel pathologisch verändert und in das chronische Stadium übergeht (CHF - chronische Herzinsuffizienz)..

Atemversagen (Dyspnoe) bei Herzinsuffizienz kann aus einer Reihe von Gründen auftreten:

  • längerer Druckanstieg (arterielle Hypertonie);
  • Sauerstoffmangel im Herzmuskel (koronare Herzkrankheit - KHK);
  • Defekte in der Struktur des Herzens, seiner Klappen und großen Gefäße (Herzkrankheit, Klappenerkrankung, chronisches Aneurysma, Mitralstenose, Mitralklappeninsuffizienz);
  • Schädigung des Herzmuskels entzündlichen Ursprungs (Myokarditis);
  • eine Zunahme der Dicke (Hypertrophie) der Wände und eine Ausdehnung (Dilatation) der Herzhöhlen (zum Beispiel bei ischämischer Kardiomyopathie).

Arten von Atemnot

Es gibt zwei Arten von Dyspnoe - physiologische und pathologische.

Physiologische Dyspnoe ist eine natürliche Reaktion des Körpers auf Bewegung. Bei einem gesunden Menschen vergeht es nach ein paar Minuten Ruhe.

Pathologische Dyspnoe ist dadurch gekennzeichnet, was auch ohne motorische Aktivität beobachtet wird.

Es ist in folgende Typen unterteilt:

  1. Inspirierend - eine Person hat Schwierigkeiten beim Einatmen. Diese Art von Dyspnoe kann durch Herzinsuffizienz (sogenannte Herzdyspnoe) verursacht werden, eine Abnahme der Durchgängigkeit der Luftröhre, der Bronchien oder des Kehlkopfes infolge ihrer pathologischen Verengung. Dieser Zustand tritt auf, weil die Schleimhäute der Atemwege anschwellen, die Pleura entzündet ist - Anomalien in der Struktur der Atemwege, das Eindringen eines Fremdkörpers in die Atemwege usw..
  2. Exspiratorisch - es ist schwierig für eine Person auszuatmen. Diese Atemnot wird durch Krankheiten verursacht, die mit einer Verengung des Durchmessers der Löcher der Bronchiolen (kleine Bronchien) einhergehen. Zum Beispiel Asthma, Bronchitis, chronisch obstruktive Lungenerkrankung, Bronchiolitis und andere.
  3. Gemischt - manifestiert sich in Schwierigkeiten beim Ein- und Ausatmen, wird bei schweren Formen von Herz-Lungen-Erkrankungen wie akutem Atemversagen und Herzversagen festgestellt.

Der Grad der Atemnot und ihre Symptome

Der Schweregrad der Dyspnoe hängt vom Stadium der Herzinsuffizienz ab..

Der Grad der Dyspnoe wird in Abhängigkeit von den Symptomen bestimmt:

  1. Null Grad - Kurzatmigkeit tritt nur bei schweren körperlichen Übungen auf, die Wiederherstellung der normalen Atmung erfolgt nach einer kurzen Pause (physiologische Kurzatmigkeit).
  2. Der erste (anfängliche) Grad ist leichte Atemnot. Dyspnoe tritt bei körperlicher Aktivität auf, wie zum Beispiel: Treppensteigen, zügiges Gehen, intensive Bewegung.
  3. Der zweite (mittlere) Grad - Atembeschwerden treten bei normalem täglichen körperlichen und Haushaltsstress auf, während der Patient beim Gehen gezwungen ist, regelmäßig anzuhalten. Ein Mensch hat das Gefühl, dass er sich langsamer bewegt als andere, während er versucht zu beschleunigen, dass er nicht genug Luft hat.
  4. Der dritte (schwere) Grad - normales Gehen verursacht erhebliche Beschwerden. Es sind häufige Stopps erforderlich, um die Atmung wiederherzustellen (alle 2-3 Minuten). Der Patient verspürt ein ständiges Gefühl von Überlastung und Müdigkeit, die Haut färbt sich bläulich und im unteren Teil des Unterschenkels ist eine ausgeprägte Schwellung vorhanden.
  5. Der vierte (extrem schwere) Grad - das Atmen ist selbst in Ruhe schwierig, minimale körperliche Aktivität geht mit einem Erstickungsgefühl einher. Eine Person kann nicht ausgehen, sich selbständig anziehen. Der Patient verliert an Arbeitsfähigkeit, da bereits eine geringe Belastung zu einer Verschlechterung führen kann. Die Schlafqualität nimmt erheblich ab. Wenn Sie in horizontaler Position bleiben, verschlechtert sich dies. Daher müssen die Patienten in liegender Position schlafen oder sitzen (Orthopnoe)..

Unterschiede zwischen Herz- und Lungendyspnoe

Herzdyspnoe weist eine Reihe charakteristischer Anzeichen auf:

  • manifestiert sich in der Ausführung alltäglicher gewohnheitsmäßiger Handlungen;
  • Eine Abnahme der körperlichen Aktivität führt zu einer Abnahme der Schwere der Symptome.
  • es ist gekennzeichnet durch Schwierigkeiten bei der Inspiration, bei schweren Formen der Herzinsuffizienz - bei der Inspiration und beim Ausatmen;
  • Der Zustand des Patienten verschlechtert sich, wenn er auf einer horizontalen Fläche liegt.
  • Herzklopfen, Kälte in den Extremitäten, Blau der Nase, Lippen, Finger und Zehen;
  • Schwellung im Knöchel;
  • In den Anfangsstadien der Insuffizienz während des Hustens gibt es keinen Auswurf ("trockener" Husten)..

Die Ursache für Atemnot sind neben Herz-Kreislauf-Erkrankungen auch Erkrankungen der Bronchien und der Lunge. Die spezifischen Symptome der Lungendyspnoe hängen von der Art der Pathologie und ihrer Schwere ab.

Eine häufige Ursache für Lungendyspnoe ist eine Verletzung der normalen Durchgängigkeit der Bronchien infolge von Krämpfen, Schwellungen oder einer Füllung mit einer Flüssigkeitssekretion aus den Atemwegen (Sputum)..

Es hat die folgenden Besonderheiten:

  • Kurzatmigkeit kann einen anderen Manifestationsgrad haben: an einem Tag kann es sein, dass sie sich nicht verstärkt, andererseits verstärkt sie sich bis zu einem Gefühl von Luftmangel;
  • hat eine exspiratorische Form (Atembeschwerden sind beim Ausatmen zu spüren);
  • Während des Ausatmens treten geschwollene Venen am Hals des Patienten auf.
  • "Nasser" Husten, begleitet von Auswurf;
  • Wenn Sie in der Nähe sind, können Sie beim Ausatmen trockenes Keuchen mit einer Pfeife hören.

Der Hauptunterschied zwischen Lungendyspnoe und Herzdyspnoe besteht darin, dass der Patient eine horizontale Position tolerieren kann, ohne das Wohlbefinden zu beeinträchtigen, die Gliedmaßen warm bleiben und die Beine nicht anschwellen.

Erste Hilfe für einen Angriff

Die Notfallversorgung sollte zunächst einen Krankenwagen rufen.

Führen Sie vor dem Eintreffen der Ärzte die folgenden Maßnahmen aus, um den Zustand des Patienten zu lindern:

  1. Wenn die Fenster im Raum geschlossen sind, öffnen Sie sie zuerst, um frische Luft zu erzeugen.
  2. Bitten Sie den Patienten, sich zu setzen, da bei Herzdyspnoe eine liegende Position zu einer Zunahme der Symptome und einer Verschlechterung des Allgemeinzustands führt. Die Füße des Patienten sollten auf dem Boden bleiben..
  3. Helfen Sie beim Lösen von Kleidung, entfernen Sie Zubehörteile, die Brust und Bauch einschränken (lösen Sie die oberen Knöpfe, entfernen Sie den Gürtel usw.).
  4. Wenn die Hände und Füße des Patienten kalt werden, versuchen Sie, sie mit einem Heizkissen oder einem anderen Behälter mit heißem Wasser zu erwärmen.
  5. Atmen Sie mit einem Sauerstoffkissen ein, falls verfügbar (erhältlich in Apotheken und Geschäften mit medizinischen Geräten). Desinfizieren Sie das Mundstück, stellen Sie sicher, dass der Patient das Sauerstoff-Luft-Gemisch durch den Mund einatmet und durch die Nase ausatmet. Der Vorgang wird innerhalb von 7-10 Minuten durchgeführt. Danach können Sie eine kurze Pause (10 Minuten) einlegen und den Vorgang erneut wiederholen.
  6. Geben Sie dem Patienten zwei Tabletten - Nitroglycerin (zur Resorption) und Furosemid. Um den Blutdruck zu normalisieren, können Sie ein blutdrucksenkendes Medikament (Anaprilin, Carvedilol, Cardiophyte) verabreichen..

Bei der Notfallversorgung ist es wichtig, die Symptome von Herzdyspnoe und Herzhusten von einem Lungenangriff unterscheiden zu können. Die Unterstützungstaktiken in diesen beiden Fällen sind unterschiedlich.

Bei einer Herzpathologie beginnt der Patient heftig und häufig zu husten, während rechts unter der Rippe Schmerzen auftreten. Die Art des Hustens ist trocken und erstickt, während akuter Anfälle kann er von einem blutigen Ausfluss und einer erhöhten Herzfrequenz begleitet sein. Zur Linderung des Hustens werden Mukolytika mit narkotischer Wirkung verschrieben - Codein, Codeipront, Hydrocodon oder andere Antitussiva - Glaucin, Libexin, Sinecode.

Die Maßnahmen von Notärzten zielen darauf ab, einen Anfall von Herzdyspnoe mit Hilfe von Medikamenten, Sauerstoff und venösen Tourniquets zu stoppen. Dopamin wird verabreicht, um die Herzfunktion vorübergehend zu verbessern..

Und auch dem Patienten werden Diuretika verschrieben, deren Anwendung Schwellungen reduziert und den Blutdruck normalisiert. Um die Entwicklung eines Lungenödems zu verhindern, wenden medizinische Mitarbeiter venöse Tourniquets an den Beinen und am rechten Arm an. Die korrekte Durchführung dieser Manipulation reduziert die Belastung des Herzens, da Sie bis zu 2 Liter Blut aus dem Lungenkreislauf entfernen können. In besonders schwierigen Fällen werden Sauerstoffinhalationen durchgeführt..

Behandlungsmethoden

Die Behandlung sollte in erster Linie darauf abzielen, die Ursache der Atemnot zu beseitigen. In diesem Fall handelt es sich um eine Herzinsuffizienz.

Vor der Verschreibung eines Behandlungsschemas muss der Arzt den Patienten zu einer umfassenden Untersuchung schicken, einschließlich: Blutuntersuchung, Elektrokardiographie, Ultraschalluntersuchung des Herz-Kreislauf-Systems, Röntgenaufnahme des Brustkorbs.

Die Ergebnisse sollten die Grundlage für die Wahl einer Kombinationsbehandlungstaktik sein.

Drogen Therapie

Die medikamentöse Behandlung von Atemnot mit Herzinsuffizienz wirkt sich auf die Ursache aus. Darüber hinaus zielt die medikamentöse Therapie darauf ab, die Herzfunktion zu verbessern und die Belastung zu verringern..

Die Hauptgruppen der verschriebenen Medikamente:

  1. Herzglykoside - erhöhen die Herzausdauer, verhindern die Entwicklung von Arrhythmien, verbessern die Belastungstoleranz (Digoxin, Gitoxin, Adonisid).
  2. Betablocker - verhindern die Entwicklung pathologischer Veränderungen im Herzen, beseitigen Tachykardien, verringern die elektrische Instabilität des Myokards (Atenolol, Concor, Metoprolol).
  3. ACE-Hemmer - verhindern die Entwicklung von Herzinsuffizienz während ihrer Anwendung im Anfangsstadium der Entwicklung der Krankheit, erweitern die Arterien und verbessern die Durchblutung (Captopril, Enalapril, Lisinopril).
  4. Diuretika - helfen, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen, ödematöse und stagnierende Prozesse zu reduzieren (Lasix, Furosemid, Britomar).
  5. Methylxanthine - als Prophylaxe wiederholter Erstickungsattacken und erhöhter Tonus der Atemmuskulatur (Eufillin, Theophyllin, Eufilong).
  6. Vasodilatatoren - helfen, die Wände der Blutgefäße zu entspannen, haben eine ausgeprägte vasodilatierende Wirkung, verbessern die Gewebenahrung (Nitroglycerin, Molsidomin, Isosorbidmononitrat).
  7. Antikoagulanzien und Thrombozytenaggregationshemmer - verringern die Blutviskosität, verhindern die Bildung von Blutgerinnseln (Curantil, Cardiomagnyl, Heparin, Fraxiparin, Warfarin, Aspirin).

Sprays und Aerosole

Bei koronaren Herzerkrankungen, akuter Herzinsuffizienz oder einem Anfall von Angina pectoris sind Aerosole zum sublingualen Sprühen, beispielsweise Nitrospray, Nitromint, Isomint Spray, am wirksamsten.

Diese Medikamente gehören zur Nitrat-Wirkstoffgruppe. Ihre Verwendung in Form eines Aerosolinhalators oder -sprays verkürzt die Zeit des Einsetzens der therapeutischen Wirkung erheblich und beträgt nur 30 Sekunden.

Nitrate verbessern den koronaren Blutfluss aufgrund der schnellen Ausdehnung der Blutgefäße, verringern die Belastung durch die Wände der Herzventrikel und wirken sich positiv auf die elektrische Leistungsfähigkeit des Myokards aus.

Betrieb

Einige Herzinsuffizienzkrankheiten können chirurgisch behandelt werden.

Hierfür werden folgende Methoden verwendet:

  • Kunststoff- und Klappenprothesen;
  • Rekonstruktionsoperationen am linken Ventrikel (geometrische Rekonstruktion, Resektion, Kardiomyoplastik usw.);
  • Installation eines Herzschrittmachers;
  • Beseitigung angeborener Defekte der interventrikulären, atrialen Septa und anderer angeborener Herzfehler;
  • Als letztes Mittel wird eine Spenderherztransplantation eingesetzt.

Was kann zu Hause gemacht werden?

Es ist durchaus möglich, zu Hause selbst mit Atemnot umzugehen, wenn Sie sich diesem Problem systematisch und zielgerichtet nähern..

Es ist wichtig, eine Diät zu befolgen, das Gewicht zu normalisieren und den Flüssigkeits- und Salzverbrauch zu begrenzen.

Mit der Verbesserung des Wohlbefindens vor dem Hintergrund der medikamentösen Behandlung ist es notwendig, mäßige körperliche Aktivität aufrechtzuerhalten, Atemgymnastik und Physiotherapieübungen durchzuführen.

Atemübungen und andere Übungen

Atemgymnastik ist ein Komplex von Übungen, die darauf abzielen, das Lungenvolumen zu erhöhen und den Gasaustausch im Gewebe zu verbessern. Seine regelmäßige Leistung kann das Fortschreiten von Atemwegserkrankungen verhindern und die Blutversorgung des Herzmuskels verbessern.

Die Fähigkeit, richtig zu atmen, ist ein wichtiger Bestandteil der Verhinderung der Entwicklung von Atemnotattacken.

Beispiele für einige Atemübungen:

  1. Atme tief durch den Mund aus, atme tief durch die Nase ein. Atmen Sie wieder tief durch den Mund ein und ziehen Sie den Magen ein, während Sie den Atem anhalten. Betrachten Sie sich als 10. Atmen Sie danach durch den Mund ein, damit Luft die Bauchhöhle füllt. Ohne Luft aus dem Bauch auszuatmen, ziehen Sie sie ein und zählen Sie erneut bis 10.
  2. Ausgangsposition - sitzen oder stehen, die Arme an den Ellbogen beugen, die Handflächen nach oben drehen. Ballen Sie Ihre Fäuste 8-10 Mal und atmen Sie gleichzeitig kurz und intensiv ein. Strecken Sie Ihre Arme aus und senken Sie sie für 5-10 Sekunden ab. Wiederholen Sie die Übung 15-20 Mal.

Die Muskeln von Nacken, Schultern und Bauchmuskeln sind aktiv an Atembewegungen beteiligt..

Die Untersuchung dieser Zonen ist auch in der Lage, die Belüftungsprozesse der Lunge zu normalisieren und die Ernährung der Gewebe der inneren Organe mit Sauerstoff zu verbessern.

Dazu können Sie folgende Übungen ausführen:

  1. Nehmen Sie eine bequeme Sitzposition ein und achten Sie darauf, dass Ihre Beine und Arme völlig entspannt sind. Atmen Sie kurz ein und heben Sie die Schultern an, um die Muskeln des Oberkörpers zu maximieren. Halten Sie beim Ausatmen einige Sekunden lang den Atem an, senken Sie die Schultern und entspannen Sie sie. Mach 10 Wiederholungen.
  2. Ausgangsposition - auf dem Boden liegend, Beine an den Knien gebeugt, Füße auf dem Boden. Ziehen Sie beim Ausatmen Ihre Bauchmuskeln fest und heben Sie Ihr Becken an, sodass Ihr Rücken leicht vom Boden abhebt. Nehmen Sie beim Einatmen eine Ausgangsposition ein. Die Anzahl der Wiederholungen - 5-15 mal, je nach Gesundheitszustand.

Hausmittel

Alternativmedizinische Methoden werden häufig eingesetzt, um Anfälle von Herzdyspnoe zu verhindern. Sie sind wirklich in der Lage, die Atmung des Patienten vorübergehend zu erleichtern..

Ihre Stärke ist, dass Volksheilmittel praktisch keine Nebenwirkungen und Kontraindikationen haben, da sie natürliche Inhaltsstoffe enthalten.

Zitrone und Knoblauch

Um es zuzubereiten, müssen Sie 7-10 Zitronen und die gleiche Anzahl Knoblauchzehen hacken und die resultierende Aufschlämmung mit einem Kilogramm Honig mischen. Das resultierende Produkt sollte 2-3 Tage lang infundiert werden. Danach 30 Minuten vor der Hauptmahlzeit einige Teelöffel einnehmen.

Aloe Tinktur

Eines der einfachen und erschwinglichen Mittel, das Anfälle von Herzhusten mit Atemnot wirksam verhindert, ist die Infusion von Aloe-Blättern auf Wodka. Das Produkt sollte mindestens 10 Tage lang an einem dunklen Ort infundiert werden. Danach können Sie einen Teelöffel Honig einnehmen. 10-15 Minuten nach der Einnahme wird empfohlen, eine Tasse heißen Tee zu trinken.

Tinktur aus Maiglöckchen

Eine Infusion von Maiglöckchen zusammen mit Baldrian-, Dill- und Minzsamen beruhigt nicht nur das Nervensystem, sondern ist auch ein wirksames Mittel gegen Myokardstörungen. Um es zuzubereiten, müssen Sie einen Teelöffel Maiglöckchenblüten, zwei Teelöffel Dill und Minzsamen, drei Teelöffel Baldrian mischen. Gießen Sie die resultierende Mischung mit einem Liter kochendem Wasser, decken Sie sie ab und lassen Sie sie eine Stunde lang ziehen. Nachdem die Infusion abgekühlt ist, belasten Sie sie und nehmen Sie mindestens dreimal täglich 50 Gramm ein.

Unter anderen Kräutern, die helfen, die Krankheit loszuwerden, können wir unterscheiden - Mutterkraut, Preiselbeerblätter, Süßholzwurzel, Schafgarbe.

Diät

Allgemeine Ernährungsprinzipien für Patienten mit Herzinsuffizienz sind die Kontrolle der verbrauchten Menge an Natriumchlorid und Flüssigkeit. Die empfohlene tägliche Salzaufnahme beträgt bis zu 2 Gramm, Flüssigkeiten - bis zu 500 ml. Salz kann durch Gewürze ersetzt werden, die die Arbeit des Herzens positiv beeinflussen - Kardamom, Muskatnuss.

Die Ernährung sollte abwechslungsreich und ausgewogen sein. Das Tagesmenü sollte mageres Fleisch, Seefisch, Gemüse, Obst und Trockenfrüchte enthalten..

Fett-, Salz-, Räucher-, Halbzeug-, Alkohol-, Süß- und Mehlprodukte fallen unter das Verbot.

Rauchen ist eine Gewohnheit, bei der alle Patienten, die an Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden, zuerst ausgeschlossen werden sollten.

Mögliche Komplikationen

Ein Anfall von Herzdyspnoe ist gefährlich mit Komplikationen, die auftreten, wenn ihre Entwicklung nicht rechtzeitig verhindert wird.

Ein akuter Erstickungszustand kann folgende lebensbedrohliche Störungen auslösen:

  • Blutstagnation im Lungenkreislauf (Herzasthma);
  • Überlappung der Lungenarterie oder ihrer Äste mit einer Embolie (Lungenembolie);
  • Stoppen des koronaren Blutflusses (asthmatische Form des Myokardinfarkts);
  • Verletzung des Abflusses von Blut und Lymphe im Lungenkreislauf und deren Eindringen in die Lungenalveolen (Lungenödem).

Prognose

Die Prognose für die Behandlung von Dyspnoe hängt von der Form der Herzinsuffizienz, ihrem Stadium und Alter ab. Meistens signalisiert sein Aussehen bereits, dass der Körper an der Grenze seiner Fähigkeiten arbeitet.

Herzinsuffizienz ist eine schwer zu behandelnde Erkrankung, die in den letzten Stadien nur durch Herztransplantation geheilt werden kann.

Für ältere Menschen ist es ziemlich schwierig, solche Herzoperationen zu übertragen, daher ist die Prognose bei der Erkennung und Behandlung von Pathologien in jungen Jahren günstiger.

Die Prognose der Genesung nach einer chirurgischen Behandlung wird durch den Lebensstil einer Person, die Einhaltung einer medikamentösen Therapie und den rechtzeitigen Abschluss regelmäßiger Untersuchungen beeinflusst.

Wie man Atemnot bei Herzinsuffizienz behandelt

Wenn das Herz nicht in der Lage ist, die erforderliche Blutmenge zu pumpen, bildet sich im Lungengewebe eine Flüssigkeitsstagnation. In diesem Fall wird die Durchblutung langsamer, die flüssigen Bestandteile des Blutes schwitzen in die Alveolarzellen. Die Lungen beginnen zu überlasten, es liegt eine Verletzung des Gasaustauschs vor.

Dieser Zustand kann in Ruhe mit einer leichten Last oder Überspannung auftreten. Das Auftreten dieser Pathologie deutet darauf hin, dass bei Herzinsuffizienz Atemnot auftrat, deren Behandlung rechtzeitig erfolgen sollte, um schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden.

Klassifikation der Dyspnoe

Die Klassifizierung dieser Krankheit wird durch eine Verletzung der Atemfrequenz, ihres Rhythmus und ihrer Tiefe verursacht. Dyspnoe kann sein:

  • subjektiv - es gibt einen Mangel an Luft, Kompression und Schmerzen in der Brust;
  • Ziel - Bei der Untersuchung eines Patienten sind äußere Anzeichen sichtbar.

Oft gibt es einen Zustand, in dem sie sich mit schweren Symptomen von Atemnot nicht äußerlich manifestiert. Kurzatmigkeit kann sein:

  • physiologisch - eine gesunde Person hat nach harter körperlicher Arbeit oder intensiven Sportübungen nicht genug Luft;
  • pathologisch - dieser Zustand wird durch verschiedene Arten von Krankheiten verursacht.

Der pathologische Zustand einer Atemstörung manifestiert sich in verschiedenen Arten von Atemnot.

  1. Zentral - mit Atemdepression durch Sauerstoffmangel, erhöhtem Druck im Schädel, Schlaganfall, Schwellung oder Hirntumor;
  2. Neuromuskulärer Muskel - im Falle einer Verletzung der Atemmuskulatur nach einer Verletzung mit infektiösen oder entzündlichen Erkrankungen;
  3. Zwerchfell - mit Rippenbruch, Blähungen, Fettleibigkeit;
  4. Bronchopulmonal - wenn sich eine Obstruktion des Lungentrakts manifestiert.

Bei einer bronchopulmonalen Obstruktion erschwert der pathologische Prozess den Luftdurchgang. Eine solche Atemnot geht mit Asthma bronchiale, Lungenentzündung, Lungenkrebs und anderen Krankheiten einher und tritt auch auf, wenn ein Fremdkörper in die Lunge, die Bronchien, eindringt.

Symptome von Atemnot

Im Krankheitsbild ist das Hauptzeichen einer Herzinsuffizienz das Auftreten von Atemnot, bei der es schwierig ist, zu atmen (Inspiration), auszuatmen (Exspiration) und gemischte Symptome.

Dyspnoe bei Herzinsuffizienz wird je nach Schwere der Erkrankung in Stadien unterteilt.

  1. Eine initiale Kreislaufstörung tritt nicht auf, eine linksventrikuläre Dysfunktion ist möglich. Die körperliche Aktivität ist nicht eingeschränkt. Nach starker Überlastung wird die Atmung langsam wiederhergestellt.
  2. Schwerwiegend - wirkt sich auf einen kleinen oder großen Blutkreislauf aus. In diesem Zustand tritt die Einschränkung des Motormodus nicht häufig auf, tritt nicht in Ruhe auf, während des Trainings wird eine Tachykardie beobachtet, das Herz beschleunigt den Rhythmus und es tritt Müdigkeit auf;
  3. Schwerwiegend - In diesem Stadium sind beide Kreise betroffen, eine Schädigung der Struktur der Blutgefäße kann beobachtet werden. Bei ein wenig körperlicher Aktivität treten Symptome der Pathologie auf, in einem ruhigen Zustand fehlen sie;
  4. Es treten tödlich ausgeprägte Veränderungen der Hämodynamik auf, irreversible Prozesse in den betroffenen Organen sind möglich. Jede Bewegung des Patienten geht mit unangenehmen Empfindungen einher, die schwer zu tolerieren sind. In horizontaler Position bessert sich der Zustand nicht, geht nicht in Ruhe vorbei.

Vom ersten bis zum letzten Stadium nehmen die Symptome allmählich zu, Anzeichen von Atemversagen beeinträchtigen die Herzaktivität. Die Diagnose des Herzens und des Gefäßsystems ist bereits im zweiten Schadensgrad erforderlich.

Externe Manifestationen

Häufige sowie flache Atembewegungen gehen mit erhöhter Müdigkeit einher. Ödeme treten an der Peripherie, an den Beinen und Füßen auf, steigen dann höher, gehen zu den Hüften, dann zum unteren Rücken und zum Peritoneum.

Das Herz schlägt öfter, ein Husten tritt auf. Im Anfangsstadium des Hustens tritt kein Husten auf, der Husten ist trocken, allmählich mit der Entwicklung der Krankheit wird eine kleine Menge Sputum freigesetzt, in dem Sie weitere Blutverunreinigungen feststellen können. Mit der Zeit wird das Sputum viskos und es ist schwierig, es zu trennen.

Der Patient nimmt eine erzwungene Position ein, in der eine leichte Erleichterung auftritt: Liegen mit angehobenem Kopfende, wenn der Patient in die übliche horizontale Position gelegt wird, verschlechtert sich der Zustand, es kommt zu einer Zunahme von Atemnot, Husten, das bellen kann, oder einem Pfeifgeräusch beim Einatmen.

Der Patient kann anfangen, durch die Wohnung zu eilen, Anzeichen von Neurose treten auf, die Stimmung ist vermindert, Angst und Furcht entstehen und es kommt zu Panik.

Behandlungsmethoden

Es gibt keine spezifische Behandlung für Dyspnoe. Zunächst muss die Grunderkrankung behandelt werden, die zu einer Verletzung des Rhythmus, der Häufigkeit, Tiefe und Intensität der Atembewegungen führte. Minderwertige Atmung als Symptom einer Herzinsuffizienz wird in einem Krankenhaus oder einem Krankenwagenteam gestoppt. Der Patient benötigt Unterstützung und Teilnahme, bevor der Krankenwagen eintrifft.

Der Versuch, die Symptome selbst zu lindern, lohnt sich nicht, aber es ist einfach notwendig, den Zustand des Opfers vor der Ankunft der medizinischen Besatzung zu lindern. Dafür braucht man:

  • Um den Zugang zur frischen Luft zum Raum zu ermöglichen, öffnen Sie dazu ein Fenster und arrangieren Sie einen Luftzug.
  • Stellen Sie den Patienten in eine halb sitzende Position, legen Sie Kissen unter den Rücken und senken Sie die Beine vom Bett ab.
  • 2 Tabletten Nitroglycerin unter die Zunge geben;
  • Suchen Sie dringend nach einem Sauerstoffkissen, fragen Sie die Nachbarn, ob die Apotheke in der Nähe von zu Hause ist. Sie können Verwandte schicken. Ein Kissen kann das Leben des Opfers retten.
  • Rufen Sie gleichzeitig mit diesen Aktionen einen Krankenwagen ohne Panik an und erklären Sie schnell die Situation.

Es ist unmöglich, Atemnot bei Herzinsuffizienz zu behandeln, die Krankheit dauert Jahre, hat einen chronischen Charakter. Dies bedeutet jedoch nicht, dass keine Maßnahmen erforderlich sind. Was müssen wir tun?

  • Registrierung für eine Krankheit in einer Bezirksklinik;
  • Um die Herzfunktion zu verbessern und die Blutgefäße zu stärken, wird der Arzt Medikamente verschreiben.
  • Zur besseren Ernährung des Myokards mit Sauerstoff werden dem Patienten eisenhaltige Tabletten gezeigt, die als Teil des Hämoglobins O2 an alle Organe abgeben.
  • Verwenden Sie einen Inhalator - Patienten mit Atemnot aufgrund von Überanstrengung sollten immer einen Inhalator mit sich führen, wenn sie zu Fuß gehen. Sie müssen den Inhalator 15 Minuten vor Verlassen des Hauses verwenden.

Ein paar Atemzüge durch einen Inhalator ermöglichen es Ihnen, ein erfülltes Leben zu führen, sich nicht zu weigern, lange Strecken zu gehen, Gymnastikübungen zu machen und keine Angst vor dem Auftreten eines Anfalls von Atemnot zu haben. Es gibt verschiedene Arten von Inhalatoren:

  • Sofortmedizin - dazu gehören Ventolin, Salbutomol, Berotek, aber solche Medikamente können viermal täglich angewendet werden. Eine häufigere Anwendung weist auf eine Verschlechterung der Krankheit hin.
  • Arzneimittel mit längerer Wirkdauer - Diese Arzneimittel werden verschrieben, wenn der Beginn eines Anfalls ständig überwacht werden muss. Sie verhindern eine Stenose der Bronchien. Diese Untergruppe umfasst Volmaks, Salmeterol, Oksis.
  • Kombinierte Inhalatoren wie Berodual oder Ditek entspannen die Bronchialmuskulatur, verhindern Krämpfe, blockieren Entzündungen, die hauptsächlich bei Asthma bronchiale oder obstruktiver Bronchitis eingesetzt werden.

In der Klinik ist eine medikamentöse Behandlung erforderlich. Bewerben Sie sich dazu:

  1. Beta-adrenerge Agonisten - zur Verbesserung entspannen Sie das Bronchiallumen. Diese Gruppe umfasst Salbutamol; Dosierung wird individuell bestimmt;
  2. Cholinoblocker - Atropin, Scopolamin stimulieren das Zentralnervensystem;
  3. Methylxanthine - straffen die Muskeln der Bronchien, der Interkostalmuskeln, des Zwerchfells und stimulieren die Atmung (Eufillin, Teopeck);
  4. Vasodilatatoren - entspannen die Wände der Blutgefäße, verringern das Herzzeitvolumen (Diazoxid, Hydrapazin, Verapamil, Nifidipin);
  5. Diuretika - regulieren das Gleichgewicht von Säuren und Laugen, die unsachgemäße Verwendung dieser Mittel ist mit verschiedenen Komplikationen behaftet, ihre Liste ist ziemlich umfangreich;
  6. Antispasmodika - lindern Krämpfe der glatten Muskulatur (No-shpa, Buskopan, Drotaverin, Papaverin, Papazol).

Die Behandlung von Dyspnoe mit Herzinsuffizienz mit Medikamenten erfordert die Entfernung des Herzsyndroms. Damit sich die Lungenfunktion, insbesondere im dritten und vierten Stadium der Krankheit, wieder normalisiert, ist eine spezielle Unterstützung erforderlich, die nur von einem Arzt bereitgestellt werden kann.

Behandlung von Atemnot bei Herzinsuffizienz: Medikamente und Volksheilmittel

Damit die Behandlung von Dyspnoe bei Herzinsuffizienz wirksam ist, ist es wichtig, die Diagnose korrekt und genau zu stellen. Nur ein qualifizierter Spezialist kann die Schwere des Problems genau bestimmen und die entsprechenden Medikamente verschreiben..

Was ist Herzinsuffizienz??

Herzinsuffizienz ist eine Krankheit, bei der das Hauptorgan des menschlichen Körpers teilweise seine Fähigkeit verliert, Blut zu pumpen. Die Ursache kann eine angeborene oder erworbene Herzkrankheit, ein Myokardinfarkt sowie eine beeinträchtigte Gefäßfunktion sein. Infolgedessen wird die Arbeit des rechten und linken Ventrikels gestört. Die Krankheit kann sich wie folgt manifestieren:

  • häufiger Schwindel, der zu Ohnmacht führen kann;
  • Herzasthma;
  • Blutdruckunterschiede;
  • Stauung in der Lunge;
  • Herzdyspnoe.

In Bezug auf das letzte Symptom ist anzumerken, dass es sich im Anfangsstadium der Krankheit nur durch intensive körperliche Anstrengung manifestiert. Mit fortschreitender Krankheit tritt jedoch häufiger Atemnot auf, die sogar während eines Gesprächs auftreten kann.

Warum Dyspnoe auftritt?

Besonders interessiert an Patienten, die über Atemnot bei Herzinsuffizienz, Behandlung besorgt sind. Eine alternative Behandlung oder traditionelle Therapie wird entsprechend den Ursachen des Problems ausgewählt, die wie folgt sein können:

  • stagnierende Prozesse im Kreislaufsystem;
  • unzureichende Sauerstoffversorgung der Teile des Gehirns;
  • Emphysem, Pneumosklerose und andere Erkrankungen der Atemwege.

Merkmale des Symptoms

Um zu verstehen, wie Kurzatmigkeit bei Herzinsuffizienz beseitigt werden kann, müssen Sie verstehen, dass das Problem genau durch diese Krankheiten verursacht wird. Dies kann durch folgende charakteristische Zeichen bestimmt werden:

  • Schwierigkeiten bei der Inspiration;
  • Verschlechterung während des Trainings;
  • in Rückenlage verschlimmert sich der Zustand;
  • Keuchen in der Lunge;
  • Schwellung und Kältegefühl in den Gliedern;
  • Herzklopfen und Arrhythmien;
  • Zyanose von Fingern, Ohren und Nasenspitze.

Erste Hilfe bei Atemnot bei Herzinsuffizienz

Der Patient selbst sowie seine Angehörigen und sein enger Kreis sollten wissen, wie man Erste Hilfe leistet. Natürlich ist eine systematische und umfassende Behandlung von Atemnot bei Herzinsuffizienz erforderlich. Wenn Sie jedoch von unangenehmen Symptomen überrascht wurden, müssen Sie folgende Aktionen ausführen:

  • Nehmen Sie eine bequeme Sitzposition ein, so dass Ihre Beine unten sind;
  • Öffnen Sie die Lüftungsschlitze, damit frische Luft in den Raum gelangt.
  • Verwenden Sie gegebenenfalls ein Sauerstoffkissen.
  • Erwärmen Sie die Gliedmaßen mit einem Heizkissen oder einer mit heißem Wasser gefüllten Flasche.

Medizinische Nothilfe

Wenn nach der Ersten Hilfe die Herzdyspnoe nicht vorbei ist, lohnt es sich, einen Krankenwagen zu rufen. Ärzte tun wahrscheinlich Folgendes:

  • subkutane Verabreichung von Kampfer, Morphin und Atropin;
  • intramuskuläre Injektion von Eufillin;
  • Diuretika einnehmen;
  • Verbinden der Extremitäten mit einem Tourniquet, um den Blutzugang zum Herzen zu beschränken;
  • Ein Krankenhausaufenthalt kann empfohlen werden, da nach einem schweren Anfall eine Bettruhe von bis zu 3 Wochen empfohlen wird.

Gymnastik bei Atemnot bei Herzinsuffizienz

Patienten, die Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System haben, bemerken eine Verschlechterung während der körperlichen Anstrengung. Trotzdem beinhaltet sanfte Gymnastik die Behandlung von Atemnot. Bei Herzinsuffizienz ist es zulässig, solche Übungen durchzuführen:

  • Hocken Sie mit schulterbreit auseinander liegenden Füßen langsam. Gleichzeitig sollten die Hände parallel zum Boden nach vorne gestreckt werden, um das Gleichgewicht zu gewährleisten.
  • Arme über den Kopf gestreckt, das Schloss schließen und die Handflächen nach oben drehen. Ziehen Sie das rechte und das linke Bein abwechselnd nach hinten und strecken Sie den Zeh.
  • Nehmen Sie eine ruhige Position mit Ihren Händen am Gürtel ein. Beginnen Sie zuerst mit dem Körper und dann gegen den Uhrzeigersinn mit der Kreisrotation.
  • Legen Sie Ihre Arme auf Brusthöhe an den Ellbogen gebeugt, sodass Ihre Unterarme parallel zum Boden sind. Bewegen Sie Ihre Ellbogen mit Federbewegungen im Wechsel mit dem Strecken.
  • Auf Zehen durch den Raum gehen.
  • Hoch kniender Raum gehen.

Es lohnt sich, eine Lektion mit ein paar Wiederholungen zu beginnen. Für den Anfang sind 5-6 ausreichend (oder weniger, basierend auf dem Wohlbefinden).

Hausmittel

Die Behandlung von Atemnot bei Herzinsuffizienz kann nicht nur mit Medikamenten, sondern auch mit Volksheilmitteln durchgeführt werden. Dies hebt jedoch die medizinische Kontrolle nicht auf. Nach Absprache mit Ihrem Arzt können Sie folgende Rezepte verwenden:

Wie benötigt

KomponentenMengeRezeptRezeptionDauer
Rezept Nummer 1
Knoblauch350 grMahlen Sie den Knoblauch zu einem Zustand des Breis (mit einem Crush oder Fleischwolf). Mischen Sie die resultierende Masse mit Zitronensaft, gießen Sie sie in ein Glas und bestehen Sie einen Tag lang an einem warmen Ort.Verdünnen Sie einen Teelöffel der Zusammensetzung in einem halben Esslöffel Wasser. Vor dem Schlafengehen einnehmen.2 Wochen
Zitrone24 Stk.
Rezept Nummer 2
Knoblauch10 KöpfeGeschälte geschälte Knoblauch und geschälte Zitrone durch einen Fleischwolf. Mischen Sie die resultierende Masse mit Honig. In ein Glas gießen, abdecken und eine Woche darauf bestehen.4 Teelöffel der Zusammensetzung werden täglich konsumiert. Gleichzeitig darf es nicht geschluckt, sondern absorbiert werden.2 Monate
Zitrone10 Stück.
Honig1 Liter
Rezept Nummer 3
Getrocknete HolunderIn gleichen MengenKräuter mischen. 4 Teelöffel Rohstoffe ein Glas kaltes Wasser einschenken und 2 Stunden ruhen lassen. Die Zusammensetzung in Brand setzen und 15 Minuten kochen lassen.Die resultierende Menge an Brühe muss in 1 Tag getrunken werden, aufgeteilt in 3 Dosen.
Getrocknete Wegerich
Getrocknetes Violett dreifarbig
Rezept Nummer 4
Getrocknetes Brombeerblatt1 Esslöffel. l.Gießen Sie trockenes Gras mit einem Glas heißem Wasser und kochen Sie es eine halbe Stunde lang.Trinken statt Tee.Ständig

Was hilft bei Atemnot bei Herzinsuffizienz? Behandlung. Eine alternative Behandlung kann natürlich den Zustand lindern und sogar im Anfangsstadium eine therapeutische Wirkung haben. Es kann jedoch keine qualifizierte medizinische Versorgung ersetzen..

Arzneimittelbehandlung

Es ist schwierig, eine einzige Heilung für Atemnot bei Herzinsuffizienz herauszufinden. Das Problem kann nur durch komplexe Behandlung gelöst werden. Am häufigsten werden folgende Medikamente verschrieben:

GruppeHandlungVorbereitungen
GlykosideEs hat eine kardiotonische Wirkung, erweitert das Schlagvolumen des Herzens und beseitigt auch Tachykardien.
  • "Digoxin";
  • Korglikon;
  • "Strofantan K".
ACE-HemmerBieten Sie eine Erweiterung der Arterien sowie eine Aktivierung der Gefäßfunktionen.
  • Quinopril;
  • Thrandolapril;
  • Enalapril;
  • Namipril.
DiuretikaBeseitigung von Schwellungen, Druckreduzierung auf Blutgefäße und Herz.
  • Furasemid;
  • Britomar;
  • "Torasemide".
BetablockerBeseitigung von Sauerstoffmangel und Arrhythmien.
  • Metoprolol;
  • "Celiprolol";
  • Carvedipol;
  • "Proplanolol".
If-Kanal-Inhibitoren des SinusknotensEliminierung der Tachykardie.
  • Ivabradin
  • Coraxan
  • Coralan.
Aldosteronrezeptor-AntagonistenDer Kampf gegen arterielle Hypertonie, stagnierende Prozesse in den Gefäßen sowie die Entfernung von überschüssiger Flüssigkeit aus dem Körper.
  • Eplerenon
  • "Spironolacton".
VasodilatatorenReduzierung der Belastung des Herzens durch Senkung des Tons der Blutgefäße.
  • "Nitroglycerin";
  • "Nesiritid";
  • "Isoket";
  • "Minoxidil";
  • "Apressin".
AntiarrhythmikaNormalisierung der Herzfrequenz.
  • Amiodaron;
  • "Lerkamen";
  • Cardiodaron
  • Sotaleks
  • Amlodipin.
AntikoagulanzienDie Verhinderung von Blutgerinnseln sowie die Erleichterung des Bluttransports durch die Gefäße.
  • Warfarin
  • "Arikstra";
  • Sinkumar
  • Fragmin.
Antithrombotika
  • Aspirin Cardio
  • "Curantyl;
  • Cardiomagnyl;
  • Tiklid.
StatineSenkung des Cholesterinspiegels im Blut, Hemmung der Bildung von Plaques in Blutgefäßen.
  • "Anvistat";
  • Zokor;
  • Fluvastatin;
  • "Lipostat"
VitaminkomplexeTotal stärkende Wirkung.
  • "Folsäure";
  • Asparkam
  • Thiaminbromid;
  • Riboxin;
  • "Kaliumorotat";
  • "Panangin";
  • "Reserpin".

Alle Pillen gegen Atemnot bei Herzinsuffizienz sollten wie angegeben und unter Aufsicht eines Arztes eingenommen werden. Unabhängiger und unkontrollierter Drogenkonsum kann zu einer Verschlechterung oder Störung anderer Körpersysteme führen.

Operativer Eingriff

In den meisten Fällen helfen Medikamente sowie alternative Methoden den Patienten, die mit Herzinsuffizienz verbundenen unangenehmen Symptome zu beseitigen. Wenn sie jedoch unbrauchbar sind, ist ein chirurgischer Eingriff möglich. Es kann die folgenden Aktionen umfassen:

  • Beseitigung von Defekten der Herzklappen;
  • Installation eines elektronischen Stimulators;
  • Installation des Defibrillators;
  • ventrikuläre Transplantation künstlichen Ursprungs;
  • Gewand des Herzens in einen schützenden Netzrahmen;
  • Herz Transplantation.

Hilfreiche Ratschläge

Ein ernstes Problem ist Atemnot bei Herzinsuffizienz. Was im Falle einer Exazerbation zu tun ist, wurde oben beschrieben. Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Empfehlungen, deren Umsetzung zur Aufrechterhaltung einer normalen Gesundheit beiträgt:

  • vollständige Raucherentwöhnung;
  • tägliche Spaziergänge an der frischen Luft;
  • Minimierung der Aktionen, die zu Atemnot führen (z. B. intensive körperliche Anstrengung, Gewichtheben usw.);
  • Tragen Sie lockere Kleidung, die keine Beschwerden verursacht.
  • Nehmen Sie immer Medikamente mit, um sich im Falle eines Angriffs sicher zu fühlen.
  • Ordnen Sie Ihren Schlafplatz so an, dass das Kopfteil um 45 Grad angehoben ist.
  • Essen Sie nicht gleichzeitig große Mengen an Essen.
  • Begrenzung der Salz- und Fettaufnahme;
  • Bei einer plötzlichen Verschlechterung des Zustands sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen.
  • schlafe mindestens 8 Stunden am Tag;
  • den Blutdruck kontinuierlich überwachen.

Verhütung

Wenn Sie der Vorbeugung von Herzinsuffizienz genügend Aufmerksamkeit schenken, können Sie in Zukunft ernsthafte Probleme (einschließlich Atemnot) vermeiden. Beachten Sie die folgenden Empfehlungen:

  • regelmäßige körperliche Aktivität (Belastungen sollten moderat sein);
  • eine kalorienarme Diät zur Vorbeugung von Fettleibigkeit;
  • Prävention von Stresssituationen, Schaffung eines günstigen emotionalen Hintergrunds;
  • regelmäßige ärztliche Überwachung.

Fazit

Kurzatmigkeit ist eines der unangenehmsten Symptome einer Herzinsuffizienz. Wenn Sie die Krankheit im Anfangsstadium abdriften lassen, können Sie in Zukunft zu einer Verschlechterung führen. Alle Maßnahmen zur Behandlung von Herzinsuffizienz sollten unter Aufsicht eines Arztes ergriffen werden..

Dyspnoe-Tabletten für ältere Menschen

Dyspnoe bei Herzinsuffizienz, deren Behandlung durch die Grunderkrankung erschwert wird

Herzinsuffizienz geht immer mit Atemnot einher. Selbst ein gesunder Mensch leidet nach intensiver Anstrengung unter Atemnot.

Aber in diesen Fällen geht es schnell vorbei, es ist eine physiologische Reaktion und keine Pathologie. Aber bei Herzinsuffizienz sind die Dinge anders. Schon eine kleine Ladung bringt ernsthafte Unannehmlichkeiten mit sich.

Schauen wir uns an, woraus Medikamente und Volksbehandlungen bestehen, wie man Atemnot beseitigt, was man einnimmt und wie man eines der Symptome von Herzinsuffizienz heilt, welche Medikamente und Medikamente verwendet werden.

Ursachen von Herzerkrankungen

Wenn das Herz mit Stress nicht fertig wird, kommt es zu Atemnot. In den Gefäßen der Lunge verlangsamt sich der Blutfluss und der Druck in den Arterien steigt an, wodurch ein Krampf von Arteriolen auftritt. Natürlich ist der Gasaustausch gestört.

Sie können das Muster der Entwicklung von Dyspnoe bei Herzerkrankungen genauer beschreiben:

  • Wenn die linken Bereiche des Herzens betroffen sind, verringert sich das Volumen des Herzzeitvolumens und es bildet sich eine Blutstase im Lungenbereich.
  • Kongestive Manifestationen stören den Gasaustausch der Atemwege, was zu einem Versagen der Beatmung führt.
  • Um die Atmung zu normalisieren, erhöht der Körper die Tiefe und Häufigkeit der Atemzüge. So entsteht Atemnot..

Fast alle kardiovaskulären Pathologien gehen mit Atemnot verschiedener Art einher:

    Bei älteren Menschen tritt Luftmangel mit Ischämie und Bluthochdruck auf.

Und da bei Vollpatienten mit konstant hohem Blutdruck ein Zusammenhang zwischen Bluthochdruck und Übergewicht besteht, ist Atemnot nicht nur während der Anstrengung, sondern auch in Ruhe und sogar nachts vorhanden.

Der Schlaf solcher Menschen ist störend und die Apnoe wird oft unterbrochen.

  • Der Myokardinfarkt und seine asthmatische Variante weisen alle Anzeichen eines linksventrikulären Versagens auf. Husky-Atmung wird mit Atemnot und sogar Erstickung beobachtet.
  • Alle chronischen Herzläsionen gehen mit nächtlicher Dyspnoe einher.
  • Herzasthma verursacht viel Leid..
  • Lungenödeme, die tödlich sein können, sind sehr gefährlich..
  • Eine Thromboembolie, die im Allgemeinen ein Atemversagen verursacht, kann ohne Atemnot und Erstickung nicht bestehen.
  • Wie kann man feststellen, dass Atemnot kardial ist? Eine solche Kurzatmigkeit hat bestimmte Symptome, die Sie kennen müssen:

    • Einatmen ist sehr schwierig.
    • Entsteht und verstärkt sich bei jeder Last.
    • Aussehen in liegender Position. Durch die horizontale Position arbeitet das Herz in einem verbesserten Modus. Wenn Sie sich setzen, normalisiert sich die Atmung wieder..

    Drogen Therapie

    Wie lindert man Anfälle und wie behandelt man Atemnot bei Herzinsuffizienz? Welche Pillen werden von Spezialisten verschrieben? Um dies zu beseitigen, sollten Sie an der Ursache arbeiten, die Herzinsuffizienz ist..

    Es ist notwendig, eine gründliche Diagnose durchzuführen, um die Grundursache der Krankheit zu finden - Bluthochdruck, koronare Herzkrankheit oder angeborene Herzkrankheit.

    Folgende Medikamente werden verschrieben:

    • Glykoside. Digoxin, Korglikon haben eine kardiotonische Wirkung. Tachykardie ist beseitigt.
    • Inhibitoren Quinapril, Ramipril, Thrandolapril stellen die Blutgefäße wieder her und erweitern die Arterien.
    • Diuretika Britomir, Furosemid entfernen Ödeme und entlasten das Herz.
    • Vasodilatatoren. Isoket, Nitroglycerin und Minoxidil normalisieren den Gefäßtonus.
    • Betablocker. Carvedipol, Metopropol, Celipropol beseitigen Arrhythmien und Sauerstoffmangel.
    • Antikoagulanzien. Warfarin, Arikstra, Sinkumar verhindern Blutgerinnsel und verdünnen das Blut.
    • Statine Lipostat, Anvistat, Zokor senken den Cholesterinspiegel und verhindern die Plaquebildung.
    • Antithrombotika. Cardiomagnyl, Aspirin Cardio und Curantil wirken auch als Antikoagulanzien.

    Wenn Medikamente gegen Atemnot bei Patienten mit Herzinsuffizienz nicht wirksam sind, wird eine Operation empfohlen:

    • Klappendefekt beseitigen.
    • Schrittmacher-Installation.
    • Ventrikuläre Transplantation.
    • Herzwickelrahmen.
    • Herztransplantation.

    Volksheilmittel gegen die Krankheit

    Patienten versuchen oft, mit Volksheilmitteln behandelt zu werden. Dies ist weit verbreitet, da Atemversagen jahrelang anhalten kann, was schmerzhaft ist und die Lebensqualität deutlich beeinträchtigt..

    Da die meisten pharmazeutischen Präparate auf der Grundlage der medizinischen Eigenschaften von Pflanzen hergestellt wurden, sollten Sie versuchen, das Arzneimittel zu Hause zuzubereiten.

    Bevor Sie jedoch etwas mit Atemnot und Herzinsuffizienz trinken, sollten Sie unbedingt Ihren Arzt konsultieren.

    Einige Hausmittel helfen (vorübergehend):

    • Süßholzwurzeln, Minze und Schafgarbe eignen sich hervorragend für die Herstellung von Medikamenten.
    • Mit Wodka infundierte Aloe-Blätter beseitigen schnell Husten und Atemnot. Nehmen Sie einen Teelöffel Aufguss, dann einen Esslöffel Honig und trinken Sie nach einer zehnminütigen Pause ein Glas Tee. Immerhin bleibt der Grund, die Krankheit schreitet weiter voran und muss noch mit der traditionellen Behandlung beginnen. Verzichten Sie nicht auf die Hilfe von Ärzten.
    • Cranberry-Gras, das wie Tee gebraut und getrunken wird, hilft sehr..
    • Sie können Herzdyspnoe mit Tinktur aus Mutterkraut loswerden.

    Ist es möglich zu heilen

    Eine universelle Behandlung der Krankheit gibt es noch nicht. Die Therapie hängt von der Grunderkrankung ab. Aber wie man Atemnot bei Herzinsuffizienz bei akuten und schweren Anfällen beseitigt?

    Ärzte verschreiben:

    • Anxiolytika. Eine Veränderung der Wahrnehmung dieses Symptoms durch den Patienten verringert das Atemversagen.
    • Sauerstoff. Es ist angezeigt für Patienten mit Herzinsuffizienz, die Kurzatmigkeit und Ruhe haben und sogar im Traum.
    • Atemhilfe. Spezielle Belüftungsmasken.

    Dies sind jedoch Hilfsbehandlungsmethoden, und die Hauptbehandlung wird auf dem Gebiet der Herzerkrankungen durchgeführt..

    Was ist im Notfall zu tun?

    Im Falle eines schweren Angriffs werden die erforderlichen Maßnahmen ergriffen, bevor der Krankenwagen eintrifft:

    1. Der Patient sollte sich in einer halb sitzenden Position befinden.
    2. Lösen Sie enge Kleidung und sorgen Sie für frische Luft.
    3. Unter der Zunge Nitroglycerin (nicht mehr als zwei Tabletten mit einer Pause von 7 Minuten).
    4. Es ist ratsam, dass der Patient ein blutdrucksenkendes Mittel einnimmt.

    Nützliche Tipps

    Um das Symptom zu beseitigen, reicht die Einnahme von Medikamenten nicht aus. Sie sollten das Leben aktivieren, richtig auf Stress reagieren, eine Diät einhalten und sich körperlich betätigen. Dem Patienten wird empfohlen:

    • Sich von schlechten Gewohnheiten abzulehnen.
    • Häufige Spaziergänge, vorzugsweise in einem Park oder Wald.
    • Schließen Sie Aktionen aus, die Atemnot hervorrufen.
    • Kleidung sollte die Bewegung nicht einschränken.

  • Medikamente sollten an einer auffälligen Stelle sein (niemand ist gegen Unruhen garantiert).
  • Der Kopf des Bettes sollte um 40 Grad angehoben werden.
  • Kleine Mahlzeiten.
  • Kalorienarme, salzarme Diät erforderlich.
  • Tägliche Druckregelung.
  • Was ist nicht erlaubt:

    • Nimm Flüssigkeiten.
    • Dosierung ändern.
    • Geplanten Tag ignorieren.
    • Schlafen Sie weniger als 8 Stunden.
    • Bleib lange in einem stickigen Raum.

    Dies verzögert die Diagnose und den rechtzeitigen Beginn der notwendigen Therapie. Laufende Herzinsuffizienz droht mit einer gefährlichen Pathologie - Lungenödem.

    Es Ist Wichtig, Sich Bewusst Zu Sein, Vaskulitis